Dashiell Hammett The Maltese Falcon

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Maltese Falcon“ von Dashiell Hammett

The greatest crime novel of the 20th century launches Orion's Crime Masterworks series
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Maltese Falcon" von Dashiell Hammett

    The Maltese Falcon
    Mueofink

    Mueofink

    20. September 2009 um 17:02

    San Francisco in den frühern 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Sam Spade und sein Partner Miles betreiben, zusammen eine Privatdetektei. Eine attraktive Junge Frau bittet sie um Hilfe, vor einem Mann der ihr nachstellen würde. Miles erklärt sich bereit den Auftrag zu übernehmen. Ein paar Stunden später wird Miles erschossen aufgefunden und Spade macht sich daran den Mord aufzuklären, nicht zuletzt weil die Polizei ihn des Mordes verdächtigt. Schnell stößt Spade auf die Spur des Malteser Falken, einer ca. 30 cm großen schwarzen Figur eines Falken. Angeblich soll die Figur aus dem 14. Jahrhundert stammen und von immensem Wert sein. Und verschiedene Personen bemühen sich mit allen Mitteln um diese Figur. Spade findet sich als Spielball zwischen allen Parteien wieder, und versucht das Spiel zu Spielen und gleichzeitig zu überleben. Der amerikanische Autor Dashiell Hammit war selbst ein Privatdetektiv und kann dementsprechend gut die Szene wiedergeben, authentische Personen schildern und ein Gespür für die Graustufen der Existenz vermitteln. Denn er schildert nicht den heroischen Detektiv à la Sherlock Holmes, sondern einen Menschen der selbst nicht vor brutaler Gewalt zurückschreckt um seine Ziele zu erreichen. Dabei mag er auch die Linie des Gesetztes des Öfteren übertreten. Es ist vergnüglich sich in die Zeit der goldenen Zwanziger zurück zu versetzen, denn hier gab es noch „echte“ Männer. Sam Spade ist ein Macho wie er im Buche steht, stets ein kesser Spruch auf den Lippen, eine Zigarette im Mund und in jeder Situation ein cooler Typ. Hier herrscht das raue Leben, und die Kriminellen machen ihrem Namen alle Ehre. Es ist eben kein Miss Marple Roman. Das Buch machte nicht zuletzt die Verfilmung mit Humphrey Bogart zum Klassiker, der Film gibt die Charaktere wunderbar wieder, selbst im Aussehen. Neben diesem Klassiker sollte auch Raymond Chandlers Roman „The Big Sleep“ genannt werden, in dem ein anderer großer Detektiv dieser Zeit einen Fall bearbeitet, Phillip Marlow.

    Mehr