Darynda Jones The Dirt on Ninth Grave (Charley Davidson)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Dirt on Ninth Grave (Charley Davidson)“ von Darynda Jones

'If you enjoy Janet Evanovich's Stephanie Plum, you will certainly enjoy Charley Davidson.' Suspense Magazine Working in a New York diner, Jane Doe is a girl with no memory of who she is or where she comes from. So when she begins to realize she can see dead people, she's more than a little taken aback . . . Stranger still are the people entering her life: they seem to know things about her, things they hide. Her saving grace is the diner's fry cook, a devastatingly handsome man with a breathtaking smile and a scalding touch. With him close by, she feels almost safe. But no one can outrun their past, and the more lies that swirl around her - especially from the man she was beginning to trust - the more disoriented she becomes. To find her identity and recover what she's lost will take all her courage and a touch of the power she feels flowing like electricity through her veins, but she's up to the challenge. In fact, she almost feels sorry for that devil in blue jeans - the disarming fry cook who lies with every breath he takes. She will get to the bottom of what he knows if it kills her. Or him. Either way. www.daryndajones.com 'Hilarious and heartfelt . . . I'm begging for the next one!' J.R. Ward

Der Gedächtnisverlust von Charley bringt dem Leser eine etwas andere Geschichte - für mich war sie noch besser, als die restlichen Bände

— annlu
annlu
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Charley verliert ihr Gedächtnis

    The Dirt on Ninth Grave (Charley Davidson)
    annlu

    annlu

    28. May 2017 um 21:47

    The doctors found nothing wrong with me. According to them, I was perfectly fine. Perfectly normal. But normal? Seriously? What they would think about my ability to see into a supernatural dimension? Was that fine? Was that normal? Charley Davidson Band 9 Charley wacht in einer Gasse im Bundesstaat New York auf – alleine und ohne ihr Gedächtnis. Als Janey Doerr lebt sie in der neuen Stadt, arbeitet in einem Café und muss sich erst an die Tatsache gewöhnen, dass sie Geister sehen kann und die Gefühle anderer Leute wahrnehmen kann. Zum Glück gibt es da ihre neue Kollegin Cookie, die zu ihrer besten Freundin wird. Und dann ist da noch der attraktive Reyes, der eine dunkle Aura um sich hat, von dem sie sich aber nicht fernhalten kann. Ich war sehr gespannt auf die Geschichte. Einem Gedächtnisverlust bin ich immer sehr skeptisch gegenüber eingestellt, finde ich ihn doch sehr unwahrscheinlich. So war ich überrascht, wie gut diese Wandlung hier umgesetzt wurde. Besonders interessant daran waren für mich Charleys Freunde, die sich unerkannt in ihr neues Leben eingeschlichen haben und über sie wachen. Gerade sie haben zu einigen witzigen Momenten geführt, die den üblichen Charley Sarkasmus ersetzten, der hier nicht ganz so ausgeprägt ist, wie in den vorherigen Bänden. Neben ihrer Verwirrung ob der Tatsache, dass sie mehr kann, als andere und ihren Überlegungen zu allen dem Leser bekannten Charakteren, waren es einige Eigenschaften ihres Charakters, die für zusätzlichen Handlungsstoff sorgten. So kümmert sie sich wieder um die Geister, versucht deren Schicksal zu beeinflussen und rutscht eher zufällig in einen neuen Fall, den sie nicht ruhen lassen kann. Nicht immer konnte ich verstehen, warum Cookie, Uncle Bob, Osh, Garrett und besonders Reyes ihr beim Wiederfinden ihrer Erinnerungen nicht aktiver geholfen haben. Dennoch wurde mir beim Lesen nicht langweilig. Fazit: Der Gedächtnisverlust bringt hier eine Charley und - da sie als Erzählerin wirkt – einen etwas anderen Erzählstil mit sich, der die Reihe aufgefrischt hat. Der Band hat mir dadurch noch besser gefallen, als die Vorgänger.

    Mehr
  • Mini-Challenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    querleserin_102

    querleserin_102

    Hier könnt ihr euch für die Jahreschallenge anmelden. Die Anmeldebeiträge bitte folgendermaßen gestalten:            Ich nehme mit 12 Büchern Teil. 1/12 beendet: Buchtitel, Autor 2/12 beendet: Buchtitel, Autor 3/12 beendet: Buchtitel, Autor 4/12 beendet: Buchtitel, Autor … Danke und viel Spaß! Teilnehmer: ChattysBuecherblog (50/200)xxlxsa (6/50)Hortensia13 (34/100)YaBiaLina (25/75)FrauSchafski (15/50)Yolande (276/70)misery3103 (33/200)annlu (101/250)Tina2803 (0/90)Ayda (23/100)Buchgespenst (98/200)Kuhni77 (38/100)samea (15/50)YvetteH (428/100)Meine_Magische_Buchwelt (72/70) LadySamira091062 (56/180)QueenSize (28/80)Kodabaer (237/30)Iris_Fox (12/24)Amy_de_la_Soleil (63/35)tigerbea (51/150)Lucinda4 (6/25)Bellis-Perennis (64/360)Leseratte2007 (61/100)pamN (5/104)leucoryx (33/11)KruemelGizmo (20/95) Seelensplitter (77/150) Shanlira (14/30) Argentumverde (55/200) dreamily1 (9/30) Mali133 (28/50) aufgehuebschtes (25/40) MrsCorina (0/17) MelE (17/200) dia78 (86/180) BeaSurbeck (54/100) MissTalchen (12/43) DieBerta (19/50) walli007 (438/168) paschsolo (33/80) Ascardia (1/30)  Dominic32 (0/20)  book_lover_6 (1/40) kathi_liebt_buecher (3/90) kleine_welle (13/70) Mausimau (14/40) fantafee (6/25) loralee (0/40) steinchen80 (29/60) Sxndy_03 (10/50) janaka (19/144) haTikva (9/12)  MaLaPe (5/55) kalestra (11/30) _monida (5/36) angiiMi (6/35)                  

    Mehr
    • 919
  • The Dirt on Ninth Grave

    The Dirt on Ninth Grave (Charley Davidson)
    Lilka

    Lilka

    30. January 2016 um 14:08

    Achtung, 9. Teil einer Reihe! Charley Davidson hat ihr Gedächtnis verloren und arbeitet in Sleepy Hollow als Kellnerin - und damit ist Story diesmal völlig anders, als alle bisherigen Bücher der Reihe! Eigentlich könnte man fast sagen, das Buch gehört gar nicht richtig in die Reihe, es fühlt sich eher an wie eine Nebengeschichte, in der für Charley und damit gezwungenermaßen auch für den Leser alles von vorne beginnt. Sie lernt ihre Fähigkeiten neu kennen - auch wenn sie sie durch die Amnesie nun natürlich nicht mehr so ganz einschätzen kann - sie lernt ihre Freunde neu kennen, die alles nach Sleepy Hollow gekommen sind um sie zu beschützen und bei ihr zu sein, bis sie ihr Gedächtnis wieder erlangt. Und sie beginnt, Fälle zu lösen, bei denen Überirdisches im Spiel ist, so wie sie es schon immer gemacht hat. Eigentlich war ich enttäuscht, weil ich doch so dringend auf die Fortsetzung gewartet hatte, um zu erfahren, wie es mit dem "großen Ganzen" weitergeht, und das ist hier leider bis auf wenige Seiten überhaupt nicht der Fall. Ganz im Gegenteil, es fing alles irgendwie wieder von vorne an - anders natürlich, aber trotzdem von vorne. Aber Darynda Jones' Schreibstil, der Sprachwitz, Charleys Charakter und ihre wunderbar formulierten Gedankengänge und Gedankensprünge haben mich trotzdem wieder gefangen genommen, laut lachen lassen und insgesamt einfach begeistert. Daher 5 Sterne trotz der Enttäuschung über eine weitere Wartezeit auf das nächste Buch, in dem die Story hoffentlich wieder weiter verfolgt wird.

    Mehr