Neuer Beitrag

vormi

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Leider gibt es hier keine Bücher zu gewinnen, denn wir haben uns in einer Gruppe zum SUB-Abbau zusammen gefunden und haben das Buch zu Hause liegen. Wer es also auch noch bei sich rumsubben hat, kann sich uns gerne anschließen:-) Wir starten am 15. März

Autor: David Benioff
Buch: Stadt der Diebe

vormi

vor 3 Jahren

Ich bin schon sehr gespannt auf das Buch:-)

Arizona

vor 3 Jahren

Hier bin ich ja auch dabei... also bis bald

Beiträge danach
26 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

vormi

vor 3 Jahren

3. Abschnitt S. 151 - 221
Beitrag einblenden

Schon das doch noch jemand liest:-)

Ja, erstaunliches Talent, so was schreckliches einigermaßen verträglich zu beschreiben:-)

Arizona

vor 3 Jahren

4. Abschnitt S. 222 - 303
Beitrag einblenden

Ja, der Ton wird doch etwas rauher. Kolja denkt doch wohl wirklich nur an das eine. Das mit dem Erschiessen der Leute, die lesen konnten habe ich auch erst nicht so ganz kapiert, aber misstrauisch war ich bei der Aktion mit den Zeitungen schon. Ich glaube es ging darum, dass die mit der besseren Bildung die Leute von der kommunistischen Partei sind. Die Ungebildeten dagegen sind einfache Bauern. Ja, bei Vika und Lew bahnt sich glaub ich auch was an, obwohl sie doch so unterschiedlich sind.

vormi

vor 3 Jahren

4. Abschnitt S. 222 - 303
Beitrag einblenden

Sorry, als ich vorhin hier in der Gruppe gucken wollte, war der letzte Beitrag noch am 26.3...

Ja, mit der Partei Zugehörigkeit kannst du Recht haben. Aber das hat sich ja auch schon komisch angehört, als ob die "Sieger" sich von ungelernten Feindes-Bürokräften in die Buchführung gucken lassen würde:-(

Die Leichtigkeit ist etwas verloren gegangen:-(

Arizona

vor 3 Jahren

5. Abschnitt S. 304 - Ende
Beitrag einblenden

Den 5. Abschnitt fand ich wieder klasse, das Schachspiel und die Attacke. Kolja ist wirklich ein Filou, schade dass es für ihn so enden musste. Das mit Vika, da habe ich schon drauf gehofft. Auf den ersten Seiten, im Vorwort, stand ja schon, dass sein Großvater ihm eine Geschichte erzählt, wie er zwei Deutsche tötete, seinen besten Freund und Großmutter kennenlernte. Also ist Vika seine eigene Großmutter!

Ich fand das Buch echt klasse, auch wenn es ein bisschen schade ist, dass Kolja im 4. Abschnitt doch etwas zu ordinär wird. Aber insgesamt toll, einerseits ein grosses Abenteuer, aber auch die Greuel des Krieges werden sehr deutlich.

vormi

vor 3 Jahren

5. Abschnitt S. 304 - Ende
Beitrag einblenden

Ja, da hast du Recht.
Das mit der Großmutter hatte ich schon wieder vergessen.
Ich wollte immer noch vorne nachschauen, aber auch das habe ich vergessen.

Ich fand besonders den 4. Abschnitt sehr brutal, den 5. vielleicht auch noch.
Da istdem Autoren der Weichzeichner abhanden gekommen:-(

Ich hab auch immer noch keine Rezi geschrieben, weil ich so hin- und hergerissen bin:-)
Trotzdem freu ich mich, das Buch endlich gelesen zu haben.
Und ohne diese L.r bin ich mir nicht sicher, ob ich es durchgehalten hätte...

Stellst deinen Beitrag och in den 5. Abschnitt?
Dann findet man ihn besser wieder:-)

Arizona

vor 3 Jahren

5. Abschnitt S. 304 - Ende
Beitrag einblenden

Ja, stimmt die Brutalität nimmt zum Schluss doch zu, bei den Partisanen und den Nazis. Aber ein zu weichgezeichneter Krieg wäre ja auch nicht authentisch. Ich fand das mit dem Vorwort schön, so weiß man wenigstens, dass es für Vika und Lew gut ausgeht, sie wandern also später nach Amerika aus. Aber die Geschichte ist nicht wahr in dem Sinne dass es wirklich die eigenen Großeltern des Autors sind, hab ich nachgelesen.

Arizona

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension

Hier meine Rezi, 5 Sterne:

http://www.lovelybooks.de/autor/David-Benioff/Stadt-der-Diebe-Roman-1076104591-w/rezension/1085916888/

Neuer Beitrag