Dany R. Wood Achtung Familienfeier

(59)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 0 Leser
  • 56 Rezensionen
(17)
(17)
(19)
(6)
(0)

Inhaltsangabe zu „Achtung Familienfeier“ von Dany R. Wood

Familienfeiern sind wie Kopfweh. Sie können jeden treffen und sind meist nach ein paar Stunden überstanden. Eva fährt von Berlin in ihr Heimatdorf zum 80. Geburtstag ihrer Oma, wo sie auf die gesamte Sippschaft treffen wird. Inklusive Klatsch und Tratsch, einem liebestollen Onkel und tobenden Tanten. Mit Schrecken denkt sie daran, wieder als einsamer Single an der Kaffeetafel zu sitzen. Doch dann verknallt sie sich während der Zugfahrt in den Schauspieler Sandro und macht ihm ein 'unmoralisches Angebot': Er soll drei Tage lang ihren Freund mimen. Keine leichte Aufgabe, denn daheim warten die lieben Verwandten, die auch so manches zu verbergen haben. Hat die Liebe zwischen Eva und Sandro unter diesen Umständen überhaupt eine Chance? Bei dieser Feier geht es um Geld, Intrigen und Streitigkeiten – eben der ganz normale Wahnsinn wie in vielen Familien.

Humoriges Buch für zwischendurch oder den nächsten Urlaub!

— Stelze74
Stelze74

Stöbern in Comic

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Absolut lesenswert für Frida Kahl Neulinge und Kenner!

bibliotaph

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Achtung Familienfeier: Betreten auf eigene Gefahr" von Dany R. Wood

    Achtung Familienfeier
    dany_r_wood

    dany_r_wood

    "Achtung Familienfeier" wird 1 Jahr alt! Aus diesem Grund werden 20 Bücher (10 Taschenbücher und 10 e-books) verlost. Worum geht es: "DENVER-CLAN" meets "FAMILIE BACKES" Hier geht es zu wie im berühmten "Denver-Clan" - nur ohne Öl. Leider auch ohne Geld! Nach "Limetten retten in Sydney" und "Trauben rauben in Kapstadt"schreibt Dany R. Wood nun aus seiner Heimat. Hirschweiler im Saarland! Also da wo sich Hase und Igel freiwillig vor den nächsten Traktor werfen, um der Tristesse zu entfliehen. Doch genau in dieses kleine Dorf muss Eva, 31, aus Berlin! Denn eine Familienfeier steht an und als Großstadt-Single muss sie sich wieder der nervigen Familie stellen! KLAPPENTEXT: Familienfeiern sind wie Kopfweh. Sie können jeden treffen und sind meist nach ein paar Stunden überstanden. Eva fährt von Berlin in ihr Heimatdorf zum 80. Geburtstag ihrer Oma, wo sie auf die gesamte Sippschaft treffen wird. Inklusive Klatsch und Tratsch, einem liebestollen Onkel und tobenden Tanten. Mit Schrecken denkt sie daran, wieder als einsamer Single an der Kaffeetafel zu sitzen. Doch dann verknallt sie sich während der Zugfahrt in den Schauspieler Sandro und macht ihm ein »unmoralisches Angebot«: Er soll drei Tage lang ihren Freund mimen. Keine leichte Aufgabe, denn daheim warten die lieben Verwandten, die auch so manches zu verbergen haben. Hat die Liebe zwischen Eva und Sandro unter diesen Umständen überhaupt eine Chance? Bei dieser Feier geht es um Geld, Intrigen und Streitigkeiten - eben der ganz normale Wahnsinn wie in vielen Familien. FAMILIE KANN SICH KEINER AUSSUCHEN - VERWANDTSCHAFT LEIDER AUCH NICHT Jetzt Fan bei Facebook werden - bereits über 6.000 haben geliked! https://www.facebook.com/limetten.retten Zu Beachten: Bitte nur bewerben, wenn wirkliches Interesse besteht: Hier schon mal ein Überblick über die Rezension vom letzten Jahr. http://www.lovelybooks.de/autor/Dany-R.-Wood/Achtung-Familienfeier-Betreten-auf-eigene-Gefahr-1124808649-w/ , Bitte Angabe, ob E-book oder Taschenbuch , Bitte Rezension dann bei Amazon einstellen Viel Spaß und Daumen drücken für ein Buch bzw. e-book! Dany R. Wood

    Mehr
    • 290
  • Schreiend komisch, mir aber zu konstruiert.

    Achtung Familienfeier
    LiberteToujours

    LiberteToujours

    01. February 2016 um 13:22

    Von Berlin zurück in die saarländische Kleinstadt zu ihrer Familie. Für Eva ist das immer Stress. Sie hat keine Lust mehr, allein, als Single, aufzutauchen. Als ihr im Zug dann Sandro begegnet, kommt ihr eine durchschlagende Idee. Warum sollte sie den Schauspieler denn nicht dafür bezahlen, ihren Freund zu spielen, wo er ihr doch sowieso gefällt? Vielleicht entwickelt sich daraus ja sogar noch etwas mehr.. Eva als Protagonistin wirkt zwar sympathisch, aber für mich nicht wirklich glaubwürdig. Ich nehme ihr das einfach nicht ab, dass sie SO verzweifelt ist, einen völlig fremden Menschen zu bezahlen, den eigenen Freund zu spielen. Das würde ich keinem Menschen abnehmen. Den Part kann ich aber verschmerzen. Bei humoristischen Romanen muss man manchmal einfach ein bisschen vom Glaubwürdigen weg, um die Geschichte in Gang zu bringen. Dass sie Sandro dann aber die ganze Geschichte über noch hinterher läuft, konnte ich beim besten Willen nicht mehr nachvollziehen. Der war zwar durch und durch authentisch, aber eben auch ein Ekelpaket erster Güte. Arrogant, von sich selbst überzeugt und eigentlich nur heiße Luft. Wer will sowas denn ernsthaft als Freund haben? Eva ist mir letztendlich also schlicht zu naiv. Da war ich ja mitten in der Pubertät schon abgeklärter als sie als erwachsene Frau. Ausgebügelt hat das für mich die Oma der Familie. Ist in solchen Romanen ja oft so, dass die irgendwie spleenig und jung geblieben sind - so auch hier. Aber auch, wenn hier ein Klischee bedient wird, ist es einfach super gemacht. Über die Dame konnte ich durchaus das eine oder andere Mal Tränen lachen. Man muss sich das nur mal vorstellen - die alte Omi, auf dem Trampolin, dass es zum Geburtstag kam. Und dann.. nein, zu viel verrate ich euch nicht. Nur so viel : Natürlich geht es schief. Aber auf eine kolossal komische Art und Weise. Für mich, als ehemalige Saarländerin waren auch die ganzen Anekdoten eine wundervolle Sache. Sie sind halt doch ein eigenwilliges Völkchen und ein bisschen anders. Wood hat das wundervoll auf seine Zeilen gebannt. Jeder, der schon einmal hier war, wird ein bisschen Heimweh bekommen - und alle anderen hoffentlich das Bedürfnis, dieses schöne Fleckchen Erde einmal zu besuchen.  "Achtung Familienfeier" ist komisch, und erfüllt damit vollständig seinen Zweck. Für mich war es nur einfach manchmal ein bisschen zu viel des Guten. Über manche Dinge konnte ich einfach nicht lachen, weil sich einfach zu viele Zufälle angesammelt haben, um authentisch zu wirken. Dennoch hat mir der Roman ein paar schöne Stunden beschert.

    Mehr
  • Familie kann man sich nicht aussuchen

    Achtung Familienfeier
    katze267

    katze267

    Eva lebt in Berlin, zur ständigen Besorgnis ihrer Eltern, die ihre Tochter nicht gern allein in dieser gefährlichen Grosstadt sehen. Doch Eva ist froh, dem beschaulichen Örtchen Hirschweiler mit seinen 3000 Einwohnern und ihere chaotischen Famile entkommen zu sein, auch wenn ihr Berliner Leben nicht ganz so toll läuft. Besonders ihr Single Dasein belastet sie. Da steht der 80 Geburtstag ihrer Grossmutter ins Haus und Eva muss natürlich dorthin, leider ohne Begleitung. Den Spott ihrer Familie fürchtend engagiert sie kurzentschlossen auf der Zugfahrt den Schauspieler Sandro.Als Gegenleistung für das von ihr gekaufte Bahnticket soll er bei der dreitägigen Familienfeier ihren Freund mimen. Damit nehmen sehr kurzweilige Verwicklungen ihren Lauf. Der Vater testet die handwerklichen Fähigkeiten des potentiellen Schwiegersohns, die Mutter fühlt sich zur Schauspielkarriere ermutigt und Eva hat bald ihre Gefühle nicht mehr unter Kontrolle.Und weitere skurile Familenmitglieder tauchen auf. Der Roman ist wirklich witzig geschrieben, alle Charaktere sind originell und detailliert geschildert, die chaotischen Verwicklungen machen richtig Spass beim Lesen. Der Schreibstil ist dem Inhalt angepasst locker und flüssig,dementsprechend leicht zu lesen, eine wunderbare Unterhaltungslektüre, zum Schmunzeln oder herzhaft lachen.

    Mehr
    • 2
    dany_r_wood

    dany_r_wood

    07. January 2016 um 09:02
  • Achtung Familienfeier

    Achtung Familienfeier
    Steph86

    Steph86

    Buchinhalt »Der etwas andere "Denver-Clan"« - nur ohne Öl! Familienfeiern sind wie Kopfweh. Sie können jeden treffen und sind meist nach ein paar Stunden überstanden. Eva fährt von Berlin in ihr Heimatdorf zum 80. Geburtstag ihrer Oma, wo sie auf die gesamte Sippschaft treffen wird. Inklusive Klatsch und Tratsch, einem liebestollen Onkel und tobenden Tanten. Mit Schrecken denkt sie daran, wieder als einsamer Single an der Kaffeetafel zu sitzen. Doch dann verknallt sie sich während der Zugfahrt in den Schauspieler Sandro und macht ihm ein »unmoralisches Angebot«: Er soll drei Tage lang ihren Freund mimen. Keine leichte Aufgabe, denn daheim warten die lieben Verwandten, die auch so manches zu verbergen haben. Hat die Liebe zwischen Eva und Sandro unter diesen Umständen überhaupt eine Chance? Bei dieser Feier geht es um Geld, Intrigen und Streitigkeiten - eben der ganz normale Wahnsinn wie in vielen Familien. Mit Geheimrezepten von Mutti!   Leseeindruck Wieder ein sehr unterhaltsames Buch des Autoren, welches ich lesen durfte. Super herausgearbeitete Charaktere, tolle Story und jede Menge Zündstoff, sorgen für ein tolles Lesevergnügen. Mehr braucht man eigentlich zu diesem Buch auch nicht sagen. 100% Weiterempfehlung und alle Sterne, die ich geben kann.  

    Mehr
    • 2
  • Oma startet durch

    Achtung Familienfeier
    Tulpe29

    Tulpe29

    Eine Katastrophe jagt die nächste, und das gerade vor, zu  und nach Oma Käthes 80. Geburtstag. Manche sind wie mitten aus dem Leben gegriffen, andere so stark übertrieben, dass sie schon wieder dem Nachbarn nebenan oder der eigenen Familie passiert sein könnten. Komisch sind sie allemal. Familie Backes zieht alle Register, jeder bekommt sein Fett weg. Ein unterhaltsames Buch gegen  die gefürchtetetn Winterdepressionen.

    Mehr
    • 2
    dany_r_wood

    dany_r_wood

    27. December 2015 um 20:08
  • Achtung Familienfeier

    Achtung Familienfeier
    hundeliebhaber

    hundeliebhaber

    09. December 2015 um 20:03

    Eva macht sich von Berlin aus auf den Weg ins heimische Saarland, wo der 80. Geburtstag ihrer Oma Käthe gefeiert wird und sämtliche Verwandten zusammenführt. Als Eva den attraktiven Sandro im Zug kennenlernt, wittert sie ihre Chance, nicht als Single im Saarland anzureisen und macht ihm ein "unmoralisches Angebot". Bei der Familienfeier sind Katastrophen vorprogrammiert... Der Titel und der Klappentext haben mir zunächst sehr gut gefallen, da sie eine gute Portion Witz und Unterhaltung versprechen. Der Inhalt steht dem in nichts nach. Der Roman ist durch seinen flüssigen Schreibstil sehr unterhaltsam zu lesen. Außerdem gelingt es dem Autor, dem Leser entsprechende mitschwingende Untertöne zu vermitteln. Die Charaktere sind allesamt mächtig überzogen und stellen jeweils eine bestimmte Position dar. Sie sind sehr authentisch geschildert und haben in meiner Fantasie volle Gestalt angenommen. An Klischees und Vorurteilen, und vor allem dörflicher Naivität fehlt es während der gesamten Geschichte nirgends. Vor allem die naiven Kommentare Evas Mutter und die trockenen Erwiderungen ihres Ehemanns finde ich oftmals sehr gelungen. Die Wortspiele sind treffend platziert und haben bei mir des Öfteren für ein Schmunzeln gesorgt. Allerdings finde ich manche Stellen zu sehr überzogen und war eher genervt als amüsiert. Diese Momente kamen allerdings nicht allzu oft vor. Insgesamt kann ich sagen: Es handelt sich hier um ein amüsantes Buch, das denjenigen ans Herz gelegt werden kann, die über dörfliche Denkmuster und Klischees lachen können.

    Mehr
  • Lustige und kurzweilige Unterhaltung

    Achtung Familienfeier
    MagicMoment

    MagicMoment

    07. December 2015 um 21:33

    Eva lernt auf einer Zugfahrt von ihrer Wahlheimat Berlin zu einer Familienfeier im Saarland den Schauspieler Sandro kennen. Da er seine Fahrkarte nicht finden kann, hilft sie kurzerhand aus. Als Gegenleistung soll er dafür auf der Familienfeier ihren Freund spielen. Hier kommt es zu allerlei komischen und skurillen Situationen, nicht nur für Sandro und Eva, denn auch Evas Familie ist ein wenig speziell… Mir hat dieses Buch gut gefallen. Es ist witzig geschrieben und angenehm zu lesen. Der Humor hat mir überwiegend gut gefallen, einige Stellen sind mir zu übertrieben und den einen oder anderen Gag hat man auch schon an anderer Stelle mal gehört, aber dennoch habe ich mich gut amüsiert. Die Dialoge sind einfach recht locker geschrieben, man hat nicht das Gefühl, dass der Humor erzwungen ist, wie es bei vielen anderen „lustigen“ Romanen der Fall ist. Die Charaktere sind ein wenig eindimensional, so ist die Mutter sehr naiv, schon fast ein wenig dümmlich, die Oma will um jeden Preis jung und locker rüberkommen usw. Aber irgendwie passt das zu diesem Buch ganz gut. Es wirkt eher wie eine Komödie, als wie ein lustiger Roman. Die Geschichte an sich fand ich auch ziemlich originell und ich war immer gespannt, wie Eva und Sandro es wohl schaffen würden, nicht aufzufliegen. Ich würde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.

    Mehr
  • Achtung Familienfeier!

    Achtung Familienfeier
    Kuhni77

    Kuhni77

    07. December 2015 um 11:58

    INHALT: „Der Denver-Clan – nur ohne Öl!“ Familienfeiern sind wie Kopfweh. Sie können jeden treffen und sind meist nach ein paar Stunden überstanden. Eva fährt von Berlin in ihr Heimatdorf zum 80. Geburtstag ihrer Oma, wo sie auf die gesamt Sippschaft treffen wird. Inklusive Klatsch und Tratsch, einem liebestollen Onkel und tobenden Tanten. Mit Schrecken denkt sie daran, wieder als einsamer Single an der Kaffeetafel zu sitzen. Doch dann verknallt sie sich während der Zugfahrt in den Schauspieler Sandro und macht ihm ein „unmoralisches Angebot“. Er soll drei Tage lang ihren Freund mimen. Keine leichte Aufgabe, denn daheim warten die lieben Verwandten, die auch so manches zu verbergen haben. Hat die Liebe zwischen Eva und Sandro unter diesen Umständen überhaupt eine Chance? MEINUNG: Familie Backes ist wirklich keine normale Familie, denn chaotischer kann eine Familie wirklich nicht sein. Eine wirklich lustige Geschichte, in der es um Lügen, Schwarzarbeit und Intrigen geht. Man lernt hier die unterschiedlichsten Charaktere kennen, ihre Macken und Geheimnisse. Ob es der Onkel mit seiner Freundin ist, Tante Christl - die Zicke, oder auch Tante Patricia, die demnächst ihren Prinzen heiraten will. Egas über wenn man etwas liest, es ist immer lustig und chaotisch. Oma Käthe ist mein Favorit und ich freue mich schon mehr von ihr zu lesen. Am Besten haben mir die Szenen im Baumarkt und der Geburtstag gefallen. Die waren einfach nur klasse. Ich freue mich jetzt schon auf den 2. Band und bin wirklich gespannt, wie es weitergeht. Sehr gut gefallen hat mir auch noch, dass am Ende des Buches die Gerichte stehen, die wohl typisch fürs Saarland sind und die wir gerne einmal ausprobieren werden.

    Mehr
  • Einfach gelungen

    Achtung Familienfeier
    nuffel

    nuffel

    28. November 2015 um 14:25

    Titel: Achtung Familienfeier – Betreten auf eigene Gefahr Autor: Dany R.Wood Verlag: Arturo Verlag Erscheinungsjahr: 01.12.2014 Seitenzahl: 320 Seiten ISBN: 3981701607 Format: Taschenbuch Preis: 9,99 Euro Klappentext: Der etwas andere "Denver-Clan"« - nur ohne Öl! Familienfeiern sind wie Kopfweh. Sie können jeden treffen und sind meist nach ein paar Stunden überstanden. Eva fährt von Berlin in ihr Heimatdorf zum 80. Geburtstag ihrer Oma, wo sie auf die gesamte Sippschaft treffen wird. Inklusive Klatsch und Tratsch, einem liebestollen Onkel und tobenden Tanten. Mit Schrecken denkt sie daran, wieder als einsamer Single an der Kaffeetafel zu sitzen. Doch dann verknallt sie sich während der Zugfahrt in den Schauspieler Sandro und macht ihm ein »unmoralisches Angebot«: Er soll drei Tage lang ihren Freund mimen. Keine leichte Aufgabe, denn daheim warten die lieben Verwandten, die auch so manches zu verbergen haben. Hat die Liebe zwischen Eva und Sandro unter diesen Umständen überhaupt eine Chance? Bei dieser Feier geht es um Geld, Intrigen und Streitigkeiten - eben der ganz normale Wahnsinn wie in vielen Familien. Mit Geheimrezepten von Mutti!  Zusammenfassung: Eva eine Ex Saarländerin, die in Berlin lebt und arbeitet, wird zum 80. Geburtstag ihrer Oma Käthe in die alte Heimat eingeladen. Schon auf der mehrstündigen Zugfahrt von Berlin in den Südwesten der Republik kommt es zu den ersten amüsanten Begegnungen mit Menschen, welche auch auf der Reise sind. Eva noch Single fasst den Entschluss, nachdem sie Sandro einem gut aussehenden Schauspieler der ohne Zugticket unterwegs war, kennen gelernt hat. Sie hilft ihm aus der Patsche und angagiert ihn, um sich als ihr neuer Freund vorzustellen. Dadurch kommt es dann später in ihrem Heimatort zu allerlei Verwicklungen. Meinung: Der Einstieg  ist gut gelungen, man kommt sofort in dieses Buch rein und muss schon auf den ersten Seiten schmunzel über das Verhalten von Eva. Was dazu führt, dass man das Buch sofort mit einem lächeln weiter liest. Bei den Figuren ist es so das man bei den beiden Familien es geschafft hat unterschiedlichste Charakter zu vereinen und jeder seinen eigenen Charm hat. Ihr Verhalten und Ansichten sorgen für die perfekt Unterhaltung in den weiteren Verlauf der Geschichte. Der Hauptteil der Geschicht ist sehr toll und mit viel Humor geladen, nur werde ich hier nicht viel zu verraten, weil das sollte man selber erleben und lesen. Allerdings sind viele Situationen dabei die man auf die eine oder andere Weise selber schon in seiner Familie erlebt hat. Das Gefühl während des Lesens ist ganz einfach zu beschreiben, man kann gar nicht anders, als andauerent zu lachen und das Chaos in der Familie zu genießen. Der Schreibstil hat mir sehr sehr gut gefallen und lies sich sehr gut lesen. Er ist geprägt von Humor und Chaos aber genau das brauchte die Geschichte. Zum Ende kann man nur sagen ja es gibt eine Fortsetzung : "Urlaub! Wir sind dann mal fort" Fazit: Eine wirklich chaotische Familiengeschichte – absolut kurzweilig, total verrückt und herrlich unterhaltsam. Eine absolute Kaufempfehlung.

    Mehr
  • Auf die Leber!

    Achtung Familienfeier
    Arun

    Arun

    Achtung Familienfeier: Betreten auf eigene Gefahr - Dany R. Wood Inhalt. Eva eine Exilsaarländerin, die in Berlin lebt und arbeitet, wird zum 80. Geburtstag ihrer Oma Käthe in die alte Heimat eingeladen. Schon auf der mehrstündigen Zugfahrt von Berlin in den Südwesten der Republik kommt es zu den ersten amüsanten Begegnungen mit Menschen, welche auch auf der Reise sind. Eva noch Single fasst den Entschluss, nachdem sie Sandro einem gut aussehenden Schauspieler der ohne Zugticket unterwegs war, aus der Patsche geholfen hat diesen zu engagieren, um ihn ihrer Familie als neuen Freund zu präsentieren. Dadurch kommt es dann später in ihrem Heimatort zu allerlei Verwicklungen. Die Familien Backes und Bohnenberger zusammengesetzt mit Menschen unterschiedlichster Couleur sorgen durch ihr Verhalten und ihre Ansichten für beste Unterhaltung. Meine Meinung. Personen von recht naiv über bauernschlau bis hin zu sehr gewitzt bilden eine Mischung, welche für einige Lacher sorgen. Hier sticht besonders Oma Käthe hervor, der man ihre 80 Jahre nicht anmerkt. Im Zuge der Geburtstagfeier kommt die Verwandtschaft zusammen bei deren Auftritten kein Auge trocken bleibt. Fazit. Eine sehr unterhaltsame Familiengeschichte, die im Saarland spielt, und einen gewissen Lokalkolorit beinhaltet. Situationskomik und Wortwitz sorgen für leichte Unterhaltung mit Lachgarantie.

    Mehr
    • 15
  • Achtung Familienfeier

    Achtung Familienfeier
    jackdeck

    jackdeck

    27. November 2015 um 08:48

    Mit "Achtung Familienfeier" entführt uns Dany R. Wood ins beschauliche Hirschweiler im Saarland. Familie und Verwandtschaft kann man sich nicht aussuchen. Das weiß auch Eva Backes, die demnächst das lebhafte Berlin verlassen muss, um in ihrem saarländischen Heimatdorf den 80. Geburtstag ihrer Oma zusammen mit der ganzen peinlichen Verwandtschaft zu feiern. Die Situation nimmt jedoch eine überraschende Wendung, als Eva während der Zugfahrt den Schauspieler Sandro kennenlernt und ihn kurzerhand dafür engagiert, während des langen Familienwochenendes ihren Freund zu mimen. Nicht ahnend, was für ein verrücktes Wochenende ihm bevorsteht, willigt Sandro schnell ein und macht so mit seiner Anwesenheit das Chaos perfekt! Dieses Buch ist so locker und humorvoll geschrieben, dass man regelrecht durch die Seiten des Buches fliegt. Wer hier an eine langweilige Familienfeier denkt, der liegt völlig daneben. Hier regiert der absolute Wahnsinn. Eine witzige Geschichte über die Familie Backes und Bohnenberger, die besser nicht hätte sein dürfen. Die verschiedenen Charaktere tragen alle dazu bei, dass es immer wieder zu den aberwitzigsten und chaotischen Situationen zwischen den einzelnen Familienmitgliedern kommt. Im Buch gibt es einen Anhang, in dem die Geheimrezepte von „Mutti“ veröffentlicht wurden (die somit ab sofort auch keine Geheimrezepte mehr sind). Wer allerdings das Rezept einer Schwarzwälder Kirschtorte erwartet, der hat sich getäuscht, denn die Rezepte sind allesamt in der saarländischen Küche zu finden. So findet man hier Dibbelabbes (Topfkuchen), Gefilde (Gefüllte Klöße), sowie Mehlknepp („Knöpfe“ aus Mehl). Der Autor bewertet diese Rezepte höchstselbst und vergibt für die Gerichte bis zu 5 Maggiflaschen. Das Buch ist humorig und liest sich ziemlich schnell und locker. Es ist ein gutes Buch für zwischendurch oder den nächsten Urlaub.

    Mehr
  • wie passend

    Achtung Familienfeier
    Siko71

    Siko71

    Der Titel passt wie die Faust auf's Auge. Ein absolut gelungener Roman mit Lachpotential. Ich bin noch "fick und fertig" Eva - ewiger Singel aus Hirschweiler, lebt in Berlin Sandro - alisa Malte Sommer, Schauspieler und Schwiegersohn in Spe Jupp Backs - Vater von Eva und ewiger Nörgler Inge Backs - Mutter von Eva und absoluter Gutmensch Käthe Bohneberg - Großmutter mütterlicherseits von Eva, 80 Jahre Superwomen und im Seniorenchat Katharina_66 Die wichtigsten Personen, neben den anderen Onkeln und Tanten und Kindern. Ich will nicht weiter viel Schreiben. Lest einfach selbst. Wenn es 10 Punkte geben würde ich würde diese geben und noch mehr. Es ist der Brüller.

    Mehr
    • 3
  • So geht es in fast jeder Familie zu...

    Achtung Familienfeier
    frenzelchen90

    frenzelchen90

    26. November 2015 um 14:50

    "Achtung Familienfeier - Betreten auf eigene Gefahr" von Dany R. Wood ist ein Buch, das auf 241 Seiten zeigt, wie nervenaufreibend eine Familienfeier sein kann. Meine Meinung: Durch die unterschiedlichen Eigenschaften und Macken der einzelnen Charaktere liest sich das Buch total locker und man kommt des Öfteren ins Schmunzeln. Besonders Eva, die Hauptperson des Buches, lässt einen durch ihre Naivität ständig mit den Kopf schütteln. Jeder der das Buch liest, kann verstehen, warum Eva Familienfeiern einfach nur anstrengend findet. Aber ist das nicht in jeder Familie so??? Man kennt es ja persönlich, wenn sich einmal im Jahr, z.B. zu Weihnachten, die ganze Familie trifft, es zu Anspannungen kommt. Und so ist es in der Familie Backes auch, nur ein bisschen extremer! Mein Fazit: Sehr unterhaltsam und man ist schon auf die Fortsetzung der Familiengeschichte Backes gespannt. Ein besonderes Highlight sind die Rezepte für die leckeren Gerichte am Ende des Buches, welche während des 80. Geburtstag Oma Käthes auf den Tisch kommen.

    Mehr
  • Achtung Familienfeier

    Achtung Familienfeier
    Booky-72

    Booky-72

    25. November 2015 um 10:45

    Der 80. Geburtstag der Oma steht an und Eva muss von der Großstadt Berlin in ihr Heimatnest im Saarland reisen. Eigentlich hat sie keine Lust auf die übliche Familienrunde, da es immer nur ein Thema gibt: Warum hat die Eva noch keinen Mann, es wird doch mal langsam Zeit. Bisher hatte sie nur Pech mit Männern... Doch dann trifft sie auf der Zugfahrt ins Saarland Sandro, einen Schauspieler, den sie kurzerhand engagiert, für 3 Tage ihren Freund zu spielen. Sie findet ihn sogar nett und verliebt sich schon mal ein bisschen, weiß es nur noch nicht. Aber durch den ultimativen Familientest muss er jetzt durch und die Verwicklungen fangen schon vor der Geburtstagsfeier an. Ein absolut gelungene Familiengeschichte, wie es sie wirklich geben kann, einzelne Szenen etwas überzogen dargestellt, aber genau so ist es! Die einzelnen Charaktere, angefangen von Vater Jupp, dem Dorfpolizisten über Mutter Inge, die sooo gerne selbst Schauspielerin wäre bis hin zum liebestollen Onkel mit thailändischer Freundin und abgedrehter Tante, die marokkanische Prinzessin werden will - da ist die Oma Käthe mit ihren 80 Jahren, die Energy-Drinks zu sich nimmt und sich im Internet-Chat neu verliebt hat, ja noch ganz "normal". Als aufbauende Lektüre vor der nächsten Familienfeier sehr zu empfehlen. 4 Sterne von mir dazu.

    Mehr
  • Aha, so so – der perfekte Familienwahnsinn!

    Achtung Familienfeier
    Danni89

    Danni89

    24. November 2015 um 12:21

    Familie und Verwandtschaft kann man sich nicht aussuchen. Das weiß auch Eva Backes, die demnächst das lebhafte Berlin verlassen muss, um in ihrem saarländischen Heimatdorf den 80. Geburtstag ihrer Oma zusammen mit der ganzen peinlichen Verwandtschaft zu feiern. Die Situation nimmt jedoch eine überraschende Wendung, als Eva während der Zugfahrt den Schauspieler Sandro kennenlernt und ihn kurzerhand dafür engagiert, während des langen Familienwochenendes ihren Freund zu mimen. Nicht ahnend, was für ein verrücktes Wochenende ihm bevorsteht, willigt Sandro schnell ein und macht so mit seiner Anwesenheit das Chaos perfekt! In „Achtung Familienfeier: Betreten auf eigene Gefahr“ von Dany R. Wood darf der Leser über insgesamt 19 Kapitel und 314 Seiten Evas sehr spezielle Familie kennenlernen und sich dabei wirklich herrlich amüsieren! Der Buchrücken verspricht „Zustände wie beim 'Denver Clan' – nur ohne Öl!“ und das trifft es eigentlich ganz gut, wobei ich mich stellenweise noch eher an „Familie Heinz Becker“ erinnert gefühlt habe. Am Ende braucht Familie Backes aber eigentlich gar keinen derartigen Vergleich, denn sie sind für sich schon etwas ganz Besonderes! In dieser Familie ist wirklich alles vorhanden, was eine Familienfeier zu einem absolut extremen Erlebnis machen kann. An dieser Stelle möchte ich aber eigentlich gar nicht viel zu den einzelnen Figuren selbst sagen, denn diese während der Lektüre nach und nach kennenzulernen, hat für mich persönlich einen großen Teil der Unterhaltung ausgemacht, den ich hier nicht schon vorweg nehmen möchte. Es sei nur gesagt, dass die Mischung verschiedener Charaktere wirklich super gelungen ihr Zusammenspiel absolut stimmig, wenn auch total chaotisch ist. Einige mag man vielleicht mehr, andere weniger, aber so ist das nun mal in Familien und auch die Mitglieder der Familie Backes sind da keine Ausnahme, tragen aber dennoch jeder für sich seinen Teil zum ultimativen Familienwahnsinn bei! Die Handlung selbst ist dabei natürlich geprägt von Situationen, die man in Grundzügen bestimmt auch aus der eigenen Familie kennt, die aber – nicht zuletzt eben wegen der sehr speziellen Charaktere – total aus dem Ruder laufen und aufgrund ihrer herrlich überspitzten Darstellung einfach nur zum Lachen sind! Nimmt man nun noch den tollen (von trockenem Humor geprägten) Schreibstil dazu, ist die Unterhaltung wirklich perfekt und ich kann das Buch uneingeschränkt empfehlen – nicht zum ernst nehmen, sondern zum Zurücklehnen, Amüsieren und vielleicht sogar zum Feststellen, dass die eigene Familie noch viel schlimmer sein könnte! Abschließend sei nun nur noch erwähnt, dass die Abenteuer der unverbesserlichen Familie Backes in der Fortsetzung „Urlaub! Wir sind dann mal fort“ sogar noch weitergehen. Fazit: eine wirklich chaotische Familiengeschichte – absolut kurzweilig, total verrückt und herrlich unterhaltsam! 

    Mehr
  • weitere