Darin Strauss Chang und Eng

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Chang und Eng“ von Darin Strauss

Eine spannende Lebensgeschichte und ein vielschichtiges Buch, das einen mit dem Bedürfnis zurück läßt, darüber zu reden.

— supersusi
supersusi

Stöbern in Romane

Die Phantasie der Schildkröte

Ein Märchen für Erwachsene, manchmal etwas zu übertrieben.

ulrikerabe

Und es schmilzt

Was für ein Buch!

Buchperlenblog

Niemand verschwindet einfach so

Wunderschönes Cover, poetische Sprache, aber wenig Handlung: Der Protagonistin in ihre Depression zu folgen, war nicht mein Fall.

Walli_Gabs

Kirchberg

Leider ein Abbrecher- nicht mein Fall

kadiya

Wer hier schlief

Puhh- irgendwie nicht meins

kadiya

In einem anderen Licht

Ein sehr mitreißender Roman abends mit Tee und Kerzen

Anja_Si

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • lesenswert

    Chang und Eng
    supersusi

    supersusi

    07. May 2017 um 22:44

    Das Buch beschreibt das Leben der Siamesischen Zwillinge von Geburt bis zum Tod, wobei der Ich-Erzähler einer der Zwillinge ist. Das Buch ist in Romanform und man weiß nicht, was auf Aufzeichnungen beruht und was dazu gedichtet wurde, aber spannend und interessant ist es allemal. Das Leben führt die beiden vom Boot auf dem sie aufwachsen bis sie 8 sind zum Königspalast (der Könnig will sie töten lassen) und später nach Amerika und Europa, wo sie sich in einem Käfig begaffen, bespucken und beschimpfen lassen müssen. Sie lernen Kunststücke zu machen, wie Salto schlagen oder auf Händen laufen und leiden unterschiedlich stark am zur Schau gestellt werden. Einer von ihnen greift zur Flasche, worunter der andere auch leidet, da er durch den gemeinsamen Magen jedesmal auch betrunken wird. Später in ihren Leben heiraten beide sogar und jeder bekommt mindestens 10 Kinder. Das Buch wechselt in der Zeit. Es beginnt mit dem Tod des einen und der Rückschau auf ihr Leben durch den anderen, der weiß, daß er nun auch sterben wird. Die sich abwechselnden Erzählstränge sind von Geburt und Kindheit vorwärts und von der Ankunft in der Stadt in der sie sich niederlassen, als sie ihre Frauen kennenlernen bis zum Tod. Der erste Erzählstrang holt den zweiten gegen Ende ein. Das Buch ist auf verschiedene Weisen Interessant und packend . Zum einen wäre da das Leben der Zwillinge an sich, als historische Persönlichkeiten, denn nach ihnen werden ja jetzt alle zusammengewachsenen Zwillinge bezeichnet (vom Sprichwort mal ganz abgesehen). Zum anderen bietet es einen tollen Einblick in das Siam und Amerika der damaligen (1811-1874) Zeit. Dann ist man natürlich neugierig, wie das mit den Frauen und den Kindern vor sich ging. Und last not least macht es sehr nachdenklich, wenn man liest, wie verschieden die Persönlichkeiten der beiden sind und wie schwer es wohl sein muß, so unentrinnbar an jemanden gefesselt zu sein. Besonders beeindruckt hat mich die Stelle, wo sie als 6jährige das erstemal ein anderes Kind sehen (die Mutter hat sie vehement abgeschirmt). Der eine der Brüder, den es nie zu stören schien, daß sie zusammengewachsen waren, sagt "Der ist ja nur halb", während der Erzähler denkt : "Er ist frei !" Das Einzige, was mir etwas gefehlt hat, war eine Erklärung, warum die beiden Frauen die 2 geheiratet haben. Es werden zwar Gründe genannt, aber man erfährt zu wenig aus Sicht der Frauen. Es macht den Eindruck, als fände so gut wie gar keine Kommunikation zwischen den Eheleuten statt und auch die Brüder reden scheinbar nur selten miteinander. Der Erzähler macht fast alles mit sich aus. Vielleicht liegt es daran, daß es sonst zu viel dazu gedichtet wäre und das Buch dann an Authentizität einbüßen würde. Geschrieben ist es auch mit viel Humor und schönen Ausdrücken wie z.B. "... die Nase sah aus, als hätte sie sich ihren Platz im Gesicht mit Gewalt erkämpft..." (oder so ähnlich). Auf jeden Fall lesenswert !!!!

    Mehr
  • Frage zu "Die Zwillinge von Highgate" von Audrey Niffenegger

    Die Zwillinge von Highgate
    Galy

    Galy

    Kann mir jemand gute Bücher zum Thema Zwillinge empfehlen?

    • 12