Dany R. Wood Trauben rauben in Kapstadt

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 34 Rezensionen
(9)
(15)
(11)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Trauben rauben in Kapstadt“ von Dany R. Wood

Wie einsam muss Tina, 39, wohl sein, wenn sie schon zur Paartherapie mit ihrem besten Freund Stefan in eine Klinik in Kapstadt eincheckt? Sie ist auf Liebesentzug um ihren Exfreund zu vergessen, und trifft auf komische Mitpatienten: Elfi, ein Opfer der Schönheitschirurgie, die nicht älter werden will. Und Piet, ehemaliger Pilot, leidet unter zahllosen Ängsten und Neurosen (Flug-, Bindungs- und Todesangst). Doch in der Klinik geht es nicht mit rechten Dingen zu und so starten die Patienten eine verrückte Tour. Dank »Tina Turner« im Gepäck »rollen« sie über die weltbekannte »Garden Route« und erleben jede Menge Abenteuer, die garantiert keiner wieder vergessen wird ...

...wenn Frauen auf Hunden reiten, sich eine alterslose Frau die Lippen aufspritzen lässt und ein Pilot unter Flugangst leidet...

— Cappuccino-Mama

Spritzig wie ein leichter Wein

— Huschdegutzel

Ein Roman mit Höhen und Tiefen, der mich leider nicht ganz überzeugen konnte.

— Buchfan276

Ein mittelmäßiger Roman, der mich leider nicht überzeugen konnte.

— MrsAmy

Und trotzdem war das Buch super, man konnte sich viele Vorgänge bildlich vorstellen und das schaff t nicht jeder Autor.

— trollchen

Die ideale Sommer-Lektüre mit großartigen Charakteren.

— Die-wein

Mein Fazit: Trauben rauben in Kapstadt zeigt, dass man das Leben nicht immer so bierernst nehmen soll.

— Gudrun67

Vier Charaktere, die unterschiedlicher nicht seien könnten, erobern gemeinsam Kapstadt und versuchen zu sich selbst zu finden. Herrlich!

— FlipFlopLady007

Ein witzig, turbulenter Roman. Vier Wochen lang, werden vier chaotische Freunde durch Kapstadt und Umgebung begleitet. Kopfkino pur.

— Gelinde

Eine witzige Truppe erleben unterhaltsame Wochen in Afrika

— esposa1969

Stöbern in Humor

Pommes! Porno! Popstar!

Was erwartet man bei diesem Titel? Sarkasmus, Witz und schwarzer Humor begleiten den Hörer durch die skurrile Geschichte.

kassandra1010

Alles ist besser als noch ein Tag mit dir

Fehlgriff meinerseits, daher abgebrochen. Fleischhauers Stil hat was.

thursdaynext

American Woman

Nicht schlecht, aber das deutsch-amerikanische Sprachengewirr, das wohl für Authenzität sorgen soll, hat mich beim Lesen auf Dauer genervt.

ElkeMZ

Advent, Advent, der Christbaum brennt

lesenswerter bibliophilerAdventskalender, abwechslungsreiche Geschichten zur Weihnacht und einige besondere Extras

katze267

Schnee ist auch nur hübschgemachtes Wasser

Abschalten und geniessen!

Lesezeichen16

Jürgen

Amüsant, durcheinander und manchmal schon nervig - Jürgens Partnersuche ist ein fabelhaftes Strunk-Buch.

HensLens

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Leserunde zu "Achtung Familienfeier: Betreten auf eigene Gefahr" von Dany R. Wood

    Achtung Familienfeier

    dany_r_wood

    "DENVER-CLAN" meets "FAMILIE HEINZ BECKER" Hier geht es zu wie im berühmten "Denver-Clan" - nur ohne Öl. Leider auch ohne Geld! Nach "Limetten retten in Sydney" und "Trauben rauben in Kapstadt"schreibt Dany R. Wood nun aus seiner Heimat. Hirschweiler im Saarland! Also da wo sich Hase und Igel freiwillig vor den nächsten Traktor werfen, um der Tristesse zu entfliehen. Doch genau in dieses kleine Dorf muss Eva, 31, aus Berlin! Denn eine Familienfeier steht an und als Großstadt-Single muss sie sich wieder der nervigen Familie stellen! KLAPPENTEXT: Familienfeiern sind wie Kopfweh. Sie können jeden treffen und sind meist nach ein paar Stunden überstanden. Eva fährt von Berlin in ihr Heimatdorf zum 80. Geburtstag ihrer Oma, wo sie auf die gesamte Sippschaft treffen wird. Inklusive Klatsch und Tratsch, einem liebestollen Onkel und tobenden Tanten. Mit Schrecken denkt sie daran, wieder als einsamer Single an der Kaffeetafel zu sitzen. Doch dann verknallt sie sich während der Zugfahrt in den Schauspieler Sandro und macht ihm ein »unmoralisches Angebot«: Er soll drei Tage lang ihren Freund mimen. Keine leichte Aufgabe, denn daheim warten die lieben Verwandten, die auch so manches zu verbergen haben. Hat die Liebe zwischen Eva und Sandro unter diesen Umständen überhaupt eine Chance? Bei dieser Feier geht es um Geld, Intrigen und Streitigkeiten - eben der ganz normale Wahnsinn wie in vielen Familien. FAMILIE KANN SICH KEINER AUSSUCHEN - VERWANDTSCHAFT LEIDER AUCH NICHT VORSICHT: KRÜMELGEFAHR beim Verzehr von Zimtsternen und Lebkuchen aufgrund LACHANFALL! Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie ihren Buchhändler oder Online-Verkäufer! Verlost werden 20 Bücher (10 PRINT und 10 e-books) Jetzt Fan bei Facebook werden https://www.facebook.com/limetten.retten

    Mehr
    • 702
  • Leserunde zu "Trauben rauben in Kapstadt" von Dany R Wood

    Trauben rauben in Kapstadt

    dany_r_wood

    Die deutsche Antwort auf Sex and the City! (schreibt das OK!-Magazin) INHALT: Wie einsam muss Tina, 39, wohl sein, wenn sie schon zur Paartherapie mit ihrem besten Freund Stefan in eine Klinik in Kapstadt eincheckt? Sie ist auf Liebesentzug um ihren Exfreund zu vergessen, und trifft auf komische Mitpatienten: Elfi, ein Opfer der Schönheitschirurgie, die nicht älter werden will. Und Piet, ehemaliger Pilot, leidet unter zahllosen Ängsten und Neurosen (Flug-, Bindungs- und Todesangst). Doch in der Klinik geht es nicht mit rechten Dingen zu und so starten die Patienten eine verrückte Tour. Dank »Tina Turner« im Gepäck »rollen« sie über die weltbekannte »Garden Route« und erleben jede Menge Abenteuer, die garantiert keiner wieder vergessen wird ... Zur Info: Nach dem Erfolg von "Limetten retten in Sydney" im Sommer 2013 erscheint nun eine neue Geschichte. Das Besondere: Die Facebook-Fans (mittlerweile über 6.000) haben aus 9 Kombinationen den Titel und den Spielort der Handlung bestimmen dürfen! Außerdem durften sie den Hauptdarsteller bestimmen. Tina Essers, 39 Jahre, raucht, trinkt und sucht immer Mr. Right hat mit 48 % ganz klar von 4 Charakteren gewonnen. Daher ist dieses Buch ein interaktives Buch für und von Facebook-Usern, denen das Buch gewidmet ist. "Trauben rauben in Kapstadt" kann gelesen werden, ohne "Limetten retten in Sydney" zu kennen. Beides sind abgeschlossene Geschichten, denn es kommen auch neue Charaktere darin vor! Facebook:https://www.facebook.com/limetten.retten Homepage:www.limetten-retten.de Es werden 15 e-books und 15 Taschenbücher verlost!

    Mehr
    • 510
  • Trauben rauben in Kapstadt

    Trauben rauben in Kapstadt

    Blaustern

    13. November 2014 um 16:18

    Tina ist neununddreißig und in ihrer Beziehung mit Jack läuft es nicht so. Sie bittet ihn um eine Paartherapie, bekommt jedoch eine Abfuhr und zu Weihnachten einen Fön geschenkt. Das ist der ausschlaggebende Punkt, an dem sie das Weite sucht und zur Paartherapie nach Kapstadt mit ihrem besten Freund Stefan fliegt, dem es gerade ganz gut in den Kram passt, um vor seiner Mutter zu fliehen. Mit von der Partie sind Tinas zukünftige Zimmergenossin Elfi, die ein Problem mit dem Alter und schon jede erdenkliche Schönheitstherapie hinter sich hat, und der Pilot Piet, der fortan mit Stefan das Zimmer teilt, und der sich mit Ängsten und Neurosen plagt, wozu sogar die Flugangst zählt. Nicht genug all der skurrilen Gestalten, auch mit der Klinik stimmt etwas nicht. „Trauben rauben in Kapstadt“ ist der 2. Band mit Tina und Stephan und ebenso komisch wie chaotisch. Die Charaktere sind einmalig ausführlich beschrieben, und jeder von ihnen hat seine Eigenarten abbekommen, die kein anderer toppen kann. Selbst das Personal der Klinik passt einfach genial zu den vier verrückten. So kann man sie sich wunderbar vorstellen und fällt von einem Chaos in die nächste witzige Szene, sodass man sich nur den Bauch halten kann vor Lachen. Klar ist es alles überspitzt dargestellt, aber trotzdem ist es lustig. Auf solche Ideen muss man erst einmal kommen und sich noch dazu so gekonnt ausdrücken können. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt, und der Schreibstil ließ sich auch flüssig lesen.

    Mehr
  • Die Hundereiterin, Klitschkos Schwester und Schlauchbootlippen

    Trauben rauben in Kapstadt

    Cappuccino-Mama

    12. November 2014 um 00:41

    Verrückte Handlungen, verrückte Charaktere und viel Humor – genau das, was ich gerne lese. Und in Kapstadt soll es ja landschaftlich sehr schön sein – da begebe ich mich gerne in die Sunshine-Klinik, um mich therapieren zu lassen – oder besser doch, um Tina und ihren Leidensgenossen beizustehen... Das Cover: Wie die sengende Sonne Afrikas, so sticht einem auch dieses quietschgelbe Buch ins Auge. Auf dem Cover sieht man einen Kescher, darin eine blaue Traube samt ihren hellgrünen Blättern. Ein vermeintlicher Aufkleber, der allerdings keiner ist, kündigt eine - Verrückte Reise dank „Tina Turner“ - an. Das Titelmotiv passt sehr gut zur Handlung, und bei Tina Turner handelt es sich nicht um die Hauptperson Tina, sondern... - aber das alles steht ja im Buch. Die Handlung: Die Deutsche Tina Essers hat sich von ihrem Freund getrennt und ihn, seine Kinder und sogar ihr neues Zuhause in Australien verlassen. In Kapstadt möchte die 39jährige zur Rettung ihrer Beziehung eine Paartherapie beginnen – allerdings ohne ihren Partner, dafür aber mit einem Freund, der ebenfalls aus Deutschland kommt. Stefan leidet unter seiner dominanten Mutter und steht kurz vor einem Coming Out. In der Klinik in Südafrika treffen die beiden Freunde auf Elfi, die aus dem Ruhrpott kommt und ihr Altern nicht einfach so hinnehmen will. Daher hat Elfi sich bereits diversen Schönheits-OPs unterzogen. Aber auch der Niederländer Piet hält sich in der Klinik auf. Der Pilot leidet seit einem Vorfall nicht nur unter Höhenangst, sondern auch noch unter diversen anderen Phobien. Und dann geht in der Klinik plötzlich auch noch ein Hausfrauenmörder umher... Meine Meinung: Nach LIMETTEN RETTEN IN SYDNEY hat Autor Dany R. Wood nochmal nachgelegt und seine Protagonistin Tina zum TRAUBEN RAUBEN IN KAPSTADT nach Südafrika geschickt. Auch wenn ich das erste Buch noch nicht gelesen habe, so gelang mir doch problemlos der Einstieg in die Materie. Total skurrile Leute, lauter Verrückte – so denkt man angesichts des kunterbunt zusammengemischten Haufens, der sich im südafrikanischen Kapstadt trifft, um dort in einer Klinik eine Paartherapie zu machen. Doch das Personal der Klinik ist nicht besser. Die russische Empfangsdame Olga, ein echtes Mannsweib (oder doch eher ein Rasseweib?), das problemlos als Schwester der Klitschkos durchgehen könnte, Therapeutin Vivian, und der Arzt, der neben der Paartherapie auch noch gleich Schönheits-OPs durchführt, werfen kein gutes Licht auf diese ominöse Klinik mit den äußerst fragwürdigen Behandlungsmethoden. So werden in der Sunshine-Klinik jede Woche die Karten neu gemischt, was bedeutet, dass sich ein neu gruppiertes Pärchen fortan das Zimmer teilen muss. Da ist zuerst Tina, die Frustrierte, die wirklich kein Fettnäpfchen auslässt – und nicht jeder dicke Bauch bedeutet, dass man auch schwanger ist. Man sollte sich also tunlichst davor hüten, eine noch nicht bewiesene Schwangerschaft in die Weiten des World Wide Web hinauszuposaunen. Die Paartherapie scheint ins Wasser zu fallen, denn mit ihrem Freund ist es inzwischen aus – finito! Der feurige Italiener, mit dem sie in Australien zusammenlebte, hat sich zuweilen als lauwarme Pizza entpuppt, die zwölf- und sechzehnjährigen Kinder haben die 39jährige Tina schikaniert, und der Freund möchte kein weiteres Kind. Die Trennung ist zwar vollzogen, doch muss man deshalb gleich eine bereits gebuchte und bezahlte Paartherapie stornieren? Niemals, denkt sich Tina, schade um das schöne Geld. Und wozu hat man denn eigentlich Freunde!? Doch Stefan, der als Ersatz einspringen soll, hat selbst so seine Probleme, da kann eine Therapie auch ihm nicht schaden. Überhaupt leidet Stefan unter seiner Mutter, die einfach nicht loslassen kann, und die ihn regelrecht verfolgt, sei es auch nur telefonisch. Das schreckt die Damenwelt natürlich ab! Obwohl – Stefan interessiert sich dann doch eher für die Männer. Und eigentlich wäre es nun auch mal an der Zeit, Farbe zu bekennen und sich endlich zu outen. Elfi, die Alterslose aus dem Pott – wie kann man sie beschreiben, ohne ihr zu nahe zu treten (womöglich noch auf ihre stützbestrümpften Beine). Ein Ersatzteillager würden wohl böse Zungen behaupten. Aufgespritzte Schlauchbootlippen, mit denen man weder trinken, noch sprechen kann, dazu eine lange rote Mähne. Alterslos ist Elfi nicht etwa, weil sie sich gut gehalten hätte, sondern vielmehr deshalb, weil man ihr Alter nach diversen Eingriffen nicht mehr schätzen kann. Und ausgerechnet mit Elfi muss Tina sich fortan ein Zimmer teilen – das kann ja heiter werden. Als Elfi dann noch beschließt, in ihrem fortgeschrittenen Alter vor den Traualtar zu treten, nimmt das Chaos seinen Lauf. Und dann ist da noch der Vierte im Bunde: Piet, der vermeintliche Ehemann von Elfi. Doch es stellt sich vielmehr heraus, dass der Niederländer tatsächlich nur eine Internetbekanntschaft von Elfi ist. Beruflich jettete Piet als Pilot um die Welt. Aber nach einem Zwischenfall, der beinahe das Flugzeug zum Absturz brachte, leidet er nun unter extremer Flug-, bzw. Höhenangst. Diese Angst geht so weit, dass er nicht einmal auf der Fensterseite schlafen kann, und zu Fuß den Tafelberg erklimmen erweist sich im Nachhinein als nicht sehr kluge Idee. Und so sitzt Piet in Afrika fest, denn mit dem Schiff kann er den schwarzen Kontinent ebenfalls nicht verlassen, denn da ist ja auch noch seine Angst vor Wasser, sowie viele weitere Ängste. Und so erinnert Piet mich an Adrian Monk aus der Fernsehserie „Monk“. Und natürlich hat Tina nichts besseres zu tun, als Piet mit seinem Rudi-Carrell-Akzent aufzuziehen. Lieber Autor, ich wurde zwar gut unterhalten, aber das mit dem schwäbischen Dialekt üben wir nochmal, gell. Ansonsten gefiel mir vor allem der Anfang des Buches sehr gut, sowie der Schluss. Bei diesem gab der Autor nochmal so richtig Gas, die Ereignisse überschlugen sich regelrecht, die Handlung legte rasant an Tempo zu. Wunderbar skurril, wie sich nun so manches aufklärte, es gab so manche Überraschung und unerwartete Wendung. Und natürlich gab es auch ein Happy End! Gleichzeitig aber ließ der Autor die Möglichkeit offen, eine Fortsetzung zu schreiben. Klar, dass in diesem Buch vieles überspitzt dargestellt wird, doch so manches Buch lebt auch von der Übertreibung – und das ist gut so. Und wer will schon mit der Nachbarin von nebenan auf eine langweilige Kaffeefahrt gehen? Da begleitet man doch lieber diesen bunt zusammengewürfelten Haufen, wenn sie zusammen über die weltbekannte „Garden Route“ fahren und Abenteuer erleben, oder den Tafelberg bezwingen. Dass das Buch sehr humorvoll geschrieben ist, wird schnell klar, denn bereits anhand des unterhaltsam geschriebenen Porträts über den Werdegang des Autors wird klar, was einen erwartet. Der aus dem Saarland stammende Autor machte bereits mit vierzehn Jahren erste Erfahrungen mit der Verlagsbranche - als Zeitungsausträger. Zwanzig Jahre später lebt der Autor in München und hat sich ein Pseudonym zugelegt, denn mit seinem bürgerlichen Namen hätte er wohl nur Zeitschriften-Abos an den Haustüren verkaufen können. Unterteilt ist das Buch in vier Teile – von Woche I bis Woche IV, wobei diese Woche dann nochmals in die einzelnen Wochentage unterteilt ist. Die Kapitel (die einzelnen Wochentage) haben eine angenehme Länge, so dass man immer wieder zwischendurch ein Kapitel lesen kann. Und durch den lockeren Schreibstil lässt das Buch sich zügig lesen. Lediglich einige wenige Passagen bremsten meinen Lesefluss etwas ab. Größtenteils konnte mich das Buch überzeugen. Doch wie es mitunter so ist, gibt es doch einen Frauenhumor und einen Männerhumor, und beides ist nicht immer unbedingt kompatibel. Wobei ich gestehen muss, dass ich doch lachen musste, als Tina auf dem riesigen Hund um den Couchtisch ritt. Fazit: Was ist diese Sunshine-Klinik überhaupt? Eine Schönheitsklinik oder doch eine Klinik für Paartherapien? Meist hat man eher den Eindruck, man würde sich in einer Psychiatrie befinden. Die total skurrilen Protagonisten, die kunterbunt zusammengewürfelt ihre Zeit zusammen in einer Klinik verbringen müssen, dazu eine völlig abgedrehte Handlung, sowie ein schräger Humor, konnten mich größtenteils recht gut unterhalten. Dennoch glich das Buch einer kleinen Achterbahnfahrt mit Höhen und Tiefen, wobei zum Glück die Höhen in der großen Überzahl waren. Daher gibt es von mir eine Leseempfehlung und 4 Sterne.

    Mehr
  • Die Sunshine Klinik hat mehr zu bieten, als erwartet...

    Trauben rauben in Kapstadt

    hannemie

    26. August 2014 um 06:56

    In der Sunshine-Klinik treffen Tina, Stefan, Piet und Elfie aufeinander. Denn alle haben eine Paartherapie gebucht, obwohl sie gar keine Paare sind. Tina hat ihren (Ex-) Freund in Sydney gelassen, weil er keinen Sinn in einer Paartherapie sieht. Also musste ein guter Freund Stefan mit. Und da er sowieso mal wieder auf der Flucht vor dem Klammergriff seiner Mutter ist, passt ihm der Trip ganz gut. Piet hat vor allem Angst, was man sich vorstellen oder auch nicht vorstellen kann und Elfie ist ein echtes Unikat. Sie nutzt den Aufenthalt um die ein oder andere Baustelle an sich zu optimieren. alle vier sind irgendwie schräg drauf und haben ihre kleinen Probleme. Als sie dann aufeinander treffen ist das Chaos perfekt und die Klinik steht Kopf.   Insgesamt eine interessante und amüsante Geschichte der vier Personen. Ich habe mich an vielen Stellen wirklich bestens amüsiert. Besonders das Trauben rauben und Tina´s Phantasien bezüglich einer späteren Karriere haben mir sehr gut gefallen. Ein toller Sommerroman, bei dem kein Auge trocken bleibt.

    Mehr
  • Trauben rauben in Kapstadt

    Trauben rauben in Kapstadt

    Ketty

    Nachdem Tina von ihrem Freund zu Weihnachten einen Föhn geschenkt bekommen hat, überdenkt sie kurzerhand die Beziehung und verlässt ihn Hals über Kopf. Die bereits gebuchte Paartherapie in Kapstadt tritt sie mit ihrem besten Freund Stefan an, der spontan eingesprungen ist. In den 4 Wochen sollen die Paare sich wieder lieben lernen. Doch Stefan und Tina sind ja gar kein Paar, genauso wie ihre Zimmernachbarn Elfi und Piet. Für die 4 soll es dann eine etwas andere Therapie geben. Jeder soll für sich seine Probleme bewältigen und Ängste in den Griff griegen. Der Schreibstil ist locker und mit viel Witz. Alle Charaktere sind übertrieben dargestellt und glänzen mit den außergewöhnlichsten Macken. Tina ist fast 40 und wollte unbedingt ein Kind mit ihrem Jack. Sie ist launisch, benimmt sich meist wie ein bockiges Teenie-Girl, tritt von einem Fettnapf in den nächsten und befindet sich zudem gerade auf Sex-Entzug. Stefan ist dagegen noch fast normal. Er ist in einer Findungsphase und möchte sich von seiner nervenden Mutter trennen. Piet hat Angst vor allem und Elfie meint sie sei eine gute Sängerin die das Zeug zum Star hat. So witzig die Geschichte auch ist, war ich teilweise etwas genervt von den Darstellern. Manchmal war es mir einfach ein bisschen zu übertrieben, obwohl der Autor sich immer wieder was neues hat einfallen lassen und es nicht langweilig wurde. So ganz überzeugen konnte mich das Buch dennoch leider nicht.

    Mehr
    • 3

    Floh

    20. August 2014 um 11:27
  • Mit Tina von Syndey nach Kapstadt zur Paartherapie

    Trauben rauben in Kapstadt

    schafswolke

    Nachdem Tina endlich ihre große Liebe in Australien gefunden hat, droht dieser schon wieder das Aus. Sie beschleßt, dass jetzt nur noch eins helfen kann: eine Paartherapie! Dumm nur, wenn der Partner da nicht mitmachen will. Also geht es für Tina alleine nach Kapstadt zur Einzel-Paar-Therapie. In Kapstadt angekommen trifft Tina sogleich wieder auf skurrile Typen. Aber auch ihr Freund Stefan taucht in Kapstadt auf, das ist nicht zufällig der Fall, denn zu der Paartherapie dürfen eben nur Paare, da muss man als guter Freund ja auch mal einspringen dürfen, In den Therapiestunden treffen Tina und Stefan auf das merkwürdige Pärchen Elfi und Piet, das auch nicht ganz "normal" ist. Und dann passieren auch noch Morde in Kapstadt, aber man wird den Mörder doch wohl ncht persönlich kennen? Tina und Stefan erwartet ein turbulenter Aufenthalt in Kapstadt. Ich habe mich "Limetten retten in Sydney" köstlich amüsiert und war gespannt, ob "Trauben rauben in Kapstadt" mich wieder so zum Lachen bringen würde. Leider war das dann doch nicht so der Fall. Die Geschichte um Tina ist gewohnt chaotisch, aber Tina war doch manchmal sehr anstrengend. Die anderen Figuren waren auch witzig, aber in "Sydney" waren sie mir irgendwie menschlich näher. Das Buch ist chaotisch, witzig und schräg, aber der erste Teil hatte mehr Biss. Von mir gibt es 3,5 Sterne, leider muss ich mich hier aber für eine runde Anzahl an Sternen entscheiden und so werden es 3 Sterne für die Trauben aus Kapstadt.

    Mehr
    • 2

    Floh

    20. August 2014 um 10:45
  • Toller Roman mit Humor

    Trauben rauben in Kapstadt

    Kitty411

    18. August 2014 um 21:00

    Zum Buch: „Trauben rauben in Kapstadt“ von Dany R. Wood ist ein Roman, der am 26.06.2014 im Arturo Verlag erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/o/ASIN/3000456678/lovebook-21  Klappentext: Wie einsam muss Tina, 39, wohl sein, wenn sie schon zur Paartherapie mit ihrem besten Freund Stefan in eine Klinik in Kapstadt eincheckt? Sie ist auf Liebesentzug um ihren Exfreund zu vergessen, und trifft auf komische Mitpatienten: Elfi, ein Opfer der Schönheitschirurgie, die nicht älter werden will. Und Piet, ehemaliger Pilot, leidet unter zahllosen Ängsten und Neurosen (Flug-, Bindungs- und Todesangst). Doch in der Klinik geht es nicht mit rechten Dingen zu und so starten die Patienten eine verrückte Tour. Dank »Tina Turner« im Gepäck »rollen« sie über die weltbekannte »Garden Route« und erleben jede Menge Abenteuer, die garantiert keiner wieder vergessen wird ... Die Story: Ein Jahr nach den Erlebnissen in Sydney treffen Tina und Stefan in Kapstadt erneut aufeinander, als Paar getarnt wollen sie in einer Klinik ihre Probleme aufarbeiten. Sie treffen auf seltsame Mitpatienten, und nach einigen seltsamen Therapievorschlägen beschließen sie zu dritt, das Abenteuer zu suchen. Unterwegs mit einem Mietwagen erleben sie haarsträubende Dinge und jede Menge Chaos, doch vielleicht hilft ihnen das ja, ihre Probleme zu lösen…? Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form verfasst und in mit Datumsangaben überschriebene Kapitel unterteilt. Covergestaltung: Das Cover zeigt Weintrauben mit Blättern in einem Kescher, der Hintergrund ist gelb und über dem Kescher steht in rot der Titel des Buches sowie der Autorenname. Zum Autor: Dany R. Wood, Jahrgang 1978, schrieb 2 Monate am Bondi Beach in Sydney den Roman "Limetten retten in Sydney". Er recherchierte vor Ort nach den besten Locations und baute sie in die Handlung ein.  Dany R. Wood ist Saarländer, lebt in München und studierte in Köln und Sydney Medienwirtschaft.  Mehr unter: https://www.facebook.com/limetten.retten oder http://www.limetten-retten.de/  (Quelle: www.amazon.de) Meine Meinung: Dieser Roman beschert ein amüsantes Wiedersehen mit Tina und einigen ihrer Freunde, ohne dabei eine direkte Fortsetzung zu sein. Man braucht keine Vorkenntnisse, um sich von diesem Buch gefangen nehmen zu lassen. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen, dadurch konnte ich mich schnell in die Geschichte hineinversetzen und war von Tinas Erlebnissen gebannt. Mit viel Witz und Humor schildert der Autor das Geschehen in Kapstadt, so dass die Lektüre ein wahrer Genuss ist. Ein schöner Unterhaltungsroman, der von mir 5 Sterne bekommt.

    Mehr
  • Spritzige Urlaubskomödie

    Trauben rauben in Kapstadt

    kampfsenf

    14. August 2014 um 22:43

    "Trauben rauben in Kapstadt" von Danny R. Wood ist eine spritzige Sommerkomödie, perfekt als Urlaubslektüre geeignet. Die Geschichte spielt -natürlich- in Kapstadt. Hier finden sich 2 "Paare" zu einer Paartherapie ein, die in Wirklichkeit gar keine echten Paare sind. Da in der Klinik aber nur echte Paare aufgenommen werden, tun sich 2 x 2 Pärchen zusammen und checken mit angeblichen Paarproblemen in Kapstadt ein. Der Schwindel fliegt jedoch schnell auf, die verrückte Truppe darf jedoch trotzdem bleiben. Wir lennen Tina kennen, eine Anfangvierzigerin, die sich selbst auf Liebesentzug setzt um ihrem australischen Freund zu vergessen und ihren besten Freund Stefan mit in die Klinik schleppt, der sich gerade in seiner sexuellen Findungsphase befindet. Dann haben wir noch Elfie, die von einer Schönheits OP in die nächste schlittert weil sie partout nicht älter werden will. Piet ist ein Neurotiker, der für alles mögliche eine Phobie entwickelt und den Rest der Truppe damit in den Wahnsinn treibt. Es werden zahlreiche Abenteuer und skurile Situationen durchlebt, die den Leser schmunzeln und auch lachen lassen. Teilweise hat es mich irritiert dass die Erzählweise der Geschichte zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her geswitcht ist. Alles in Allem verdient diese Komödie solide 3 Sterne.

    Mehr
  • Von der Paartherapie rein ins Abenteuer

    Trauben rauben in Kapstadt

    Donauland

    Der Titel „Trauben rauben in Kapstadt“ hat meine Neugier geweckt, denn den vergisst man so schnell nicht, nach dem Klappentext wusste ich, dass mich auch dieses Buch mitreißt. Das Cover ist farbenfroh und passt perfekt zum Rest. Tina, 39, möchte unbedingt endlich ein Kind, doch Jack lehnt jeglichen körperlichen Kontakt ab und sein Weihnachtsgeschenkt, ein Föhn, ist das allerletzte, so reist sie wutentbrannt alleine nach Kapstadt, um ihre Beziehung zu retten, sie beginnt eine Paartherapie in der Sunshine-Klinik, doch wie soll das klappen ohne Jack? So muss ihr bester Freund Stefan herhalten, dieser muss sich aber selbst erst über seine sexuelle Orientierung klar werden. Nicht, dass sie mit Stefan ihr Zimmer teilt, nein, sie hat ein Zimmer gemeinsam mit Elfi, einer Pensionisten, die als Tina Turner-Double auftreten möchte. Was für ein Schock, denn Elfi hat so ziemlich jede Schönheitsoperation hinter sich, sie möchte keines falls älter werden. Stefan bekommt Piet, einem ehemaligen Pilot, der unter vielen Phobien und Neurosen leidet, in sein Zimmer. Auch die Klinik ist ziemlich eigenartig, doch geht hier alles mit rechten Dingen zu? Da ich bereits das Debüt „Limetten retten in Sydney“ von Dany R. Wood gelesen habe, freute ich mich riesig auf den 2. Teil und auf ein Wiederlesen mit Tina und Stefan. Die Protagonisten sind alle detailliert beschrieben, ich konnte sie mir alle bildlich vorstellen. Tina ist chaotisch wie immer und möchte ihren Jack eifersüchtig machen. Stefan möchte sich neu orientiert und von seine Mutter losreißen. Klar Elfi, die nicht älter werden mag, fällt mit ihren Lippen, die keine Sonne, keine Überanstrengung und auch sonst nicht viel vertragen, auf. Der Pilot Piet mit seiner Flugangst noch vielen Neurosen und Ängsten vervollständigt das Quartett. Der Roman beschreibt aber nicht nur die vier Chaoten sondern auch die Klinik und deren Angestellte dort, Olga das Mädchen für alles von Empfangsdame bis zur Tanzlehrerin. Die Therapeutin Vivien und den Klinikchef bringen die vier Neuankömmlinge zur Verzweiflung. Vier Wochen dauert diese verrückte Paartherapie, in denen sie ihre Ängste und Sorgen loswerden sollen, aber ob Basteln und Tanzen da ausreicht? Das klingt ziemlich verrückt aber unterhält den Leser von der ersten Seite an, ich hatte viel Spaß Tina nach Kapstadt zu begleiten und mit dem Quartett den Tafelberg zu bezwingen. Die Garden Route war wirklich abenteuerlich und schweißt sie zusammen. Natürlich gehört auch Trauben rauben dazu. Geschickt und wirklich gut formuliert fand ich die Dialoge, sie lockerten auf und zauberten mir beim Lesen immer ein Lächeln ins Gesicht. Situationskomik kommt hier auf jeden Fall nicht zu kurz. Liest man über ein skurriles Abenteuer folgt gleich das nächste, so fliegt man beim Lesen regelrecht durch das Buch und möchte es gar nicht auf der Hand geben. Dieser humorvolle Roman ist die perfekte Urlaubslektüre, die einem lustige und skurrile Lesemomente bietet.

    Mehr
    • 4
  • Leicht und locker

    Trauben rauben in Kapstadt

    Huschdegutzel

    01. August 2014 um 20:08

    Wie einsam muss Tina, 39, wohl sein, wenn sie schon zur Paartherapie mit ihrem besten Freund Stefan in eine Klinik in Kapstadt eincheckt? Sie ist auf Liebesentzug um ihren Exfreund zu vergessen, und trifft auf komische Mitpatienten: Elfi, ein Opfer der Schönheitschirurgie, die nicht älter werden will. Und Piet, ehemaliger Pilot, leidet unter zahllosen Ängsten und Neurosen (Flug-, Bindungs- und Todesangst). Doch in der Klinik geht es nicht mit rechten Dingen zu und so starten die Patienten eine verrückte Tour. Dank »Tina Turner« im Gepäck »rollen« sie über die weltbekannte »Garden Route« und erleben jede Menge Abenteuer, die garantiert keiner wieder vergessen wird ... Da ich bereits Dany R. Woods Erstling "LImetten retten in Sydney" lesen durfte, war für mich das Wiedersehen mit Tina und Stefan einfach nur schön! Tina ist - falls das möglich ist - noch schräger drauf als vorher und rennt mit ihren oft vorschnell getroffenen Entscheidungen von einem Fettnapf in den nächsten. Stefan hat seine sexuelle Orientierung immer noch nicht gefunden und dass seine Mutter mit seinem Psychiater das Bett teilt, macht die Sache nicht wirklich einfacher für ihn. Die Paartherapie, die den beiden helfen soll, ist genauso verrückt wie die ganze Truppe - denn auch die Mitpatienten  Elfi und Piet sind kein Paar und haben nicht nur ein paar kleine Macken! Dany R. Wodd´s Bücher rufen laut nach Verfilmung: ich hatte immerzu Donatella Versace als Elfi vor Augen....was das lesen umso amüsanter machte! Ich kann als Empfehlung nur sagen: nehmen Sie beide Bücher mit in den Urlaub - am Strand oder am Pool mit einem leckeren Gin Tonic ( den Tina bevorzugen würde....) haben Sie ideale Unterhaltung!

    Mehr
  • Tina in der Paartherapie, zwar ohne Partner, aber dafür mit drei anderen schrägen Typen

    Trauben rauben in Kapstadt

    Buchfan276

    Um ihre Beziehung zu retten, reist Tina nach Kapstadt und beginnt eine Paartherapie in der Sunshine-Klinik. Da beginnt jedoch schon das erste Problem. Tinas Ex Jack ist nicht dabei, und so muss sie ihren besten Freund Stefan, einen Mann, der seine sexuelle Orientierung noch nicht gefunden hat, einschleusen. Dann der nächste Schock: Doppelzimmer. So lernt Tina die das selbsternannte "Tina Turner-Double" Elfi kennen, eine Rentnerin, die sich gerne diversen Schönheitsoperationen unterzieht. Stefan ist mit Piet, einem Ex-KLM-Piloten, der voller Neurosen und Ängste steckt und ziemlich nervig ist, in einem Zimmer. Und so beginnt eine chaotische Geschichte mitten in Südafrika. Mein Eindruck: Leider konnte mich der Roman nicht wirklich überzeugen. Die Handlung ist bis zur Hälfte des Buches eher lang- als kurzweilig und obwohl man mit den Charakteren, die für sich alle ganz sympathisch wirken, langsam vertraut wird, reißt einen das Buch nicht mit. Möglicherweise liegt das an der stark überspitzten Darstellung der Szenen, die zwar lustig sein sollen und es an mancher Stelle auch sind, überwiegend aber eher nerven. Allerdings könnte es auch am Tempus-Wirrwarr liegen, der im Buch auftaucht. So wechselt der Autor gerne zwischen Präsens und Präteritum, und das brachte mich als Leser in meinem Lesefluss öfters mal zum Stolpern. Zum Ende hin nimmt das Buch etwas Fahrt auf, daher auch die drei Sterne und nicht weniger. Insgesamt aber ein Buch, dass lustige und langweilige Momente hat, sprich Höhen und Tiefen. Daher habe ich mich für drei Sterne entschieden.

    Mehr
    • 2

    dany_r_wood

    01. August 2014 um 15:21
  • Wood, Dany R. - Trauben rauben in Kapstadt

    Trauben rauben in Kapstadt

    Emili

    Mich hat auf das Buch der Titel aufmerksam gemacht. Und der bleibt in seiner irrsinnigen Zusammensetzung von Trauben, Kapstadt und Raub, noch länger in Gedächtnis. :-) In dem Roman wird die Geschichte von Tina erzählt. Tina ist unglücklich, 39 Jahre, gescheiterte Beziehung. Um sich Hilfe zu verschaffen, bucht sie einen Aufenthalt in der Klinik in Kapstadt, die auf Probleme von Paaren spezialisiert ist und verspricht den Gescheiterten oder den Problem-beladenen zu helfen. Pech ist nur, dass ausgerechnet zu dem Termin, trennt sich Tina von ihrem italienischen Freund. Also muss ihr guter Freund Stefan herhalten und seine Stelle einnehmen. Aber auch in der Klinik läuft nicht alles wie geplant, schon alleine an der Rezeption könnte man hellhörig  und skeptisch werden... Was ist das denn für eine Anstalt? Aber, nun ja, Tina begibt sich auf das Abenteuer auf dem sie auch andere "Patienten" begleiten. Wie z.B. Elfi, die auf keinen Fall älter werden möchte, Piet, der unter zahlreichen Neurosen und Ängsten leidet... So beginnt das Abenteuer der "Heilung" und Problemlösung... Ein unterhaltsamer und witziger Roman, der in einer flüssigen  Sprache geschrieben ist, was ich für dieser Art von Büchern für sehr wichtig halte. Es ist eine kurzweilige Geschichte, die nach meinem Geschmack einige Längen aufweist. Ich hätte es gerne nicht so ausführlich gelesen, denn wenn man länger bei einer Szenerie verweilt, verliert sich derer Reiz. Aber alles in allem ein kurzweiliger Roman, der unterhält. Die Charaktere der Geschichte sind die tragende Elemente, und meiner Meinung nach gut gelungen: maßlos übertrieben und überspitzt dargestellt, so wie es, meines Erachtens, zu dem Genre passt, dennoch durchaus sympathisch. Mir persönlich hat es Piet angetan. Ein interessanter, doch insgesamt eher mittelmäßiger Roman, den ich nur einer speziellen Gruppe von Lesern empfehlen würde: Leichte und lockere Unterhaltung mit einigen witzigen Szenen, die bestimmt für manche Leser gut für die Urlaubstage geeignet ist.

    Mehr
    • 2

    Floh

    01. August 2014 um 07:54
  • super witzig

    Trauben rauben in Kapstadt

    SLovesBooks

    28. July 2014 um 01:15

    Beschreibung: Wie einsam muss Tina, 39, wohl sein, wenn sie schon zur Paartherapie mit ihrem besten Freund Stefan in eine Klinik in Kapstadt eincheckt? Sie ist auf Liebesentzug um ihren Exfreund zu vergessen, und trifft auf komische Mitpatienten: Elfi, ein Opfer der Schönheitschirurgie, die nicht älter werden will. Und Piet, ehemaliger Pilot, leidet unter zahllosen Ängsten und Neurosen (Flug-, Bindungs- und Todesangst). Doch in der Klinik geht es nicht mit rechten Dingen zu und so starten die Patienten eine verrückte Tour. Dank »Tina Turner« im Gepäck »rollen« sie über die weltbekannte »Garden Route« und erleben jede Menge Abenteuer, die garantiert keiner wieder vergessen wird ... Meine Meinung: Das Buch hat mir insgesamt gut gefallen. Es ist perfekt für den Urlaub. Ein sehr humorvolles buntes Buch, welches einem das ein oder andere Lachen entlocken wird. Die Charakter sind einfach nur klasse. Sie gefallen mir noch viel mehr als ihr Geschichte. Sie sind jeder für sich genommen einzigartig und hat ein ganz spezielles Auftreten, das den Leser immer wieder schmunzeln lässt. Es wurde sehr gut mit Vorurteilen und der gleichen gearbeitet und der Witz kommt sehr gut rüber. Der Sprachstil ist flüssig zu lesen und äußerst witzig geschrieben. Man mag gar nicht mehr aufhören, wenn man sich einmal eingelesen hat. Ich kann dieses Buch mit gutem Gewissen weiter empfehlen. Es ist witzig, teilweise skurril und einfach für jeden geeignet, der gerne humoristische Bücher liest.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks