Darynda Jones Death and the Girl Next Door

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Death and the Girl Next Door“ von Darynda Jones

Ten years ago, Lorelei's parents disappeared without a trace. Raised by her grandparents and leaning on the support of her best friends, Lorelei is finally beginning to accept the fact that her parents are never coming home. For Lorelei, life goes on. High school is not quite as painful as she thinks it will be, and things are as normal as they can be. Until the day the school's designated loner, Cameron Lusk, begins to stalk her, turning up where she least expects it, standing outside her house in the dark, night after night. Things get even more complicated when a new guy—terrifying, tough, sexy Jared Kovach—comes to school. Cameron and Jared instantly despise each other and Lorelei seems to be the reason for their animosity. What does Jared know about her parents? Why does Cameron tell Jared he can't have Lorelei? And what will any of them do when Death comes knocking for real?

Stöbern in Jugendbücher

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Eine raffinierte Verstrickung von Geheimnissen, die mit einem lauten Höhepunkt endet. Hätte aber manchmal mehr Spannung vertragen können.

jackiherzi

Der Prinz der Elfen

Jugendbuch fernab der üblichen Klischees mit so mancher Überraschung

Azalee

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Orientalisches Setting und Themen wie Tod, Wiedergeburt, Mythologie, Spiritualität, Politik...

Niccitrallafitti

Göttertochter - Royal Blood

Nach diesem Band gibt es kein Entrinnen mehr vor Begeisterung.

buchlilie

Schattenkrone - Royal Blood

Für alle Lesebegeisterte ein Muss, denen ein Mix aus historischen und fantastischen Elementen gefällt.

buchlilie

Demon Road - Höllennacht in Desolation Hill

Abgedreht, herb, blutig und voll schwarzem Humor - dämonisch gut :)

Legeia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Englische Jugendbücher zusammen lesen - Fantasy / Dystopie / Spannung 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Hallo ihr Lieben, seit 2012 lesen wir hier schon regelmäßig zusammen englische Jugendbücher des Genres Contemporary YA, also realistische Fiktion für Jugendliche. Jetzt hatten wir die Idee, dass wir auch englische Jugendbücher anderer Genres zusammen lesen können, denn hier gibt es ebenfalls tolle Neuerscheinungen oder ältere Bücher, die noch entdeckt werden wollen. In diesem Thema soll es speziell um Jugendbücher aus den Bereichen Fantasy, Dystopie und Spannung (keine typischen Krimis oder Thriller) gehen. Der Ablauf ist sehr einfach: wir sammeln von Zeit zu Zeit Buchvorschläge bis zu einem bestimmten Termin (ca. 4 mal im Jahr) jeder darf maximal 3 Bücher pro Runde vorschlagen jeder der Teilnehmer vergibt unter den vorgeschlagenen Büchern Punkte - 5 Punkte für das Buch, das er am liebsten lesen möchte, 4 Punkte für das zweitliebste usw. das Buch, das zusammengerechnet die meisten Punkte erhält, besorgen sich dann alle, wenn sie es nicht schon haben, und wir lesen es hier gemeinsam in einer Leserunde natürlich muss man nicht mitmachen, wenn das gewählte Buch nicht gefällt Wenn ihr Fragen habt, stellt sie einfach hier - dann gibt es schnellstmöglich eine Antwort. Für jede Leserunde gibt es dann später immer ein extra Leserundenthema.

    Mehr
    • 107
  • Rezension zu "Death and the Girl Next Door" von Darynda Jones

    Death and the Girl Next Door
    MartinaBookaholic

    MartinaBookaholic

    13. November 2012 um 13:14

    Bei diesem Buch habe ich mir sehr viel erwarten, da ich ein riesiger Fan der Adult-Serie ‚Charley Davidson‘ von Jones mit bin und daher habe ich mich sehr auf dieses hier gefreut. Aber leider konnte es nicht mit meinen Erwartungen mithalten. Mir war im Voraus bewusst, dass es sich hier um ein Jugendbuch handelt und es schon alleine deswegen einen größeren Unterschied zu den anderen Büchern haben wird, aber trotzdem war es dann doch noch mehr anders als erwartet. . Zu einem fand ich manche Begebenheiten im Buch sehr klischeebehaftet mit dem dunklen fremden Jungen, der sich sofort für die Hauptprotagonistin Lorelei interessiert, die nicht besonders herausragend aussieht, geschweige den in dem Moment ihres Kennenlernens etwas wirklich Tolles/ Witziges/ Besonderes gesagt hätte, dass seine Aufmerksamkeit gerechtfertigt hätte. Und diese Situation habe ich schon in viel zu vielen anderen Büchern gelesen und daher bin ich etwas enttäusch, dass auch Jones diesen Weg genommen hat, da ich mir mehr Kreativität von ihr gewünscht habe. . Wie auch in der anderen Buchreihe von ihr, kommen hier übernatürliche Begebenheiten und Wesen vor, nur nicht Schnitter oder dergleichen, sondern etwas anders. Verraten werde ich es natürlich an dieser Stelle nicht, aber die Lösung die am Ende präsentiert wird und alles aufklärt, hat mir leider nicht gefallen, sondern war mir schon zu ausgefallen – und ich bin in Fantasiebelangen ziemlich aufgeschlossen. Ich mag eigentlich Fantasie und Übernatürliches, aber das hier war sogar für mich zu überspannt und einfach zu viel, von zu weit hergeholt, dass es bereits übertrieben und unecht auf mich wirkte. . Auch bei den Figuren war ich nicht gleich begeistert, wie in der anderen Serie von Charley oder Reyes. Sie wirkten teilweise wie ein Abklatsch dessen, nur eben auf Jugendliche getrimmt, wobei Jones etwas zu tief in die Kiste der ‚alberne Scherze und Verwicklungen‘ gegriffen hat. Lorelei war zwar ganz okay und auch die anderen, aber leider nicht mehr als das, und manchmal konnte ich auch hier nicht vermeiden, irritiert mit den Augen zu rollen. Man merkte hier, das Jones versuchte jugendlich für Jugendliche Leser zu schreiben und daher war es mir zu gewollt und nicht authentisch. . Das hier war leider kein Buch für mich, nach der tollen Charley Davidson Welt und ich weiß nicht, ob Jones nicht lieber bei dem bleiben soll, was sie kann – und zwar erotische, lustige und spannende Erwachsenenbücher zu schreiben, anstatt sich auch im Genre der Jugendbücher zu profilieren. Für mich hat dieser Versuch nicht ganz geklappt. Nichtsdestotrotz gebe ich aber immerhin noch drei Punkte für das schnelle und rasante Lesen, das dieses Buch doch zu bieten hat. Ob ich diese Reihe weiterhin verfolgen werde oder nicht steht derzeit noch in den Sternen. Für mehr Infos: http://martinabookaholic.wordpress.com/2012/11/12/snapshot-kurz-rezension-death-and-the-girl-next-door/

    Mehr