Die Schlingen der Schuld: Kriminalroman

von Dave Warner 
3,0 Sterne bei2 Bewertungen
Die Schlingen der Schuld: Kriminalroman
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (1):
anchsunamuns avatar

Durch sehr viel Privates des Protagonisten Clement wird leider der Fluss der Handlung ein wenig gestört, dennoch spannend geschrieben

Kritisch (1):
M

Ich liebe 'Down Under' Thriller, aber dieser war nicht mein Geschmack.

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Schlingen der Schuld: Kriminalroman"

Eigentlich wollte Detective Daniel Clement nie nach Broome zurückkehren. Dank seiner Exfrau ist er aber nun doch wieder hier, im australischen Nirgendwo, 2000 Kilometer entfernt von der nächsten Großstadt. Viel Zeit zum Eingewöhnen bleibt dem Detective nicht, denn in einem nahegelegenen Wasserloch wird eine Leiche entdeckt. Der zu Lebzeiten unauffällige Mann wurde brutal umgebracht - übertötet, wie man in Polizeikreisen sagt. So etwas gab es in dieser abgelegenen Gegend noch nie. Als ein zweiter Mord geschieht, scheinbar ohne jede Verbindung zum ersten, ahnt Clement, dass ihm der schwierigste Fall seiner Karriere bevorsteht.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783732556830
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:512 Seiten
Verlag:Bastei Entertainment
Erscheinungsdatum:25.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    anchsunamuns avatar
    anchsunamunvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Durch sehr viel Privates des Protagonisten Clement wird leider der Fluss der Handlung ein wenig gestört, dennoch spannend geschrieben
    Mord in Australien

    Das Buch „ Die Schlingen der Schuld“ von Dave Warner ist ein Kriminalroman, der am 25.05.2018 im Bastei Lübbe Verlag erschienen ist.

    Detective Daniel Clement muss in einem schwierigen Mordfall im australischen Umland von Broome ermitteln. Mitten im Busch wird die Leiche eines brutal ermordeten Deutschen gefunden. Nicht nur die weiten Wege erschweren die Ermittlungen für Clement und sein Team. Als dann noch ein Biker ermordet wird, wird es erst richtig kompliziert.

    Unterschiedlicher könnten die beiden Toten nicht sein und dennoch führen die Fäden zusammen.

    Dave Warner lässt den Leser in wunderbarerweise die Ermittlungen miterleben. Man spürt in seinen Worten die Weite Australiens, kann den Schweiß der Ermittler fast riechen. Und was mir besonders gefallen hat, man bekommt genügend Anhaltspunkte um mit zu raten. Ich hatte zwar recht schnell den richtigen Riecher, lag dann am Ende aber doch nicht ganz richtig. Das Fäden zusammenführen am Ende gelingt Warner absolut, es bleiben keine Fragen offen.

    Ein wunderbar unterhaltsamer Krimi, spannend bis zur letzten Seite.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    M
    misspidervor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ich liebe 'Down Under' Thriller, aber dieser war nicht mein Geschmack.
    Leider nicht mein Geschmack

    Nachdem ich gerade erst einen anderen hervorragenden Thriller gelesen hatte, der in Australien spielt, hat mich dieses Buch sofort angesprochen, das unglaublich schöne Cover hat sein übriges getan.

    Leider konnte mich dieser Thriller aber nicht in gleichem Maße begeistern. Der Krimiteil kam irgendwie nicht in die Gänge, es wurden viele Einzelheiten der Polizeiarbeit beschrieben, aber Spannung wollte einfach nicht aufkommen. Noch dazu wurden für die Auflösung des Falles wichtige Details ausser Acht gelassen.

    Der leitende Ermittler, Dan Clement, sollte mit seiner gescheiterten Ehe, seinem Bemühen, seiner Tochter weiterhin ein guter Vater zu sein und seinen immer noch starken Gefühlen für seine Exfrau sympathisch wirken, schaffte es aber nicht, Mitgefühl bei mir zu wecken. Überhaupt waren mir die Charaktere weitestgehend egal - sowohl in positiver als auch negativer Hinsicht. Dementsprechend konnte ich bei der Handlung wenig mitfiebern und las zwischendurch aus reiner Neugier auf die Auflösung des Falles, ansonsten aber eher lustlos, weiter. So war mir das Ende schliesslich auch gar nicht mehr so wichtig. Einzig die Beschreibung des Landes und zu guter Letzt der Zyklon, der am Ende darüber hinwegfegt, haben noch ein wenig Eindruck bei mir hinterlassen.

    Aber das soll nicht bedeuten, dass es sich hier um einen schlechten Thriller handelt, durchaus nicht. Die Handlung ist ja durchaus komplex und (meistens) durchdacht - es muss einfach jeder für sich selbst herausfinden, ob ihm diese Art von Thriller liegt. Mich persönlich haben die Geschichte und auch der Schreibstil einfach nicht angesprochen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks