Neuer Beitrag

Daniliesing

vor 5 Jahren

Bewerbung als Testleser

Vermutlich jeder von uns wünscht sich, stets gesund zu sein und gerade von schlimmen Krankheiten verschont zu bleiben. Überall werden wir mit Hinweisen bombardiert, wie wir am besten leben sollten, damit es uns an Gesundheit nicht fehlt. Doch in vielen Fällen sind all diese Tipps für uns persönlich gar nicht hilfreich oder zutreffend, im Sinne der Pharmaindustrie künstlich geschaffen und machen uns dann auch noch ein schlechtes Gewissen, weil wir vielleicht anders leben, als es angeblich 'gesund' ist.

In seinem wirklich interessanten Buch  "Leben ohne Krankheit" erfahren wir vom renommierten Mediziner David. B. Agus, wie man Gesundheit überhaupt definiert, was für einen gesunden Lebensstil wichtig ist und welche Möglichkeiten sowie Erkenntnisse die Zukunft wohl noch mit sich bringen wird.

Zusammen wollen wir hier über dieses spannende und wichtige Sachbuch aus dem Piper Verlag diskutieren und dabei viel Neues über uns erfahren!

Mehr zum Inhalt:

Können wir bis ins hohe Alter fit und gesund bleiben? Sind körperlicher Verfall und Krankheit wirklich unausweichlich? David B. Agus zeigt, wie eine neue Sichtweise auf unsere Gesundheit jedem Einzelnen den Weg ebnet zu jenem bisher unerreichbaren Ziel: einem langen und gesunden Leben. Wider aller herkömmlichen Herangehensweisen plädiert er für die »personalisierte Medizin«: Er fordert jeden von uns auf, unseren Körper genau zu beobachten, ihn kennenzulernen, herauszufinden, was ihm gut tut und was nicht. So können wir Krankheiten aktiv vermeiden lernen. Und dank modernster Technologie kann die Medizin heute jedem Menschen individuelle, erfolgreiche Therapien ermöglichen. Dieses Buch wird unsere Sichtweise auf Gesundheit und Krankheit grundlegend ändern.

Ihr seid schon gespannt darauf, was ihr alles über euch und eure Gesundheit in "Leben ohne Krankheit" herausfinden werdet? Dann könnt ihr euch bis einschließlich des 06. März 2013 als Testleser bewerben und euch schon auf einen interessanten Austausch hier in der Leserunde freuen! Im Gewinnfall sind eine zeitnahe Teilnahme am Austausch in den Leseabschnitten nach Erhalt des Buches sowie eine abschließende Rezension selbstverständlich.

Verratet uns in eurer Bewerbung für eines der 25 Leseexemplare ganz einfach folgendes:

Von welchen 3 Dingen in eurem Leben glaubt ihr, dass sie eigentlich eher schädlich für eure Gesundheit sind? Und weshalb tut ihr sie trotzdem? Wenn ihr denkt, schon sehr gesund zu leben, könnt ihr uns alternativ auch 3 Dinge verraten, die ihr tut, um gesund zu bleiben.

Autor: David B. Agus
Buch: Leben ohne Krankheit

Daniliesing

vor 5 Jahren

Bewerbung als Testleser

Ihr könnt euch ab sofort bewerben!

justitia

vor 5 Jahren

Bewerbung als Testleser

Schädlich für meine Gesundheit ist wahrscheinlich meine Leidenschaft für weiße Schokolade, auch gehe ich in letzter Zeit häufiger in Fast-Food-Restaurants, da mir nach einem anstrengenden Tag häufig die Lust zum Kochen fehlt. Die dritte Gewohnheit ist wahrscheinlich, dass ich zu wenig Sport treibe (was allerdings nur für den Winter gilt) - ich schaffe es irgendwie nur selten mich aufzuraffen. Aber sobald es wärmer wird, ändert sich das dann auch wieder.

Beiträge danach
365 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

sunlight

vor 5 Jahren

@nikita... lies ruhig, entspannt weiter ......... wir sind ja schon fertig und es scheint so, als würdest Du unsere Meinung teilen ......... Ich habe zwischendurch einen Roman eingeschoben (nur 3-4 Tage) aber das habe ich wirklich gebraucht.

emeraldeye

vor 5 Jahren

Teil 4: Teil II (Kapitel 9 - 11 - S. 310)
Beitrag einblenden

Zustimmung zu meinen VorschreiberInnen! Ich will David B. Agus ganz sicher nicht als Träumer bezeichnen, aber dieser Teil geht noch mehr als andere an der Lebenswirklichkeit vieler Menschen vorbei.
Wie stellt er sich einen regelmäßigen Tagesablauf bei Schichtarbeitern vor? Und das Stillsitzen ungesund ist, ist inzwischen doch nun wirklich eine Binsenweisheit. Aber wie soll sich jemand in dem Maß und regelmäßig bewegen, wie Agus es fordert, wenn die Arbeit sitzend vor dem Computer stattfinden muß? Und das über Jahrzehnte hinweg!
Das Geld für eine gesunde Lebensweise will schließlich verdient werden. Regelmäßig schlafen wäre ein Geschenk, aber wie soll das gehen in einer Großstadt? Tja, die Lücken in den Argumentationen des Autors werden immer größer.

emeraldeye

vor 5 Jahren

Teil 5: Teil III - Ende
Beitrag einblenden

"Ihr zukünftiges Ich" fasst noch einmal alle in den vorangegangenen Kapiteln getroffenen Aussagen zusammen.Mit prägnanten kurzen Sätzen gibt David B.Agus seine Erkenntnisse weiter, jedoch ohne wirkliche Hilfestellung. Er meint, dass jeder die Freiheit hat, gesund zu sein. Dass jeder Mensch dies sogar fordern darf. Nur wie diese Forderung für jeden umgesetzt werden kann, das sagt er nicht.

emeraldeye

vor 5 Jahren

Rezensionen zum Buch
Beitrag einblenden

"Leben ohne Krankheit" von David B.Agus ist ein weiterer interessanter Ratgeber, der leider etliche große Schwächen aufweist:
1. Er ist für den amerikanischen Markt geschrieben und deshalb über weite Strecken nicht auf Deutschland übertragbar, weil die Gesundheitssysteme kaum vergleichbar sind.
2. Er beruht, wie so viele andere Ratgeber auch, auf einer bzw. wenigen Tatsachen, die aus der Erfahrung des Autors mit Krankheit, in diesem Fall Krebs, herrühren und vernachlässigt wichtige andere.
Auf knapp 400 Seiten habe ich keinen einzigen Hinweis auf die massive Wirkung von Hormonen, z.B. in den Wechseljahren, finden können. Eine tiefgreifende Veränderung des Lebens und auch der Gesundheit, die jede Frau irgendwann betrifft, taucht im Universum eines Dr.Agus einfach nicht auf. Wie sollte er sie auch in sein Programm integrieren?
Es gibt nichts, das die Wechseljahre und die damit einhergehenden durchaus krankhaften Veränderungen "heilen" kann.
3. Er geht von der Annahme aus, das jeder Arzt ein Freund und Helfer ist. Das stimmt natürlich, wenn der Patient den Arzt gut und privat bezahlt.
Im Zweiklassensystem des Gesundheitsmartes muß Patient schon sehr viel Glück haben, um an einen engagierten Arzt zu geraten.
Meistens ist es doch immer noch so, dass Patient mit unverständlichen Ergebnissen abgespeist wird, Antibiotika einnehmen soll und auf Nachfrage, was "unspezifische Entzündungen im Darm" bedeuten, ein Achselzucken als Antwort bekommt.
4. Das Buch argumentiert zu oft an der Lebenswirklichkeit von "normalen" Menschen vorbei. Kaum jemand hat heute noch einen geregelten Tagesablauf und die wenigsten sind Nonnen oder Footballspieler. Da beweist der Autor einmal mehr, wie sehr sein Blick auf seine Zielgruppe, die Krebspatienten, beschränkt ist.
Nichtsdestotrotz ist das Buch klar, flüssig und verständlich geschrieben und für LeserInnen, die einen ersten Einblick in Möglichkeiten haben möchten, wie sie ihre Gesundheit verbessern können, durchaus geeignet.
Doch der skeptische, distanzierte Blick, immer empfehlenswert bei Ratgebern welcher Art auch immer, sollte auch hier eingeschaltet sein. Die Forderung, Jeden Abend Rotwein zu trinken und Babyaspirin zu schlucken, ist sicherlich mit Vorsicht zu betrachten.
Und ob es wirklich besser ist, das eigene Erbgut zu entschlüsseln, um zu wissen, welche Krankheiten ein Mensch in der Zukunft zu erwarten hat und an denen er vielleicht sterben wird, muß jeder für sich selbst entscheiden. Ich halte es für eine nahezu unmögliche Entscheidung....

Weltverbesserer

vor 5 Jahren

Teil 3: Teil II (Kapitel 6 - 8 - S. 242)

So, ich werde das Buch hier beenden. Für mich absolute Zeitverschwendung und keine 25€ wert.

Weltverbesserer

vor 5 Jahren

Rezensionen zum Buch

So, ich gebe auf. Ich habe mich zum Schluss nur noch gequält.
Schade, ich hatte mich auf ein wirklich tolles Buch zu diesem Thema gefreut.

Hier meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/David-B.-Agus/Leben-ohne-Krankheit-1024112313-w/rezension/1040419654/1040420328/

Wer liest denn so ein Buch vor und "bestimmt" dann, dass es auf dem deutschen Markt veröffentlicht wird?

Weltverbesserer

vor 5 Jahren

Werdet ihr nach der Lektüre etwas an eurem Lebensstil ändern?

Nein, dazu hat mir das Buch zu wenig geliefert.
Ich lebe einigermaßen gesund, treibe Sport und rauche nicht. Leider habe ich keine eigenen Obstbäume und Gemüsebeete und bin darauf angewiesen, was ich im Supermarkt und Bio Markt zu kaufen bekomme.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks