Darius Dreiblum Der Dämon

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Dämon“ von Darius Dreiblum

Nach einer gemeinsam verbrachten Nacht, findet Georg eine junge Frau ermordet in ihrem Bett auf. Um nicht als Mörder verhaftet zu werden, flieht er. Auf der Flucht begegnet er einer Frau aus seiner längst vergessenen Vergangenheit und erfährt durch sie, dass nichts in seinem Leben so ist, wie es zu sein scheint, und er ein dunkles Geheimnis in sich trägt. Den Dämon. Um sich von ihm zu befreien und um den wirklichen Mörder zu finden, muss er seiner Sehnsucht nach dieser Frau nachgeben und sie wiederfinden. Wird es ihm gelingen, sich all den Aufgaben, die ihn auf dem Weg zu ihr erwarten, erfolgreich zu stellen und sie wiederzufinden oder wird er an den mysteriösen Widersachern und den Wesen aus dunklen Legenden, die sich ihm in den Weg stellen, scheitern und sie für immer verlieren?

Absolute Leseempfehlung!

— winniehex
winniehex

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Der beste Fall von Robert Hunter

AnnetteH

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Sehr empfehlenswert!

Love2Play

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kann Liebe Böses überschatten?

    Der Dämon
    winniehex

    winniehex

    17. July 2017 um 23:58

    Als ich das Buch anfing zu lesen, dachte ich noch ja ok…. Aber kaum hatte ich mich richtig in die Geschichte eingelesen, war ich innerhalb nur eines Tages mit dem Buch durch. Normalerweise, muss mich gerade ein Thriller packen, sonst langweilt es mich schnell, da es meist vorhersehbar ist. Aber hier kam man aus dem Lesefluss gar nicht erst raus. Der Autor hat die Geschichte so authentisch geschrieben, dass man das Gefühl hatte er wäre bei der ganzen Sache hautnah dabei gewesen. Man wird richtig ungeduldig darauf zu wissen „Was geschieht jetzt“, „Was kommt nun als nächstes“? Der Roman ist finster und handelt auch von finsteren Dämonen, Mächte, an Menschen die nicht mehr an sich glauben…und doch gibt es einen Ausweg für jeden die große Liebe, das war das schönste an diesem unglaublich toll geschriebenen Buch.   Ich kann dieses tolle Büchlein wirklich nur empfehlen und bedanke mich, das ich es lesen durfte.

    Mehr