David Baldacci Das Labyrinth

(62)

Lovelybooks Bewertung

  • 107 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(19)
(29)
(10)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Labyrinth“ von David Baldacci

Während einer Besprechung erfährt die Wirtschaftsanwältin Sidney Archer, dass ihr Mann bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen sein soll. An Bord der Maschine waren der Präsident des amerikanischen Zentralbankrates - und anscheinend auch Sidneys Mann Jason, ein aufstrebender Computer-Experte. Noch während die junge Frau versucht, das Unfassbare zu verarbeiten, teilt ihr Jasons Chef seinen Verdacht mit, ihr Mann habe sich mit firmeninternen Informationen zur Konkurrenz abgesetzt. Sidney will die Wahrheit wissen und findet Unterstützung bei Lee Sawyer, einem FBI-Agenten, der den Flugzeugabsturz untersucht. War die Ursache des Unglücks Sabotage? Und wenn ja, wer sollte das Opfer sein: Der Bankenchef - oder Jason, dessen Leben ein einziges Geheimnis zu sein scheint - (Quelle:'E-Buch Text/17.02.2012')

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

ZU biologisch. Wer sich nicht insbesondere dafür interessiert, wird oft zähen Texten ausgesetzt, die sich eingehend damit befassen. Schade.

Jewego

Die Fährte des Wolfes

Das Autorenduo hat einen starken Thriller geschaffen, der durch seinen speziellen Protagonisten und die tiefgehende Thematik auflebt.

Haliax

Finster ist die Nacht

Ein kaltblütiger Mord in Montana - Nichts für schwache Nerven!

mannomania

Spectrum

Rasante Ereignisse, schonungslose Brutalität und ein Sonderling im Mittelpunkt. Faszinierend.

DonnaVivi

Und niemand soll dich finden

Eine Thriller-Legende und ihr neuer Roman...

KristinSchoellkopf

Lost in Fuseta

ein spannendes, schönes und ungewöhnliches Buch

thesmallnoble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Total Control" von David Baldacci

    Das Labyrinth
    rabbit78

    rabbit78

    05. April 2012 um 18:48

    Das Buch ist, insbesondere am Anfang, sehr schwerfällig geschrieben. Zwischendurch hat man ab und zu den Eindruck dass hier ein Denkfehler vorhanden ist das sich jedoch als falsch herausstellt.

    Gute Idee, Roter Faden, mittelmäßig umgesetzt.

  • Rezension zu "Das Labyrinth - (Total Control)" von David Baldacci

    Das Labyrinth
    Henriette

    Henriette

    28. May 2010 um 09:29

    Das Buch ist meiner Meinung nach wie immer spannend bis zum Schluss. Man kann bis zum Ende nicht erkennen, wieso weshalb, warum. Das Ende ist nicht offen. Der Fall wird aber erst am Ende klar. Flüssig zu lesen.

  • Rezension zu "Das Labyrinth - (Total Control)" von David Baldacci

    Das Labyrinth
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. October 2009 um 19:21

    Dieses Buch war an sich ganz ok. Allerdings hat es sich wahnsinnig in die Länge gezogen. Zum Schluss wurde es dann endlich etwas spannender :-) Aber bin froh, dass ich es nun zuende gelesen habe. Bin von David Baldacci anderes gewohnt.

  • Rezension zu "Das Labyrinth - (Total Control)" von David Baldacci

    Das Labyrinth
    simoneg

    simoneg

    26. September 2009 um 22:14

    Während einer Besprechung erfährt die Wirtschaftsanwältin Sidney Archer, dass ihr Mann bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen sein soll. An Bord der Maschine waren der Präsident des amerikanischen Zentralbankrates und anscheinend auch Sidneys Mann Jason, ein aufstrebender Computer-Experte. Noch während die junge Frau versucht, das Unfassbare zu verarbeiten, teilt ihr Jasons Chef seinen Verdacht mit, ihr Mann habe sich mit firmeninternen Informationen zur Konkurrenz abgesetzt. Sidney will die Wahrheit wissen und findet Unterstützung bei Lee Sawyer, einem FBI-Agenten, der den Flugzeugabsturz untersucht. War die Ursache des Unglücks Sabotage? Und wenn ja, wer sollte das Opfer sein: Der Bankenchef oder Jason, dessen Leben ein einziges Geheimnis zu sein scheint... Zunächst ist die Geschichte ein einziges Chaos. Es dauert lange, bis die einzelnen Fäden zueinander finden. Und es dauert auch, bis Sidney wirklich die Hilfe des FBI-Agenten annimmt. Zunächst versucht sie es nämlich auf eigene Faust, und das ist nicht besonder clever. Es war auf jeden Fall sehr spannend, aber man sollte die Zeit haben, es ohne große Pausen lesen zu können. Sonst kommt man einfach nicht mit.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Labyrinth - (Total Control)" von David Baldacci

    Das Labyrinth
    Jens65

    Jens65

    14. August 2008 um 01:06

    Dieser Wirtschaftskrimi ist extrem spannend, fesselnd und aufwühlend. Die Personen und Handlungen sind sehr realistisch, auch die Empfindungen und Gefühle kann man "miterleben". Breaks an spannenden Stellen lassen einen das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Tolle Handlung, toll recherchiert, gute Personen- und Situationsbeschreibungen! Unbedingt empfehlenswert!