Daria Charon Die Nichte der Marquise

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(9)
(9)
(5)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Nichte der Marquise“ von Daria Charon

Die Marquise de Solange sucht in der Provinz nach hübschen Mädchen, die sie mit nach Paris nimmt und als ihre Nichten ausgibt. Auch die Bauerntochter Marie Callière gelangt auf diese Weise in die französische Hauptstadt und erringt das Wohlwollen von Ludwig XIV., der sie zu einer seiner Geliebten macht. Marie träumt davon, den Platz der gegenwärtigen königlichen Maitresse La Valliere einzunehmen, deren Stern im Sinken begriffen ist. Doch dann trifft der Edelmann Tristan de Rossac in Versailles ein. Ein Mann, der vor nichts und niemandem Respekt hat, auch nicht vor dem Eigentum des Königs ...

Ein weiteres Buch von Daria Charon đź‘Ť mit unerwartetem Ende Liebe Ihren Schreibstil

— loveAmaro

Stöbern in Erotische Literatur

Mit allem, was ich habe

Eine wunderschöne berührende Liebesgeschichte.

tinca0

The Score – Mitten ins Herz

Tolles Buch! Eine schöne, aufregende und auch sehr lustige Lovestory! Dean und Allie passen super zusammen!

Simba99

Hardlove - verliebt

Grandioses Finale der Reihe!

MrsFoxx

Hardlimit - vereint

Suchtgefahr!

MrsFoxx

Hardpressed - verloren

Toller zweiter Teil!

MrsFoxx

Hardwired - verfĂĽhrt

MitreiĂźend und super spannend.

MrsFoxx

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Geschichte, die vielversprechend anfing und dann enttäuschte

    Die Nichte der Marquise

    Legeia

    29. January 2017 um 19:08

    Klappentext:Die Marquise de Solange sucht in der Provinz nach hübschen Mädchen, die sie mit nach Paris nimmt und als ihre Nichten ausgibt. Auch die Bauerntochter Marie Callière gelangt auf diese Weise in die französische Hauptstadt und erringt das Wohlwollen von Ludwig XIV., der sie zu einer seiner Geliebten macht. Marie träumt davon, den Platz der gegenwärtigen königlichen Maitresse La Valliere einzunehmen, deren Stern im Sinken begriffen ist. Doch dann trifft der Edelmann Tristan de Rossac in Versailles ein. Ein Mann, der vor nichts und niemandem Respekt hat, auch nicht vor dem Eigentum des Königs ...Die Autorin:Daria Charon verbrachte im Anschluss an ihr Völkerkunde- und Romanistikstudium längere Zeit in Frankreich und verdingte sich in weiterer Folge als Reiseleiterin, Fremdenführerin, Köchin, Datenmanagerin und Teilhaberin einer Hundepension. Sie mag Schokoladenfondue, Männer mit blauen Augen und den Spätsommer in der Provence. Sie ist verheiratet und lebt südlich von Wien. Meine Meinung:Marie ist ein einfaches Bauernmädchen und wird von einer gutbetuchten Marquise nach Paris mitgenommen. Marie ist ein Mädchen, das hervorsticht und auch ihre Reize einzusetzen weiß. Also was liegt da näher, als dass sogar der Sonnenkönig auf sie aufmerksam wird. Und nicht nur der, sondern auch Tristan, ein Edelmann, der es sich nicht nehmen lässt, von der verbotenen Frucht zu kosten, die eigentlich Ludwig dem XIV. gehört. Marie ist hin- und hergerissen zwischen den beiden Männern, will sie doch schließlich ihre Macht ausspielen und zur ranghöchsten Mätresse aufsteigen. Jedoch geht ihr Tristan nicht aus dem Kopf, der auch sie nicht vergessen kann.Leider bin ich von diesem Buch mehr als enttäuscht. Und das liegt nicht einmal am Schreibstil oder am Aufbau der Geschichte. Auch die erotischen Szenen waren ansprechend beschrieben. Die Handlung war die meiste Zeit zwar vorhersehbar, aber dennoch nicht langweilig.Doch was mich immens gestört hat, war folgende Begebenheit.Achtung, Spoiler: Um sich an Tristan zu rächen, lässt sie ihn von zwei Männern vergewaltigen. Das hat mich zutiefst erschüttert und wütend gemacht. Das hat die gesamte Geschichte verdorben und war so überflüssig. Ich kann nicht mal erahnen, wie man als Autorin auf so etwas kommen kann. Und natürlich liebt Tristan sie trotzdem über alles. Sorry, aber das geht für mich gar nicht.Der Roman fing vielversprechend an, doch leider entwickelte er sich zu einer Enttäuschung.Deswegen gibt es nur 1,5 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Mein 2. Buch von Daria Charon *Love*

    Die Nichte der Marquise

    loveAmaro

    15. August 2016 um 19:02

    Ist mein 2. Buch von Ihr und wieder liebe ich es :) hab es innerhalb von ca. 18h (an einem Tag gelesen) :)+ wieder der tolle Schreibstil konnte es einfach nicht weglegen :) wenn man nicht Essen oder für kleine Mädchen müsste hätt ich es garantiert NIE aus der Hand gelegt <3+ ich liebe ihre Sexszenen, die sind immer so prickelnd :) nicht so wie bei den anderen Erotikromanen heute (also SOG, usw.)+ es hat ein unerwartetes Ende, man räselt zwar immer wer es gewesen sein könnte aber auf die Person wär ich persönlich nie gekommen + der letzte große für mich Positive Punkt, das es mit dem Traum eines jungen Bauernmädchen beginnt :) da kann man sich gleich besser hineinversetzen und sich ausdenken was man an Ihrer Stelle getan hätte Super Buch <3 meiner Lieblings Erotikroman Autorin

    Mehr
  • Rezension zu "Die Nichte der Marquise" von Daria Charon

    Die Nichte der Marquise

    Lilly Block

    10. January 2010 um 13:18

    Die Heldin steigt vom einfachen Bauernmädchen auf zur Mätresse des Königs. Durch eine Intrigen verliert sie die Gunst des Königs, wird mit einem Landadeligen verheiratet und muss Paris und den Hof verlassen. Zunächst ist sie sehr unglücklich, doch dann findet sie die Liebe. Im mittleren Teil plätschert die Geschichte vorhersehbar vor sich hin und hat mich etwas gelangweilt, deshalb nur vier Sterne. Das Ende hat mich dann sehr überrascht und war auch wieder sehr spannend zu lesen. Empfehlenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Nichte der Marquise" von Daria Charon

    Die Nichte der Marquise

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. January 2009 um 19:44

    Ein erotischer Roman verpackt in einer historisch angehauchten Geschichte in der es von Intrigen und Verwicklungen nur so wimmelt. Marie träumt wie alle Mädchen von einem schönen Leben und genügend Geld und dieser Traum wird fasst wahr, als die Marquise de Solange sie nach Versaille an den Hof des Königs bringt. Sie erregt so gar die Aufmerksamkeit Ludwig XIV und wird seine heimliche Geliebte. Ihr ganzes Streben liegt jetzt darin seine offizielle Mätresse zu werden. Doch dieser Plan wird von Tristan de Rossac vereitelt, der eigentlich nur an den Hof gekommen ist, um eine reiche Frau zu finden, damit sein herunter gekommenes Weingut wieder finanzielle Mittel erhält. Der "betrogene" König will Marie jetzt loswerden und schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe. Tristan wird seine Steuerschulden los, wenn er Marie heiratet. So zerplatzt Maries schöner Traum und sie findet sich auf La Mimosa wieder. Erst hier kommen sich die beiden Hauptprotagonisten näher. Am Anfang hat man das Gefühl, die Story ist vorhersehbar, aber kurz vor dem Ende wendet sich das Blatt noch mal. Die Autorin hat sich mit den Charakteren viel Mühe gegeben und auch die unschönen Dinge erwähnt, wie den schwachsinnigen Mann von Tristans Gelieber Gishlaine. Mit jeder Seite des Buches sieht man Maries Veränderungen von einem Bauernmädchen, zur Geliebten des Königs bis hin zu einer Frau, die die Zähne zusammen beißt und um das kämpft was sie immer vermisst hat - Liebe. Die Erotik ist wunderbar mit der Handlung verstrickt ohne das es gezwungen wirkt. Daria Charon hat in diesem Buch bewiesen, dass man sich noch steigern kann. Fazit: Wer einen erotischen Roman mit einer Handlung sucht, ist hier genau richtig!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe fĂĽr dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks