David Almond

 4 Sterne bei 158 Bewertungen
Autor von Mina, Zeit des Mondes und weiteren Büchern.

Alle Bücher von David Almond

Sortieren:
Buchformat:
Mina

Mina

 (62)
Erschienen am 12.01.2011
Zeit des Mondes

Zeit des Mondes

 (30)
Erschienen am 01.01.2002
Der Junge, der mit den Piranhas schwamm

Der Junge, der mit den Piranhas schwamm

 (18)
Erschienen am 18.01.2016
Zwischen gestern und morgen

Zwischen gestern und morgen

 (4)
Erschienen am 30.01.2008
Lehmann oder Die Versuchung

Lehmann oder Die Versuchung

 (4)
Erschienen am 04.08.2007
Feuerschlucker

Feuerschlucker

 (4)
Erschienen am 01.07.2007
Heaven

Heaven

 (3)
Erschienen am 26.10.2017

Neue Rezensionen zu David Almond

Neu
Buchraettins avatar

Rezension zu "Heaven" von David Almond

Sehr melancholisch- konnte mich nicht wirklich erreichen
Buchraettinvor 6 Monaten

Ich mag die Buchreihe mit dem „Blauen Band“ weil ich finde, es sind häufig besondere Geschichten, die man hier findet.
Dieses Buch handelt von drei Kindern / Jugendlichen, die in einem Waisenhaus leben. Sie beschließen abzuhauen. Mit einem Floß über den Fluss.
Das Buch unterteilt sich in 3 Abschnitte, die dann jeweils noch in kurze Kapitel eingeteilt werden. Im ersten Kapitel erzählt Erin als Ich –Erzählerin. Sie berichtet von ihrem Leben im Waisenhaus, ihren Erlebnissen, den Stuhlkreisen.
Als Leser liest man ihre Erinnerungen und verspürt schon diese Traurigkeit und die bedrückende Stimmung im Heim. Ich fand es war eine melancholische und traurige Geschichte. Mich hat diese Geschichte aber leider nicht wirklich gefangen nehmen können. Für mich blieben die Figuren dennoch auf Distanz.
Es sind kurze prägnanten Sätze im Buch. Der Stil war auch recht anschaulich. Diese Traurigkeit konnte ich spüren, aber dennoch bekam ich leider keinen wirklichen Zugang zu der Geschichte.
Man spürt dass sie zusammenhalten, für einander da sein wollen, besonders auf der Flucht. Es war eine Art Abenteuer, aber irgendwie hatte ich keinen richtigen Zugang zu den Figuren. Es ist dem Autor hier leider nicht gelungen, mir diese Figuren wirklich nah zu bringen und mich gefesselt lesen zu lassen.
Schön fand ich das blaue Lesebändchen.
Es ist eine Geschichte über das Leben- Freundschaft und die Sehnsucht nach Liebe und Geborgenheit- ich fand es sehr melancholisch, vielleicht konnte sie mich deswegen nicht richtig erreichen.

Kommentieren0
12
Teilen
Annejas avatar

Rezension zu "Eine Ecke vom Paradies" von David Almond

Ein Ausreißer-Abenteuer
Annejavor 8 Monaten

Ja, dieses Buch musste ich leider abbrechen. Es tut mir immer in der Seele weh dies zutun, aber manchmal kann man nix dagegen tun.

Nach der Kurzbeschreibung freute ich mich sehr auf das Buch, da es doch so einiges mystisches geben sollte. Doch nach der Hälfte des Buches gab ich auf die Geschichte verstehen zu wollen. Die drei Kinder sind Waisen und leben in einem Heim, welches zwar sehr friedlich wirkte, aber trotzdem etwas unheimliches hatte, was wohl an der fragilen Leiterin lag. 

Kurz um wir begleiten die Kinder auf ihrer Flucht und werden dabei zu wirklich fragwürdigen Gestalten gebracht. Das sie auf einem verlassenen Gelände lebten, war ja noch ok, aber ihr Verhalten war so verwirrend, das ich mit ihnen nix anfangen konnte. 

Auch wenn es am Ende des Buches eine Auflösung geben sollte, so war ich nach einer gewissen Seitenzahl einfach nicht mehr neugierig genug um dies wissen zu wollen. Tatsächlich war ich über die mehr als merkwürdige Art von allem, sehr genervt, da es für mich einfach keinen Sinn ergab.

Auch die Schreibweise wirkte für mich zu abgehackt und irgendwie nicht stimmig. So kam ich neben der Verwirrung auch noch beim Lesen ins stocken, da ich nun mal jemand bin, der sich die dargestellte Umgebung gerne vorstellt, aber dies war nur wenig möglich.

Trotz allem hat das Buch gute Bewertungen, weshalb sich ein Blick trotzdem lohnt. Denn dies ist ja nur mein Empfinden.

Kommentieren0
7
Teilen
Si-Nes avatar

Rezension zu "Heaven" von David Almond

Die Spannung hat gefehlt
Si-Nevor 10 Monaten

Fazit:

Ein Buch, welches mich nicht so in seinen Bann schlagen konnte. Die Geschichte ist interessant und berührt mich auch auf eine Art, aber der Funke springt einfach nicht über, leider. Denn ich finde, die Geschichte hatte durchaus Potenzial.

Bewertung:

Erin, Januar und Mouse wohnen im Waisenhaus und fliehen. Dieses Mal geht es weiter fort und sie treffen ein Mädchen, welches sehr geheimnisvoll ist. Auch nach ihrer Rückkehr ist alles ziemlich verquer, denn es soll alles nur ein Traum sein, das eben Mal drei. Aber sie haben auch unglaublich erlebt und auch Heaven wird nicht als diese wahrgenommen.

Das Waisenhaus Whitegate ist ein dreistöckiges Gebäude, um dessen ein Zaun gezogen worden ist. Maureen die Leiterin des Heimes hat ein gutes Herz und hegt Hoffnung für die Kinder. Sie hat es nicht immer leicht dort. Außerdem hat sie wohl vieles geprägt, eine Mischung aus Liebe und Bitterkeit. Sie wollte den Kindern vertrauen und lieben, aber sie sah oft nur Kinder, die nie mehr genesen, weil sie Waisen sind.

Auch haben die Kinder viel Fantasie und leben auch in dieser, jedenfalls manchmal. Es ist eine Art Rückzug und Zuflucht aus dem Alltag, dem Waisenhaus. Ein Stück Glück und Hoffnung, die sie mit sich tragen. Es ist manchmal auch ein schmaler Grad zwischen Realität und Fantasie.

Der Schreibstil an sich ist ok, Für mich ist er nicht sonderlich spannend und daher habe ich auch einige Probleme beim Lesen. Die Geschichte an sich hätte Potenzial für spannende Aspekte, die für mich aber nicht so gut erzählt worden sind.

Charaktere

Erin ist eine Waise, sowie Januar und Mouse. Ihre Mutter ist gestorben. Sie mag nicht gerne im Waisenhaus sein, besonders bei Maureen, sie ist ihr gegenüber sehr verschlossen und will eben nicht viel reden.

Januar wurde im Januar auf den Treppen eines Krankenhauses abgelegt und hat so seinen Namen erhalten. Er ist so eine Art Anführer und gibt gerne den Ton an. Er scheint auch ziemlich selbstbewusst und kämpft gerne gegen an. Ich kann mir hier auch gut vorstellen, dass es eine Schutzhülle ist, wie jeder sie hat.

Mouse Mutter ist gestorben und sein Vater verschwunden. Er ist sanft und scheu und möchte es am liebsten allen recht machen. Er spielt gerne beim Fantasiespiel über seine Familie mit und hofft auf was besseres. Er ist sehr ängstlich und eher anhänglich, daher manchmal auch etwas anstrengend. Er ist ein Junge voller Gefühle, der auch öfter mal heult

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Buchraettins avatar
Und unser Kind hat auch ein paar Bücher und Hörbücher ( CD ) zusammengepackt zu einem Paket...

Wir schreiben ja nun einen Bücherblog und da ich aber hier auch immer die Kinder und Jugendbuchgruppe mit Beiträgen bestücke, dachten wir  uns, wir machen das Gewinnspiel hier.

Also ihr könnt gern daran teilnehmen, die Bedingungen stehen unten, es ein privates Gewinnspiel von uns, um unseren Blog klar auch ein wenig bekannt  zu machen. Es läuft bis zum Freitag nächste Woche, dann losen wir aus.

Eine kleine Aufgabe gibt es auch.. schreibt doch einfach welche Kinderbuchneuerscheinung wir aus den Herbstvorschauen der Verlage unbedingt lesen sollten.

http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/

http://buchraettin-hamburg.blogspot.de/

 

Fotos der Gewinne hänge ich an…

 

Teilnahmebedingungen:

1.       Ihr seid mindestens 18 Jahre oder habt die Erlaubnis eurer Eltern / Erziehungsberechtigen an diesem Gewinnspiel teilzunehmen.

2.       Wir versenden leider nur in Deutschland, kein Ersatz bei Verlust  / Beschädigung auf dem Postweg, kein Versand an Packstationen.  ( wir losen neu aus, wenn ihr eine Packstation angebt, dann verfällt der Gewinn)

3.       Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

4.       Der Gewinn soll sofort verschickt werden, deshalb meldet euch bitte innerhalb von 3 Tagen und gebt an wie wir euch kontaktieren können, sonst wird neu verlost.

5.       Kein Anspruch auf Auszahlung des Geldwertes des Gewinns. Das sind zT Me Ausgaben, zT gelesen, evt mal ein Knick.. also sie sind nicht neu die Bücher, aber die Dinge, die in den Paketen dabei sind….

6.       Ihr könnt auch über Lovely Books teilnehmen, es gibt  Lose

1  Los für Mitglied in der Kinder und Jugendbuchgruppe

1  Los für Follower auf dem Blog ( geht auch per Email)


7.       Schön wäre, wenn ihr als Leser bei uns bleibt.

8.   Bitte verleiht uns Keine AWARDS, keine Tags oä auf dem Blog… wir möchten da nicht mitmachen!! DANKE

 

Sollte ein Punkt nicht so erfüllt sein, besteht kein Anspruch auf den Gewinn. und gern nur hier schreiben.. ansonsten wenn jemand auf den Blog schreiben möchte, bitte gern in der Gästeecke…Wir freuen uns
Raindropss avatar
Letzter Beitrag von  Raindropsvor 4 Jahren
Echt süßer Gewinn . =) Liebe Grüße , Rain
Zur Buchverlosung
katja78s avatar

Lust darauf, ein schönes Kinderbuch gemeinsam in einer Leserunde zu lesen?

Stanley sucht das große Abenteuer. Deshalb läuft er von zu Hause weg und reist mit dem großen Bühnenmagier Pancho Pirelli. Von ihm lernt Stanley, was kein Junge vor ihm wagte: in ein Becken voller hungriger Piranhas zu steigen.

Kinderbuch ab 9 Jahren
Stanley Potts sucht das große Abenteuer. Deshalb läuft er von zu Hause weg und heuert auf einem Jahrmarkt an. Vom Gehilfen des brummigen, aber herzensguten Schaustellers Dostojewski mausert er sich zum Schüler des weltberühmten Bühnenmagiers Pancho Pirelli. Von ihm lernt Stanley, was keiner außer Pancho je wagte: in ein Becken voller hungriger Piranhas zu springen.



Leseprobe

Zum Autor

David Almond ist britischer Schriftsteller. Er wurde unter anderem mit der Carnegie Medal (1998) und dem Hans Christian Andersen-Preis (2010) ausgezeichnet und gilt als einer der wichtigsten britischen Gegenwartsautoren für junge Leser. Sein bekanntestes Werk ist der Roman Skellig (1998, deutsche Übersetzung: Zeit des Mondes, 1999).
(Quelle & weitere Informationen zum Autor bei Wikipedia)


Wir suchen nun 10 Leser die das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde besprechen und anschließend rezensieren möchten, gerne auch im passenden Lesealter.*
Schreibt uns als Bewerbung, euren Eindruck zur Leseprobe und was ihr vielleicht erwartet vom Buch!

Und wer neugierig ist, kann hier stöbern auf der Verlagsseite von Ravensburger und sich von den zukünftigen Neuerscheinungen in den Bann ziehen lassen :-)

Ich freu mich auf euch !

Eure Katja von Ka-Sas Buchfinder

* Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur Teilahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und das anschließende Rezensieren des Buches

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind.
Nehmt doch einfach euer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber.
Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf oder auch hier in diesem Thread, wo alles Wissenswerte zusammengefasst ist: http://www.lovelybooks.de/thema/Leitfaden-f%C3%BCr-Rezensionen-und-Leserunden-1017409772/


Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt


Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

David Almond wurde am 15. Mai 1951 in Felling (Großbritannien) geboren.

David Almond im Netz:

Community-Statistik

in 248 Bibliotheken

auf 40 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks