Darryl Wimberley Kaleidoscope

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Kaleidoscope“ von Darryl Wimberley

Cincinnati zur Prohibitionszeit: Wegen seiner Vorliebe für illegalen Schnaps und Glücksspiel sitzt Jack Romaine ziemlich in der Klemme und da hilft ihm auch sein gutes Aussehen nichts. Er schuldet ein paar gefährlichen Zeitgenossen eine Menge Geld. Das nutzt ein Gangsterboss aus und zwingt Jack, für ihn zu arbeiten. Er soll ihm helfen, veruntreutes Geld und Wertpapiere wiederzubeschaffen. Allerdings ist nicht nur Jack hinter der Beute her. Sein Konkurrent ist ein sadistischer Mörder, der eine blutige Spur hinter sich herzieht. Die Fährte führt Richtung Süden nach Kaleidoscope; einem Winterquartier für Schausteller und Freaks. In dieser ungewöhnlichen Gemeinschaft von Kleinwüchsigen und Riesen, Frauen ohne Unterleib oder mit drei Brüsten, siamesischen Zwillingen und Schwertschluckern ist Jack ein Außenseiter. Er muss all seinen Einfallsreichtum aufbieten, um diese Menschen von seiner Aufrichtigkeit und seinen guten Absichten zu überzeugen, während er heimlich versucht, etwas über das verschwundene Geld herauszubekommen. Doch seine Suche hat für ihn Folgen, die er niemals hätte erahnen können … (Quelle:'Flexibler Einband/04.12.2012')

Stöbern in Krimi & Thriller

Sleeping Beauties

Ein wirklich gutes Buch, welches jedoch nicht an seine alten Meisterwerke rankommt.

ErbsenundKarotten

Der Todesmeister

Thomas Elbel bringt das Böse so wunderbar auf die Seiten. Nervenkitzel pur!

Lilofee

Ich soll nicht lügen

Superspannend!

SophieNdm

The Ending

Mal was anderes. Durchweg eine düstere Atmosphäre, zwischendurch hat es seine Längen, aber insgesamt gut.

Graveyard Queen

Ragdoll - Dein letzter Tag

Ein vielversprechender Anfang, doch dann wurde es immer schlechter.

Graveyard Queen

Crimson Lake

Zieht sich teilweise sehr.

Lissy77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 'Und die halbe Wahrheit ist schlimmer als die dickste Lüge.'

    Kaleidoscope

    sabatayn76

    25. March 2013 um 09:40

    Inhalt: Cincinnati im Jahre 1929: neben seinen üblichen Problemen hat Jack Romaine neuerdings Ärger mit dem Gangsterboss Oliver Bladehorn. Dieser zwingt Jack, für ihn zu arbeiten, und verlangt, dass er Geld und Wertpapiere auftreibt, die ihm vor Jahren gestohlen wurden. Jack hat keine andere Wahl, macht sich auf die Suche und landet schließlich in der Schausteller-Stadt Kaleidoscope. Hier trifft er auf allerlei sonderbare Gestalten und hofft, dass er das Rätsel um Bladehorns Geld bald lösen kann. Mein Eindruck: Mir hat 'Kaleidoscope' überhaupt nicht gefallen. Den Einstieg ins Buch fand ich schwerfällig und irgendwie chaotisch. Da ich Bücher über das Zirkusleben sehr mag, habe ich mich auf Jacks Reise nach Kaleidoscope gefreut, doch mit dem Eintreffen in der Schausteller-Stadt wurde die Geschichte leider völlig abstrus, eher klamaukartig und flach. Die Protagonisten wurden durchweg nur oberflächlich charakterisiert, die Handlung konnte mich nicht fesseln und mich nicht mitreißen. Die Sprache wirkt oft hölzern, ist bisweilen flapsig, und auch die Übersetzung ist stellenweise nicht gut gelungen. Aus inhaltlicher Sicht waren die Wendungen meiner Meinung nach entweder zu vorhersehbar oder völlig abwegig. Mein Resümee: 'Kaleidoscope' ist leider kein Buch, das ich empfehlen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Kaleidoscope: Kriminalroman" von Darryl Wimberley

    Kaleidoscope

    Olaf_Knechten

    21. February 2013 um 17:15

    Atmosphärischer Thriller Das Buch spielt in einer eingeschworenen Gemeinschaft von Schaustellern und Freaks kurz vor dem Börsenkrach der Zwanzigerjahre. Verstecken die Freaks ein Vermögen, das einem Gangsterboss gestohlen wurde? Der Glücksritter Jack Romaine schleicht sich ein, um es zu finden. Aber auch ein sadistischer Mörder ist hinter dem Geld her. Southern Gothic und Noir-Thriller zugleich, aber auch ein poetisches Plädoyer für Toleranz.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks