Neuer Beitrag

dany_r_wood

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

"DENVER-CLAN" meets "FAMILIE HEINZ BECKER"

Hier geht es zu wie im berühmten "Denver-Clan" - nur ohne Öl. Leider auch ohne Geld!


Nach "Limetten retten in Sydney" und "Trauben rauben in Kapstadt"schreibt Dany R. Wood nun aus seiner Heimat. Hirschweiler im Saarland! Also da wo sich Hase und Igel freiwillig vor den nächsten Traktor werfen, um der Tristesse zu entfliehen.

Doch genau in dieses kleine Dorf muss Eva, 31, aus Berlin! Denn eine Familienfeier steht an und als Großstadt-Single muss sie sich wieder der nervigen Familie stellen!


KLAPPENTEXT:

Familienfeiern sind wie Kopfweh. Sie können jeden treffen und sind meist nach ein paar Stunden überstanden.

Eva fährt von Berlin in ihr Heimatdorf zum 80. Geburtstag ihrer Oma, wo sie auf die gesamte Sippschaft treffen wird. Inklusive Klatsch und Tratsch, einem liebestollen Onkel und tobenden Tanten. Mit Schrecken denkt sie daran, wieder als einsamer Single an der Kaffeetafel zu sitzen. Doch dann verknallt sie sich während der Zugfahrt in den Schauspieler Sandro und macht ihm ein »unmoralisches Angebot«: Er soll drei Tage lang ihren Freund mimen. Keine leichte Aufgabe, denn daheim warten die lieben Verwandten, die auch so manches zu verbergen haben. Hat die Liebe zwischen Eva und Sandro unter diesen Umständen überhaupt eine Chance? Bei dieser Feier geht es um Geld, Intrigen und Streitigkeiten - eben der ganz normale Wahnsinn wie in vielen Familien.


FAMILIE KANN SICH KEINER AUSSUCHEN - VERWANDTSCHAFT LEIDER AUCH NICHT


VORSICHT: KRÜMELGEFAHR beim Verzehr von Zimtsternen und Lebkuchen aufgrund LACHANFALL! Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie ihren Buchhändler oder Online-Verkäufer!


Verlost werden 20 Bücher (10 PRINT und 10 e-books)


Jetzt Fan bei Facebook werden


https://www.facebook.com/limetten.retten

Autoren: Dany R Wood,... und 1 weiterer Autor
Bücher: Limetten retten in Sydney,... und 2 weitere Bücher
1 Foto

tamilmk

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das klingt doch mal nach einem humorvollen Buch für die kommende Winterzeit! (In der Vorweihnachtszeit muss man sich ja wirklich sehr häufig mit seiner buckligen Verwandtschaft abgeben) ;)
Im Gewinnfall würde ich bitte eine Printausgabe nehmen.

seschat

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Super humorvolles Cover in grellen Farben.
Die Story ist mir vertraut. Die schrecklich schöne Verwandschaft, wer kennt sie nicht? Und ab einem gewissen Alter wird man immer gefragt, was macht die Familienplanung - einfach nur nervig. Obligatorische Fragen nach Job & Co. folgen jedes Mal, kein Wunder, dass sich Eva den erstbesten Alibifreund besorgt. Mich hat der Klappentext mit reißerischer Überschrift sofort gesprochen, besonders die Anspielung auf Familie Heinz Becker. Ich will, ich muss einfach nur mitlesen (eBook wäre grandios)...

Beiträge danach
692 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Cappuccino-Mama

vor 3 Jahren

Rezension

Trotz technischer Probleme, zig Browserabstürzen und langsamen Internet, versuche ich mein Glück beim Posten der Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Dany-R.-Wood/Achtung-Familienfeier-Betreten-auf-eigene-Gefahr-1124808649-w/rezension/1139882606/

Herzlichen Dank für das Buch. Die Rezi habe ich auch auf FB und bei Amazon veröffentlicht.

Cappuccino-Mama

vor 3 Jahren

Rezension

Cappuccino-Mama schreibt:
Trotz technischer Probleme, zig Browserabstürzen und langsamen Internet, versuche ich mein Glück beim Posten der Rezi: http://www.lovelybooks.de/autor/Dany-R.-Wood/Achtung-Familienfeier-Betreten-auf-eigene-Gefahr-1124808649-w/rezension/1139882606/ Herzlichen Dank für das Buch. Die Rezi habe ich auch auf FB und bei Amazon veröffentlicht.

So ein Mist - bei Amazon kommt ständig die Meldung, so könne die Rezi nicht veröffentlicht werden.

Update: Sooo, jetzt beim 4., 5. oder wasweißichwievielten Versuch ist die Rezi auch bei Amazon veröffentlicht. Die Erleuchtung kam: fick und fertig (zu "obszön").

f*ck - damit hat es auch nicht geklappt, jetzt eben: .... und fertig

Halleluja...

dany_r_wood

vor 3 Jahren

Rezension
@Sabrinaslesetraeume

Hey, schade, dass es dich nicht überzeugt hat, aber dennoch vielen Dank fürs Lesen und Rezensieren!
LG Dany

dany_r_wood

vor 3 Jahren

Rezension
@Cappuccino-Mama

Hey,
erstmal vielen Dank für deine sehr ausführliche Rezension. Super! Ich glaube so viel hat noch niemand geschrieben und super dass Du dir so viele Gedanken darüber gemacht hast!
Die Kritik mit "zu wenig Saar-Dialekt" wird sicherlich bald umgesetzt werden können. Da ich selbst Saarländer bin und wir nur 1 Million Einwohner haben, sind wir nicht soooo selbstbewusst wie die Bayern, die gerne ihre Alpen-Krimis im Dialekt schreiben.
Aber es ist vermerkt und vielen lieben Dank.

LG Dany

Cappuccino-Mama

vor 3 Jahren

Rezension
@dany_r_wood

...ach, ich denke, Angelika Lauriel, die ja ebenfalls Saarländerin ist, hat mit einigen ihrer Büchern auch zur Völkerverständigung zwischen Saarländern und dem Rest Deutschlands beigetragen. Ich würde jedenfalls gerne eine ermittelnde Inge Bean-Mountain kennenlernen. Tut mir leid, dass die Rezi jetzt doch so lange gedauert hat - aber besser spät, als nie. Bei mir dauerte es eben auch mit den Ermittlungen... ;)

Blaustern

vor 2 Jahren

Rezension
Beitrag einblenden

Hier ist meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Dany-R.-Wood/Achtung-Familienfeier-Betreten-auf-eigene-Gefahr-1124808649-w/rezension/1157643709/
Danke, dass ich mitlesen durfte. Ich stelle die Rezi auch noch bei amazon rein.

zitroenchen76

vor 2 Jahren

Eva in Berlin (Kapitel 1-2)
Beitrag einblenden

Mir hat sehr gut gefallen, daß die Danksagung am Anfang des Buches steht. Und diese hat mir schon Lacher bereitet. Aufgrund der Danksagung habe ich mich noch mehr auf das Buch gefreut.

Eva hat allen Grund soweit von ihrer Familie weg zu wohnen. Das Telefonat ist denk ich typisch für viele Familien. Man bleibt halt immer Kind. Das Kopfkino verstehe ich gut, ginge mir auch nicht anders und das aneinander vorbeireden ist auch typisch. Ich habe echt gelacht. Wie soll ich am Telefon nicken???
Die Mutter ist echt klasse!
Ich wäre wohl auch so "doof" und hätte meinem Chef gesagt, daß ich auf eine Familienfeier muß.
Kann man den Kuchen nicht im Saarland backen? Eva kommt doch früh genug - aber auf die Variante kommt man in so einem Moment wohl nicht.

Neuer Beitrag