Dava Sobel Das Glas-Universum

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Glas-Universum“ von Dava Sobel

Es war die Zeit, in der Edison mit seiner elektrischen Glühbirne für Aufsehen sorgte, als Frauen an der amerikanischen Ostküste erstmals die Gestirne erkundeten. Ein Professor der Harvard University engagierte sie Anfang der 1880er-Jahre zunächst als »Computer« – als Rechnerinnen – am Observatorium. Darunter nicht nur Familienmitglieder von Astronomen, sondern auch Absolventinnen der neuen Frauen-Colleges und begeisterte Sternbeobachterinnen. Und sie leisteten wahrlich Erstaunliches: Die ledige Mutter und ehemalige Haushälterin Williamina Fleming etwa machte durch ihre Berechnungen allein schon an die 300 Sterne ausfindig. Die Pfarrerstochter Antonia Maury entwickelte eine eigene Klassifikation der Planeten, die heute als Grundstein der modernen Astrophysik gelten kann. Doch wenige der Harvard-Frauen fanden später die verdiente Anerkennung auf einer eigenen Forschungsstelle. Dem Wirken der ambitionierten Wissenschaftlerinnen ein Denkmal zu setzen ist daher Dava Sobels Anliegen mit ihrem neuen, spannend erzählten Buch.

Faszinierende Einblicke in die Pionierarbeit, toll recherchiert, aber auch einige Längen - irveliest.wordpress.com

— Irve

Stöbern in Biografie

Ich bin das Mädchen aus Aleppo

Eine Schilderung des Bürgerkrieges in Syrien-voller Emotionen aber auch nachdenklich machend

Gartenkobold

Harte Tage, gute Jahre

Eigentlich sehr interessante Lebensgeschichte, nur mochte ich den Schreibstil nicht so bzw. dass wohl einiges fiktiv war. 3-4*

Apfelgruen

Nicht direkt perfekt

Eine Ode an das Selbstbewußtsein der Frau! Toll!

Tine_1980

Penguin Bloom

Schöner Bildband, der eine unglaubliche Geschichte erzählt.

Rodrik-Andersen

Die amerikanische Prinzessin

Ein beeindruckendes Buch über ein außergewöhnliches Leben

histeriker

90 Minuten im Himmel

ein sehr authentischer Bericht über die Erlebnisse im Himmel und einem schweren langen Genesungsweg

knusperfuchs

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • *+* Dava Sobel: "Das Glas-Universum" *+*

    Das Glas-Universum

    Irve

    25. January 2018 um 17:30

    Ein jedem von uns gehen beim Blick in den Sternenhimmel vermutlich andere Gedanken durch den Kopf. Für mich sind die leuchtenden Punkte seit der Lektüre des Glas-Universums viel mehr als bloße Inspirationen für Träumereien. Die Allgemeinheit sieht viele leuchtende Flecken am Firmament, erkennt das eine oder andere Sternbild oder auch Planeten. Die völlig zu Unrecht unbekannten Hauptdarstellerinnen dieses Buches haben zwar nicht die Sterne vom Himmel geholt, aber durch ihre innovativen und kreativen Auswertungsmethoden von Fotomaterial haben sie viele bahnbrechende Grundlagen für die Astronomie geschaffen. (Die Rezension ist meinem Bücherblog entnommen.) Dieser hervorragend recherchierte Sachbuchroman setzt ein in den 1880ern, als Anna Palmer Drapin die Himmels-Forschungen ihres viel zu früh verstorbenen Mannes fortgesetzt wissen wollte. Doch nicht nur sie nährte die Erkundung der Sternenwelt durch großzügige Geldspenden und tatkräftige praktische Unterstützung, auch andere begeisterte Freundinnen der Astronomie machten unglaubliche Entdeckungen durch ihren unermüdlichen Einsatz, Fleiß und Klugheit. In Zeiten, in denen Frauen noch längst nicht wählen durften, machten sich viele von ihnen einen Namen in der Erforschung des Himmels. Obwohl das erarbeitete und erschaffene Wissen bis in unsere Gegenwart hinein wichtige astronomische Grundlagen bildet, sind diese Wissenschaftlerinnen in Vergessenheit geraten. Dava Sobel holt sie aus den verborgenen Winkeln heraus und widmet ihnen völlig zu Recht dieses Buch, das schon fast einer Hommage an die vergangenen Leistungsträgerinnen gleicht. Völlig fasziniert begleitete ich von Anfang an die Damen bei ihren Tätigkeiten und staunte ein ums andere Mal. Konnte kaum glauben, welches Wissen sie aus simplen Fotografien der Sterne, aus deren Festhalten auf Glasplatten, ziehen konnten. Helligkeit, Farbspektrum, verschiedene Klassifizierungen und noch andere Aspekte, das alles ließ sich aus den hellen Flecken ableiten! Da die Forschung und ihre Disziplinen immer umfangreicher, die Himmelsaufnahmen immer zahlreicher und somit die fotografischen Glasplatten immer zahlreicher wurden, wurde nach und nach ein irdisches „Glas-Universum“ des Universums erschaffen – was sich sehr treffend im Buchtitel niederschlägt. Die Autorin hat intensiv recherchiert und trägt ihr Wissen sehr detailliert an ihre Leser heran. So fasziniert der Sachbuchroman zwar durch die Tätigkeiten der begeisterten Himmelsforscherinnen, lähmt aber hin und wieder auch den Lesefluss durch die entstandenen Längen. Dava Sobel verknüpft interessant die Biografien der Frauen, die manchmal unterschiedlicher nicht sein könnten, mit den Forschungen, Fortschritten und lässt auch ganz sacht historische Entwicklungen einfließen, soweit sie relevant für die Projekte waren. Inmitten der Erzählung ist ein Bildteil eingearbeitet, der viele Einblicke in die Forschungsarbeiten gibt. Ein ausführlicher Anhang schließt das Buch ab. Glossar, Quellenverzeichnis, Anmerkungen der Autorin sowie eine Übersicht über die „Höhepunkte in der Geschichte sowie Persönlichkeiten im Umfeld des Harvard-College-Observatoriums“, einem der Schauplätze des Geschehens, sowie Verweise auf Bibliografien und Bildnachweise und ein Register runden das Buch umfassend ab. Auch wenn durch den großen Detailreichtum hin und wieder der Lesefluss gebremst wird, möchte ich dennoch eine Empfehlung für „Das Glas-Universum“ aussprechen, da die Sternenforschung und ihre Hintergründe sehr anschaulich und faszinierend umgesetzt sind. Inhalt Es war die Zeit, in der Edison mit seiner elektrischen Glühbirne für Aufsehen sorgte, als Frauen an der amerikanischen Ostküste erstmals die Gestirne erkundeten. Ein Professor der Harvard University engagierte sie Anfang der 1880er-Jahre zunächst als »Computer« – als Rechnerinnen – am Observatorium. Darunter nicht nur Familienmitglieder von Astronomen, sondern auch Absolventinnen der neuen Frauen-Colleges und begeisterte Sternbeobachterinnen. Und sie leisteten wahrlich Erstaunliches: Die ledige Mutter und ehemalige Haushälterin Williamina Fleming etwa machte durch ihre Berechnungen allein schon an die 300 Sterne ausfindig. Die Pfarrerstochter Antonia Maury entwickelte eine eigene Klassifikation der Planeten, die heute als Grundstein der modernen Astrophysik gelten kann. Doch wenige der Harvard-Frauen fanden später die verdiente Anerkennung auf einer eigenen Forschungsstelle. Dem Wirken der ambitionierten Wissenschaftlerinnen ein Denkmal zu setzen ist daher Dava Sobels Anliegen mit ihrem neuen, spannend erzählten Buch. Übersetzt von Thorsten Schmidt, Christiane Wagler Autorin Dava Sobel ist eine vielfach ausgezeichnete Wissenschaftsredakteurin der New York Times. Weltweit bekannt wurde sie als Autorin des Bestsellers »Längengrad«, mit dem sie eine völlig neue und überaus erfolgreiche Form des populären Wissenschafts-Sachbuchs begründete. Im Berlin Verlag erschienen auch die Romane »Planeten« und »Galileos Tochter«. Dava Sobel lebt in East Hampton und in New York. Quelle: Piper Verlag

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018

    Bücher sind treu

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Da sich ja einige gewünscht haben, dass die Challenge auch in 2018 weiter geht, habe ich einen neuen Beitrag dazu erstellt. Die Regeln sollen so einfach wie möglich bleiben - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Die Sammelbeiträge werden ich dann hier im Startbeitrag verlinken, damit nicht jeder lange nach seinem Beitrag suchen muss. Jeder kann seinen Beitrag so gestalten wie er möchte, wichtig wäre nur am Anfang des Beitrages die Gesamtpunktzahl. Ich werde keine monatliche Auswertung der Punkte machen. Es wird dann Anfang 2019 wenn die Challenge vorbei ist eine Übersicht der Punkte geben. Eventuell werde ich auch schon mal eine nach einem halben Jahr machen, aber da möchte ich mich heute noch nicht festlegen. Wer seinen Punktestand zwischendurch wissen will, kann ja die Sammelbeiträge der anderen durchgehen und sieht wo er ungefähr steht.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2018 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2017 angefangen erst in 2018 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus (Achtung - die Seitenzahl hat sich geändert und es gibt eine Extra-Regel, damit man auch mal die dicken Wälzer zur Hand nimmt):  Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2018 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 300 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 500 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was über 800 Seiten hat, gibt es doppelte Punkte. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbücher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2018-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 10 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer:GrOtEsQuEArachn0phobiACode-between-lineshannipalannilisamnatti_ Lesemauskarinasophiejenvo82BuchgespenstFrau-AragornBuchperlenblogKymLucajala68BeustSomayatlowJanina84Frenx51KerdieChattysBuecherblogBellis-PerennisAkanthaWuschelMeeko81niknakkattiiIcemariposaTodHunterMoonglanzenteKleine1984MissB_schokoloko29Salander007LadySamira091062YolandejanakaHortensia13PMelittaMSomeBodyRitjaonce-upon-a-timepaevalillCurly84ReadingEmicarathisKuhni77FadenchaosSchluesselblumeeilatan123Steffi_Leyerermiau0815BettinaForstingerlinda2271lSutchyLarii-Mausierazer68nordfrauQueenSizeSommerkindtlieblingslebenStefanieFreigerichtdarkshadowrosessecretworldofbooksEnysBooksEcochipinucchiaSandkuchenmistellorNannidelVeritas666papaverorosso

    Mehr
    • 450
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks