David Benioff

 4,4 Sterne bei 739 Bewertungen
Autor von Stadt der Diebe, Alles auf Anfang und weiteren Büchern.

Lebenslauf

David Benioff ist 1970 in New York geboren und arbeitet als Autor und Drehbuchautor. Bekannt wurde er mit seinem Debütroman »25 Stunden« welcher von Spike Lee mit Edward Norton und Philip Seymour Hoffman in den Hauptrollen verfilmt wurde. Weitere Erfolge erzielte er mit den Drehbüchern für die Filme »Troja«, »Drachenläufer« und »X-Men Wolverine«. Seit 2006 ist er mit der Schauspielerin Amanda Peet verheiratet, mit der er zwei Töchter hat. Er lebt mit seiner Familie in New York.

Alle Bücher von David Benioff

Cover des Buches Stadt der Diebe (ISBN: 9783453722910)

Stadt der Diebe

 (629)
Erschienen am 16.03.2011
Cover des Buches Alles auf Anfang (ISBN: 9783453408937)

Alles auf Anfang

 (40)
Erschienen am 08.11.2011
Cover des Buches 25 Stunden (ISBN: 9783453434783)

25 Stunden

 (26)
Erschienen am 05.10.2009
Cover des Buches Stadt der Diebe (ISBN: 9783947185610)

Stadt der Diebe

 (1)
Erschienen am 21.10.2019
Cover des Buches Stadt der Diebe (ISBN: 9783837176186)

Stadt der Diebe

 (21)
Erschienen am 31.07.2009
Cover des Buches City of Thieves (ISBN: 9781442002296)

City of Thieves

 (13)
Erschienen am 09.04.2009
Cover des Buches The Kite Runner (ISBN: 1557048045)

The Kite Runner

 (0)
Erschienen am 31.01.2008

Neue Rezensionen zu David Benioff

Cover des Buches Stadt der Diebe (ISBN: 9783947185610)
Tilman_Schneiders avatar

Rezension zu "Stadt der Diebe" von David Benioff

ein Highlight, hier in einfacher Sprache
Tilman_Schneidervor einem Monat

Kolja und Lew werden im belagerten Leningrad 1942 verhaftet. Wegen Nichtigkeiten werden sie eingesperrt und lernen sich kennen. Der zuständige Oberst ist verblüfft und begeistert von den beiden unterschiedlichen aber mutigen jungen Männern. Seine Tochter heiratet bald und es soll trotz allem Elend ein großes Fest werden. Er beauftragt die Beiden ein Dutzend Eier für die Hochzeitstorte zu besorgen. Ein schier ummögliches Unterfangen denn Lebensmittel sind knapp und jeder muss nach sich selbst schauen. Auf dem Weg durch die zerstörte Stadt lernen sie Freunde und Feinde und vorallem sich kennen. Die Beiden werden ein Team, Freunde und schließen sich einer kleinen Gruppe an die weiß wo man evtl. Eier her bekommt. Frauen sind ein großes Thema für die beiden jungen Männer und schürt Diskussionen und erotische Gedanken. Das Ziel aber ist es, die Eier zu bekommen und man macht alles möglich und spielt sogar Schach mit einem hohen General um ans Ziel zu gelangen. David Benioff ist ein großartiges Buch gelungen. Ein Roman der so einzigartig ist und die eigentliche traurige und tragische Ausgangsstimmung auch in etwas positives wendet. Denn zwischen Krieg, Leid und Elend gibt es doch Menschen die sich vertrauen, die hoffen, man lernt was echte Freundschaft ist und auch das es die große Liebe und wahre Gefühle wirklich gibt. Etwas ganz besonderes.

Cover des Buches Stadt der Diebe (ISBN: 9783453722910)
HenningIsenbergs avatar

Rezension zu "Stadt der Diebe" von David Benioff

Berührend, feine Schilderungen, sanft, witzig, grotesk russisch
HenningIsenbergvor 7 Monaten

D. Benioff schildert die russische Seele im 2.Weltkrieg anhand der Begegnung von drei Menschen. Im Zentrum steht Lew, der Großvater des Autors, der eine groteske und zugleich anrührend menschliche Begebenheit zwischen Hunger, Dekadenz und Brachialität zur Zeit der Belagerung von Petersburg, bzw. Leningrad, wie es damals hieß, erzählt. Kolja und Lew müssen für ihren Auftrag die Stadt des Hungers verlassen und marschieren in höchst gefährliches Gebiet.

Cover des Buches Stadt der Diebe (ISBN: 9783453722910)
engineerwifes avatar

Rezension zu "Stadt der Diebe" von David Benioff

In Russland gibt es keine Verbrecher ...
engineerwifevor einem Jahr

Wirklich ein Monatshighlight für mich. Diese - wenn auch oft sehr brutale - Geschichte war toll geschrieben, man mochte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Interessant, wie der Autor seine Sicht der Dinge darstellt. Sehr gut gefallen hat mir auch der Schluss. Man legt es mit einem Lächeln auf dem Gesicht zur Seite.

Gespräche aus der Community

Leider gibt es hier keine Bücher zu gewinnen, denn wir haben uns in einer Gruppe zum SUB-Abbau zusammen gefunden und haben das Buch zu Hause liegen. Wer es also auch noch bei sich rumsubben hat, kann sich uns gerne anschließen:-) Wir starten am 15. März
35 Beiträge
Weiß jemand ob das Buch 'Stadt der Diebe' von David Benioff autobiographisch ist?
Zum Thema
5 Beiträge
charlies avatar
Letzter Beitrag von  charlievor 14 Jahren
Diese Frage habe ich mir auch schon des öfteren gestellt! Guck dir vielleicht mal dieses Interview mit ihm an: https://www.youtube.com/watch?v=WZ-wym97OeE , da sagt er ganz deutlich, dass für ihn die Idee am Anfang stand dass es um zwei Jungs gehen sollte die auf der Suche nach Eiern in einer belagerten Stadt sind. Und auch in diesem Interview http://www.powells.com/authors/davidbenioff.html wird denke ich deutlich dass es sich nicht um ein Autobiographische Buch handelt, sondern dass der Satz "My Grandfather, The Kinfe Fighter, killed two germans before he was 18" einfach der erste Satz war der ihm für das Buch einfiel. Die ganze Details und die Geschichten (Die Sache dass es keine Tauben mehr gibt oder die Geschichte mit de Kannibalen) will er aus alten Tagebüchern und Gesprächen mit Zeitzeugen bezogen haben. Vielleicht war sein Großvater ja auch einfach nur eine kleine Inspiration?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks