David Baldacci Die Wächter

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(13)
(4)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Wächter“ von David Baldacci

Er ist einer der exklusivsten Clubs der Welt. Er existiert am Rande von Washington, D.C., hat keine Macht und besteht aus nur vier Mitgliedern. Ihr Ziel ist es, die Wahrheit zu finden. Ein Mann führt dieses zusammengewürfelte Quartett an.
Er ist ein Mann ohne Vergangenheit und nennt sich "Oliver Stone". Tag und Nacht studieren Stone und seine Freunde wilde Verschwörungstheorien, das aktuelle Tagesgeschehen und die großen und kleinen Skandale in Washington. Doch dann werden
die selbst ernannten Wächter durch Zufall Zeugen eines heimtückischen Mordes, dessen Folgen Schockwellen bis ins Weiße Haus aussenden und die Sicherheit der Nation und der ganzen Welt bedrohen. Und die einzigen, die der Apokalypse noch im
Weg stehen, sind eine junge FBI-Agentin, ein altgedienter Secret-Service-Mann und vier vergessene Helden.

Stöbern in Krimi & Thriller

Last Mile

Ein Ermittler der etwas anderen Art in starker Story

BrittaRuth

Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

Gut zum Lesen für Zwischendurch!

Anjuli

Das Wüten der Stille

Spannender Cornwall Krimi

EOS

Hex

Gut, aber nicht halb so gruselig wie es in der Beschreibung steht leider ...

Sharyssima

Ich soll nicht lügen

Durchwachsen

nicekingandqueen

Isoliert

Ein paar passable Ideen, aber für mich an vielen Stellen zu unausgereift und nicht gut entwickelte Story.

Gulan

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Camel-Club

    Die Wächter

    walli007

    Die Mitglieder des geheimnisumwitterten Camel-Club beobachten den Lauf der Welt. Über ihre Vergangenheit ist nicht viel bekannt und soll auch nicht viel bekannt sein. Sie sind sehr zurückgezogen und wollen eigentlich nicht in irgendwelche Ereignisse eingreifen. Doch ausgerechnet in der Nähe ihres Treffpunktes sind sie gezwungen einen Mord zu beobachten. Was kann dahinterstecken? Was können sie tun? Da es sich bei dem Aufenthaltsort um ein eher verbotenes Gelände handelt, ist eines sicher, sie können ihre Beobachtungen nicht direkt der Polizei melden. Im Verborgenen beginnen sie damit, Nachforschungen anzustellen. Währenddessen läuft auch die offizielle Maschinerie an. Nach und nach wird hier ein Komplott offenbart, das seines gleichen sucht. Bis in höchste Kreise führen die Spuren. Ein unheimlich perfider Plan wird langsam zu Tage gefördert. Undurchsichtig zunächst, mit ruhigen Worten berichtet der Erzähler (K.Dieter Klebsch) vom Fortgang der Entwicklungen, um später in einen immer eindringlichen Tonfall fortzufahren, schließlich um die Stimme zu deutlichen Worten zu erheben. Und so wie der Vorleser seinen Tonfall ändert, so steigern sich Spannung und Anspannung. Kaum vorstellen kann man sich, was für Verbrecher hier am Werke sind, die vor Opfern nicht zurück schrecken und bereit sind harte Gegenmaßnahmen in Kauf zu nehmen.  Wenn auch eine gewisse Konsequenz und Gradlinigkeit zu vermissen ist, so ist dieser erste Roman um den Camel-Club sehr hörenswert. Er lässt einen ob der präzisen Planung der Täter staunen, mit den Angehörigen der Opfer leiden und schließlich einige Folgen mit Erleichterung wahrnehmen. Getragen von der sehr gut passenden Stimme des Vorlesers ist packende Unterhaltung programmiert.

    Mehr
    • 2

    Sabine17

    23. June 2015 um 19:55
  • Rezension zu "Die Wächter" von David Baldacci

    Die Wächter

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. January 2008 um 19:32

    Ich habe das Hörbuch gehört, um mich auf eine Abendveranstaltung mit Herrn Baldacci vorzubereiten. Ich muss dazu sagen, dass ich bisher noch nichts von ihm gelesen hatte und mittlerweile gehört habe, dass er schon besseres geschrieben hat. Die Geschichte um den Camel-Club (so auch der Originaltitel) ist kompliziert und verstrickt. Für meinen geschmack kommen im ersten drittel schon zu viele Personen (mit zu vielen eigenen verworrenen Geschichten und Vergangenheiten) vor. Es ist schwierig der Story zu folgen und sich zu merken, wer für welchen Geheimdienst arbeitet und wer eine falsche Identität benötigt, weil er eigentlich schon tot ist. Der Sprecher, Herr Klebsch (den ich als Stimme von Dr. House kenne), macht seinen Job ordentlich, er hält die Spannung, gibt den Charakteren eine eigene Stimme und liest auch beständig in gleichmässiger Lautstärke. Allerdings kann man gerade beim Showdown stimmlich nicht mehr unterscheiden, wer gerade spricht - das muss man sich dann aus dem Kontext zusammmensammeln. Der Sprecher hat mir also durchaus gefallen, die Vorlage war nicht nach meinem Geschmack - dennoch bin ich mir sicher, dass Herr Baldacci seine Leser und Herr Klebsch seine Hörer bekommen werden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks