David Baldacci Auf Bewährung

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(12)
(9)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auf Bewährung“ von David Baldacci

Erst wenn du nichts mehr zu verlieren hast, bist du gefährlicher als deine Feinde Mace Perry war mit Herz und Seele Polizistin in Washington, D.C., bis sie durch einen missglückten Undercovereinsatz alles verlor: ihre Marke, ihre Karriere, ihre Freiheit. Jetzt ist die junge Frau zurück - und getrieben von dem Ziel, wieder in den Dienst aufgenommen zu werden. Um das zu erreichen, bleibt Mace nur eine Möglichkeit: Sie muss einen bedeutenden Fall lösen und dadurch beweisen, dass sie es verdient, die Polizeiuniform zu tragen. Als eine prominente Anwältin ermordet wird, wittert sie ihre Chance. Doch was zunächst wie ein normaler Mordfall aussieht, nimmt bald eine unerwartete Wendung und führt Mace in die Kreise des US-Geheimdienstes - und in tödliche Gefahr ... Auf Bewährung ist ein raffinierter Politthriller von Bestsellerautor David Baldacci. (Quelle:'Flexibler Einband/17.02.2012')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es plätscherte so dahin

    Auf Bewährung
    MellisBuchleben

    MellisBuchleben

    10. August 2017 um 16:33

    Bisher habe ich schon einige Bücher von David Baldacci gelesen. "Auf Bewährung" hat mir nur durchschnittlich gut gefallen und konnte mich nicht wirklich überzeugen. Die kurzen Kapitel lassen sich zwar schnell lesen, aber die Geschichte kommt meines Erachtens zu Beginn nicht so recht in Fahrt. Manchmal war das Buch richtig spannend, dann wieder lange Zeit nicht und es plätscherte so dahin. Ich habe es des Öfteren aus der Hand gelegt, weil es mich nicht mitreißen konnte. Mit den Charakteren bin ich auch nicht warm geworden, was ich schade fand.Deshalb bekommt das Buch von mir insgesamt drei Sterne.

    Mehr
  • mir gefällt's....

    Auf Bewährung
    abuelita

    abuelita

    23. May 2013 um 13:56

    Mace Perry heisst die Protagonistin, die der Leser zuerst im Gefängnis kennenlernt…..durch einen missglückten Undercovereinsatz hat sie alles verloren: ihre Freiheit, ihre Marke, Ihre Karriere…und all das will sie zurück. Mit Hilfe Ihrer Schwester, der Polizeichefin von Washington, D.C., startet sie Ermittlungen auf eigene Faust und obwohl höherer Stelle Druck auf sie ausüben…. Ich fand das Buch sehr spannend und auch all die Nebenschauplätze und – handlungen haben mich in keinster Weise gelangweilt. Der Erzählstil ist lebendig und die Geschichte hat mich in ihren Bann gezogen. 

    Mehr
  • Rezension zu "Auf Bewährung" von David Baldacci

    Auf Bewährung
    Dani1046

    Dani1046

    01. July 2012 um 10:40

    Dies war mein erstes Buch von David Baldacci. Auf Bewährung ist ein ausgewogener Politikthriller. Die Verschwörung, die hier im Vordergrund steht, ist stets interessant erzählt, ohne allzu sehr an den Haaren herbeigezogen zu wirken. Jedoch, hat mir die Spannung etwas gefehlt. Und es geht für mich halt nicht als ein Krimi/Thriller durch. Es ist eine leichte Krimilektüre. Mal schauen, vielleicht ist ein anderes Buch von Baldacci nocht etwas spannender.

    Mehr
  • Rezension zu "Auf Bewährung" von David Baldacci

    Auf Bewährung
    drachensegler

    drachensegler

    27. April 2012 um 17:45

    Liebe Baldacci, nette Geschichte, aber der Camel Club ist eine andere Klasse !

  • Rezension zu "Auf Bewährung" von David Baldacci

    Auf Bewährung
    Catherine Oertel

    Catherine Oertel

    06. March 2012 um 17:14

    „Auf Bewährung“ ist ein Roman der sich leicht weg liest. David Baldacci besticht durch einen schönen bildlichen und lebendigen Erzählstil. Bereits auf den ersten Seiten wird der Leser direkt in die Geschichte hereingesaugt und erlebt hautnah, den ein und anderen Mord mit. Doch der Roman hält, meiner Meinung nach, nicht ganz was er verspricht. Der Spannungsbogen baut sich sehr langsam auf, erreicht im zweiten Drittel des Romans seinen Höhepunkt und das war‘s dann auch. Kurze Kapitel, schnelle Orts- und Handlungswechsel halten den Leser dennoch bei Laune. Inhaltlich versteckt sich hinter dem Titel eine wirklich nette Geschichte, einzig und allein was mir fehlt ist der Wow-Effekt, den ich bei einem Thriller erwarte. Fazit: Unterhaltsamer Roman aus dem Agenten-Genre ohne Gänsehautfeeling.

    Mehr