Daphne Niko Das Rätsel Salomons

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(11)
(7)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Rätsel Salomons“ von Daphne Niko

Erleben Sie ein weiteres spannendes Abenteuer mit Sarah Weston und Daniel Madigan in dieser rasanten, fesselnden Geschichte, welche Sie dieses Mal nach Israel, Saudi-Arabien und Indien entführt. Cambridge Archäologin Sarah Weston und der amerikanische Anthropologe Daniel Madigan arbeiten an der Qaryat al-Fau Ausgrabungsstätte in Saudi-Arabien, als sie eine mysteriöse Schriftrolle geschrieben in Form eines Rätsels finden. Während sie versuchen, die Schriftrolle zu bestimmen und zu entschlüsseln – eine Aneinanderreihung von Katastrophen, darunter ein gewaltiges Feuer –, wird ihre Camp überfallen und die Schriftrolle gestohlen. Sarah und Daniel folgen einer Reihe von Hinweisen, die nach Indien, Jerusalem und in die judäische Wüste führen, wo sie die Wahrheit über die Schriftrolle entdecken: Sie ist eine Art Karte, geschrieben von König Solomon, und führt zu einer alten Handschrift, die eine erstaunliche Offenbarung enthält. Aber Sarah und Daniel sind nicht die einzigen, die nach der alten Schrift suchen. Trent Sacks, ein privilegierter junger Brite, hat viele Jahre damit verbracht und ein Vermögen investiert, um dieses Manuskript zu finden. Der Mann glaubt, dass er der letzte Nachkomme Davids und König Solomons ist, und er wird vor nichts zurückschrecken, die alten Relikte zu sammeln, um der Welt zu beweisen, dass er der wahre Messias ist. Auf ihrer Reise durch die Welt des Okkulten, menschlicher Gier, geopolitischer Konflikte, judäischer Mystik und biblischer Archäologie, finden sich Sarah und Daniel im Wettlauf gegen die Zeit und einen gewaltigen Feind wieder, um eine mächtige alte Nachricht aufzudecken, die explosive Auswirkungen auf das moderne Israel haben könnte. Aber ist die Welt bereit für eine solche Offenbarung?

Spannungsreicher Archäologie-Politthriller, der auch für sich allein gelesen werden kann.

— SaintGermain

Spannende Geschichte

— manuk23

Spannungsgeladener Abenteuerroman ganz nach meinem Geschmack.

— raveneye

Konnte mich nicht wirklich packen, wenige Ansätze zu einem ernstzunehmenden Thriller

— Bücherwurm

spannender Mix aus Abenteuer, Action und Wirtschaftsthriller

— Buchmagie

Zweiter Roman rund um die Archäologin Sarah Weston

— anke3006

Spannungsreicher Archäologie-Politthriller, der auch für sich allein gelesen werden kan

— AdelheidS

Sehr spannende Reise nach Israel. Abenteuer, Archäologie, Religion, Politik, Emotionen,...irgendwie von allem etwas dabei.

— patchwork

Eine spannende Abenteuergeschichte

— Flaventus

Spannend und kurzweilig geschrieben. Nebenbei lernt man etwas Geografie und Geschichte.

— Galladan

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Brut - Sie sind da

Spannend & gruselig! Mir hat die Story richtig gut gefallen!

RebeccaS

Niemals

Wieder eine spannende Story, bin begeistert

Sassenach123

Sie zu strafen und zu richten

Es gab schon spannendere Thriller - da war mehr drin....

reisemalki

Tot überm Zaun

Cosma Pongs und ihre Crew stellen einen schillernden Farbklecks auf der Krimi-Landkarte dar.

Fannie

Bruderlüge

Unglaublich spannend!

faanie

Housesitter

Ein toller Thriller, der mit tiefgründigen Charakteren und einer Basisangst eines jeden Menschen überzeugt. :)

nessisbookchoice

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ein schlechter Dan Brown

    Das Rätsel Salomons

    itwt69

    01. October 2017 um 14:37

    Von dem hochinteressanten Plot hatte ich mir deutlich mehr versprochen. Es war vieles vorhersehbar und leider kam nur phasenweise Spannung auf. Da ist das Original (Dan Brown) bei Weitem besser. Gerade so 2,5 Sterne aufgrund der originellen Geschichte um Judentum und Heiligem Land.

  • Sarah Weston - Teil 2

    Das Rätsel Salomons

    SaintGermain

    14. February 2017 um 16:21

    Erleben Sie ein weiteres spannendes Abenteuer mit Sarah Weston und Daniel Madigan in dieser rasanten, fesselnden Geschichte, welche Sie dieses Mal nach Israel, Saudi-Arabien und Indien entführt. Cambridge Archäologin Sarah Weston und der amerikanische Anthropologe Daniel Madigan arbeiten an der Qaryat al-Fau Ausgrabungsstätte in Saudi-Arabien, als sie eine mysteriöse Schriftrolle geschrieben in Form eines Rätsels finden. Während sie versuchen, die Schriftrolle zu bestimmen und zu entschlüsseln – eine Aneinanderreihung von Katastrophen, darunter ein gewaltiges Feuer –, wird ihre Camp überfallen und die Schriftrolle gestohlen. Sarah und Daniel folgen einer Reihe von Hinweisen, die nach Indien, Jerusalem und in die judäische Wüste führen, wo sie die Wahrheit über die Schriftrolle entdecken: Sie ist eine Art Karte, geschrieben von König Solomon, und führt zu einer alten Handschrift, die eine erstaunliche Offenbarung enthält. Aber Sarah und Daniel sind nicht die einzigen, die nach der alten Schrift suchen. Trent Sacks, ein privilegierter junger Brite, hat viele Jahre damit verbracht und ein Vermögen investiert, um dieses Manuskript zu finden. Der Mann glaubt, dass er der letzte Nachkomme Davids und König Solomons ist, und er wird vor nichts zurückschrecken, die alten Relikte zu sammeln, um der Welt zu beweisen, dass er der wahre Messias ist. Auf ihrer Reise durch die Welt des Okkulten, menschlicher Gier, geopolitischer Konflikte, judäischer Mystik und biblischer Archäologie, finden sich Sarah und Daniel im Wettlauf gegen die Zeit und einen gewaltigen Feind wieder, um eine mächtige alte Nachricht aufzudecken, die explosive Auswirkungen auf das moderne Israel haben könnte. Aber ist die Welt bereit für eine solche Offenbarung? Das Cover ist - wie schon beim ersten Teil - sehr gut gemacht und wirkt mysteriös. Das ähnlich gehaltene Cover zeigt gleich, dass diese Bücher zusammengehören. Der Schreibstil bleibt ebenfalls detailliert und gut, Personen und Orte werden sehr gut dargestellt, obwohl für mich die Kleidung oft zu detailliert beschrieben wurde. Die Charaktere entwickeln sich deutlich weiter, man kann sich immer besser in ihre Geschichte einfinden. Das Buch ist im Großen und Ganzen nach dem Prinzip des 1. Bandes gestrickt - (Bibel-)Archäologie meets Politik, nur die SF-Komponente wurde hier weggelassen. Mir persönlich gefiel "Der zehnte Heilige" etwas besser, darum ziehe ich für dieses Buch einen halben Stern ab - es konnte mich stellenweise nicht ganz so fesseln, wie der erste Teil. Fazit: Spannungsreicher Archäologie-Politthriller, der auch für sich allein gelesen werden kann. Ich freue mich auf eine Fortsetzung, die scheinbar in Theben spielen dürfte. 4,5 Sterne.

    Mehr
  • Das Rätsel Salomons

    Das Rätsel Salomons

    manuk23

    05. January 2017 um 16:11

    Cambridge Archäologin Sarah Weston und der amerikanische Anthropologe Daniel Madigan arbeiten an der Qaryat al-Fau Ausgrabungsstätte in Saudi-Arabien, als sie eine mysteriöse Schriftrolle geschrieben in Form eines Rätsels finden. Während sie versuchen, die Schriftrolle zu bestimmen und zu entschlüsseln – eine Aneinanderreihung von Katastrophen, darunter ein gewaltiges Feuer –, wird ihre Camp überfallen und die Schriftrolle gestohlen. Sarah und Daniel folgen einer Reihe von Hinweisen, die nach Indien, Jerusalem und in die judäische Wüste führen, wo sie die Wahrheit über die Schriftrolle entdecken: Sie ist eine Art Karte, geschrieben von König Solomon, und führt zu einer alten Handschrift, die eine erstaunliche Offenbarung enthält. Aber Sarah und Daniel sind nicht die einzigen, die nach der alten Schrift suchen. Trent Sacks, ein privilegierter junger Brite, hat viele Jahre damit verbracht und ein Vermögen investiert, um dieses Manuskript zu finden. Der Mann glaubt, dass er der letzte Nachkomme Davids und König Solomons ist, und er wird vor nichts zurückschrecken, die alten Relikte zu sammeln, um der Welt zu beweisen, dass er der wahre Messias ist. Auf ihrer Reise durch die Welt des Okkulten, menschlicher Gier, geopolitischer Konflikte, judäischer Mystik und biblischer Archäologie, finden sich Sarah und Daniel im Wettlauf gegen die Zeit und einen gewaltigen Feind wieder, um eine mächtige alte Nachricht aufzudecken, die explosive Auswirkungen auf das moderne Israel haben könnte. Aber ist die Welt bereit für eine solche Offenbarung?(Klappentext)Meine Meinung: Also ich muss sagen ich fand die Geschichte wirklich sehr spannend und abwechslungsreich erzählt. Der Schreibstil war sehr angenehm und leicht verständlich. Irgendwie hat mich das Ganze an Indiana Jones erinnert, was ich aber sehr gut fand. Die Charaktere werden gut beschrieben und man lernt sie im Laufe der Geschichte kennen und lieben. Insgesamt sehr unterhaltsam und auf jeden Fall weiter zu empfehlen.

    Mehr
  • wenig wirklich gute Ansätze

    Das Rätsel Salomons

    Bücherwurm

    13. October 2016 um 22:31

    Was auch immer ich erwartet habe, die Geschichte konnte mich nicht packen."Das Rätsel Salomons" von Daphne Niko las sich für mich wie ein verkappter Liebesroman im Kleid eines Indiana Jones Verschnitt. Ständig sind die Protagonisten in Lebensgefahr, eigentlich schon tot ... und doch gibt es Fortsetzungen, weil sie auferstanden sind. Wie öde.Ich habe wirklich zunehmend Probleme, Menschen, auch Protagonisten eines Romans, ernst zu nehmen, wenn sich diese fortdauernd unreif und kindisch benehmen.Hier beginnt die Geschichte mit einer Grabung, Funden, Überfällen, gefolgt von Bedrohung und Übergriffen mit Raub. Wirklich verstanden und rein gefunden habe ich erst nach über hundert gelesenen Seiten, als eine biblische Geschichte in Vordergrund rutschte. Dazwischen wieder unverständliches Hin und Her, bis es dann wieder um Erdölfunde im Mittelmeer und der politisch brisanten Lage der Bohrung ging.Gelesen als e book, in diesem Falle nicht unbedingt ein Nachteil, da tatsächlich weder Kartenmaterial, noch begleitende Fakten die fiktive Geschichte vertieften, aber in der Danksagung wird dann klar: Die Autorin hat zu einzelnen Themen bei erfahrenen Wissenschaftlern recherchiert, was die unterschiedliche Qualität der einzelnen Kapitel logisch erklärt: Wann immer Fakten, politisch oder Bibel- wissenschaftlich im Fokus standen, zurückgegriffen wurde zu Wissen und Kenntnis, bekam die Geschichte einen interessanten Pepp, nahm Geschwindigkeit auf, wurde logisch und interessant. So beispielsweise auch eine Kletterszene. Aber sobald die Autorin in ihre eigene erfundene Welt driftet, Herzschmerz, emotionaler Wirrwarr, Eifersüchteleien und zwischenmenschlicher Kram, zuzüglich einer wahnhaften Störung, die leider nicht mit Hilfe von Psychologen oder Psychiatern entwickelt wurde, wurde es unglaubwürdig, affig und uninteressant. Und irgendwie bin ich dem Alter der erfundenen Abenteuergeschichten mit Herzschmerz entwachsen. Mich interessieren heute Fakten, Wahrscheinlichkeiten und ermittelte Daten, schade, dass sich die Autorin nicht darauf konzentrierte, es hätte für einen ausgezeichneten Thriller vollkommen gereicht.

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Rätsel Salomons" von Daphne Niko

    Das Rätsel Salomons

    LUZIFER_Verlag

    Wir eröffnen eine spannende Leserunde zu Das Rätsel Salomons von Daphne Niko. Bewerbung für die Leserunde geht bis zum 24.08.2016, Beginn der Leserunde ist der 25.08.2016. Der Verlag stellt 20 E-Books kostenlos zur Verfügung. Allen Rezensenten wird anschließend ein kostenloses Ebook aus dem Verlagsprogramm (frei wählbar) geschenkt. Zum Inhalt:  Erleben Sie ein weiteres spannendes Abenteuer mit Sarah Weston und Daniel Madigan in dieser rasanten, fesselnden Geschichte, welche Sie dieses Mal nach Israel, Saudi-Arabien und Indien entführt.  Cambridge Archäologin Sarah Weston und der amerikanische Anthropologe Daniel Madigan arbeiten an der Qaryat al-Fau Ausgrabungsstätte in Saudi-Arabien, als sie eine mysteriöse Schriftrolle geschrieben in Form eines Rätsels finden. Während sie versuchen, die Schriftrolle zu bestimmen und zu entschlüsseln – eine Aneinanderreihung von Katastrophen, darunter ein gewaltiges Feuer –, wird ihr Camp überfallen und die Schriftrolle gestohlen. Sarah und Daniel folgen einer Reihe von Hinweisen, die nach Indien, Jerusalem und in die judäische Wüste führen, wo sie die Wahrheit über die Schriftrolle entdecken: Sie ist eine Art Karte, geschrieben von König Salomon, und führt zu einer alten Handschrift, die eine erstaunliche Offenbarung enthält. Aber Sarah und Daniel sind nicht die einzigen, die nach der alten Schrift suchen. Trent Sacks, ein privilegierter junger Brite, hat viele Jahre damit verbracht und ein Vermögen investiert, um dieses Manuskript zu finden. Der Mann glaubt, dass er der letzte Nachkomme Davids und König Salomons ist, und er wird vor nichts zurückschrecken, die alten Relikte zu sammeln, um der Welt zu beweisen, dass er der wahre Messias ist.  Auf ihrer Reise durch die Welt des Okkulten, menschlicher Gier, geopolitischer Konflikte, judäischer Mystik und biblischer Archäologie, finden sich Sarah und Daniel im Wettlauf gegen die Zeit und einen gewaltigen Feind wieder, um eine mächtige alte Nachricht aufzudecken, die explosive Auswirkungen auf das moderne Israel haben könnte. Aber ist die Welt bereit für eine solche Offenbarung?

    Mehr
    • 167
  • Rezension zu "Das Rätsel Salomons" von Daphne Niko

    Das Rätsel Salomons

    tigerbea

    09. October 2016 um 12:35

    Das zweite Abenteuer führt die Archäologin Sarah Weston und den Anthropologen Daniel zu einer Ausgrabung nach Saudi-Arabien. Sie finden eine Schriftrolle, die eine Reihe Katastrophen zeigt. Während Sarah und Daniel versuchen, die Schriftrolle zu entziffern, wird das Lager überfallen und die Schriftrolle gestohlen. Sarah und Daniel versuchen alles, um sie wieder in ihren Besitz zu bekommen. Doch sie sind nicht alleine auf der Suche. Ein reicher junger Brite, der glaubt, der letzte Nachfahre Salomons zu sein, will diese Schriftrolle besitzen. Und dafür tut er alles....Auch dieses zweite Abenteuer um Sarah und Daniel ist superspannend. Der Spannungsbogen reicht von der ersten bis zur letzten Seite und schwächelt an keiner Stelle. Die Charaktere sind auch hier wieder toll beschrieben, man erlebt Sarah und Daniel wieder in voller Action und freut sich über das Wiedersehen mit ihnen. Die Action - ja nun, manchmal halt ein wenig übertrieben, aber das gehört halt zum Genre. Da gibt es deutlich krassere Übertreibungen. Mich hat es nicht gestört, sonst hätte ich dies Buch nicht lesen dürfen. Der Schreibst des Autors ist sehr erfrischend flüssig, man kann so durch die Geschichte fliegen. Dies erreicht man halt durch ein gutes Zusammenspiel von Spannung, verständlicher Schreibweise und sympathischen Charakteten. Dies ist Daphne Niko vollstens gelungen!

    Mehr
  • spannender Thriller auf den Spuren König Salomos

    Das Rätsel Salomons

    irismaria

    01. October 2016 um 11:35

    "Das Rätsel Salomons" von Daphne Niko ist nach „Der zehnte Heilige“ der 2. Band der Archäologie-Thriller-Reihe rund um die britische Archäologin Sarah Weston. Die Geschichte beginnt mit einer Ausgrabung in Saudi-Arabien, Qaryat al-Fau. Dort finden Sarah und Daniel eine verschüttete Karawane mit Überresten aus biblischer Zeit. Doch nicht nur die dortigen Nomaden machen Ärger, sondern auch Sarah als Frau wird angefeindet. Als eine Schriftrolle mit Bezug zum biblischen König Salomo auftaucht, überschlagen sich die Ereignisse und es beginnt eine spannende Jagd nach der Wahrheit, bei der verschiedenste Interessengruppen eine Rolle spielen. Wie schon im ersten Teil gibt es viel Action, viel Archäologie und einiges an Tagespolitik. Mir hat das Buch sehr gefallen und ich bin schon gespannt auf den nächsten Teil.

    Mehr
  • Abenteuer und Liebe

    Das Rätsel Salomons

    patchwork

    28. September 2016 um 14:55

    Ich fand diesen Roman sehr interessant, da ich bisher noch keine Romane mit einer ähnlichen Geschichte und Umgebung kenne. Israel, Saudi-Arabien und Indien sind per se schon aufregend. Das Buch ist von Anfang bis Ende spannend. Es gab immer wieder neue Wendungen und sogar Überraschungsmomente, nicht alles war vorhersehbar. Toller Spannungsbogen. Ich kannte den 1.Band nicht, dennoch hatte ich keinerlei Probleme beim Lesen des Romans. Ich würde mich freuen noch ein Roman von dieser Reihe lesen zu dürfen.

    Mehr
  • spannender Mix aus Abenteuer, Action und Wirtschaftsthriller

    Das Rätsel Salomons

    Buchmagie

    27. September 2016 um 13:07

    Rezi zu „Das Rätsel Salomons ein Sarah Weston Abenteuer“ Autorin: Daphne Niko Genre: Mischung aus Abenteuer, Action, Thriller Sonstiges: Band 2 (Vorband „Der zehnte Heilige“) Verlag: Luzifer Klapptext: „Erleben Sie ein weiteres spannendes Abenteuer mit Sarah Weston und Daniel Madigan in dieser rasanten, fesselnden Geschichte, welche Sie dieses Mal nach Israel, Saudi-Arabien und Indien entführt. Cambridge Archäologin Sarah Weston und der amerikanische Anthropologe Daniel Madigan arbeiten an der Qaryat al-Fau Ausgrabungsstätte in Saudi-Arabien, als sie eine mysteriöse Schriftrolle geschrieben in Form eines Rätsels finden. Während sie versuchen, die Schriftrolle zu bestimmen und zu entschlüsseln – eine Aneinanderreihung von Katastrophen, darunter ein gewaltiges Feuer –, wird ihre Camp überfallen und die Schriftrolle gestohlen. Sarah und Daniel folgen einer Reihe von Hinweisen, die nach Indien, Jerusalem und in die judäische Wüste führen, wo sie die Wahrheit über die Schriftrolle entdecken: Sie ist eine Art Karte, geschrieben von König Solomon, und führt zu einer alten Handschrift, die eine erstaunliche Offenbarung enthält. Aber Sarah und Daniel sind nicht die einzigen, die nach der alten Schrift suchen. Trent Sacks, ein privilegierter junger Brite, hat viele Jahre damit verbracht und ein Vermögen investiert, um dieses Manuskript zu finden. Der Mann glaubt, dass er der letzte Nachkomme Davids und König Salomons ist, und er wird vor nichts zurückschrecken, die alten Relikte zu sammeln, um der Welt zu beweisen, dass er der wahre Messias ist. Auf ihrer Reise durch die Welt des Okkulten, menschlicher Gier, geopolitischer Konflikte, judäischer Mystik und biblischer Archäologie, finden sich Sarah und Daniel im Wettlauf gegen die Zeit und einen gewaltigen Feind wieder, um eine mächtige alte Nachricht aufzudecken, die explosive Auswirkungen auf das moderne Israel haben könnte. Aber ist die Welt bereit für eine solche Offenbarung?“ Meinung: Man nehme eine mutige Archäologin, die sich von nix und niemanden aufhalten lässt, mixt einen Indianer-Jones-Stil dazu und sowie  einen Fanatischen Psychopathen und fertig ist ein spannender Mix aus Abenteuer, Action und Wirtschaftsthriller. Konnte die Autorin mich bereits mit ihren ersten Band in den Bahn ziehen ist es ihr hier auch wieder hervorragend gelungen. In einem rasanten Tempo jagt man beim Lesen von einem zum anderen Spannungspunkt und zu keinem Zeitpunkt kommt hier Langeweile auf. Nebenbei erfährt man dann beim Lesen auch noch einige historisch, archäologische, wissenswerte „Neuigkeiten“. Was ich mir hierzu allerdings gewünscht hätte währe am Ende ein Nachwort, damit ich wahre von unwahren Begebenheiten trennen kann. Der Schreibstil ist angenehm, gut verständlich, sehr detailliert und schnell und flüssig zu lesen. Personen und Orte werden sehr gut dargestellt so dass man sich gut in sie hineinversetzten kann. Der Roman ähnelt im Großen und Ganzen dem 1. Band, es gibt einen Bezug zur Bibel, Archäologie tritt gegen Politik an, nur die Sience – Fiktion – Komponente wurde hier weggelassen. So fehlt mir allerdings auch der Bezug zum 1. Band, enthielt er doch ein relativ offenes Ende und ich habe vergeblich auf die Auflösung in diesem Band gewartet. Insgesamt ist der Autorin ein spannungsgeladener Thriller gelungen, der so auch allein gelesen werden kann. Ich freue mich auf eine baldige Fortsetzung der Reihe.

    Mehr
  • Unterhaltsamer Archäologie - Krimi

    Das Rätsel Salomons

    Bella5

    11. September 2016 um 13:28

    " Das Rätsel Salomons " ist der zweite Teil einer Reihe. Obwohl ich Band 1 nicht kenne, hatte ich bei der Lektüre von "Das Rätsel Salomons" keinerlei Verständnisschwierigkeiten, da die Autorin  auf klare und anschauliche Weise erzählt. Die Geschichte, die sie entspinnt, ist auf jeden Fall interessant!  Worum geht's ? "Cambridge - Archäologin Sarah Weston und der amerikanische Anthropologe Daniel Madigan arbeiten an der Qaryat al-Fau Ausgrabungsstätte in Saudi-Arabien, als sie eine mysteriöse Schriftrolle geschrieben in Form eines Rätsels finden. Während sie versuchen, die Schriftrolle zu bestimmen und zu entschlüsseln – eine Aneinanderreihung von Katastrophen, darunter ein gewaltiges Feuer –, wird ihre Camp überfallen und die Schriftrolle gestohlen. Sarah und Daniel folgen einer Reihe von Hinweisen, die nach Indien, Jerusalem und in die judäische Wüste führen, wo sie die Wahrheit über die Schriftrolle entdecken: Sie ist eine Art Karte, geschrieben von König Solomon, und führt zu einer alten Handschrift, die eine erstaunliche Offenbarung enthält. Aber Sarah und Daniel sind nicht die einzigen, die nach der alten Schrift suchen. Trent Sacks, ein privilegierter junger Brite, hat viele Jahre damit verbracht und ein Vermögen investiert, um dieses Manuskript zu finden. Der Mann glaubt, dass er der letzte Nachkomme Davids und König Solomons ist, und er wird vor nichts zurückschrecken, die alten Relikte zu sammeln, um der Welt zu beweisen, dass er der wahre Messias ist. Auf ihrer Reise durch die Welt des Okkulten, menschlicher Gier, geopolitischer Konflikte, judäischer Mystik und biblischer Archäologie, finden sich Sarah und Daniel im Wettlauf gegen die Zeit und einen gewaltigen Feind wieder, um eine mächtige alte Nachricht aufzudecken, die explosive Auswirkungen auf das moderne Israel haben könnte. Aber ist die Welt bereit für eine solche Offenbarung? " Die Autorin Daphne Niko präsentiert eine spannende Geschichte, einen farbenprächtigen Archäologie-Krimi, der auch sprachlich und stilistisch überzeugend ist. Es macht einfach Spass, diesen Roman zu lesen, obwohl es einige genretypische Elemente und leicht vorhersehbare Elemente gibt. Die hochgebildete britische Adelige und Absolventin einer Elite- Universität, die ihr privilegiertes Leben auf der Insel gegen eine gefährliche Mission in der Fremde eintauscht, ist sozusagen ein Topos. Trotzdem habe ich Lust bekommen, auch den Auftaktband der Reihe namens "Der zehnte Heilige" zu lesen.  Fazit: "Das Rätsel Salomons" ist ein spannender Abenteuerroman vor exotischer Kulisse. Genrefans  (und nicht nur diese) dürfen hier getrost zugreifen! 

    Mehr
  • Sarah und Daniel auf den Spuren Salomons

    Das Rätsel Salomons

    anke3006

    10. September 2016 um 16:48

    Cambridge Archäologin Sarah Weston und der amerikanische Anthropologe Daniel Madigan arbeiten an der Qaryat al-Fau Ausgrabungsstätte in Saudi-Arabien, als sie eine mysteriöse Schriftrolle geschrieben in Form eines Rätsels finden. Während sie versuchen, die Schriftrolle zu bestimmen und zu entschlüsseln – eine Aneinanderreihung von Katastrophen, darunter ein gewaltiges Feuer –, wird ihre Camp überfallen und die Schriftrolle gestohlen. Sarah und Daniel folgen einer Reihe von Hinweisen, die nach Indien, Jerusalem und in die judäische Wüste führen, wo sie die Wahrheit über die Schriftrolle entdecken: Sie ist eine Art Karte, geschrieben von König Solomon, und führt zu einer alten Handschrift, die eine erstaunliche Offenbarung enthält. Aber Sarah und Daniel sind nicht die einzigen, die nach der alten Schrift suchen. Trent Sacks, ein privilegierter junger Brite, hat viele Jahre damit verbracht und ein Vermögen investiert, um dieses Manuskript zu finden. Der Mann glaubt, dass er der letzte Nachkomme Davids und König Solomons ist, und er wird vor nichts zurückschrecken, die alten Relikte zu sammeln, um der Welt zu beweisen, dass er der wahre Messias ist. Auf ihrer Reise durch die Welt des Okkulten, menschlicher Gier, geopolitischer Konflikte, judäischer Mystik und biblischer Archäologie, finden sich Sarah und Daniel im Wettlauf gegen die Zeit und einen gewaltigen Feind wieder, um eine mächtige alte Nachricht aufzudecken, die explosive Auswirkungen auf das moderne Israel haben könnte. Aber ist die Welt bereit für eine solche Offenbarung? Die Autorin hat den zweiten Teil wieder sehr spannend gestaltet. Überlieferte Legenden bilden die Grundlage zu dieser Geschichte die den Leser nach Saudi-Arabien, Israel und Indien entführt. Der Erzählstil gefällt mir und es ist sehr temporeich. Auf den dritten Teil darf man gespannt sein.

    Mehr
    • 2
  • Salomons Pläne

    Das Rätsel Salomons

    marielu

    08. September 2016 um 15:50

    Zum Inhalt: Sarah Weston arbeitet zusammen mit Daniel Madigan in Saudi-Arabien an der Quaryat al-Fau Ausgrabungsstätte. Bei einem Ritt in die Wüste machen die beiden eine sagenhafte Entdeckung. Halten Sie wirklich einen Brief König Salomons in den Händen? Welche Bedeutung haben die geschriebenen Passagen? Doch dies herauszufinden ist nicht leicht, denn schon bald wird das Team um Sarah und Daniel sabotiert. Ihre Nachforschungen führen die beiden nach Indien und Israel, Schritt für Schritt offenbart sich ihnen eine fantastische Entdeckung die eine sagenumwobene Geschichte bewahrheiten lässt. Dicht gefolgt von Trent Sacks, der sich als den letzten Nachfahren Davids und König Salomons sieht. Auf seinem Weg zu seinem Ziel, sich als der wahre Messias zu offenbaren, hinterlässt er viele Leichen. Wird es Sarah Weston gelingen, ihn zu stoppen? Meine Meinung: Dies ist der zweite Teil um die Archäologin Sarah Weston (Band 1 Der zehnte Heilige). Da ich Band 1 nicht gelesen habe, kann ich sagen, dass man gut in den 2. Teil hinein findet und nicht unbedingt den Vorgänger gelesen haben muss. Der Schreibstil ist flüssig, jedoch gibt es einige Schreibfehler, die aber nicht großartig den Lesefluss beeinflussen. Interessant vereint die Autorin Daphne Niko Geographie mit den Schriften der hebräischen Bibel und etwaige Legenden, die Konflikte aus der geographischen Geschichte sowie die Gier der Menschen nach dem „Schwarzen Gold“. Das Ganze ist gut recherchiert, die Geschichte in sich schlüssig, trotzdem konnte sie mich nicht ganz mitnehmen. Sarah wurde als starke Einzelkämpferin gezeichnet, aber ich fand sie dennoch etwas blass. Viele vergleichen das Buch mit Lara Croft oder Indiana Jones, zugegeben es geht hier um historische Funde und einen Bösewicht, der gestoppt werden muss. Obwohl viel passiert und Sarah und ihre Gleichgesinnten oft der Gefahr ausgesetzt sind, vermisste ich dennoch die Spannung, vieles war für mich vorausschaubar. Ich würde dieses Buch auf keinen Fall als Thriller bezeichnen, eher einen archäologischen Abenteuerroman. Fazit: Ein gut recherchierter archäologischer Abenteuerroman, der mich leider nicht ganz mitnehmen konnte.

    Mehr
  • Eine spannende Abenteuergeschichte

    Das Rätsel Salomons

    Flaventus

    06. September 2016 um 11:35

    Die englische Archäologin Sarah Weston befindet sich zusammen mit dem amerikanischen Anthropologen Daniel Madigan in Qaryat al-Fau, einer Ausgrabungsstätte in Saudi-Arabien. Zusammen stoßen sie auf eine antike Schriftrolle, deren Inhalt offensichtlich ein salomonisches Geheimnis enthält, das die Welt verändern kann. Ein Geheimnis, das den fanatischen Trent Sacks auf den Plan ruft, der sein Leben den Geheimnissen Salomons gewidmet hat. Es beginnt ein Abenteuer, dass den Leser nach Indien, Saudi-Arabien und Israel entführt. Die Archäologen treten gegen mächtige Großkonzerne an, die den Weltfrieden aufs Spiel setzen. "Das Rätsel Salomons" liest sich fast wie eine Geschichte à la Tomb Raider oder Indiana Jones. Allein, dass Sarah Weston ebenfalls ihre Mutter in jungen Jahren verloren hat und von ihrem Vater großgezogen wurde, scheint eine direkte Parallele zu Lara Croft aufzubauen. Aber nur scheinbar, denn während in der Familie Croft eine starke Bande zwischen Vater und Tochter bestand, so ist das Verhältnis in der Familie Weston sehr eisig. Ein weiterer markanter Unterschied zu anderen Abenteuergeschichten liegt eindeutig darin, dass jegliches mystisches Ereignis wissenschaftlich fundiert präsentiert wird. Sarah Weston ist keine Superheldin, die gegen übernatürliche Kräfte anzutreten hat, sondern ihr Abenteuer ist rein irdischer Natur. So finde ich, dass sich diese Abenteuergeschichte ganz massiv von Tomb Raider und ähnlichem abgrenzt. Es ist eine Geschichte, die der Leser nachvollziehen kann und die zuweilen recht politisch wird, wenn das Pulverfass im Nahen Osten in den Fokus der Geschichte rückt. Das muss aber nicht abschrecken, denn der fesselnde Erzählstil trägt dazu bei, dass es immer spannend bleibt. Teilweise wollte ich das Buch nicht beiseite legen, weil ich wissen wollte, wie es weitergeht. Auch wenn dies der zweite Band einer mehrteiligen Reihe ist, so ist es als eigenständiges Werk verständlich. Es gibt zwar Bezüge zum ersten Band (den ich nicht gelesen habe), die aber kein Unverständnis beim Leser erzeugten. Alles in Allem ein empfehlenswerter Abenteuerroman, den ich uneingeschränkt empfehlen kann.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Indianische Kalenderchallenge 2016/2017"

    Indianisches Horoskop / Geburtstagskalender (Wandkalender immerwährend DIN A3 quer)

    stebec

    Halli Hallo meine Lieben, Vorab: Es handelt sich hier um eine Challenge. Der Kalender kann nicht gewonnen werden!.Wie wir es schon angekündigt haben, möchten kattii und ich euch dieses Jahr auch wieder mit einer Horoskop-Challenge bespaßen. Da wir uns gedacht haben, dass zwei Jahre hintereinander das gleiche Horoskop ziemlich langweilig werden kann, haben wir uns dazu entschlossen dieses Jahr die Chinesischen Sternzeichen durch die Indianischen zu ersetzen. Wir haben auch noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen, damit das Punktesammeln nicht mehr so kompliziert ist, wie letztes Jahr und somit das Lesevergnügen ganz im Vordergrund steht. Außerdem gibt es am Ende der Challenge auch eine Kleinigkeit zu gewinnen. Kommen wir also erstmal zu dem wichtigsten. Die Regeln:1. Wir sammeln diesmal Totems und keine langweiligen Punkte ;)2. Jeden Monat bekommt ihr zwei Aufgaben zu einem Tierkreiszeichen. Die Aufgaben beziehen sich immer auf eine negative und eine positive Charaktereigenschaft. 2.1. Für jede gelöste Monatsaufgabe gibt es ein Totem.3. Zusätzlich bekommt ihr von uns 12 Jahresaufgaben, die ihr über den gesamten Challengezeitraum lösen könnt. Die sind sozusagen eure Joker, falls ihr mal eine Monataufgabe nicht lösen könnt. Diese sind dafür etwas aufwändiger bzw. kniffliger.3.1. Für jede Jahresaufgabe gelöste Jahresaufgabe gibt es ein Totem.4. Denn um am Ende der Challenge in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr mindestens 24 Totems gesammelt haben.5. Gerne könnt ihr die Jahresaufgaben auch zusätzlich lösen. Eure Chance auf den Gewinn beeinflusst das jedoch nicht. 6. Wie auch letztes Jahr bekommt ihr die doppelten Totems, wenn ihr die Monatsaufgaben zu dem Tier löst, was euer Sternzeichen ist. ACHTUNG: Die Jahresaufgaben sind hiervon ausgeschlossen. 7. Eine Rezension oder Kruzmeinung zu den Büchern ist diesmal Pflicht und muss in einem Sammelpost festgehalten werden. Ob ihr diesen in dem Thread erstellt oder doch lieber mit eurem Blog teilnehmen wollt, ist euch überlassen. 8. Die Rezensionen oder Kurzmeinungen müssen immer bis zum 5ten des Folgemonats online sein. 9. Die Monatsaufgaben postet katti immer am 20ten des vorherigen Monats.10. Da noch nachträglich viele Anfragen eingehen. Ist die Anmeldefrist aufgehoben. Man kann jederzeit in die Challenge einsteigen, aber die gelesenen Bücher können nicht nachträglich gezählt werden. Es gelten die Bücher die ab Zeitpunkt der Challenge gelesen wurden.11. Sagt uns bitte bei der Anmeldung, wann ihr Geburtstag habt, damit wir die doppelten Totems nachvollziehen können.12. Wir behalten uns vor jeden Teilnehmer, der drei Monate abwesend war/ist, anzuschreiben und ggf. aus der Challenge auszuschließen.Natürlich interessiert euch auch, was es zu gewinnen gibt:Die Gewinne:1. Ein Überraschungpaket im Wert von 20-30€2. Zweimal einen Buchgutschein im Wert von 10 € von der Bockumer Buchhandlung.Ihr seht wir haben einiges geändert, sodass die Challenge etwas einfach und vielleicht auch attraktiver wird. Wir wünschen euch jetzt erstmal viel Spaß und hoffen, auf eine rege Teilnahme.Fragen können wie immer gerne im dazu vorgesehenen Thread gestellt werden.Die Teilnehmer:Ann-Kathrin Speckmann 07.09.1995 => 8 TotemsBücherwurm 25.06.=> 6 TotemsBuchgespenst 07.01.1981 => 16 TotemsFederzauber 20.06.1982 => 10 TotemsInsider2199 26.03.1968 => 15 Totemsjanaka 02.10.1965 => 14 TotemsJisbon 06.09.1994 => 8 TotemsLadySamira091062 09.10.1962 => 8 Totemslouella2209 22.09.1978 => 17 TotemsPaulamybooksandme 18.04.1993 => 4 Totemssomebody 01.03.1980 => 3 TotemsTatsu 08.10.1988 => 16 Totems

    Mehr
    • 367
  • Ein archäologisch spannender Krimi ,der einen sofort in seinen Bann zieht

    Das Rätsel Salomons

    LadySamira091062

    05. September 2016 um 14:45

    Sarah begleitet David zur  Qaryat al-Fau Ausgrabungsstätte in Saudi-Arabien,einem Land in dem Frauen  nicht gern bei solchen Ausgrabungen gesehen sind.Sie muss sich den Respekt der Arbeiter  hart erarbeiten.David geht  dort auf Abstand,was Sarah an seinen Gefühlen zweifeln läßt und was  noch zu einigen Problemen führen wird. Als die beiden  einen  aufsehen erregenden Fund machen  fangen  kurz darauf die  ersten  Unfälle an .Während Sarah der  hin zu gezogenen  Kunsthistorikerin skeptisch gegenüber steht  gibt David Dinge preis ,die von entscheidender Wichtigkeit sind .Mehrere Mordanschläge werden verübt und Sarah und David haben alle Hände voll zu tun  um Leib und Leben sowie die gefundenen Kunstschätze zu hüten.Mit Trent Sacks tritt ein  Psychopath erster Klasse   auf ,bei dem sich einem die Haare aufstellen.Er geht für seine Ziele über Leichen .Wird es den beiden gelingen  Sacks von seinem irrwitzigen Plan ab zu halten ?Nach dem Buch  Der zehnte Heilige ist dies ein weiterer archäologisch spannender Krimi ,der einen sofort in seinen Bann zieht.Der Autorin gelingt es wunderbar Kunst und Kultur mit Spannung und  Grusel zu verbinden  zu einem wirklich interessanten Buch ,dessen Bezug zur Realität  doch sehr nahe ist.So mach t Krimi lesen wirklich Spass ! Ich freue mich schon auf weitere Werke aus der Feder dieser tollen Autorin.

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks