Dasa Szekely

 3.8 Sterne bei 13 Bewertungen
Autor von Das Schweigen der Männer, Coaching to go und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Dasa Szekely

Dasa SzekelyDas Schweigen der Männer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Schweigen der Männer
Das Schweigen der Männer
 (8)
Erschienen am 21.03.2016
Dasa SzekelyCoaching to go
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Coaching to go
Coaching to go
 (5)
Erschienen am 16.10.2012
Dasa SzekelyCoaching to go: Die 30 häufigsten Irrtümer über sich selbst und die Welt - und wie Sie sie vermeiden
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Coaching to go: Die 30 häufigsten Irrtümer über sich selbst und die Welt - und wie Sie sie vermeiden
Dasa SzekelyGefühlsinventur
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gefühlsinventur
Gefühlsinventur
 (0)
Erschienen am 30.08.2010

Neue Rezensionen zu Dasa Szekely

Neu
Kiritanis avatar

Rezension zu "Coaching to go" von Dasa Szekely

Wundervoll
Kiritanivor einem Jahr

Unser Gehirn ist faul und wir Menschen sind Gewohnheitstiere. Aus ihrer Erfahrung als Coach weiß Dasa Szekely nur zu gut: Haben wir uns erst einmal eine Meinung über uns und die Welt gebildet, halten wir oft daran fest und setzen uns selbst unnötige Grenzen. Wie sich diese Denkblockaden schnell und effektiv aus dem Weg räumen lassen, zeigen Dasa Szekelys unverbrauchte und originelle Coaching-Tools – überall und jederzeit!»Ich kann das nicht!« Oder »Alles muss ich immer selber machen!« sind Sätze, mit denen wir es uns selbst schwer machen. Solche Selbstblockaden lassen sich aber auflösen. Ein Perspektivwechsel wirkt oft Wunder, denn so erkennen wir, dass die eigene Situation gar nicht so schlimm oder die Lösung sogar ganz nah ist! Mit dem erfolgreichen Coaching-to-go-Konzept gelingt es spielerisch innerhalb kürzester Zeit, die eigene Sicht auf die Dinge zu ändern, wenn wir das Gefühl haben, festzustecken oder uns im Kreis zu drehen. Denn: Nur wer sein Denken verändert, kann auch seine Situation zum Positiven wenden!
Rezension:
Als ich das Buch bei 'Blogg dein Buch' gesehen habe, wusste ich sofort: DAS muss ich lesen. Ich wollte schon immer ein solches Buch lesen, da ich durch meinen Job auch immer mit Coachings in Verbindung komme. Ich finde es unglaublich interessant, was man durch gewisse Fragen und andere Beleuchtungen von Situationen alles in einem Menschen bewegen kann.

So auch hier der Fall. Wie oft habe ich mich in gewissen Situationen gesehen und erkannt, dass durch eine andere Betrachtung alles viel lockerer von der Hand gehen würde - ich mich nur selbst blockiere.Klar hilft einem dieses Buch nicht etliche negativen Seiten sofort abzulegen - aber das ist auch nicht die Intension der Autorin. Ihr als Coach ist das bewusst. Es ist lediglich ein kleiner Schubs in die richtige Richtung. Wer merkt, dass er tiefsitzende Probleme hat, sollte sich mal in ein Coaching begeben.
Wie gesagt, es ist ein tolles Buch, um einen Anstups zu bekommen. Ich hoffe, dass einigen Lesern dieses Buches einige Sachen bewusst werde, so wie mir. Anhand witziger Beispiele aus dem Alltag ihres Ladens zeig Dasa die vielen Irrtümer, mit denen wir uns selbst das Leben schwer machen, weil wir an ihnen festhalten.Tolles Beispiel ist der Satz 'Das wächst mir alles über den Kopf' - anstatt uns eine Auszeit zu nehmen die wir ja brauchen, weil uns alles zu viel wird, bremsen wir uns mit dem Satz nur aus. Kommen zu nichts und meckern. Eine kurze Auszeit nehmen, durchatmen und weiter gehen. Dasa macht diesen Satz mit einem optischen Beispiel deutlich: Ihrer Klientin wächst eine Pflanze über den Kopf und durch ihr Gemeckere wird diese gedüngt und gedeiht. Sie sieht nichts mehr und kann somit auch nicht weiterarbeiten, quasi eine Zwangspause. Diese könnte sie auch angenehm hinnehmen, sobald sie merkt das es zuviel einfach eine Pause machen und dann angenehm weiterarbeiten.Und so ziehen sich die tollen Beispiele durch das Buch und man wird sich so einigen Situationen bewusst, die wir viel lockerer nehmen können.
Fazit:
Ein wunderbares Buch, dass einem sich selbst etwas näher bringt. Mit viel Humor und tollen Beispielen aus dem Alltag, wurden einem die Irrtümer verdeutlicht.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das Schweigen der Männer" von Dasa Szekely

Ist der Mann in der Krise? Eine misslungene Analyse
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

"Wir sind um so viel ärmer, als ihr seid. Wir suchen nicht, wir lassen uns bloß finden. Wenn wir euch leiden sehen, packt uns der Neid. Denn ihr dürft alles fühlen. Und wenn ihr trauert, drückt uns nur der Schuh. Ach, unsere Seelen sitzen wie auf Stühlen und sehn der Liebe zu.“ Nicht von Dasa Szekely, sondern von Erich Kästner. „Ein Mann gibt Auskunft“ heißt das Gedicht. Mit diesem Zitat will Dasa Szekely das Verhältnis zwischen Männern und Frauen auf den Punkt bringen.

Der Inhalt
Dasa Szekely beschäftigt sich in ihrem Roman mit der (vermeintlichen) Krise des modernen Mannes. Sie arbeitet hauptberuflich als Coach für Männer und kann daher aus erster Hand berichten. Dasa Szekely versucht, das Schweigen „der“ Männer in zahlreichen Situationen zu beschreiben und zu erklären. Warum sitzen viele Männer Probleme nur aus? Warum werden aus scheinbar reifen Persönlichkeiten plötzlich verantwortungslose Nichtstuer? Und was lässt sich gegen den weiteren Absturz des starken Geschlechts unternehmen?

Gute Recherche, viele Wiederholungen
Obwohl die Autorin sehr genau recherchiert hat, um ihre Thesen zu untermauern, wirkt das Buch insgesamt oberflächlich. Der Grund: Dasa Szekeley pauschalisiert und steckt Männer in Schubladen. Dies wird vor allem im Kapitel über Trennungskinder klar, die unter den Auseinandersetzungen zwischen Mutter und Vater leiden. Die fehlende Reife der Männer sei schuld, meint die Autorin.

Mein Fazit
Ein netter Zeitvertreib und Stoff zum Nachdenken, logisch strukturiert, doch mit zahlreichen inhaltlichen Wiederholungen. Größtes Manko: Während Ursachen ausführlich geschildert werden, kommen Lösungsansätze zu kurz.

Danke für die Leseeindrücke an Harry Pfliegl

Kommentieren0
3
Teilen
klaudia96s avatar

Rezension zu "Das Schweigen der Männer" von Dasa Szekely

Wenn die Männer das Schweigen vorziehen...
klaudia96vor 2 Jahren


Inhalt

Gescheiterte Politik, gescheiterte Arbeit, gescheiterte Familie: Der gescheiterte Mann. Doch wie ist diese Krise der Männer entstanden? Dasa Szekely, die selbst Coachings anbietet und jahrelange Erfahrung in dem Bereich mitbringt, erklärt nachdrücklich, was es mit dem Schweigen der Männer auf sich hat. Wieso werden Probleme ausgesessen, wieso werden aus scheinbar reifen Kerlen verantwortungslose Nichtstuer? Und was kann man gegen den Absturz des „starken Geschlechts“ noch unternehmen?

Meine Bewertung

Auf dieses Buch aus dem Hause Blanvalet war ich ziemlich gespannt. Generell lese ich gerne auch Sachbücher, die auf Genderfragen oder politische Diskussionen rund um das Thema Familie und Vereinbarkeit mit dem Beruf hinauslaufen, da ich finde, dass derzeit vieles in dem Bereich falsch läuft. Dasa Szekelys „Das Schweigen der Männer“ hat sich in dem Kontext sehr interessant angehört, allerdings war es mir in vielerlei Hinsicht zu oberflächlich und stereotypisch angehaucht.

Positiv anzumerken ist zunächst jedoch, dass die Autorin einige genaue Recherchen betrieben hat und dementsprechend auch Quellen vorzuweisen hatte, die einige ihrer Theorien unterstützen. Sicherlich hat sie in ihrer Arbeit als Coach auch so einige Erfahrungen gemacht, die ihre Art und Weise, dieses Thema zu behandeln, rechtfertigen. Ich möchte gar nicht abstreiten, dass sie ihre Erfahrungen auch mit etwas beißendem Humor und einer großen Portion an Selbstbewusstsein und Logik rüberbringt, allerdings fällt zunehmend auf, dass sie auch viel pauschalisiert und die Männer in Schubladen steckt, aus denen sie diese eigentlich herausziehen sollte.

Die Probleme, die vor allem im Umfeld der Familie herrschen, entstehen allerdings nicht nur durch die sicherlich in eigenen Beziehungen herrschende, fehlende Reife der Männer. Gerade der Abschnitt über die Trennungskinder, die laut Dasa Szekely viel durchmachen müssen, wenn sich Mutter und Vater nicht in Frieden einigen können, trifft dabei sicherlich auf einige Familien zu, doch genauso oft verliert sich die Autorin in Anschuldigungen gegen das gesamte Geschlecht der Männer. Während des Lesens hat man das Gefühl, dass sie selbst die Männer als unreife Kinder sieht, gleichzeitig verlangt sie von den Leserinnen, solche Abwertungen nicht zu tolerieren.

Dass bei einem Buch von 260 Seiten Länge nur an der Oberfläche des Ganzen gekratzt werden kann, war mir schon vor dem Leser klar. Allerdings wiederholt sich die Autorin auch massiv und am Ende hatte ich das Gefühl, so gut wie alles vier mal gelesen zu haben. Zwar hat sie eine gute logische Struktur im Buch, jedoch kommt diese wohl nicht ohne ihre vielen Wiederholungen aus, die aber für den Leser mit der Zeit schlicht langweilig sind und viel Raum für mögliche Lösungsansätze wegnehmen. Davon gab es im Endeffekt nämlich nicht viele, und als es sie gab, waren sie ebenfalls nur sehr oberflächlich geraten. Probleme erkennen kann Dasa Szekely zwar in einem großen Maß, jedoch gibt es nicht viel, was man aus ihren Konzepten, wenn man sie so nennen will, noch mitnehmen könnte.

Alles in allem hat mich das Buch nicht überzeugen können, wenn es auch durchaus ein netter Zeitvertreib war und ein wenig Stoff zum Nachdenken geboten hat. Jedoch wünsche ich mir bei diesem Thema eine Literatur, die mehr Zusammenhänge herstellt und deutlich lösungsorientierter arbeitet. Ursachen zu erfahren ist wichtig, ja – doch schlussendlich muss man daraus ein Fazit ziehen und konkret in die Offensive gehen, um etwas am derzeitigen Stand zu verändern.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks