Daphne Niko Der zehnte Heilige

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 21 Rezensionen
(15)
(11)
(3)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der zehnte Heilige“ von Daphne Niko

DER ZEHNTE HEILIGE - Gold-Gewinner der Florida Book Awards! DER ZEHNTE HEILIGE erzählt von der gefährlichen Reise der Archäologin Sarah Weston aus der schroffen äthiopischen Wüste auf die Straßen von Paris, London und Texas. Sie riskiert alles auf ihrer Suche nach der Entzifferung einer längst vergessenen Prophezeiung, die den Planeten vor einer brutalen, drohenden Katastrophe retten kann. Doch ist die Wahrheit den Preis wert, den sie zahlen muss? Cambridge Archäologin Sarah Weston macht eine ungewöhnliche Entdeckung in den Bergen des alten äthiopischen Königreiches von Aksum: ein versiegeltes Grab mit Inschriften in einem obskuren Dialekt. Sie versucht die Inschrift zu entziffern und die Identität des Mannes zu ermitteln, der dort beigesetzt wurde, dabei entdecken sie und ihr Kollege, der amerikanische Anthropologe Daniel Madigan, ein tödliches Geheimnis. Hinweise führen Sarah und Daniel nach Addis Abeba und die Klöster von Lalibela. In einer unterirdischen Bibliothek entschlüsseln sie Prophezeiungen über die letzten Stunden der Erde von einem Mann, den die koptischen Mystiker als "Zehnten Heiligen" verehren. Ein Brief aus dem 14. Jahrhundert beschreibt die katastrophalen Ereignisse, die zum Untergang der Welt führen sollen, und leiten Sarah nach Paris, wo sie ein weiteres Teil des alten Puzzles findet. Mit ihren Entdeckungen kommt Sarah einer weltweiten Verschwörung auf die Schliche und riskiert ihr eigenes Leben auf der Suche nach der ganzen Wahrheit.

Hat mich sehr überrascht und ist besser als erwartet.

— darkangel88
darkangel88

Hat mich von der ersten Seite an Überzeugt.

— raveneye
raveneye

Ein Mix aus Mystery-Abenteuer-Roman und Öko-Thriller, Letzteres traf nicht ganz meinen Geschmack (****)

— Insider2199
Insider2199

Die erste Hälfte des Buches (im Indiana Jones-Stil) hat mir besser gefallen als der Rest; ich kann dieses Buch absolut nur weiterempfehlen.

— SaintGermain
SaintGermain

Spannungsgeladener Einstieg in die Welt von Sarah. Eine Mischung aus Lara Croft und Indiana Jones.

— Galladan
Galladan

Ein spannender Mix aus Abenteuer-, Action- und Wissenschaftsthriller mit sympathischen Figuren und vielseitigen Settings.

— chuma
chuma

gelungene Mischung aus Indianer Johns und Dan Bronws „Da Vinic Code“

— Engel1974
Engel1974

Spannend, kurzweilig, intelligent geschrieben ... ich warte sehnsüchtig auf eine Fortsetzung.

— Alexliest
Alexliest

Leider konnte mich das Buch nur in der ersten Hälfte überzeugen.

— Thaliomee
Thaliomee

Rasanter Historienthriller mit guten Ideen und spannenden Wendungen.

— leucoryx
leucoryx

Stöbern in Krimi & Thriller

Die gute Tochter

Thriller nein, dennoch ein sehr interessantes Familiendrama voller Überraschungen.

MissRichardParker

AchtNacht

Recht spannender Einblick in menschliche Abgründe ... trotzdem fehlte mir manches Mal dieses "Fitzek-Lese-Feeling"

Somaya

Durst

Super

HexeLilli

Death Call - Er bringt den Tod

Hart, Härter, Carter

Irrenmagnet

Der Totensucher

Spannung pur, ab der ersten Seite, aber alles schon mal da gewesen

Frau-Aragorn

Oxen. Das erste Opfer

Ein Agententhriller mit Luft nach oben, weil es erst im letzten Drittel richtig spannend und actionreich wird.

DieLeserin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Überraschend

    Der zehnte Heilige
    darkangel88

    darkangel88

    16. August 2017 um 15:05

    Erst hielt ich es für eine langweiligen Schinken über Ausgrabungen und viel über die Geistlichen.  Aber es hat mich komplett überrascht mit einer unerwarteten Wendung. Nach dem Prolog der als Einstieg etwas unklar war und kein Sinn ergab ging es flüssiger vom Lesen her. Nach einigen Kapiteln hat mich das Buch voll und ganz in den Bann gezogen. Die Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet und umschrieben. Nur einige Passagen haben mich gestört wie ein Absprung aus einem startenden Flugzeug mit wenigen Verletzungen überstanden hat. Ziemlich unlogisch. Ansonsten ist das Buch spannend und fesselnd. Ich fand es am Ende echt klasse.

    Mehr
  • Abenteuer a la Indiana Jones, nein nicht wirklich...

    Der zehnte Heilige
    Isar-12

    Isar-12

    28. October 2016 um 07:59

    Mit der Erwartung einen Touch von "Indiana Jones" hier zu finden, ging ich an das Buch heran. Doch diese musste ich schnell begraben. Die Geschichte läuft in zwei Handlungssträngen, zum einen in der Antike mit Gabriel und zum anderen in der Gegenwart rund um Sarah Weston. Trotz guter Ansätze kam aber nie ein richtiger Spannungsbogen auf und die Autorin konnte mich als Leser auch nicht richtig einfangen. Zu sehr zog sich dabei die Geschichte. Erst erleben wir kapitelweise das Leben von Gabriel, um dann letztendlich sein Sterben einfach kurz und bündig abzuhaken. Auch für Sarah als Protagonistin konnte ich mich nicht richtig erwärmen. Zu wechselhaft in ihrem Charakter ist sie mal die sture, eigensinnige Frau, dann wieder das ganze Gegenteil. Als dann die Geschichte einen totalen Wandel bzgl. Zeitreisenden und Endzeitszenario genommen hat, empfand ich das Ganze nur noch als übertrieben. Irgendwie wurde mir einfach zu viel in einen Roman gepackt. Hier wäre weniger mehr gewesen.

    Mehr
    • 8
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    01. October 2016 um 18:18
  • Ein Mix aus Mystery-Abenteuer-Roman und Öko-Thriller

    Der zehnte Heilige
    Insider2199

    Insider2199

    29. September 2016 um 21:50

    Ein Mix aus Mystery-Abenteuer-Roman und Öko-Thriller Die in Athen, Griechenland geborene Autorin, mit vollständigem Namen Daphne Nikolopoulos, ist Journalistin, Autorin, Herausgeberin und selbsternannte moderne Nomadin, die den größten Teil der letzten zwei Jahrzehnte damit verbracht hat, die Welt zu bereisen. Als ehemalige Reiseschriftstellerin und Abenteurerin hat sie entfernte Flecken auf sechs Kontinenten besucht, von denen viele ihre Romane inspiriert haben. Sie besitzt eine besondere Leidenschaft für Wüsten und das Nomadenleben und hat viel Zeit bei den verschiedenen Stämmen in Afrika und Asien verbracht. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Süd-Florida. Der vorliegende Roman ist ihr 2012 erschienenes Debüt und gewann die Goldmedaille der Florida Book Awards. Zum Inhalt: Die Archäologin Sarah Weston macht in den Bergen des alten äthiopischen Königreiches von Aksum eine Entdeckung, nämlich ein versiegeltes Grab in einer Höhle voller Inschriften. Mit ihrem Kollegen, dem amerikanischen Anthropologen Daniel Madigan, gelingt ihr die Entschlüsselung: bei dem Toten handelt es sich um Gabriel, den „Zehnten Heiligen“, der in die Zukunft sehen konnte. Seine Prophezeiungen sollen die Welt vor dem Untergang retten. Meine Meinung: Der Roman beginnt sehr spannend mit einer sympathischen Heldin als Abenteuer-Roman im Stile von Indiana Jones und einem Sub-Plot, der die Geschichte von Gabriel erzählt, der in der Wüste von Beduinen gefunden und in deren Gemeinschaft aufgenommen wird: auch diese Nebenstory hat mir sehr gut gefallen, weil sie ein sehr anschauliches und authentisches Bild der Wüstenbewohner zeichnet – da merkt man ganz klar, dass die Autorin Vieles selbst erlebt hat und weiß, wovon sie spricht. Doch der Mid-Point liest sich dann plötzlich wie eine Auflösung am Ende, es entsteht ein tiefer Einschnitt und das Tempo der Story flacht ab, ja es schleichen sich auch etliche Wiederholungen ein. Ich fragte mich an dieser Stelle unwillkürlich, was nun noch kommen soll, wo doch die Hauptfrage beantwortet war. Und es stellt sich heraus, dass das Genre sich plötzlich zum Öko-Thriller wandelt, denn nun ist die Heldin nicht mehr als Archäologin tätig, sondern macht sich auf, die Welt vor dem Untergang zu retten, während man ihr und ihrem Freund Daniel nach dem Leben trachtet. Einerseits ergibt sich diese Wandlung zwar aus dem Thema, denn die Inschriften stellen sich als Prophezeiungen heraus, die Wandlung ist also durchaus logisch, aber mir hat dieser Genre-Wechsel dennoch nicht so gut gefallen, vielleicht einfach auch nur deswegen, weil Öko-Thriller nicht unbedingt mein Lieblingsgenre sind. Fazit: Die erste Hälfte ein Mystery-Abenteuer-Roman, wie ich ihn liebe, die zweite Hälfte leider ein Öko-Thriller, der nicht ganz meinen Geschmack getroffen hat – dafür ziehe ich einen Stern ab. Ansonsten lesenswert!

    Mehr
  • Sarah Weston - Teil 1

    Der zehnte Heilige
    SaintGermain

    SaintGermain

    09. September 2016 um 16:55

    DER ZEHNTE HEILIGE - Gold-Gewinner der Florida Book Awards! DER ZEHNTE HEILIGE erzählt von der gefährlichen Reise der Archäologin Sarah Weston aus der schroffen äthiopischen Wüste auf die Straßen von Paris, London und Texas. Sie riskiert alles auf ihrer Suche nach der Entzifferung einer längst vergessenen Prophezeiung, die den Planeten vor einer brutalen, drohenden Katastrophe retten kann. Doch ist die Wahrheit den Preis wert, den sie zahlen muss? Cambridge Archäologin Sarah Weston macht eine ungewöhnliche Entdeckung in den Bergen des alten äthiopischen Königreiches von Aksum: ein versiegeltes Grab mit Inschriften in einem obskuren Dialekt. Sie versucht die Inschrift zu entziffern und die Identität des Mannes zu ermitteln, der dort beigesetzt wurde, dabei entdecken sie und ihr Kollege, der amerikanische Anthropologe Daniel Madigan, ein tödliches Geheimnis. Hinweise führen Sarah und Daniel nach Addis Abeba und die Klöster von Lalibela. In einer unterirdischen Bibliothek entschlüsseln sie Prophezeiungen über die letzten Stunden der Erde von einem Mann, den die koptischen Mystiker als "Zehnten Heiligen" verehren. Ein Brief aus dem 14. Jahrhundert beschreibt die katastrophalen Ereignisse, die zum Untergang der Welt führen sollen, und leiten Sarah nach Paris, wo sie ein weiteres Teil des alten Puzzles findet. Mit ihren Entdeckungen kommt Sarah einer weltweiten Verschwörung auf die Schliche und riskiert ihr eigenes Leben auf der Suche nach der ganzen Wahrheit. Das Cover ist sehr gut gemacht, es passt sehr gut zum Thema und lädt sofort ein, das Buch in die hand zu nehmen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut. Die Protagonisten und Orte sind sehr gut beschrieben, sodass man sie sich gut vorstellen kann. Das Buch besteht aus 2 Handlungssträngen, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben. Als ich den Klappentext des Buches las, erwartete ich eigentlich einen "Kirchen-Krimi" (wie es meine Frau immer nennt). Doch damit ist es weit gefehlt, denn letztendlich wird der Leser mit einem Öko-SF-Abenteuer-Thriller der Extraklasse belohnt. Das Buch strotzt vor Überraschungen und Spannung, auch wenn das eine oder andere auch etwas vorhersehbar ist. Die erste Hälfte des Buches (im Indiana Jones-Stil) hat mir etwas besser gefallen als der Rest, trotzdem kann ich dieses Buch absolut nur weiterempfehlen und ich freue mich schon auf Teil 2 - Das Rätsel Salomons.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Indianische Kalenderchallenge 2016/2017"

    Indianisches Horoskop / Geburtstagskalender (Wandkalender immerwährend DIN A3 quer)
    stebec

    stebec

    Halli Hallo meine Lieben, Vorab: Es handelt sich hier um eine Challenge. Der Kalender kann nicht gewonnen werden!.Wie wir es schon angekündigt haben, möchten kattii und ich euch dieses Jahr auch wieder mit einer Horoskop-Challenge bespaßen. Da wir uns gedacht haben, dass zwei Jahre hintereinander das gleiche Horoskop ziemlich langweilig werden kann, haben wir uns dazu entschlossen dieses Jahr die Chinesischen Sternzeichen durch die Indianischen zu ersetzen. Wir haben auch noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen, damit das Punktesammeln nicht mehr so kompliziert ist, wie letztes Jahr und somit das Lesevergnügen ganz im Vordergrund steht. Außerdem gibt es am Ende der Challenge auch eine Kleinigkeit zu gewinnen. Kommen wir also erstmal zu dem wichtigsten. Die Regeln:1. Wir sammeln diesmal Totems und keine langweiligen Punkte ;)2. Jeden Monat bekommt ihr zwei Aufgaben zu einem Tierkreiszeichen. Die Aufgaben beziehen sich immer auf eine negative und eine positive Charaktereigenschaft. 2.1. Für jede gelöste Monatsaufgabe gibt es ein Totem.3. Zusätzlich bekommt ihr von uns 12 Jahresaufgaben, die ihr über den gesamten Challengezeitraum lösen könnt. Die sind sozusagen eure Joker, falls ihr mal eine Monataufgabe nicht lösen könnt. Diese sind dafür etwas aufwändiger bzw. kniffliger.3.1. Für jede Jahresaufgabe gelöste Jahresaufgabe gibt es ein Totem.4. Denn um am Ende der Challenge in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr mindestens 24 Totems gesammelt haben.5. Gerne könnt ihr die Jahresaufgaben auch zusätzlich lösen. Eure Chance auf den Gewinn beeinflusst das jedoch nicht. 6. Wie auch letztes Jahr bekommt ihr die doppelten Totems, wenn ihr die Monatsaufgaben zu dem Tier löst, was euer Sternzeichen ist. ACHTUNG: Die Jahresaufgaben sind hiervon ausgeschlossen. 7. Eine Rezension oder Kruzmeinung zu den Büchern ist diesmal Pflicht und muss in einem Sammelpost festgehalten werden. Ob ihr diesen in dem Thread erstellt oder doch lieber mit eurem Blog teilnehmen wollt, ist euch überlassen. 8. Die Rezensionen oder Kurzmeinungen müssen immer bis zum 5ten des Folgemonats online sein. 9. Die Monatsaufgaben postet katti immer am 20ten des vorherigen Monats.10. Da noch nachträglich viele Anfragen eingehen. Ist die Anmeldefrist aufgehoben. Man kann jederzeit in die Challenge einsteigen, aber die gelesenen Bücher können nicht nachträglich gezählt werden. Es gelten die Bücher die ab Zeitpunkt der Challenge gelesen wurden.11. Sagt uns bitte bei der Anmeldung, wann ihr Geburtstag habt, damit wir die doppelten Totems nachvollziehen können.12. Wir behalten uns vor jeden Teilnehmer, der drei Monate abwesend war/ist, anzuschreiben und ggf. aus der Challenge auszuschließen.Natürlich interessiert euch auch, was es zu gewinnen gibt:Die Gewinne:1. Ein Überraschungpaket im Wert von 20-30€2. Zweimal einen Buchgutschein im Wert von 10 € von der Bockumer Buchhandlung.Ihr seht wir haben einiges geändert, sodass die Challenge etwas einfach und vielleicht auch attraktiver wird. Wir wünschen euch jetzt erstmal viel Spaß und hoffen, auf eine rege Teilnahme.Fragen können wie immer gerne im dazu vorgesehenen Thread gestellt werden.Die Teilnehmer:Ann-Kathrin Speckmann 07.09.1995 => 8 TotemsBücherwurm 25.06.=> 6 TotemsBuchgespenst 07.01.1981 => 16 TotemsFederzauber 20.06.1982 => 10 TotemsInsider2199 26.03.1968 => 15 Totemsjanaka 02.10.1965 => 14 TotemsJisbon 06.09.1994 => 8 TotemsLadySamira091062 09.10.1962 => 8 Totemslouella2209 22.09.1978 => 17 TotemsPaulamybooksandme 18.04.1993 => 4 Totemssomebody 01.03.1980 => 3 TotemsTatsu 08.10.1988 => 16 Totems

    Mehr
    • 367
  • Eintauchen in eine geheimnisvolle Welt

    Der zehnte Heilige
    Galladan

    Galladan

    04. September 2016 um 15:25

    Der zehnte Heilige: Thriller (Erster Band der Sarah Weston Reihe) von Daphne Niko, erschienen im Luzifer Verlag am 10. August 2016. Die Archäologin Sarah Weston folgt einem Einheimischen in die Berge des alten äthiopischen Königreiches von Aksum um dort nach Artefakten Ausschau zu halten. Dort entdeckt sie mehr oder weniger durch Zufall ein Kreuz welches sie dort nicht erwartet hat. Da die Universität für die sie eigentlich graben soll inzwischen etwas, sagen wir ungehalten ist ob der langen Grabungsdauer ohne Erfolge, schicken sie ihr, sozusagen als Aufpasser Daniel Madigan, einen populären amerikanischen Anthropologen. Der kommt Sarah recht schnell auf die Schliche und begleitet sie in die Nebengrabung. Sie finden eine Kiste mit einem Toten darin und die Höhle in der er liegt ist in einem für die Gegend ungewöhnlichen, alten Dialekt beschrieben. Sarah und Daniel sind einem Geheimnis auf die Spur gekommen, welches sie in Lebensgefahr bringt. In diesem ersten Band der Reihe lernen wir Dr. Sahra Weston und ihren Begleiter Daniel Madigan kennen. Sarah ist eine Mischung aus Lara Croft und Indiana Johnes aber mit Gefühlen und einer verkorksten Kindheit im englischen Adel. In verschiedenen Handlungsstraengen begleiten wir Sahra und Daniel oder einen geheimnisvollen Mann mit dem Namen Gabriel der verletzt von Nomaden gefunden wird. Der sehr spannend geschriebene Roman lässt keine Wünsche offen. Flüssig geschrieben und mit zwei interessanten Handlungsstraengen fliegt man nur so durch die Seiten und dabei lernt man auch noch dieses oder jenes aus der Geschichte fremder Kulturen kennen.

    Mehr
  • Der zehnte Heilige

    Der zehnte Heilige
    Engel1974

    Engel1974

    „Ich bin Gabriel, einer von Dreien, die nackt bis auf die Wahrheit entkommen sind. Wir sahen das Abscheuliche, das Ende aller Ende. Hört mich an. Es wird kommen.“  (Zitat aus dem Roman)   „Der zehnte Heilige“ ist ein Thriller von Daphne Niko.   Autoreninfo: Daphne Nikoloponlas ist Journalistin, Autorin und Herausgeberin. Sie wurde in Athen (Griechenland) geboren und zog im Teenageralter in die USA.   2012 gewann sie mit "Der zehnte Heilige“ die Goldmedaille der Florida Book Awards.   Inhalt: Es gibt zwei Erzählstränge, auf der einen Seite die Archäologin Sarah Weston, die in Äthiopien auf eine versiegelte Grabkammer mit Innenschriften stößt. Alles deutet darauf hin, das es sich dabei um den „10. Heiligen“ und einer längst vergessenen Prophezeiung handelt. Bei der Entschlüsselung stößt sie auf eine angekündigte apokalyptische Prophezeiung, die die Erde für immer auslöschen wird.   Ein weiteres Puzzleteil führt sie nach Paris zu einem Brief aus dem 14. Jahrhundert. Leider macht sie sich mit ihrer Suche auch Feinde, denn jemand versucht mit allen Mitteln die Wahrheit zu verschleiern und schreckt auch vor Mord nicht zurück.   Auf der anderen Seite wird die Geschichte von Garbriel erzählt. Er wurde schwer verletzt in der Wüste aufgefunden und verbringt seitdem sein Leben bei den „Wüstenbewohnern“.     Meinung:  Der Autorin ist ein sehr spannender Roman gelungen, der sich nicht nur sehr schnell liest, sondern mich von der ersten Seite an gefesselt und in den Bann gezogen hat. Er erinnert mich an eine Mischung aus Indianer Jons und Dan Browns „Da Vinci Code“   Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft wurden sehr anschaulich und bildlich verbunden und so haben mich die Schicksale der Charaktere sehr bewegt. Von Anfang an wurde die Spannung kontinuierlich aufgebaut, so das es zum Ende hin kaum noch auszuhalten war. Seite um Seite habe ich verschlungen und konnte zum Schluss gar nicht mehr aufhören zu lesen.   In Kürze: Schreibstil: Fesselnd von der ersten Seite an, so ließt sich der Roman auch schnell und flüssig   Charaktere: Bewegend, authentisch, sehr realistisch   Inhalt: Zieht den Leser von der ersten Seite an in den Bann. Erinnert an eine Mischung aus Indianer Jons und Dan Browns „Da Vinci Code“   Fazit: Gelungene Mischung aus Indianer Johns und Dan Bronws „Da Vinic Code“

    Mehr
    • 2
  • Gibt es einen zehnten Heiligen, der das Ende der Welt voraussah?

    Der zehnte Heilige
    Alexliest

    Alexliest

    24. January 2016 um 08:19

    Daphne Niko hat mit Der Zehnte Heilige ein spannendes, kurzweiliges und sehr ansprechendes Werk geschaffen. 2 Handlungsstränge, bei denen man sich anfangs fragt, was sie miteinander zu tun haben, werden sehr gekonnt zusammengeführt und man muss beim Lesen ein wenig auf seine Fingernägel achten, damit man sie nicht alle vor nervöser Spannung zerkaut ;-) Ja, Sarah ist ein wenig überzeichnet - und ja, natürlich kommt sie filmreif aus so mancher brenzligen Situation. Aber so muss das in einem Abenteuerbuch. Übersteigerter Realismus wäre so einer Geschichte in meinen Augen abträglich. Daphne Niko bedient, was man als Kinobesucher sehen wollte.  Ich kann das Buch allen Lesern uneingeschränkt weiterempfehlen, die gute Abenteuerromane zu schätzen wissen. Hoffentlich gibt es bald mehr von dieser Autorin zu lesen.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
    kubine

    kubine

    08. January 2016 um 17:04
  • Leserunde zu "Der zehnte Heilige" von Daphne Niko

    Der zehnte Heilige
    LUZIFER_Verlag

    LUZIFER_Verlag

    Wir eröffnen eine spannende Leserunde zu Daphne Nikos Thriller DER ZEHNTE HEILIGE. Der Roman ist Gold Gewinner des Florida Book Adwards.  Der Verlag stellt 20 E-Books kostenlos zur Verfügung. Allen Rezensenten wird anschließend ein kostenloses Buch aus dem Verlagsprogramm (frei wählbar) geschenkt. Die Bewerbungsrunde läuft bis zum 25.10.2015. Start der Leserunde ist der 28.10.2015.  Inhalt:  DER ZEHNTE HEILIGE erzählt von der gefährlichen Reise der Archäologin Sarah Weston aus der schroffen äthiopischen Wüste auf die Straßen von Paris, London und Texas. Sie riskiert alles auf ihrer Suche nach der Entzifferung einer längst vergessenen Prophezeiung, die den Planeten vor einer brutalen, drohenden Katastrophe retten kann. Doch ist die Wahrheit den Preis wert, den sie zahlen muss? Cambridge Archäologin Sarah Weston macht eine ungewöhnliche Entdeckung in den Bergen des alten äthiopischen Königreiches von Aksum: ein versiegeltes Grab mit Inschriften in einem obskuren Dialekt. Sie versucht die Inschrift zu entziffern und die Identität des Mannes zu ermitteln, der dort beigesetzt wurde, dabei entdecken sie und ihr Kollege, der amerikanische Anthropologe Daniel Madigan, ein tödliches Geheimnis. Hinweise führen Sarah und Daniel nach Addis Abeba und die Klöster von Lalibela. In einer unterirdischen Bibliothek entschlüsseln sie Prophezeiungen über die letzten Stunden der Erde von einem Mann, den die koptischen Mystiker als "Zehnten Heiligen" verehren. Ein Brief aus dem 14. Jahrhundert beschreibt die katastrophalen Ereignisse, die zum Untergang der Welt führen sollen, und leiten Sarah nach Paris, wo sie ein weiteres Teil des alten Puzzles findet. Mit ihren Entdeckungen kommt Sarah einer weltweiten Verschwörung auf die Schliche und riskiert ihr eigenes Leben auf der Suche nach der ganzen Wahrheit. Die Autorin: Daphne Nikolopoulos ist Journalistin, Autorin, Herausgeberin und selbsternannte moderne Nomadin, die den größten Teil der letzten zwei Jahrzehnte damit verbracht hat, die Welt zu bereisen.

    Mehr
    • 282
  • Starker Anfang mit leider verwirrendem Ende

    Der zehnte Heilige
    Thaliomee

    Thaliomee

    25. December 2015 um 20:27

    Das Buch beginnt spannend, denn der Prolog deutet vieles an, lässt aber noch mehr Fragen zurück. Das erste Kapitel beginnt dann mit der Archäologin Sarah Westen, einer selbstbewussten Frau, die eine Ausgrabung in Äthiopien leitet. Ein Einheimischer erzählt ihr von einem Grab, dass Sarah auf eigene Faust untersucht. Dabei entdeckt sie eine merkwürdige Inschrift und Hinweise auf eine alte Legende. Aber ihre Forschungen werden beobachtet und so wird sie genötigt, ihre Grabungen abzubrechen. Gleichzeitig bekommt die Einzelkämpferin Sarah einen Kollegen: Den gutaussehenden Daniel Madigan, der ihr nicht geheuer ist. Obwohl sie nicht weiß, ob sie Daniel vertrauen kann, kämpfen sie bald gemeinsam gegen eine Vertuschung des Geheimnisses. Die Geschichte um das Grab wird abwechselnd aus der Perspektive Sarahs und der eines Gabriel, dessen Identität lange unklar bleibt. Während Sarah und Daniel Abenteuer bestehen und in allerlei Widrigkeiten geraten, erfahren wir mehr über Gabriel und seine Geschichte. Der Aufbau ist durchaus gelungen und vor allem die erste Hälfte des Buches ist überzeugend und spannend geschrieben. Danach wurde es mir ein wenig zu phantasievoll und wirr. Allerlei übernatürliche (oder vermeintlich wissenschaftliche) Erklärungen tauchen auf und Sarah rettet die Welt quasi im Alleingang. Der spannende Archäologie-Thriller wandelt sich in eine Ansammlung politischer, ökologischer und fiktionaler Verflechtungen, die ich so nicht erwartet hätte und die auch nicht zum Buch passen wollen. Für mich war die Spannung damit zum Ende hin nicht mehr da, obwohl ich die ersten Kapitel regelrecht verschlungen habe. Vielleicht hat die Autorin zu viel in dieses Buch hineinpacken wollen, weniger wäre für mich eindeutig mehr gewesen.

    Mehr
  • ein gutes Debüt

    Der zehnte Heilige
    trinity315

    trinity315

    16. December 2015 um 15:30

    Also erstmal möchte ich nochmal sagen wie sehr ich mich gefreut habe an der leserunde teilnehmen zu dürfen. Es war für mich eine neue Erfahrung und hat sehr viel Spaß gemacht. Ich möchte gar nicht allzu viel zum Inhalt sagen, denn jeder kann die Kurzbeschreibung lesen. Normalerweise bin ich kein Fan solcher Bücher, aber dieses hier hat mich wirklich sehr überrascht. Die Personen waren mir von anfang an sympathisch und ich fande es toll wie aus anfangs 2 Geschichten dann doch eine gemeinsame geworden ist. Die beschreibenden der Umgebung sind so geschrieben das man es sich wirklich bildlich vorstellen kann. Man fühlt mit den Personen mit und als es in den letzten Kapiteln dann an Fahrt aufgenommen hatte, konnte ich mich nicht mehr davon losreißen. Ein wirklich gelungenes Buch mit einer spannenden Geschichte die auch im nachinein zum nachdenken anregt.

    Mehr
  • Eine Archäologin auf gefährlicher Mission...

    Der zehnte Heilige
    Queenelyza

    Queenelyza

    13. December 2015 um 01:20

    Im antiken äthiopischen Königreich Aksum entdeckt Archäologin Sarah Weston ein versiegeltes Grab mit unbekannten Inschriften. Während sie gemeinsam mit ihrem Kollegen Daniel Madigan versucht, diese Inschriften zu entziffern, entdeckt sie ein Geheimnis, das sie nicht nur an andere Orte führt, sondern sie auch in Gefahr bringt. Wer war der geheimnisvolle Mann, der dort beerdigt liegt? Und warum ist bereits in einem Brief aus dem 14. Jahrhundert vom Untergang der Welt die Rede? Fast zu spät entdecken die beiden die gewaltige Verschwörung, die hinter all dem steckt... Wahrend ich zu Beginn noch dachte, eine Art weiblichen Indiana Jones auf der Suche nach Bestätigung vor mir zu haben, wurde ich von Kapitel zu Kapitel mehr in den Sog des Buches gezogen. Dabei muss ich dazu sagen, dass in dem Buch zwei Geschichten, die zu  zwei verschiedenen Zeiten spielen, parallel erzählt werden - und die zweite, also nicht Sarahs Geschichte, hat einen Gutteil dazu getan, dass ich dran geblieben bin. Denn die Ereignisse in diesen Kapiteln sind so packend und spannend, dass sie gut auch ein eigenes Buch hätten bilden können. Über diesen spannenden Erzählstrang kam ich so nach und nach auch Sarah und Daniel näher, und je mehr sich die beiden Geschichten miteinander verwoben, um so mehr mochte ich die Geschichte und die verschiedenen Personen. Wenn ich wirklich erzählen würde, was genau mich an dem Buch so begeistert hat, würde ich leider spoilern, was natürlich nicht geht. Aber die Wendungen, die sich die Autorin hat einfallen lassen, gefallen mir gut, auch wenn sie nicht ganz neu waren - und hier stimmte einfach alles. Viel Abenteuer, eine Heldin, die manchmal Superkräfte zu haben scheint, ein wenig Romantik, Situationskomik, Gefahr nicht zu knapp, die Fremdheit ferner Länder und eine Auflösung, die in meinen Augen einfach sehr gelungen ist - was will man denn mehr? Ich fand dieses Buch einfach großartig, pures Popcornkino zum Lesen und Genießen! Und wer war nochmal dieser Indiana Jones?!

    Mehr
  • spannendes Debüt mit unerwarteten Wendungen...

    Der zehnte Heilige
    Ayda

    Ayda

    06. December 2015 um 15:51

    Inhalt: In der der zehnte Heilige von Daphne Niko geht es um die Cambridge-Archäologin Sarah Weston ,die sich mit ihrem Forschungsteam in den Bergen von Aksum im Norden Äthiopiens befindet. Als sie in einer Höhle eine scheinbar unendeckte Grabkammer mit sog. Inschriften entdeckt,ahnt sie noch nicht in was für ein Wespennest sie tritt. Mit ihrem Kollegen Daniel versucht sie das Rätsel um diese Schriften zu lösen und merkt schnell,dass sie Gegner hat,die alles dran setzen ihre Pläne zu verwerfen. Ihre Reise führt sie bis nach Paris und Texas und kommt einer gefährlichen Verschwörung auf die Schliche... Klappentext: DER ZEHNTE HEILIGE erzählt von der gefährlichen Reise der Archäologin Sarah Weston aus der schroffen äthiopischen Wüste auf die Straßen von Paris, London und Texas. Sie riskiert alles auf ihrer Suche nach der Entzifferung einer längst vergessenen Prophezeiung, die den Planeten vor einer brutalen, drohenden Katastrophe retten kann. Doch ist die Wahrheit den Preis wert, den sie zahlen muss? Cambridge Archäologin Sarah Weston macht eine ungewöhnliche Entdeckung in den Bergen des alten äthiopischen Königreiches von Aksum: ein versiegeltes Grab mit Inschriften in einem obskuren Dialekt. Sie versucht die Inschrift zu entziffern und die Identität des Mannes zu ermitteln, der dort beigesetzt wurde, dabei entdecken sie und ihr Kollege, der amerikanische Anthropologe Daniel Madigan, ein tödliches Geheimnis. Hinweise führen Sarah und Daniel nach Addis Abeba und die Klöster von Lalibela. In einer unterirdischen Bibliothek entschlüsseln sie Prophezeiungen über die letzten Stunden der Erde von einem Mann, den die koptischen Mystiker als "Zehnten Heiligen" verehren. Ein Brief aus dem 14. Jahrhundert beschreibt die katastrophalen Ereignisse, die zum Untergang der Welt führen sollen, und leiten Sarah nach Paris, wo sie ein weiteres Teil des alten Puzzles findet. Mit ihren Entdeckungen kommt Sarah einer weltweiten Verschwörung auf die Schliche und riskiert ihr eigenes Leben auf der Suche nach der ganzen Wahrheit. Meine Meinung: Der zehnte Heilige ist ein Debütroman der Journalistin/Autorin Daphne Nikolopiulos. Da ich immer sehr neugierig auf neue Autoren/innen bin und der Inhalt sowie das Cover mich auf Anhieb angesprochen haben, bedanke ich mich sehr beim LUZIFER-Verlag das Buch lesen zu dürfen. Obwohl ich eine etwas andere Vorstellung der Thematik hatte,wurde ich nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist sehr schön,flüssig und spannend zu lesen. Für ein Debüt wirklich toll! Man ist von der ersten Seite an sofort in der Erzählung und kann sich die Szenen bildhaft vorstellen. Es gibt zwei Erzählstänge auch zwei Zeitebenen,einmal die von einem Mann namens Gabriel(Vergangneheit),der durch die Wüste zieht und die von Sarah (Gegenwart). Natürlich wird relativ schnell klar,dass die beiden Erzählstränge miteinannder in Bezug stehen. Sarah ist eine junge, mutige und ehrgeizige Frau,die weiß was sie will und ihren Weg geht. Dabei begibt sie sich auch ganz schön in Gefahr. Die Autorin hat hier die Themen Action,Geschichte sowie und Wirtschafts-/Umweltkritik in einem Buch zu thematisieren. Darauf war ich erstmal garnicht eingestellt,ich dachte es ist ein Verschwörungsthriller,aber trotzdem hat es mir gut gefallen,denn sie interessante Themen miteinander verwoben,die auch aktuellen Bezug haben,wie wir mit unserer Welt umgehen. Ich habe es an manchen Stellen etwas als langatmig empfunden,bis es dann wieder rasant weiterging und ich am Ende in einem Rutsch gelesen habe. Somit hatte das Buch ganz unerwartete Wendungen/Handlungen für mich und es hat mir insgesamt ganz gut gefallen. Von mir gibt es 4 Sternchen! Autorin: Daphne Nikolopoulos ist Journalistin, Autorin, Herausgeberin und selbsternannte moderne Nomadin, die den größten Teil der letzten zwei Jahrzehnte damit verbracht hat, die Welt zu bereisen. Als ehemalige Reiseschriftstellerin und Abenteurerin hat sie entfernte Flecken auf sechs Kontinenten besucht, von denen viele ihre Romane inspiriert haben. Sie besitzt eine besondere Leidenschaft für Wüsten und das Nomadenleben und hat viel Zeit bei den verschiedenen Stämmen in Afrika und Asien verbracht. Der zehnte Heilige, ihr Debütroman in einer Reihe von archäologischen Krimis, gewann 2012 die Goldmedaille der Florida Book Awards. Ihr zweiter Roman, The Riddle of Solomon (Buch 2 der Sarah Weston Chroniken) wurde im Juni 2013 veröffentlicht. Daphne wurde in Athen, Griechenland, geboren und zog im Teenageralter in die USA. Obwohl Englisch nicht ihre Muttersprache ist, wurde sie eine preisgekrönte Autorin und einflussreiche Herausgeberin. Sie ist Chefredakteurin der Palm Beach Illustrated, einer hoch angesehenen regionalen Zeitschrift und Redaktionsleiterin der Palm Beach Media Group. Daphne ist ein aktives Mitglied der Authors Guild and International Thriller Writers. Sie lebt mit ihrer Familie in Süd-Florida. zur Homepage von Daphne Niko (Quelle:http://www.luzifer-verlag.de/daphne-niko/)

    Mehr
  • weitere