Magische Bücher

von Daphne Unruh 
4,3 Sterne bei23 Bewertungen
Magische Bücher
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Julia_x3s avatar

Kitschig aber humorvoll

Kaffeetasses avatar

schöne Idee, gut geschrieben, eine Reise in die Welt der Büchersüchtigen

Alle 23 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Magische Bücher"

Mira liebt Bücher über alles. Ihr Bett vor dem riesigen Bücherregal ist der herrlichste Ort auf der Welt. Von hier aus erlebt sie die unglaublichsten Abenteuer. Als sie in einer Online-Leserunde ihre Lieblingsautorin kennenlernt, ahnt sie nicht, was das für Folgen haben kann. Plötzlich scheinen sich die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit zu verwischen …

Die Story spielt in der magischen Welt der Zauber der Elemente-Reihe, kann aber unabhängig davon gelesen werden.

Band 1-4 der Zauber der Elemente-Reihe:
Himmelstiefe (Zauber der Elemente 1)
Schattenmelodie (Zauber der Elemente 2)
Seerosennacht (Zauber der Elemente 3)
Blütendämmerung (Zauber der Elemente 4)

Weitere Romane aus der magischen Welt:
Ranja (Spin-off)
Regenbogenamsel (Spin-off)
Flammenspiel (Prequel)

Liebesromane mit einem Schuss Fantastik unter dem Pseudonym Merelie Weit (AUFBAU Verlag):
Traummann aus der Zukunft
Traummann zum Frühstück

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B078895P7F
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:59 Seiten
Verlag:Selfpublisher
Erscheinungsdatum:20.12.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne11
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Sonnendufts avatar
    Sonnenduftvor 8 Monaten
    Hüte dich vor deinen Gedanken, sie könnten Wirklichkeit werden

    Dies war mein erstes Buch von Daphne Unruh, und ich kann gleich sagen, dass es mir als ‹Kennenlernbuch› einer mir bisher unbekannten Autorin, nicht sehr geeignet scheint. Um diesen Zweck wirklich erfüllen zu können, ist die Geschichte zu kurz und zu wenig tiefgreifend.
    Überhaupt gleicht für mich ‹Magische Bücher› weniger einem Buch im eigentlichen Sinne, als vielmehr einem Zeitungsartikel oder einem interessanten Beitrag in einer Fachzeitschrift, weshalb es mir doch schwer fällt, die angemessene Sternenanzahl dafür zu finden.

    Dies mag vielleicht auch daran liegen, dass die Geschichte aus den Beiträgen der Leser in einer Leserunde zu einem anderen Buch entstanden ist. Genau diese Leser spielen dann auch die Hauptrolle in jener kleinen Geschichte, in der sie erleben müssen, wie ihre harmlose Spinnerei über den Zugang zur magischen Welt plötzlich Wirklichkeit wird.
    Eine eigentlich faszinierende Grundidee, welche für mich allerdings von den Personen der Geschichte unterlaufen wird, da sie die ganze Zeit nur danach zu streben scheinen, wieder heil aus der Geschichte herauszukommen. Etwas anderes wäre es gewesen, wenn sie tatsächlich in die magische Welt eingetaucht wären, dort haarsträubende Abenteuer erlebt hätten und angekratzt, zerschlagen aber um einige Erfahrungen reicher, zurück in ihre Realität gefunden hätten.

    Zu Beginn der Lektüre fühlte ich mich eher als außenvorstehend, wenn sich die Protagonistinnen der Geschichte (ehemalige Teilnehmerinnen aus einer Leserunde zu Daphne Unruhs Büchern) über eben jene Bücher und die dahintersteckenden Gesetze unterhielten. Später schlug dies nicht mehr so zu Buche, weil die drei Protagonistinnen selbst nicht mehr wussten, wohin sich das Geschehen entwickeln würde.

    In der Geschichte erschafft die Autorin eine recht ungewöhnliche Synthese aus Fantasy-Welt und Realität. Interessant dabei ist, dass die Autorin aus Sichtweise einer der Leserinnen schreibt, obwohl sie selbst ebenfalls als Person in das Geschehen involviert ist.

    Eine nette Geschichte, welche beweist, wie es bei einer Leserunde bei lovelybooks so zugehen kann und wie sich Autor und Leser gegenseitig inspirieren.
    Ich empfehle das Buch besonders für diejenigen, die Daphne Unruhs Bücher bereits kennen, womöglich sogar an ihren Leserunden teilgenommen haben. Für diese Leser wird das Büchlein viel Wiedererkennungswert haben und auf diese Weise seine ganz eigene Magie entwickeln.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Kaffeetasses avatar
    Kaffeetassevor 9 Monaten
    Kurzmeinung: schöne Idee, gut geschrieben, eine Reise in die Welt der Büchersüchtigen
    schöne Idee, gut geschrieben, eine Reise in die Welt der Büchersüchtigen

    Mira und Bücher, das gehört einfach zusammen und so freut sie sich umso mehr, dass sie in einer Leserunde ihre Lieblingsautorin kennenlernt. Zusammen mit ihrer Freundin aus Leipzig ersinnen sie tolle Orte und schon bald scheinen Wirklichkeit und Traum zu verschwimmen....

    Bei dem Buch handelt es sich um eine kurze Geschichte zur "Zauber der Elemente"-Reihe, welches an sich auch lesen lässt, wenn man die Reihe nicht kennt. Ich kannte diese nicht, habe die Geschichte zwar verstanden, aber ich hatte immer wieder große Fragezeichen im Kopf und hatte ebenfalls das Gefühl,dass mir manche Dinge entgehen, weil mir bestimmtes Wissen fehlt. Das fand ich sehr schade, denn vor allem bei den verschiedenen Elementen hätte ich etwas mehr Input brauchen können.

    Dennoch wurde ich schnell in Miras Welt eingesogen und konnte die Geschichte nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil von Daphne Unruh hat mir wirklich gut gefallen und die Geschichte war auch spannend. Es gab eine Passage gegen Ende des Buches, die mir persönlich aber zu schnell ging, plötzlich war die Handlung sehr sprunghaft, hier hätte ich mir etwas mehr Zeit zur Entwicklung der Geschichte gewünscht. Besonders überraschend war für mich, dass sich die Autorin selbst in die Geschichte geschrieben hat, das fand ich eine sehr gewitzte Idee.

    Für Fans von Daphne Unruh ist diese Kurzgeschichte definitiv ein Muss :)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Jazzys avatar
    Jazzyvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Fantasievolles Buch, dass zum Träumen anregt :)
    Fantasievolles Buch, dass zum Träumen anregt!


    Kurzbeschreibung: 

    "Mira liebt Bücher über alles. Ihr Bett vor dem riesigen Bücherregal ist der herrlichste Ort auf der Welt. Von hier aus erlebt sie die unglaublichsten Abenteuer. Als sie in einer Online-Leserunde ihre Lieblingsautorin kennenlernt, ahnt sie nicht, was das für Folgen haben kann. Plötzlich scheinen sich die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit zu verwischen..."

    Ein wirklich toller Kurzroman, mit Wendungen die man nicht unbedingt erwartet.

    Magische Bücher war mein erster Roman, den ich von Daphne Unruh gelesen habe und das Buch hat mich wirklich begeistert. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Mira erzählt und zieht einen gleich in ihren Bann. Der Text lässt sich leicht und flüssig lesen. An ein oder zwei Stellen musste ich genauer lesen, danach konnte ich ohne Probleme weiterlesen.  Im Verlaufe der Geschichte fiebert man richtig mit Mira und ihrer Freundin mit. Mehr möchte ich hier noch nicht verraten.

    Fazit:

    Magische Bücher eignet sich hervorragend für Menschen, die auf Fantasy Bücher und einen sehr geschickten Handlungsverlauf stehen. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    valle87s avatar
    valle87vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Interessante Kurzgeschichte
    Interessante Kurzgeschichte

    Im Rahmen einer Leserunde, habe ich dieses Buch gelesen.
    Fantasy habe ich bis lang noch nicht gelesen.

    Dieses Buch hat mich vorm ersten Moment gepackt, ich fand es spannend wie so manche Dinge "zufällig" passieren. Und wie alles irgendwie zusammenspielt, schon magisch :)
    Mira die Bildschleiche kann auf einmal wieder sehen und wird von irgendweclchen Kräften angewiesen, sich in den Zug nach Leipzig zu setzten, dort trifft sie Taria, die beiden kennen sich aus einer Leserunde bei Lovelybooks....
    Mehr sollte man hier nicht verraten, da es ja auch nur eine Kurzgeschichte ist.

    Ich kann mich nur bedanken, dass ich dank dieser Geschichte an Fantasy rangeführt wurde. Ich fand es ganz wunderbar zu lesen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    littlesparrows avatar
    littlesparrowvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Eine phantastische Reise in die magische Welt der Bücher
    Eine phantastische Reise in die magische Welt der Bücher

    Titel: Magische Bücher
    Autor: Daphne Unruh
    erschienen als ebook
    59 Seiten


    Klappentext

    Mira liebt Bücher über alles. Ihr Bett vor dem riesigen Bücherregal ist der herrlichste Ort auf der Welt. Von hier aus erlebt sie die unglaublichsten Abenteuer. Als sie in einer Online-Leserunde ihre Lieblingsautorin kennenlernt, ahnt sie nicht, was das für Folgen haben kann. Plötzlich scheinen sich die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit zu verwischen …


    Charaktere und Inhalt

    Die wichtigsten Personen in dieser Geschichte sind Mira und Taria, zwei Leserinnen auf Lovelybooks, und Daphne, die Autorin phantastischer Bücher - unter anderem der Reihe Zauber der Elemente.
    Mira und Taria haben sich so sehr gewünscht, in die Bücherwelt einzutauchen, dass Daphne ihnen gestattet in die magische Welt der Bücher einzutreten. - Gewarnt hat sie die beiden vorher, dass sich die Wirklichkeit mit der Fiktion verweben könnte. Doch auch Daphne selbst hält Einzug in die Magie der Geschichte.


    Meine Meinung

    Die Geschichte Magische Bücher spielt in der magischen Welt, in der auch die Reihe Zauber der Elemente von Daphne Unruh spielt. Man muss diese Reihe nicht gelesen haben, um Magische Bücher zu lesen, aber nun bin ich Feuer und Flamme auch diese zu lesen. Magische Bücher hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist leicht verständlich und jeder, der jungen Herzens ist und gerne liest und in magische Geschichten eintaucht, bekommt hier eine phantastische Geschichte erzählt.
    Gerne begebe ich mich wieder mit Mira, Taria und Daphne auf die Reise und bin gespannt, was wir erleben.

    Persönlicher Bezug

    Für mich hat die Geschichte Magische Bücher auch einen ganz persönlichen Bezug. Erstmal begebe ich mich gerne in Geschichten, die in einer magischen Welt mit Büchern spielen und außerdem war ich bereits an dem realen Ort in der Geschichte: dem Völkerschlachtdenkmal in Leipzig. Es ist wundervoll, diesem Ort auf diese zauberhafte Art und Weise wieder zu begegnen.

    Die Autorin

    Daphne Unruh wurde in Berlin geboren und studierte dort Kunst, Kreatives Schreiben und Drehbuch. Seitdem illustriert sie Bücher, zeigt ihre bunten Wimmelbilder in diversen Ausstellungen in Berlin und Brandenburg und denkt sich fantastische Geschichten aus. Die Ideen dazu begegnen ihr in Catlantis. Das ist ein magischer Ort in der realen Märkischen Schweiz, wo die Autorin mit ihrer Familie und ihrer roten Katze in einem kleinen Haus mit großem grünem Dschungelgarten zu Hause ist.
    Quelle: amazon



    Quellen:
    Daphne Unruh auf amazon

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Twin_Katis avatar
    Twin_Kativor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Fantasy...mal anders...
    Außergewöhnlich anders... schöner Fantasyroman...

    Echt ausgesprochen gut gefällt mir das Cover, der Titel und die Inhaltsangabe machen neugierig auf das Buch. Es handelt sich hierbei um eine Kurzgeschichte, was man ja anhand der Seitenzahl bereits sieht.

    Mira ist die Hauptprotagonistin, ich fand sie recht sympathisch, hin und wieder wirkt sie etwas jünger als sie ist, aber trotzdem hat mir ihre Art gefallen. Taria war unter anderem eine der Nebencharaktere, sie konnte mich ebenfalls überzeugen.

    Was die Handlungen und vor allem die Geschichte betrifft, muss ich sagen bin ich durchaus angetan - an einem Punkt war ich zwar etwas verwirrt, aber die Grundidee und die Umsetzung hat mir sehr gefallen. Es war wirklich mal was anderes - und wenn es stimmt was in dem Buch so geschrieben wird, freut man sich auf weitere Werke der Autorin. Genaueres kann ich dazu aber nicht sagen, es würde zuviel verraten.

    Der mir bekannte Schreibstil der Autorin, war hier auch wieder gut und flüssig zu lesen.
    Ich vergebe eine Wertung von 4,5 Sternen.

    Kommentare: 2
    20
    Teilen
    Katinka1976s avatar
    Katinka1976vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Mit einer außergewöhnlichen Idee ist eine schöne Kurzgeschichte entstanden.
    Gewohnt magisch mit außerwöhnlicher Idee! Sehr schön.


    Klappentext:
    Mira liebt Bücher über alles. Ihr Bett vor dem riesigen Bücherregal ist der herrlichste Ort auf der Welt. Von hier aus erlebt sie die unglaublichsten Abenteuer. Als sie in einer Online-Leserunde ihre Lieblingsautorin kennenlernt, ahnt sie nicht, was das für Folgen haben kann...
    Inhalt:
    Mira möchte eigentlich eines ihrer heißgeliebten Bücher lesen, obwohl ihre Freundin gern mit ihr ins Kino gegangen wäre. Doch plötzlich fühlt sie diesen Drang ihr zu Hause zu verlassen und einfach loszurennen. Sie vergisst dabei ihre Brille und stellt fest, dass diese gar nicht mehr nötig ist. Kommt das nicht den Symptomen aus  der Zauber-der-Elemente-Reihe von Daphne  Unruh sehr nah? Aber wohin soll sie nur? Sie lässt sich einfach von ihrem Drang treiben und landet in einem Zug nach Leipzig. Schnell kann sie sich vorstellen, warum die Reise nach Leipzig geht. Dort wohnt ihre Internetfreundin Taria, die sie auf dem Onlineportal Lovelybooks kennengelernt hat und mit der sie dort schon an mehreren Leserunden ihrer Lieblingsautorin Daphne Unruh teilgenommen hat. Doch woher kommt dieser Drang einfach aufzubrechen. Hat Taria vielleicht ähnliches erlebt? 
    Fazit:
    "Magische Bücher" ist eine Kurzgeschichte von Daphne Unruh. Sie lässt dort einige Begebenheiten aus der Zauber der Elemente-Reihe einfließen, die ich bereits genauso verschlungen habe, wie das dazugehörige Spin-off "Fliedertraum". Für mich persönlich war es auch wirklich spannend, eine Geschichte zu lesen, in der die Protagonistinnen noch wenige Monate vorher bei Lovelybooks genauso wie ich an der Leserunde zu "Fliedertraum" teilgenommen haben. Am Anfang ist es etwas gewöhnungsbedürftig, dass die Autorin selbst in ihrer Geschichte vorkommt. Das hat sich aber schnell gegeben. Für mich war es eine wirklich ungewöhnliche Idee. Es lohnt sich auf jeden Fall, diese kurze magische Geschichte, in der Daphne Unruh auch noch einige Hinweise auf ihre neue Trilogie untergebracht hat, zu lesen. Ich würde sagen ein Muss für Fans der magischen Welt, die von Daphne Unruh geschaffen wurde. Von mir gibt es daher natürlich 5 Sterne.
    Buchdetails:
    • Erscheinungsdatum Erstausgabe :20.12.2017
    • Aktuelle Ausgabe : 20.12.2017
    • Verlag : Selfpublisher
    • ISBN: B078895P7F
    • E-Buch Text 59 Seiten
    • Sprache: Deutsch

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    AnjaKoenigs avatar
    AnjaKoenigvor 9 Monaten
    sehr anders


    eine total andere geschichte, die äusserst interessant ist und gut geschrieben. die Story, dass zwei fans sich kennenlernen und dann noch gemeinsam die Autorin treffen und ein buch daraus entsteht ist sehr schön, vor allem auch, da es um tatsächliche menschen geht und reales mit fiktivem vermischt wird. der bezug auf bereits bestehende, und auch künftige bücher ist als nichtkenner der Autorin und ihrer bücher erst mal nicht ganz so einfach, dennoch kommt man rein und kann sich dann gut darauf einlassen. wahrscheinlich ist es als kenner noch deutlich interessanter, könnte ich mir vorstellen.

    Kommentieren0
    46
    Teilen
    Frank1s avatar
    Frank1vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Dieses Urban-Fantasy-Abenteuer verfolgt eine außergewöhnliche Idee, indem es die Realität mit einer real existierenden Buchreihe verknüpft.
    Auf nach Leipzig!

    Klappentext:

    Mira liebt Bücher über alles. Ihr Bett vor dem riesigen Bücherregal ist der herrlichste Ort auf der Welt. Von hier aus erlebt sie die unglaublichsten Abenteuer. Als sie in einer Online-Leserunde ihre Lieblingsautorin kennenlernt, ahnt sie nicht, was das für Folgen haben kann. Plötzlich scheinen sich die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit zu verwischen …

    Die Story spielt in der magischen Welt der Zauber der Elemente-Reihe, kann aber unabhängig davon gelesen werden.


    Rezension:

    Miras liebste Freizeitbeschäftigung ist das Lesen. So ist es absolut untypisch für sie, eines Abends einfach aufzubrechen, um ohne das Wissen ihrer Eltern nach Leipzig zu fahren. Das wird ihr jedoch erst bewusst, als sie schon unterwegs ist. Noch dazu hat sie ihre Brille vergessen – und stellt überrascht fest, diese plötzlich gar nicht mehr zu brauchen. Außerdem fällt ihr ein, dass sie die Adresse ihrer Freundin, die sie nur aus dem Internet kennt und zu der sie will, überhaupt nicht weiß. Die Situation weist bedrückende Ähnlichkeit mit ihrer Lieblings-Buchreihe auf, über deren Handlung sie im Internetforum mit eben jener Freundin aus Leipzig und der Autorin immer wieder diskutiert hat.

    Daphne Unruh setzt mit dieser kurzen Geschichte eine wirklich außergewöhnliche Idee um. In dieser lässt sie die fiktiven Fans Mira uns Taria ihrer wirklich existierenden Urban-Fantasy-Reihe „Zauber der Elemente“ in eben deren Welt ‚hineinfallen‘. Natürlich muss sie persönlich auch in die von ihr erschaffene Welt eintauchen, um ihre beiden Fans zu finden. Was sie dabei nicht bedenkt, ist, dass ihre Figuren in dieser Welt ein eigenes Leben mit eigenem Willen haben.

    Ich muss zugeben, dass mir ein vergleichbares Konzept bisher nicht begegnet ist. Obwohl ich die „Zauber der Elemente“-Reihe nicht kenne, konnte ich die grundlegenden, für diese Geschichte nötigen Elemente anhand des Geschehens rasch zuordnen. Auch wenn die eigentlichen Fantasy-Elemente erst relativ spät in Erscheinung treten, kann die Geschichte, die man mit Miras Augen erlebt, fesseln. Die Autorin nutzt die Handlung, um außer ihrer abgeschlossenen Reihe auch Hinweise auf eine kommende einzustreuen.


    Fazit:

    Dieses Urban-Fantasy-Abenteuer verfolgt eine außergewöhnliche Idee, indem es die Realität mit einer real existierenden Buchreihe verknüpft.


    - Blick ins Buch -

    Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

    Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    LaMenschs avatar
    LaMenschvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: einfach klasse
    Wenn die Realität mit der Wirklichkeit verschwimmt

    Mira liebt Bücher. Es gibt für sie nichts schöneres als in die Welten der Protagonisten einzutauchen. Sie ist auch fleißige Teilnehmerinnen an Leserunden einer großen Buch Community. Dort hat sie auch Taria kennen gelernt. Sie treffen sich häufig in Leserunden von Daphne Unruh. Aus unbekannten Umständen befindet sie sich plötzlich in einem ICE nach Leipzig. Wie von einer bayerischen Hand geführt bewegt sie sich planlos und doch mit Ziel. Sie kann sich denken, warum sie nach Leipzig unterwegs ist, sie hat gemeinsam mit Taria und Daphne Unruh darüber fantasiert, ein Buch über die beiden Internet Freundinnen zu schreiben. Aber kann etwas wahr werden, was eine Autorin/ein Autor gerade schreibt?

    Ja, ihr habt richtig gelesen. Da hat sich die Autorin doch glatt selbst in ihrem Buch verewigt. Das finde ich sehr einzigartig, ich habe schon viele Bücher gelesen, aber, mal abgesehen von Biografien hat sich der Autor/die Autorin noch nie selbst im Buch befunden.
    Ich mag das Buch, der Schreibstil liest sich sehr einfach, ich war wunderbar in der Geschichte drin. Sogar so gut drin, dass ich das Buch innerhalb von 2 Stunden beendet habe.
    Auch die Verschmelzung von Ereignissen, welche Real sein könnten Fantasie/Magie ist sehr gut gelungen.
    Auch an Emotionen wurde gedacht, am Ende hatte ich doch glatt ein Tränchen im Augenwinkel.

    Ich glaube ihr habt schon gemerkt, ich bin begeistert und kann definitiv und aus voller Überzeugung 5 von 5 Sternen vergeben.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    daphne_unruhs avatar
    Wer hat Lust, gemeinsam eine neue Geschichte von Daphne Unruh zu lesen?  Verlost werden 

    15 E-Books (epub oder mobi)



    INHALT:


    Mira liebt Bücher über alles. Ihr Bett vor dem riesigen Bücherregal ist der herrlichste Ort auf der Welt. Von hier aus erlebt sie die unglaublichsten Abenteuer. Als sie in einer Online-Leserunde ihre Lieblingsautorin kennenlernt, ahnt sie nicht, was das für Folgen haben kann. Plötzlich scheinen sich die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit zu verwischen …

    Die Geschichte ist circa 50 Seiten lang. 
    Ihr solltet vom 22.1.- 28.1.2018 Zeit haben, sie zu lesen. Vom 26.1. (Freitag) - 28.1. (Sonntag) findet die "Plauderstunde" darüber auf Lovelybooks statt. Ich grenze das diesmal so ein, da es nur eine kurze Geschichte ist und es sicher Spaß macht, sie mit allen gleichzeitig zu besprechen.
    Das Besondere: Wie im Kurztext schon erwähnt, geht es um zwei Lovelybooks-Leserinnen, eine Autorin und unerwartete Magie. :)
    Für die Bewerbung beantwortet folgende Frage: 
    Habt ihr schon mal ein Buch oder Bücher von mir, also Daphne Unruh, gelesen?Wenn ja, welches oder welche? Und welches hat euch am besten gefallen?
    Um hier mitzulesen, ist es nicht Bedingung, Bücher von mir zu kennen. Sicher nimmt man die Geschichte dann anders auf. Doch man kann sie auch ohne Vorkenntnisse lesen. Darauf bin ich als Autorin natürlich gespannt! :)
    Am Ende freue ich mich über eine kleine Rezension auf Amazon, Thalia, Weltbild, Kobo - Ganz wie ihr wollt :)
    Ich werde die Leserunde aktiv begleiten und freue mich auf euch!
    Bewerbungsschluss ist der 21.1.2018
    Sonnendufts avatar
    Letzter Beitrag von  Sonnenduftvor 8 Monaten
    Ja, keine Krimis und kein Horror.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks