Mitternachtszirkus - Willkommen in der Welt der Vampire

von Darren Shan 
4,0 Sterne bei213 Bewertungen
Mitternachtszirkus - Willkommen in der Welt der Vampire
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Somayas avatar

Tolle Fantasy-/Vampirgeschichte, nur der Protagoinist war mir manchmal etwas zu stur in seinen Handlungen.

zessi79s avatar

Spannende Vampirgeschichte, besser als der Film...

Alle 213 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mitternachtszirkus - Willkommen in der Welt der Vampire"

Ich ließ den Blick noch einmal an dem gruseligen Gebäude hinaufwandern und schluckte. Es sah genauso aus wie die Häuser in den Horrorfilmen. Wir blickten uns an und wussten beide, dass wir schreckliche Angst hatten, aber wenigstens waren wir zusammen. »Gehen wir rein?«, fragte Steve. Darren ist ein ganz normaler Teenager, bis zu dem Tag, als ein geheimnisvoller Mitternachtszirkus in die Stadt kommt. Seine nächtliche Vorstellung hat ungeahnte Folgen, denn Darren muss ein großes Opfer bringen – und zum Halbvampir werden! An der Seite seines neuen Lehrmeisters Mr. Crepsley entdeckt Darren eine dunkle, unheimliche, faszinierende Welt, findet neue Freunde und muss sich ungeahnten Abenteuern stellen … Dieses Buch enthält die ersten drei Abenteuer von Darren Shans dunkler Vampirsaga: DER MITTERNACHTSZIRKUS DIE FREUNDE DER NACHT DIE DUNKLE STADT

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426283349
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:544 Seiten
Verlag:Droemer Knaur
Erscheinungsdatum:24.11.2009

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne72
  • 4 Sterne90
  • 3 Sterne37
  • 2 Sterne8
  • 1 Stern6
  • Sortieren:
    zessi79s avatar
    zessi79vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Spannende Vampirgeschichte, besser als der Film...
    Spannende Vampirgeschichte

    Inhaltsangabe:

    Ich ließ den Blick noch einmal an dem gruseligen Gebäude hinaufwandern und schluckte. Es sah genauso aus wie die Häuser in den Horrorfilmen. Wir blickten uns an und wussten beide, dass wir schreckliche Angst hatten, aber wenigstens waren wir zusammen. »Gehen wir rein?«, fragte Steve. Darren ist ein ganz normaler Teenager, bis zu dem Tag, als ein geheimnisvoller Mitternachtszirkus in die Stadt kommt. Seine nächtliche Vorstellung hat ungeahnte Folgen, denn Darren muss ein großes Opfer bringen – und zum Halbvampir werden! An der Seite seines neuen Lehrmeisters Mr. Crepsley entdeckt Darren eine dunkle, unheimliche, faszinierende Welt, findet neue Freunde und muss sich ungeahnten Abenteuern stellen…

     

    Meinung:

    Der Schreibstil konnte mich von der ersten Seite an überzeugen. Das Buch lässt sich flüssig und zügig lesen und man ist sofort mitten in der Handlung. Die Story konnte mich auch sofort fesseln und ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

     

    Darren war mir gleich sympathisch, trotz seiner Naivität. Aber ich glaube, genau diese Naivität gepaart mit dem Mut machen den Charakter Darren aus. Freundschaften bedeuten ihm alles, für seine Freunde tut er alles. Auch Mr. Crepsley wird mir im Laufe des Buches richtig sympathisch. Beide Hauptcharaktere sind gut ausgearbeitet und man kann sich gut mit beiden identifizieren.

     

    Der Plot gefällt mir richtig gut, die Geschichte ist spannend und abwechslungsreich und für die ein oder andere Überraschung gut. Auch der Humor kommt nicht zu kurz, ich musste mehr als einmal herzhaft lachen.

     

    Ich freue mich schon darauf, die weiteren Teile der Mitternachtszirkus Reihe lesen zu dürfen.

     

    Fazit:

    Mir hat das Buch gut gefallen, war spannend und abwechslungsreich. Viel besser als der Film. Kann das Buch echt weiterempfehlen, lohnt sich zu lesen!

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    KokosnussLyriks avatar
    KokosnussLyrikvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Viel besser als der Film!!!
    Sehr schöne Vampirgeschichte

    Inhalt:

    Ich ließ den Blick noch einmal an dem gruseligen Gebäude hinaufwandern und schluckte. Es sah genauso aus wie die Häuser in den Horrorfilmen. Wir blickten uns an und wussten beide, dass wir schreckliche Angst hatten, aber wenigstens waren wir zusammen.
    »Gehen wir rein?«, fragte Steve.

    Darren ist ein ganz normaler Teenager, bis zu dem Tag, als ein geheimnisvoller Mitternachtszirkus in die Stadt kommt. Seine nächtliche Vorstellung hat ungeahnte Folgen, denn Darren muss ein großes Opfer bringen – und zum Halbvampir werden! An der Seite seines neuen Lehrmeisters Mr. Crepsley entdeckt Darren eine dunkle, unheimliche, faszinierende Welt, findet neue Freunde und muss sich ungeahnten Abenteuern stellen …

    Mir hat das Buch eigentlich sehr gut gefallen, trotzdem habe ich nur 4 Sterne vergeben. Es war an manchen Stellen einfach nicht ganz so spannend und nicht ganz so wie ich es mir vorgestellt hatte. Außerdem kam es mir am Anfang des Buches ständig so vor als würde es sich bei den Charakteren um 13-jährige handeln. Das hat sich dann aber zum Glück im Verlauf des Buches gelegt. Was ich auf jeden fall sehr gut fand, das es einfach mal eine neue Vampirgeschichte war. Denn es ging nicht nur alleine um Vampire sondern auch um ganz verschiedene Wesen die alle im Zirkus leben. Doch ich muss sagen das mir die Art wie hier die Vampire dargestellt wurden nicht ganz gefällt aber das liegt einfach daran das ich mir Vampire einfach anders vorstelle. Immerhin wurde hier etwas neues erfunden und eine neue Art von Vampiren dargestellt. Ich muss sagen das mir (wie eigentlich immer) das Buch besser gefallen hat als der Film. Der Film weicht hier aber auch extrem von der Geschichte aus dem Buch ab. Ich finde im Film wurden viel zu viele Sachen weggelassen oder geändert.

     Deswegen freue ich mich sehr darauf den zweiten Teil zu lesen und auch die ganzen anderen Teile danach :D (Leider gibt es als Film keinen zweiten Teil mehr). Ich kann dieses Buch auf jeden fall nur empfehlen wenn man mal wieder Lust auf eine Vampirgeschichte hat die mal was anderes ist als Twilight oder Vampire Diaries..


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    angeltearzs avatar
    angeltearzvor 3 Jahren
    Mitternachtszirkus


    Das Buch subbte schon seit gefühlten Ewigkeiten bei mir rum. Ich hatte vor Jahren mal den Film geschaut, der mich irgendwie verwirrte. Also habe ich mir dann das Buch gekauft. Aber dann doch nicht gelesen. Kam doch immer wieder ein anderes Buch dazwischen.
    Jetzt hatte ich mir das Buch endlich mal vorgenommen.

    Aus 3 Abenteuer besteht dieses Buch.
    - Der Mitternachtszirkus
    - Die Freunde der Nacht
    - Die dunkle Stadt
    Habe ich aber auch erst später gesehen. Aber egal!

    Erst fand ich das Buch etwas schwierig und nervig zu lesen. Darren Shan erzählt aus seiner eigenen Perspektive. Ein kleine Junge, der etwas erlebt. So schreibt er auch. Naja, klein ist er nicht mehr wirklich, aber er schreibt so. Das ist wirklich etwas gewöhnungsbedürftig. Aber es wird mit der Zeit immer "erwachsener". Mit der Zeit und den Abenteuern wird man halt Erwachsen.

    Das erste Abenteuer ist die Grundgeschichte. Warum alles so passiert, wie es passiert.
    Das zweite Abenteuer fand ich richtig spannend, aber dafür das dritte Abenteuer recht lang und zäh. Also ein guter Mix.

    Cover: Das Buch ist "Das Buch zum Film". Also eben passend zum Filmcover.
    Bisschen düster finde ich.

    Fazit: Es war okay. Ich muss jetzt aber nicht unbedingt die anderen Teile noch lesen.

    Kommentare: 1
    150
    Teilen
    Lausbaers avatar
    Lausbaervor 3 Jahren
    Mitternachtszirkus 1-3 Willkommen in der Welt der Vampire

    Inhalt:

    Ich ließ den Blick noch einmal an dem gruseligen Gebäude hinaufwandern und schluckte. Es sah genauso aus wie die Häuser in den Horrorfilmen. Wir blickten uns an und wussten beide, dass wir schreckliche Angst hatten, aber wenigstens waren wir zusammen.
    »Gehen wir rein?«, fragte Steve.

    Darren ist ein ganz normaler Teenager, bis zu dem Tag, als ein geheimnisvoller Mitternachtszirkus in die Stadt kommt. Seine nächtliche Vorstellung hat ungeahnte Folgen, denn Darren muss ein großes Opfer bringen – und zum Halbvampir werden! An der Seite seines neuen Lehrmeisters Mr. Crepsley entdeckt Darren eine dunkle, unheimliche, faszinierende Welt, findet neue Freunde und muss sich ungeahnten Abenteuern stellen …

    Meine Meinung:

    Ich habe die gesamte Reihe gekauft als ich 10 Jahre alt war, also vor 5 Jahren und ich war damals hin und weg von den Büchern. Und seither hat sich auch nichts daran geändert! Ich liebe diese Bücher heute wie früher.

    Darren nimmt uns mit in die Welt der Vampire und der Autor vermittelt einem wirklich das Gefühl, als wäre es Realität. Wir leiden mit ihm, freuen uns für ihn und fürchten die blutrünstigen Vampyre.

    Dieses Buch ist lesenswert für alle kleinen und großen Fantasyfans, denn Alter spielt keine Rolle. Diese Reihe ist ein Diamant der Schreibkunst!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Blutmaedchens avatar
    Blutmaedchenvor 4 Jahren
    Meine Meinung

    "Willkommen in der Welt der Vampire" ist Band eins der Mitternachtszirkus Reihe von Darren Shan. Es umfasst insgesamt drei Geschichte über den Halbvampir Darren Shan, der in seinem Prolog schreibt die Geschichte sei ihm wirklich passiert und aus Sicherheitsgründen hätte er Namen und Orte geändert. An die Geschichte kann er sich gut erinnern, da er ein Tagebuch geführt hat. Die Idee war nicht schlecht und durch diese gewisse Vorstellung wurde das gelesene irgendwie "realer"... ;)

    Ich habe vor ein paar Jahren von diesen Büchern gehört, da eine Freundin sie gelesen hat. Damals war ich etwas erstaunt, dass der sogenannte Autor auch die Hauptperson ist, aus deren Sicht das Buch geschrieben wurde, aber das war dann spätestens beim lesen schnell nebensächlich, denn die Geschichte packte mich und ließ mich nicht mehr los!

    Alles beginnt mit einem verbotenen Flugblatt, was verbotenerweise in den Händen eines guten Freundes der Hauptperson Darren Shan landet. Dort wirbt ein Zirkus für seine Vorstellung. Doch es ist nicht irgendein Zirkus, sondern eine Freakshow. Als der Lehrer der Freunde das Flugblatt sieht, erzählt er ein wenig über die armen Kreaturen, die vor langer Zeit gegen ihren Willen und unter grausigen Bedingungen zur Bespaßung anderer abgerichtet wurden. Aus diesem Grund seien Freakshows auch verboten worden!
    Für Darren und seine Freunde Steve, Alan und Tommy ist klar, dass sie dort hinwollen, doch leider bekommen sie nur zwei Karten. Sie tüfteln aus wer neben Steve die zweite Karte bekommen soll, da er sie schließlich besorgt hat und so gewinnt Darren.
    Aufgeregt machen sie sich schließlich auf den Weg zum Cirque du Freak und erleben einen aufregenden, schaurigen Abend, den sie nie vergessen werden.
    Besonders angetan ist Darren von der Spinne Madame Octa. Er liebt Spinnen über alles. Steve ist während dem Auftritt von Madame Octa und ihrem Meister Mr. Crepsley aber ziemlich abgelenkt. Er hat Angst und schickt Darren alleine nach Hause, weil er noch was in Erfahrung bringen müsste. Doch Darren bleibt und besiegelt indirekt sein Schicksal, denn an dem Abend erfährt er, dass es wirklich Vampire gibt und das er direkt einen vor seiner Nase hat.

    Die Figur des Darren Shan ist sechzehn Jahre alt und was seine Vorliebe für Spinnen angeht ziemlich exotisch. Seine Gedanken während der Vorstellung im Cirque du Freak waren abwechselnd ängstlich und extrem begeisternd. Die ganzen Freaks, die freudestrahlend ihre Show abliefern, sorgten bei mir für richtige Gänsehautmomente und mir erging es nicht anders wie Darren und Steve. Einerseits Gedanken wie "Das kann nicht sein. Das ist unmöglich! Unmenschlich!" und dann wieder "Oh mein Gott, wie abgefahren!" 
    Es gibt extreme viele Kuriositäten zu entdecken und ich fragte mich automatisch was echt ist und was nur Show, aber je mehr man von der Geschichte erfährt, umso abgefahren wurde es.
    Als die Hauptgeschichte ins Rollen kam und Darren mit den Kreaturen der Nacht in Berühung kommt, war mir klar, dass die Hintergrundgeschichte über diese Vampire ziemlich gut zusammengeschustert wurde. Hier ein paar wahre Mythen, da ein paar Unwahrheiten und jede Menge Überraschungen. Für mich als Fan von Vampirromanen natürlich das reinste Erlebnis.

    In der ersten Geschichte tastet man sich langsam vor. Zunächst sieht man nur die Freakshow, aber sobald alles realer wird, erlebt man das gelesene nochmal ganz neu. Die ersten Eindrücke von den "Freaks" waren ziemlich krass, aber was man dann alles vor die Augen bekommt, als Darren ein Teil dieser Welt wird, ist noch abgefahrener! Mir hat das lesen richtig Spaß gemacht, weil der Autor durch seinen Erzählstil das Gefühl vermittelt alles sei real. Als Leser ein Teil davon zu werden fiel mir somit nicht schwer und die Seiten glitten mir nur so durch die Finger.

    Ich glaube die Erzählung im Prolog, dass alles auf einer wahren Geschichte beruhen würde, hat auch einen großen Teil ausgemacht. Es hat Einfluss darauf wie die Geschichte erzählt wird. Ich war wirklich begeistert.

    Vom Tempo her war alles ok. Ein paar Tage oder Wochen wurden in ein paar Sätze gepackt, dafür ließ sich der Autor bei den spannenden Szenen viel Zeit. Sowas liest man doch gerne, oder nicht? ;)

    Das einzige, was ich an diesem Buch auszusetzen habe, war ein winzigkleiner Teil der Übersetzung. Es hieß dann als Beispiel nämlich nicht "Ich will ein Vampir sein." sondern "Ich will Vampir sein." Mir kam das irgendwie so falsch vor, dass ich öfters darüber gestolpert bin. 

    Es gibt insgesamt zwölf Geschichten die zu dreier Blöcken in je vier Bücher gepackt wurden.

    Darren Shan war für mich eine großartige Entdeckung. Die Bücher gibt es schon so lange und ich kann nicht glauben, dass ich sie bisher verschmäht habe. Als Vampirfan hatten sie einige neue Dinge zu bieten, aber auch die anderen "Kreaturen" haben es mir richtig angetan. Es war wirklich ein freakiges, gruseliges Leseerlebnis, was mich begeistern konnte. Fast fünfhundert Seiten sind wie im Flug vergangen und die Protagonisten habe ich jetzt schon allesamt lieben gelernt.
    "Mitternachtszirkus - Willkommen in der Welt der Vampire" ist ein Jugend-Fantasybuch, was ich jedem Vampirfan nur wärmstens empfehlen kann. Aber auch wer sonst auf gruselige Gestalten steht wird seine helle Freude an diesem tollen Buch haben.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ywikiwis avatar
    Ywikiwivor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Solider Auftakt mit einigen Schwächen... Aber ich bin trotzdem gespannt, wie es weitergeht. :)
    Rezension zu "Mitternachtszirkus - Willkommen in der Welt der Vampire"

    Darren ist ein ganz normaler Teenager, bis zu dem Tag, als ein geheimnisvoller Mitternachtszirkus in die Stadt kommt. Seine nächtliche Vorstellung hat ungeahnte Folgen, denn Darren muss ein großes Opfer bringen – und zum Halbvampir werden! An der Seite seines neuen Lehrmeisters Mr. Crepsley entdeckt Darren eine dunkle, unheimliche, faszinierende Welt, findet neue Freunde und muss sich ungeahnten Abenteuern stellen …

    Meine Meinung:

    Konnte mich nicht ganz überzeugen!


    „Mitternachtszirkus – Willkommen in der Welt der Vampire“ ist der solide Auftakt einer Reihe, die mich (noch) nicht ganz überzeugen konnte.

    Anfangs war ich ganz hin und weg von dem Humor der Geschichte. Doch leider ist dieser tolle Humor ab ungefähr der Hälfte irgendwo verloren gegangen und es wurde teilweise sogar richtig bedrückend. Dazu kam, dass es manchmal etwas kindisch war, bzw. ich an vielen Stellen nicht recht glauben konnte, dass Darren schon 16 Jahre alt sein soll!

    Die Vampire und der Mitternachtszirkus mit seinen Freaks haben mir dafür richtig gut gefallen. Ich liebe Zirkusse, Jahrmärkte und alles was damit zu tun hat. Leider habe ich mich wohl durch das Wort „Mitternachtszirkus“ etwas in die Irre führen lassen, denn ein richtiger Zirkus ist das nicht. Und oft kommt er leider auch (noch?) nicht vor. Aber trotzdem haben mir die Passagen mit dem Zirkus und den Aufführungen am besten gefallen.

    Mit Darren wurde ich nicht so richtig warm. Was erstens daran liegt, dass er einfach noch unglaublich kindisch und zweitens naja... einfach total dämlich für sein Alter ist. Vor allem am Anfang ging er mir deswegen richtig auf die Nerven. Gegen Ende war er dann schon etwas älter und reifer und vor allem seine Entscheidungen nachvollziehbarer, so dass ich ihn dann doch in mein Herz schließen konnte.

    Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Er ist sehr einfach gehalten und lässt sich somit ziemlich gut und flüssig lesen. Witzig war, dass Darren den Leser ab und zu direkt angesprochen hat und das auch noch mit so einem jugendlichen Slang, dass ich oftmals lachen musste. Aber... das war leider nur am Anfang so.

    Die anderen 3 Bände werde ich auf jeden Fall auch noch lesen, was aber nicht zuletzt einfach daran liegt, dass ich sie schon Zuhause stehen habe. Wäre das nicht der Fall, wüsste ich ehrlich gesagt nicht, ob ich der Reihe noch eine Chance geben würde. Sie ist zwar nicht schlecht, aber auch nicht überragend. Einfach durchschnittlich. Kann man lesen – muss man aber nicht!

    Fazit:

    Ich habe dieses Buch mit gemischten Gefühlen beendet. Einerseits fand ich es total durchschnittlich und musste manchmal echt kämpfen, da das Buch mit seinen über 500 Seiten natürlich auch nicht gerade dünn ist, andererseits war es auch interessant und unterhaltsam. Schlussendlich bin ich dazu gekommen, es einfach als durchschnittliche leichte Lektüre für zwischendurch zu bezeichnen und hoffe der Autor hat das Potenzial der Geschichte in den anderen 3 Bänden besser genutzt. ► 3 Sterne.

    Kommentieren0
    63
    Teilen
    Nurijas avatar
    Nurijavor 5 Jahren
    Vampire, WErwölfe und andere Abstrusitäten

    Darren Shan glaubte nie an Vampire. Bis zu jener Nacht, als dieser seltsame Zirkus in die Stadt kam. Mit seinem Freund schleicht Darren in die nächtliche Vorstellung – nicht ahnend, dass sich damit sein Leben ein für alle Mal verändert ..

    zu Beginn des Buches war ich wenig angetan. Kurze aneinander gereihte Hauptsätze. Fast ausschließlich wörtliche Rede...
    Auf der anderen Seite gab es hier zwar Vampiere- wie momentan in jedem zweiten Buch- aber auf eine gänzlich andere Weise.
    Es wird als Harry Potter Nachfolger gehandelt. Das kann ich kaum nachvollziehen, da, mal abgesehn vom männlichen Protagonisten im selben Alter, keine Gemeinsamkeiten vorhande sind. die Gesamtatmosphere im buch ist viel düsterer.  Auch die Geschichte an sich ist viel düsterer.
    Es ist der Beginn einer Reihe und von daher gebe ich mein endgültiges Urteil erst am Ende ab. Teil 1 hat mir noch nciht ganz so gut gefallen, aber ich bin mir fast sicher, dass die geschichte sich noch steigern wird.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    G
    Guenhwyvarvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Der perfekte Mischung aus Grusel und Humor
    Die Mischung aus Humor und Grusel machts

    Schon nach den ersten Seiten dieses Sammelbandes war ich hin und weg. Ich konnte dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen und habe die ganze Nacht hindurch gelesen. Die Mischung aus Humor und eiskaltem Horror macht dabei den Reiz aus. Darüber hinaus verlieren die Charakter jedoch nie ihren Charme. Gerade "den großen bösen Vampir" gewinnt man mit der Zeit richtig lieb.

    Auch würde ich sagen "Mitternachtszirkus" ist nicht nur für Jugendliche Geeignet, obwohl dort zweifellos die Zielgruppe liegt. Es zeichnet sich nicht durch eine komplizierte Handlung, schwierige Gedankengänge oder eine Umständliche Sprache aus, nein es ist durchweg einfach. Es ist vielmehr so, dass die Handlung dermaßen verrückt und einzigartig ist, dass es schwer fällt sich ihr zu entziehen.

    Also ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    RosaSarahs avatar
    RosaSarahvor 5 Jahren
    Die beste Reihe die ich jeh gelesen habe

    Darren ist ein ganz normaler Teenager bis zum den Tag als ein geheimnisvoller Mitternachtszirkus in die Stadt kommt. Seine nächtlichen Vorstellungen haben ungeante Folgen.Darren muss ein großes Opfer bringen und zum Halbvampir werden.


    Das Buch ist einfach der hammer kleine Vorwarnung das ist nich das Buch zum Film. Das Buch ist natürlich besser als der Film so wie fast immer- das Buch ist für jung und alt. Einfach spanend lustig gruselig und
    einfach cool.

    Kommentieren0
    29
    Teilen
    Lissy77s avatar
    Lissy77vor 5 Jahren
    Tolles Leseabenteuer für Jung und Alt

    Mitternachtszirkus - Willkommen in der Welt der Vampire

    "Ich ließ den Blick noch einmal an dem gruseligen Gebäude hinaufwandern und schluckte. Es sah genauso aus wie die Häuser in den Horrorfilmen. Wir blickten uns an und wussten beide, dass wir schreckliche Angst hatten, aber wenigstens waren wir zusammen. »Gehen wir rein?«, fragte Steve.

    Darren ist ein ganz normaler Teenager, bis zu dem Tag, als ein geheimnisvoller Mitternachtszirkus in die Stadt kommt. Seine nächtliche Vorstellung hat ungeahnte Folgen, denn Darren muss ein großes Opfer bringen..."

    Darren Shan hat mit "Mitternachtszirkus" ein tolles Leseabenteuer voller Emotionen und Spannung geschaffen, dass für Jung und Alt gleichermaßen zu empfehlen ist.

    Der Einfallsreichtum des Autors ist genial und entführt in eine einzigartige, phantastische Welt mit tollen Figuren und spannenden Abenteuern. Hier kommt definitiv keine Langeweile auf!

    Der Schreibstil ist einfach, aber sehr angenehm. 

    Eine absolut gelungene Fantasyreihe, die 5 Sterne voll und ganz verdient hat...ich freue mich schon auf den 2. Band :-))

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks