David Buckley Kraftwerk

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kraftwerk“ von David Buckley

Kraftwerk ist ohne Zweifel eine der einflussreichsten Bands der Popgeschichte. Alben wie Radio-Aktivität und Trans Europa Express lieferten die Initialzündung für Hip Hop und die moderne Clubkultur – ohne sie wäre der Pop heute nicht so wie er ist. In Kraftwerk – die unautorisierte Biographie erzählt David Buckley die Geschichte der Band – von ihren Anfängen als Krautrocker bis zur Aufnahme in den Kunstkanon durch Retrospektiven im MoMA und der Tate Modern. Für seine Recherchen sprach er mit ehemaligen Mithgliedern und zahlreichen Weggefährten. Das Ergebnis liefert einen nie dagewesenen Blick auf die Menschen, die von sich behaupten: „Wir sind die Roboter.“ „Am Heimcomputer sitz’ ich hier und programmier’ die Zukunft mir“ behaupteten Kraftwerk 1981 auf Computerwelt – und die Geschichte gibt ihnen Recht. Ihre Musik programmierte die Entwicklung der Popmusik hin zum elektronischen Sound. Und ihre Vision einer von Computern dominierten Welt erscheint heute prophetisch und erschreckend akkurat. Eine umfassende Beschreibung der Geschichte dieser genialen, visionären und geheimnisumwitterten Band und ihres Einflusses auf die moderne Popkultur jedoch gab es bisher nicht. David Buckley konnte für Kraftwerk – die unautorisierte Biographie nicht nur mit den früheren Kraftwerk-Mitgliedern Karl Bartos, Wolfgang Flür und Michael Rother sprechen, sondern auch mit weiteren Weggefährten, mit Musiktheoretikern und mit anderen Künstlern und Musikern wie Moby und Andy McClusky. Er beleuchtet damit auf einzigartige Weise das Selbstverständniss der Band, ihre Arbeitsweise, ihre Faszination für das Rennradfahren, und ihren Einflusses auf amerikanischen Hip-Hop und die Enstehung der elektronischen Musik. »Buckley erweist sich als idealer Autor mit besten Kenntnissen.« Die Zeit »Buckley hat ein Fanbuch geschrieben, das viel spannendes Material liefert.« Spiegel Online »Im Prinzip lässt sich mit Kraftwerk eine Erzählung des 20. Jahrhunderts schreiben. In Ansätzen wagt Buckley dies, und es gelingt.« taz »Biograf David Buckley lüftet das Geheimnis über die wichtigste deutsche Band.« Bild.de »Für Einsteiger und Fans eine lohnende Lektüre.« Deutschlandradio Kultur »Musikbuch des Jahres« The Financial Times »Ein leuchtendes Denkmal […] ein glänzend geschriebenes Buch […] eine hoch amüsante und groteske Mediensatire.« Hamburger Abendblatt »[…] eine ziemlich gelungene sozio-kulturelle Einordnung der Band.« Musikexpress »Es ist die Außensicht des Engländers David Buckley, die diese Biografie so lesenswert macht.« Deutschlandfunk

Stöbern in Biografie

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Ein schönes Buch mit Schwächen

Amber144

Gegen alle Regeln

Tragisches, aber nie kitschiges Leseerlebnis

RobinBook

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen