Daphne Unruh

 4.3 Sterne bei 799 Bewertungen
Autor von Himmelstiefe, Schattenmelodie und weiteren Büchern.
Daphne Unruh

Lebenslauf von Daphne Unruh

Daphne Unruh wurde in Berlin geboren und studierte dort Kunst, Kreatives Schreiben und Drehbuch. Seitdem illustriert sie Bücher, zeigt ihre bunten Wimmelbilder in diversen Ausstellungen in Berlin und Brandenburg und denkt sich fantastische Geschichten aus. Die Ideen dazu begegnen ihr in Catlantis. Das ist ein magischer Ort in der realen Märkischen Schweiz, wo die Autorin mit ihrer Familie und ihrer roten Katze in einem kleinen Haus mit großem grünem Dschungelgarten zu Hause ist. Mehr über Daphne Unruh erfahren sie auf: www.daphnix.de und www.catlantis.de

Alle Bücher von Daphne Unruh

Sortieren:
Buchformat:
Himmelstiefe

Himmelstiefe

 (353)
Erschienen am 19.09.2016
Schattenmelodie

Schattenmelodie

 (139)
Erschienen am 19.09.2016
Seerosennacht

Seerosennacht

 (79)
Erschienen am 16.01.2017
Blütendämmerung

Blütendämmerung

 (48)
Erschienen am 16.01.2017
Zauber der Elemente - Flammenspiel

Zauber der Elemente - Flammenspiel

 (41)
Erschienen am 10.06.2013
Lost City 1.0

Lost City 1.0

 (31)
Erschienen am 28.06.2016
Magische Bücher

Magische Bücher

 (23)
Erschienen am 20.12.2017
Regenbogenamsel

Regenbogenamsel

 (21)
Erschienen am 20.07.2017

Neue Rezensionen zu Daphne Unruh

Neu
TheUjulalas avatar

Rezension zu "Regenbogenamsel" von Daphne Unruh

Durchweg eine tolle Geschichte mit kleineren Schwächen
TheUjulalavor einem Monat

Diese beiden Bücher lagen schon eine ganze Weile auf meiner SuB-Liste. Bis ich sie endlich mal wieder auf KU erneut herunter geladen habe. Und es hat sich definitiv gelohnt! Ich habe allerdings beide Bücher direkt hintereinander gelesen, was ich auch jedem Leser ans Herz legen würde. Deswegen behandelt diese Rezension auch Teil 1 & 2 quasi als ein Buch. Von Daphne Unruh hatte ich bisher noch keinen Titel gelesen, obwohl ich sie mir aus den Sozialen Medien ein Begriff ist.

Coverbild

Die beiden Cover unterscheiden sich nur in der Farbgebung. An allen vier Rändern rankt sich eine skizzierte Häuser-Skyline, die den Titel auf einem Sternenhintergrund in der Mitte umrahmt. Auf den Buchstaben sitzt eine Regenbogenamsel. Das Cover verspricht nicht ganz das, was einem im Buch erwartet. Die verspielten Skizzen sind eher lieblich und mit den Sternen eher romantisch. Das ist dieses Buch auf keinen Fall.

Handlung

Mit der Patchwork-Familie ist Yuma nicht ganz glücklich. Sie lebt nun mit ihrem Vater bei seiner neuen Frau und ihrem Sohn Linus in ihrem neuen Haus. Dabei muss sie sich quasi ein Zimmer mit ihrem total nerdigen und unausstehlichen Stiefbruder teilen, der Tag & Nacht nur noch mit dem Spiel “Lost City” verbringt. Als dann auch noch Amon, ein mysteriöser Typ mit türkisen Augen, bei Linus auftaucht, ist ihre Skepsis und Abscheu ihrem Bruder gegenüber auf einem Höhepunkt. Als sie zufällig an en Päckchen an ihren Bruder gelangt, siegt die Neugier und damit beginnt ein gefährliches Spiel, denn plötzlich findet Sie sich in einer lebensbedrohlichen Cyberwirklichkeit wieder und sie muss plötzlich um ihr Überleben kämpfen. Nur was haben Linus und Amon damit zu tun? Warum hilft Amon ihr aber scheint trotzdem der Feind zu sein? Und wie kann Yuma aus dieser Welt wieder fliehen?

Buchlayout / eBook

Beide Teile haben zusammen gute 55 Seiten und sind nahtlos in 66 Level und einem Epilog eingeteilt. Außer der Levelnummer bleiben die Kapitel unverziert, was ich ein bisschen schade finde. Die Längen der Kapitel sind dagegen angenehm und passend gesetzt.

Idee / Plot

Gerade im Zeitalter von Minecraft und Fortnite - die Entwicklung die ich auch an meinen Kindern sehe, wie sie besessen von den Cyberwelten sind und Zeit und Raum während dem Spielen verlieren, finde ich diese Idee hochbrisant und absolut interessant. Wann bleibt Virtual Reality nur visuell und wann wird sie zur Realität? Wo ist die Grenze, wann wird ein Cyber-Spiel nicht mehr als Zeitvertreib bleiben sondern wird blanker Ernst? Auch wenn unsere Kinder nicht wie Yuma in ein Spiel hineinkatapultiert werden, leben sie nicht schon längst gefangen in der Parallelwelt?

Emotionen / Protagonisten

Das Mädchen Yuma muss zwangsweise eine enorme Entwicklung durchmachen, wenn Sie in der Cyberwelt überleben möchte. Schon bei ihrem Vater und der Entscheidung zur Patchworkfamilie war sie auf sich alleine gestellt. Jetzt muss sie im Spiel um ihr Überleben kämpfen, wobei sie recht vernünftig und reflektiert an die Sache herangeht. Sie gefällt mir als Protagonistin sehr gut. Sie hinterfragt auch die Geschehnisse und zeigt moralische Skrupel, vor allem, da ihr die Grenze zwischen Realität und Spiel nicht ersichtlich ist.

Der nerdige Bruder Linus entwickelt sich im Laufe der Geschichte zu einem wichtigen Partner und Verbündeten von Yuma. Ich mag das, und es zeigt, dass man den Personen in seinem Umfeld immer eine zweite Chance geben muss und sich eine Beziehung auch entwickeln muss. Mir hat diese Entwicklung zwischen Yuma und Linus unheimlich gut gefallen!

Amon tut mir wahnsinnig leid. Gefangen in der für ihn wahren Welt ist er kaum Fähig Gefühle zu zeigen und auszuleben. Das macht sein Verhalten ambivalent aber auch auf eine gewisse Art und Weise liebenswert.

Die Entwicklung der Liebesgeschichte steht für mich hier als Treiber für Yumas Handeln, aber nicht im Vordergrund und hat sich für mich nicht wirklich prickelnd angefühlt. Aber die Faszination beider Protas dem anderen gegenüber konnte ich gut nachvollziehen.

Am liebsten hatte ich aber Tin, die Regenbogenamsel, die Yuma schon ziemlich früh zur Seite stand. Leider habe ich sie im 2. Teil sehr stark vermisst und das fand ich wirklich sehr schade.

Handlungsaufbau / Spannungsbogen

Den Anfang empfinde ich leider als sehr holprig und ich hatte erst Probleme mich einzufinden. Was auch ein wenig an der hakeligen Sprache lag. Doch ab dem Zeitpunkt als Yuma ins Spiel geworfen wird, baut sich die Spannung immer weiter auf. Das Ende des 1. Teils bleibt leider sehr mau, ohne Showdown oder Cliffhanger und man mit einigen Fragen erst mal zurück geblieben ist. Deswegen empfehle ich auch unbedingt gleich mit Teil 2 weiter zu lesen! Ab dann wird es weiter spannend und die Handlung nimmt einige Wendungen, die nicht ganz vorhersehbar waren und wirft immer weitere Fragen auf. Wobei ich das Ende dann doch zu “einfach” fand. Die Auflösung kam mir ein bisschen “notdürftig” vor. Hier hätte ich schon gerne ein paar Hinweise darauf am Anfang gehabt, aber so wirkt es doch etwas konstruiert - leider.

Szenerie / Setting

Zu Beginn haben wir das typische Highschool-Setting. Die Welt von Lost City aber hat Daphne Unruh dafür schön bildlich und nachvollziehbar dargestellt. Das dystopische Setting dieser zerstörten Stadt passt optimal zu einem Computerspiel im Stil eines Arcade-Shooter.

Sprache / Schreibstil

Der anfängliche holprige und abgehackte Sprachstil war etwas schwierig für mich. Später wurde es aber flüssiger und passender. Dazu passte dann die gewählte Zeit des Präsens besser. Insgesamt ein durchweg einfacher aber eingängiger Schreibstil, der ab und zu dann doch ganz tolle Stellen hervorbringt:

Mein aufgewühltes Inneres implodiert . Meine Wut zerfließt wie Wasser aus einem Eimer , das auf den Gehweg platscht . Ich bin einfach nur froh , dass er noch bleibt .”

Daphne Unruh, Lost City: Gefährliche Liebe (Teil 1), Pos. 1135 (© 2016 Daphne Unruh, Kindle-Edition)


Fazit

Anfänglich etwas holprig und das Ende etwas zu einfach, dafür ein hochbrisantes Thema. Durchweg ein sehr gutes Buch, welches mir viel Spaß gemacht hat und ich gerne weiter empfehle, vor allem gleich beide Teile auf einmal.

Kommentieren0
2
Teilen
abschuetzes avatar

Rezension zu "Zauber der Elemente" von Daphne Unruh

Durchgeknallt, verrückt und irre
abschuetzevor 3 Monaten

... oder einfach nur anders.
Kannst du etwas außergewöhnliches, was dich nicht dich selbst sein lässt und du deiner Umgebung nicht normal erscheinst? Ich dachte so an Selbstentzündung, sich in Nichts auflösen, als Orkan durch die Straßen fegen ...

Die Protagonisten aus "Zauber der Elemente" besitzen diese Fähigkeiten, denn sie sind    m a g i s c  h .
Kira, hochbegabt und von ihrem Schicksal überfordert, Neve, herzensgut, verträumt und lebensängstlich und Grete, aufmüpfig und freiheitsliebend mit einem großen Herzen – doch alle drei verbinden außergewöhnliche, elementare Fähigkeiten, die sie, während sie ganz normal in die Schule gehen, überraschen und in eine magische Welt voller Wunder, Abenteuer und dunkler Machenschaften führen.
Jede muss dabei ihren eigenen Weg gehen und hat daher ihre eigene Geschichte.
Im 4 . Teil, zum großen Finale, heißt es nun für Kira die magische Welt noch ein letztes Mal zu retten! Dabei zeigt sich, was sie für eine gewaltige Entwicklung durchgemacht hat und mit ihren Aufgaben gewachsenist.

Mein Fazit:

Zauber der Elemente ist eine romantische Urban-Fantasy-Saga, in der es neben den fantastischen Elementen und ihren Fähigkeiten, um die eigene Bestimmung im Leben, Vertrauen, Freundschaft und die erste große Liebe geht.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig und lässt sich gut lesen.
Die Grundidee, sowie die Umsetzung der magischen Welt, der Fähigkeiten und der Elemente ist faszinierend und ganz wunderbar gelungen. Detaillierte Beschreibungen sorgen dafür, dass sich der Leser mittdrin in diese Welt hinversetzt fühlt.

Die Charaktere mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten wurden hervorragend beschrieben, was die Story ungemein lebendig und interessant macht. Erzählt werden die Geschichten jeweils immer aus der Sicht der Hauptprotagonistin. 

Alle vier Bände sind von der Intensität nicht alle gleich. Der eine ist ruhiger und romantischer, der andere spannender und actionreicher. Aber sie sind sowohl einzeln als auch als Gesamtheit in sich stimmig.
Ich weiß, wie schwer es ist, wenn man die Teile auch getrennt von einander lesen können soll und auf das Wissen der vorangegangenen Bände zurückgreifen muss. Und keine Frage, es ist Daphne Unruh auch gelungen. Aber mir persönlich waren die ersten Kapitel der "Folgeteile" ... nun ja, gleiche Erzählungen aus anderer Sicht.
Ebenso fehlten mir im letzten Buch ein wenig die Protagonisten Neve aus "Schattenmelodie"  und Grete aus "Seerosennacht". Sie wären Kira sicherlich eine gute Unterstützung gewesen.

Na ja, Hauptsache ist doch, der Leser kann in eine packende, romantische und vor allem fantasievolle Welt mit sehr authentischen Charakteren, die man gerne schütteln will, aber eben genauso gerne begleitet, abtauchen.  Und am Ende empfindet man etwas Wehmut, dass man diese wundervolle Welt wieder verlassen muss. Genau das ist der Autorin gelungen.


Kommentieren0
1
Teilen
Elisa23s avatar

Rezension zu "Fliedertraum" von Daphne Unruh

Flider traum
Elisa23vor 4 Monaten

Ich fande das Buch schön geschrieben .  Es war schade das es mich nicht so ergriffen hat  . Ich habe mir darunter etwas vorgestellt was mich packt und wo ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen will  .Ich fande es aber schön das es so gut beschrieben wurde . Ich glaube das buch ist besser für Erwachsene .  Deswegen gebe ich dem Buch nur 2 ** Sterne .

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
daphne_unruhs avatar
Himmelstiefe ist der Auftakt einer vierbändigen Urban-Fantasy-Reihe, die dich in eine magische Welt voller Abenteuer, Spannung, Fabelwesen und der großen Liebe entführt.
Für alle Romantasy-Fans ab 14 Jahren!
In dieser Leserunde wird die zweite Auflage des Buches gelesen, die noch einmal überarbeitet wurde. Das Feedback vieler Leser der letzten Jahre ist dabei mit eingeflossen.
Der Verlag stellt 15 Exemplare zur Verfügung.

Worum geht es im ersten Band?
Kira zählt die letzten Schultage, bald hat sie es geschafft! Doch dann wird ihr Leben auf den Kopf gestellt: Der neue Mitschüler Tim übt eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf sie aus und immer wieder befallen sie Fieberanfälle und unheimliche Visionen von gefährlichen Schattenwesen.

Als Kira vor den unheimlichen Wesen in den Untergrund von Berlin flieht, hat sie Todesangst. Doch statt zu sterben findet sich Kira in einer Welt wieder, in der Magie und die Herrschaft über die Elemente Feuer, Wasser, Erde, Luft und Äther kein Aberglaube, sondern Realität sind.

Auf einer magischen Akademie soll Kira lernen, mit Ihrer Gabe umzugehen. Doch ihr Mentor Jerome, ihre neue Engelsfreundin Neve und Tim scheinen Geheimnisse vor ihr zu haben. Kann sie ihnen trauen? Und sind die Fähigkeiten, die Kira in sich trägt, wirklich gut, oder offenbaren sich darin dunkle Kräfte?
Für die Leserunde solltest du in der ersten bis zweiten Dezemberwoche Zeit haben und ich freue mich, wenn du deine Rezension auf Amazon, Thalia, Lovelybooks &Co teilst.

Schreibe in deine Bewerbung, wo du zum ersten Mal von diesem Buch gehört hast und warum du glaubst, dass es genau das Richtige für dich sein könnte :)  Ich wünsche VIEL GLÜCK!

Bewerbungsschluss ist der 26.11.2017!
Ich werde als Autorin die Leserunde begleiten und freue mich auf euch!!
Zur Leserunde
daphne_unruhs avatar
Wer hat Lust, gemeinsam eine neue Geschichte von Daphne Unruh zu lesen?  Verlost werden 

15 E-Books (epub oder mobi)



INHALT:


Mira liebt Bücher über alles. Ihr Bett vor dem riesigen Bücherregal ist der herrlichste Ort auf der Welt. Von hier aus erlebt sie die unglaublichsten Abenteuer. Als sie in einer Online-Leserunde ihre Lieblingsautorin kennenlernt, ahnt sie nicht, was das für Folgen haben kann. Plötzlich scheinen sich die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit zu verwischen …

Die Geschichte ist circa 50 Seiten lang. 
Ihr solltet vom 22.1.- 28.1.2018 Zeit haben, sie zu lesen. Vom 26.1. (Freitag) - 28.1. (Sonntag) findet die "Plauderstunde" darüber auf Lovelybooks statt. Ich grenze das diesmal so ein, da es nur eine kurze Geschichte ist und es sicher Spaß macht, sie mit allen gleichzeitig zu besprechen.
Das Besondere: Wie im Kurztext schon erwähnt, geht es um zwei Lovelybooks-Leserinnen, eine Autorin und unerwartete Magie. :)
Für die Bewerbung beantwortet folgende Frage: 
Habt ihr schon mal ein Buch oder Bücher von mir, also Daphne Unruh, gelesen?Wenn ja, welches oder welche? Und welches hat euch am besten gefallen?
Um hier mitzulesen, ist es nicht Bedingung, Bücher von mir zu kennen. Sicher nimmt man die Geschichte dann anders auf. Doch man kann sie auch ohne Vorkenntnisse lesen. Darauf bin ich als Autorin natürlich gespannt! :)
Am Ende freue ich mich über eine kleine Rezension auf Amazon, Thalia, Weltbild, Kobo - Ganz wie ihr wollt :)
Ich werde die Leserunde aktiv begleiten und freue mich auf euch!
Bewerbungsschluss ist der 21.1.2018
Sonnendufts avatar
Letzter Beitrag von  Sonnenduftvor 10 Monaten
Ja, keine Krimis und kein Horror.
Zur Leserunde
daphne_unruhs avatar
Wer auf der Suche nach einer schönen und spannenden fantastischen Welt ist, in die er über Weihnachten so richtig eintauchen kann (Achtung: Es handelt sich um ganze 4 Bände mit ca. 1700 Seiten, der Stoff wird euch also nicht zu schnell ausgehen :), der ist in dieser Leserunde genau richtig.


Zauber der Elemente (Gesamtausgabe Band 1-4)

Himmelstiefe
Schattenmelodie
Seerosennacht
Blütendämmerung


Kira, hochbegabt und von ihrem Schicksal überfordert, Neve, herzensgut, verträumt und lebensängstlich und Grete, aufmüpfig und freiheitsliebend mit einem großen Herzen – unterschiedlicher können die drei Heldinnen der Buchreihe nicht sein.

Doch alle drei verbinden außergewöhnliche, elementare Fähigkeiten, die sie, während sie ganz normal in die Schule gehen, überraschen und in eine magische Welt voller Wunder, Abenteuer und dunkler Machenschaften führen. 

Zauber der Elemente ist eine romantische Urban-Fantasy-Saga, in der es um die eigene Bestimmung im Leben, Vertrauen, Freundschaft und die erste große Liebe geht. 

Willkommen sind natürlich auch alle Leser, die Band 1 bereits kennen, aber schon immer mal auch Band 2,3,4 lesen wollten.

Ihr bewerbt euch auf das E-Book-Bundle der Zauber der Elemente-Reihe, das ihr im Gewinnfall wahlweise als epub-Datei oder mobi für den Kindle erhalten werdet.


Die Bewerbungsfrage lautet:


Lest ihr Trilogien oder Reihen oft komplett oder eher nur den ersten Band? Beziehungsweise lest ihr erst, wenn alle Bände erschienen sind, oder oft gleich Band 1, sobald er erscheint?


Ab 17.12. sollte ihr viel Zeit zum Lesen der Reihe mitbringen. Besonders würde ich mich freuen, wenn ihr Eure Rezension später nicht nur bei den Giganten Amazon und Thalia reinstellt, sondern sehr gerne auch bei kobo.de und Weltbild.de. Denn dort ist die Reihe besonders beliebt, aber es gibt noch ganz wenige Rezensionen, so dass eine Besprechung von euch auch garantiert gelesen wird! :)


Bewerbungsschluss ist der 17.12.2017
Ich werde als Autorin die Leserunde begleiten und freue mich auf euch!
laraundlucas avatar
Letzter Beitrag von  laraundlucavor 10 Monaten
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 838 Bibliotheken

auf 260 Wunschlisten

von 24 Lesern aktuell gelesen

von 43 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks