Dave Shelton Der 13. Stuhl

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der 13. Stuhl“ von Dave Shelton

Sie erwarten ihn schon. In einem verlassenen Haus, in einem großen, leeren Zimmer stehen 13 Stühle. Nur einer ist noch nicht besetzt. 12 merkwürdige Gestalten warten dort, jeder vor einer brennenden Kerze. Sie streiten, sie lachen und dann erzählen sie, einer nach dem anderen, ihre Geschichte: von Tod und Verderben, von Mord und Rache. Bis nur noch Jack übrig ist, nur noch eine Kerze, allein im Dunkeln. Und er endlich begreift, welche Geschichte er erzählen muss ...

Bis einschließlich zur 11. Geschichte der Hammer, das Ende ist allerdings nicht mein Fall.

— Eori
Eori

Tolles Buch aber die Geschichten sind nicht wirklich schaurig.

— -Paeja-
-Paeja-

Obwohl es echt gute Momente im Buch gab, fehlte mir hin und wieder etwas Spannung

— Seelensplitter
Seelensplitter

Stöbern in Jugendbücher

Vom Suchen und Finden

Spannende und unterhaltsame Mischung aus Indiana Jones meets Romeo und Julia im Wilden Westen.

Ruffian

Romina. Tochter der Liebe

Eine wunderschöne Liebesgeschichte. Die Geschichte ging wirklich total ans Herz, auch wenn sie insgesamt eher etwas ruhiger war.

-Danni-

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Probleme, Lügen, Drogen. Meine "Droge" (Band2) kommt erst im Herbst 2018. Wer hat das nur entschieden?

Buchverrueggt

Feuer und Feder

Eine interessante Fantasystory, die zwar erst spät in Fahrt kommt, aber dann für unterhaltsame Lesestunden sorgt.

ConnyKathsBooks

New York zu verschenken

Ein sehr witziges und auch berührendes Buch. Hat mir noch besser gefallen als Tausend Tode.

Margo

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Grundsympathische Charaktere, die endlich mal etwas ganz Anderes zu erzählen haben als in so vielen Büchern zuvor.

barfussumdiewelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurzgeschichten zu einer großen Geschichte geformt

    Der 13. Stuhl
    Seelensplitter

    Seelensplitter

    06. November 2016 um 10:45

    Der 13. StuhlAufmerksamkeit und Erwartung:Diesen Punkt dürft ihr auf meinem Blog entdecken.Inhalt in meinen Worten:13 Stühle in einem leer stehen alten Haus. Auf den 13 Stuhl setzt sich Jack, weiß aber nicht was er in dieser vertrauten Runde wohl sollte.Jede Person die auf einem der Stühle sitzt, hat ein Geheimnis, eine Geschichte die er erzählen möchte und kann.Sei es tote Katzen, Gräber, und diverse andere Momente, die mit dem bloßen Verstand nicht immer begreifbar ist.Doch welche Rolle muss Jack einnehmen und wer sind die anderen Menschen die in diesem Raum sitzen? Das möchte euch das Hörbuch erzählen.Wirkung der Geschichte:Ich muss gestehen, nicht jede Geschichte die mir nahe getragen wird, hat mich auch wirklich fasziniert und begeistert, manche dagegen schon. Vor allem Jacks Geschichte sprach mich an, und ich fand es toll, wie er das alles was er erlebte in ein paar wenigen Sätzen zusammenfassen konnte, dass das was er aber entdeckt, nicht ohne Gefahr ist, hört man am Ende des Hörbuches.Sprecherstimmen:Gerade die Jack Stimme wirkte auf mich sehr kindlich und ich musste mich sehr auf sie einlassen um mich wirklich entführen zu lassen, jedoch die Worte die er sprach fand ich dagegen sehr wertvoll. Denn wie wertvoll Leben ist, das vergisst man ganz gerne, und nur wenn es einem schlecht geht, fällt einem wieder auf, was Leben ausmacht. Umso besser das es in diesem Hörbuch am Ende so schön aufgefasst wird und auch schmackhaft gemacht wird.Insgesamt sind es 13 Sprecher, die sehr unterschiedliche Sprechweisen wählen, sei es schaurig, alt oder auch sehr jung. Die Mischung ist passend, dennoch fehlte mir etwas.Geschichten:Sind sehr unterschiedlich zusammengefasst. Kurzgeschichten die doch in eine Geschichte zusammengefasst sind. Es ist nicht einfach, jede Geschichte wirklich gleich gut wahr zu nehmen. Hier hätte ich mir noch mehr Zwischenräume die evtl mit Musik gefüllt sind, gewünscht.Manche Geschichten faszinierten mich, wie gesagt die vor allem die Jack erzählt. Andere Geschichten dagegen wirkten blass und haben mich nicht ganz erreicht.Jedoch ist dieses Hörbuch für Kinder/Jugendliche ab 12 dadurch auch wirklich gut, und nicht zu heftig.Spannung:Ich finde von Kurzgeschichten darf man nicht wirklich Spannung erwarten, jedoch hat jede Geschichte ihren Höhepunkt und eigene Tiefe, und das ist an sich gar nicht schlecht, die Geschichten die mich am meisten erreichen konnten, fand ich auch sehr toll. Andere dagegen wirkten zu blass. Und das ist auch ein bisschen die Schwäche vom Hörbuch.Fazit:Ein Schauerschauspiel, das sicherlich tolle Momente in sich birgt, doch sollte man nicht aufgeben sie zu finden. Denn manche Geschichten sind mir zu wenig und andere dagegen gehen unter. Wer jedoch bewusst zu hört und sich bewusst unterhalten lässt, kann nur gewinnen.Dieses Hörbuch hat manche Schwäche, doch die Stärken übertreffen die Schwächen.Sterne:Dem Hörbuch gebe ich 3 Sterne.

    Mehr