Dave Duncan

 4 Sterne bei 182 Bewertungen
Autor von Der Weg nach Kinvale, Das Meer der Leiden und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Dave Duncan

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Dave Duncan

Neu
annlus avatar

Rezension zu "Dunkles Licht" von Dave Duncan

Familie Woodbridge befindet sich in den Fängen eines Religionskrieges
annluvor einem Jahr

Talent war eine Gabe der Mutter, eine große Gabe, aber heutzutage lag sie auch nahe an einem Fluch.

Seit der Lehrer seine macht über Albi erstreckt hat, ist es der Herr zu dem gebetet wird. Anhänger des alten Glaubens werden seitdem verfolgt. Auch die wohlhabende Familie Woodbridge, von deren Kindern einige mit einem Talent der Mutter gesegnet wurden, wird der Ketzerei bezichtigt. Nicht nur ein fanatischer Pater tritt auf den Plan, vielmehr ist es der habgierige Nachbar, Lord Uptree, schmiedet seine Ränke. Nur durch Glück können einige Familienmitglieder diesen entgehen und schwören Rache.


Im Zentrum der Geschichte steht der Religionskrieg zwischen den Anhängern des Lichts und denen der Dunkelheit. Hier ist es allerdings die Dunkelheit, die für das Gute steht, da sie das neue Wachstum, das durch den Willen der Mutter entsteht, symbolisiert. Die Anhänger des Lichts hingegen folgen den Lehren einer institutionalisierten Kirche.

Da die Familie Woodbridge mehrere Mitglieder fasst und auch ihre Gegenspieler, aber auch Helfer, wird die Geschichte durch unterschiedliche Handlungsstränge erzählt. Rollo, der älteste Bruder, befindet sich in Haft wegen Hochverrates. Sein Part bringt einige unerfreulichere Szenen mit sich, wird seine Haft ja auch von Folter begleitet. Am Familiensitz der Woodbridges hingegen wird die junge Maddy in eine unfreiwillige Ehe gedrängt um ihm zu helfen. Wobei sich die Hilfe als fatal für ihre Eltern und ihren Bruder herausstellt. Der jüngste Bruder Brat hingegen entgeht dem schlimmen Schicksal der Familie, um sich in eine ungeahnte Richtung zu entwickeln.

Die Sicht der Gegner zeigte deutlich, dass es nicht allen nur um den Glauben und die Religion geht, sondern auch kleinliche Rache für längst Vergangenes, aber auch einige Intrigen eine Rolle spielen. Die Abschnitte, die sich ihnen widmen sind kürzer, haben für die nötige Spannung gesorgt, gehörten aber nicht zu meinen Lieblingsstellen.

Erst einmal in Gang, zeigte die Geschichte die Entwicklungen der Geschwister Woodbridge über viele Jahre. Nicht nur Rache, sondern auch der allgegenwärtige Religionskrieg beherrscht dabei die Handlung, wobei die persönliche Entwicklung der Charaktere dabei nie in den Hintergrund rückt.

Die Erzählung war für einige Überraschungen gut, die sie ihr eine Richtung gaben, die mir gut gefallen hat. Auch das Ende war nach meinem Geschmack.

Kommentieren0
21
Teilen
sinsas avatar

Rezension zu "Dunkles Licht" von Dave Duncan

Die Kinder der Mutter oder der Herr des Lichts?
sinsavor 4 Jahren

Vor 200 Jahren war die vorherrschende göttliche Macht die Mutter, die ihren Kindern die Erde schenkte. Als Jugendliche finden ihre Auserwählte einen tierischen Führer und dieser ist die erste ihrer Gaben. Allerdings wurden die Priesterinnen der Mutter im Laufe der Zeit dekandent und korrupt. Daher kamen die Priester des Herrn des Lichts und vertrieben die Kinder der Mutter, um selbst ihren Platz einzunehmen. Im geheimen aber leben immer noch die Kinder und beten ihre Mutter an. Auch die Familie Woolbridge gehört zu den Kindern. Nach außen hin lebt die Familie ein angepasstes gottesfürchtiges Leben, am Tag besuchen sie den Tempel des Herrn des Lichts. Doch Nachts beten sie in einer geheimen Kapelle zur Mutter. Vier Kinder hat die Familie, drei davon haben Begabungen von der Mutter bekommen. Rollo, der Älteste durchlief schon eine Ausbildung im Ausland, mithilfe derer er als Missionar nach Albi zurückkehren kann. Sein jüngster Bruder Brat hat seine Begabung gerade erst entdeckt - ungewöhnlich früh. Maddie hat nur wenig Talent, aber auch damit kann sie sich gut behaupten.
Als Rollo nach Albi zurückkehrt wird er gefangen genommen und gefoltert. Der adlige Nachbar der Woolbridges setzt diese unter Druck mit seinem Wissen bzgl. des Glaubens an die Mutter. Die Familie wird auseinandergerissen. Die Eltern sowie der unbegabte Sohn sterben, die drei anderen leben ihr Leben weiter, ohne zu wissen, dass ihre Geschwister noch leben.
In der Geschichte begleiten wir die drei über die nächsten 2 Jahre. Erfahren, wie Maddy und Brat Rachepläne schmieden und diese zum Teil auch umsetzten. Begleiten Rollo auf seiner Mission, die Kinder der Mutter friedlich zu einigen.
Ich war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und kann das Buch jedem Fantasiefan nur empfehlen. Ich hoffe auf eine baldige Fortsetzung.
Was mich an dem Buch besonders fasziniert hat, sind die Parallelen bei der Verfolgung der Priester der Mutter mit der Verfolgung der katholischen Priester im mittelalterlichen England. Wirklich sehr sehr gut eingeflochen und mit Magie verbunden.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Der Weg nach Kinvale" von Dave Duncan

Rezension zu "Der Weg nach Kinvale" von Dave Duncan
Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

Dank Dave Duncan hab ich ihm frühen Alter
schon angefangen zu lesen ohne mich noch bremsen
zu können!
die Geschichte an sich ist einzigartig geschrieben
ein junger Stallbursche namnes Rap und die Prinzessin
Inosolan auf einem entfernten Fleckchen Insel hoch im Norden
namens Krasnegar.. diese Welt ist voller interessanter Figuren
Magie auf andere Art und Weise wie man sie sonst zu lesen bekommt
da es vier (fünf) stufen nach oben gibt jedes wort der Magie eine stufe höher.. nur um einen teil ein wenig zu erläutern.
die Geschichte ist so detailreich geschrieben es hat mich einfach gefesselt..
Vorwarnung; der Autor geht mit jeder Handlung oder denn vielen verschiedenen Orten sehr ausführlich um
also es zieht sich auch ganz schön in die Länge
aber das macht es wiederrum fantasievoller..

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Dave Duncan wurde am 01. Januar 1933 in Großbritannien geboren.

Community-Statistik

in 118 Bibliotheken

auf 34 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks