David Bourne Evolution Z: Stufe Eins

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(6)
(7)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Evolution Z: Stufe Eins“ von David Bourne

Evolution Z - Stufe Eins! Ein Zombieroman im Stile von „The Walking Dead“ Nach einem dramatischen Flugzeugabsturz in der Wildnis von Maine denken die Überlebenden des Augusta Airline Fluges 303, sie hätten das Schlimmste überstanden. Captain Raymond Thompson organisiert die Gruppe und bemüht sich um Hilfe, doch es wird schnell klar, dass es die Welt wie wir sie kennen nicht mehr gibt. Alles scheint aus den Fugen zu geraten und niemand weiß, wo die Katastrophe ihren Ursprung hat. Nur eine elementare Wahrheit wird der Gruppe schnell klar: Machst du einen Fehler, bezahlst du mit dem Leben und wirst wie "Sie"... Ein absolutes Muss für alle Fans von „The Walking Dead“! Sonderangebot für kurze Zeit: Nur 0,99 € statt 4,99 €!

Kurzes Buch über Untote. Es erinnert wirklich sehr an Walking Dead. Ist aber spannend zu lesen und macht Spass.

— gynu

Ein Zombie-Buch. Nicht mehr und nicht weniger. Nichts Neues aber dennoch lesenswert. Allerdings nur eine kurze Episode.

— Sommerleser

Eine tolle Story über Zombies und wie es angefangen hat mit dem Ausbruch. Auch die Darstellung der Hauptfiguren ist gelungen

— YamiAngel

Gehobener Zombie-Durchschnitt.

— Sasha83

Eine wirklich aufregende Geschichte, die nach mehr verlangt!

— nickypaula

Überraschend gutes Debut!

— Alathaya

hat mir super gefallen hoffe auf mehr!!!

— hbabsi24485

Stöbern in Science-Fiction

Brandmal

Die Kultserie lebt! Wisschenschaft trifft Magie. Der Geisterjäger John Sinclair bekommt prominente Unterstützung von Mark Benecke. Genial!!!

Tom_Read4u

Spiegel

Eine Science Fiction Novelle der allerbesten Sorte.

IrisBuecher

Scythe – Die Hüter des Todes

WOW! Dieses Buch hat das Potential einen neuen Buch-Hype auszulösen! Unglaublich spannend, faszinierend, klug, nachdenklich. Suchtgefahr!!

Smilla507

Die Optimierer

Schöne, neue Welt? Oder doch eher eine erschreckende Vision?

SillyT

Rat der Neun - Gezeichnet

Nach den gemischten Meinungen die ich gehört hatte, war ich überrascht dass mir dieses Buch so gut gefallen hat.☺

Josie-Samy

Infiziert

Unfassbar, wie viel Talent @ElenorAvelle hat. Hier meine Rezension zu #Infiziert :)

KKahawa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurz, spannend und macht Spass, erinnert sehr an The Walking Dead

    Evolution Z: Stufe Eins

    gynu

    15. September 2017 um 11:10

    Ein Virus bricht aus und lässt die Menschen zu wandernden Untoten werden. Eine solche Geschichte dürfte heutzutage durchaus bekannt sein und wirklich nichts neues mehr sein. Zuerst hatte ich vermutet, dass aufgrund der schieren Masse an Zombiebüchern, -spielen uvm. kein Interesse mehr aufkommen wird. Ich habe mich jedoch getäuscht und wurde von der recht kurzen Geschichte mitgerissen. Die unterschiedlichen Protagonisten sind ausreichend beschrieben worden und agieren nachvollziehbar. Die vielen Kämpfe sind wunderbar geschildert und lassen mitfiebern. Auch die länge des Buches ist für mich völlig ausreichend, so dass ich mich auf jeden Fall auf die Fortsetzung gespannt bin.Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • es gibt Anlaufschwierigkeiten

    Evolution Z: Stufe Eins

    kleeblatt2012

    27. August 2016 um 12:24

    Eines Tages ist nichts mehr so wie es war. Menschen mutieren zu Zombies und greifen andere an. Kommt es dabei zu einer Verletzung durch den Zombie, ist der Angegriffene innerhalb kürzester Zeit ebenfalls dazu verdammt, als Untoter herumzuwandeln.Mitten in diesem Chaos gibt es den Piloten Ray, der ein Flugzeug mit Zombies notlanden muss. Und auch Scott, der sich nur auf die Ferien zu Hause freut, muss sich mit seiner mutierten Nachbarin herumschlagen. Und Josh, der in der Pathologie gerade sein Praktikum macht, merkt, dass die Toten gar nicht mehr so tot sind. Alle drei sind unterschiedlich und doch haben sie mehr gemeinsam, als sie denken.Der Klappentext hörte sich sehr vielversprechend an und so wagte sich mich an die Reihe von einem mir unbekannten Autor. Doch leider konnte mich das Buch am Ende nicht so sehr überzeugen, wie ich mir erhofft hatte.Durch verschachtelte Sätze und zu knappe Informationen wird man mitten in das Geschehen geworfen. Durch die Kürze des Buches muss der Autor auf schnellstem Wege alle Protagonisten vorstellen und hätte dabei nicht außer Acht lassen dürfen, dass es ja noch eine Handlung zu bewerkstelligen gibt. Doch leider blieb einiges auf der Strecke.Wie es zu dem Ausmaß der Katastrophe kommt, wird zu Anfang kurz angerissen. Und doch bleibt man mit vielem im Dunkeln stehen und muss sich selbst einiges zusammenreimen. Im Grunde ist dies nichts schlechtes, doch hat es mich diesmal schon gestört, so im Ungewissen gelassen zu werden.Auch war es der ordinäre Schreibstil, der mich persönlich sehr gestört hat. So konnte ich auch nicht richtig in die Geschichte finden.Außerdem blieben die Figuren sehr blass. Man bekommt zwar Informationen über ihr Leben, jedoch keine so richtig interessanten. Dies finde ich sehr schade, denn so konnte ich keinen Bezug zu ihnen aufbauen.Ray, der Pilot, ist Alkoholiker und hat nicht nur mit Zombies, sondern auch mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen. Er hat sein Leben nicht mehr im Griff und droht nun endgültig an allem zu zerbrechen.Scott ist Holzfäller und freut sich sehr auf seinen bevorstehenden Urlaub und seine Familie. Doch zu Hause erwartet ihn alles andere als Ruhe. Er kommt - entgegen seinem starken Beruf - sehr sanftmütig daher.Josh ist angehender Mediziner und hat dadurch schon einig Tote gesehen. Allerdings verlässt er sich zu sehr auf seine Eltern und fühlt sich nun mit allem etwas überfordert.Diese drei Figuren könnten nicht unterschiedlicher sein und doch müssen sie sich zusammenraufen, um der Apokalypse ins Auge zu sehen.Die Story plätschert so vor sich hin. Richtig Fahrt kommt erst auf, als sich die Zombies rasend schnell ausbreiten. Ab da kommt man nicht mehr so richtig zur Ruhe. Ein Ereignis jagt das andere. Aber erst zum Schluss konnte mich die Geschichte dann doch packen, so dass ich auch Lust verspürte, den zweiten Teil der Trilogie zu lesen.Die Zombies gehen sehr aggressiv vor und es scheint auch "besondere" Zombies zu geben und so ergibt sich ein vollständiges Bild der Apokalypse. Trotzdem hat man das Gefühl, eine Mischung aus "The Walking Dead", "Z-Nation" und "Dawn of the Dead" zu lesen. Richtig wirkliche Neuerungen sind eben nicht dabei.Fazit:Einige Anlaufschwierigkeiten, die der Autor hoffentlich im zweiten Teil ausbügeln kann.

    Mehr
  • Ein Zombieroman im Stile von "The Walking Dead"

    Evolution Z: Stufe Eins

    _wintermaus

    04. July 2016 um 16:29

    Nachdem die Überlebenden des Augusta Airlines Fluges glücklich waren, dass alles gut gegangen ist, stand ihnen das Schlimmste noch bevor. Denn die Welt hat sich verändert und es beginnt ein Kampf ums Überleben...Zitat: "Ein absolutes Muss für alle Fans von "The Walking Dead""Auf jeden Fall kann ich das Buch den Leuten empfehlen, die die Serien ebenfalls lieben. Doch ich hingegen kann mit der Serie gar nichts anfangen und doch hat mich die Geschichte überzeugt. Die Spannung wird bis zum Schluss aufrecht erhalten. Es wird einem kein bisschen langweilig. Auch wenn das Buch sehr dünn ist, war ich trotzdem sehr zufrieden, aufgrund meiner anfänglichen Skepsis...

    Mehr
  • "Für Fans von schlurfenden Leichen"

    Evolution Z: Stufe Eins

    AnnavonStein

    19. June 2016 um 11:39

    Zum Kopfausspülen nach einem langen öden Tag (nein, ich sage jetzt nicht mit schlurfenden Kunden) sind die drei Bücher von Bourne gut geeignet. Beim ersten Teil war ich noch etwas angefressen, weil alles so vorhersehbar für diese Art von Büchern war. Teil 2 kam schon mit netten Ideen und Twists ( die ich nicht verraten werde), Buch 3 ist das Beste. daher wird Durchhalten nach Teil 1 dringend empfohlen. Ärgerlich waren die immer wieder auftauchenden Fehler, die zumindestens in der E Book Version bereinigt gehören. Im Kindle Lesegerät ist der Seitenumbruch eine optische Katastrophe. Gut gefallen hat mir die Kommunikation des Autors mit dem Leser, er fordert charmant zu Bewertungen auf. 3 Punkte, obwohl Teil 2 und 3 schon fast heiße Kanditaten auf einen Vierer sind.

    Mehr
  • Eine wirklich aufregende Geschichte, die nach mehr verlangt!

    Evolution Z: Stufe Eins

    nickypaula

    10. April 2016 um 15:25

    ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Dies ist - wie das Cover bereits verrät - ein Zombiebuch. Da hier auch blutige Szenen drin vorkommen, würde ich das Buch keinen Kindern empfehlen ;) Aber natürlich allen Zombie-begeisterten Lesern wie mir :D ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Nach einem dramatischen Flugzeugabsturz in der Wildnis von Maine denken die Überlebenden des Augusta Airline Fluges 303, sie hätten das Schlimmste überstanden. Captain Raymond Thompson organisiert die Gruppe und bemüht sich um Hilfe, doch es wird schnell klar, dass es die Welt wie wir sie kennen nicht mehr gibt. Alles scheint aus den Fugen zu geraten und niemand weiß, wo die Katastrophe ihren Ursprung hat. Nur eine elementare Wahrheit wird der Gruppe schnell klar: Machst du einen Fehler, bezahlst du mit dem Leben und wirst wie "Sie"... (Amazon) ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Aufmerksam wurde ich auf das Buch eigentlich wirklich ausschließlich wegen des tollen Covers. Ich stehe bei Zombie-Büchern auf solch eine Darstellung. Bücher, in denen mich ein hässliches Gesicht anlächelt -egal wie gut es sein muss - würde ich nicht in die Hand nehmen, geschweige denn im Haus haben wollen, falls mein Sohn mal auf die Idee kommt in meinem Bücherschrank etwas für sich zu suchen ;) Daher lege ich großen Wert bei dieser Sorte von Büchern, auf die gute Covergestaltung. Auch hier sieht man, dass jemand sein Handwerk verstanden hat. Das Bild sieht einfach gut aus. Das einzige, was mich an der Gestaltung etwas gestört hat, waren die großen Buchstaben im Inneren des Buches. Es war ähnlich, wie bei einem Kinderbuch, was die Größe der Buchstaben anging. Trotzdem störte es den Leser nicht, denn es kommt bei solchen Büchern ja auch eindeutig auf den Inhalt an :) ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Eine wirklich aufregende Geschichte, die nach mehr verlangt! Zu Beginn des Buches lernen wir erst einmal alle wichtigen Protagonisten für das Buch kennen. Ein schöner Einblick in die Geschichte, auch wenn ich etwas Angst hatte, dass es zu viel werden könnte. Zwischendrin empfand ich es sogar als etwas fiel, was aber schnell verflog, da zwei Handlungsstränge zusammenliefen und die Protagonisten fortan ihren Weg gemeinsam beschritten. Ihr fragt euch jetzt sicher, was dieses Zombiebuch so besonders macht und warum ihr dieses Buch unbedingt anderen Büchern vorziehen solltet? Nun da hab ich eine ganz einfache Antwort für euch: Dieses Buch ist absolut überraschend! Ihr denkt euch jetzt vermutlich... wie jetzt? Es geht ja um Zombies, was soll da überraschend sein? Nun in diesem tollen Werk gibt es nicht nur normale, langweile Zombies, sondern auch speziellere Mutationen der eigenen Untoten-Art. Allein deshalb hebt sich die Geschichte schon enorm hervor und sollte von jedem Zombie-Liebhaber näher in Augenschein genommen werden. Außerdem hat mich das Buch auch mit seinem bemerkenswert guten Schreibstil und seiner direkten Ausdrucksweise überzeugt. Die Protagonisten nehmen kein Blatt vor den Mund und denken und sprechen offen, was ihnen in den Sinn kommt, ohne das es noch beschönigt wird oder "beblümelt" wie ich es gern nenne :) Von daher hat dieses Buch mir Hunger auf mehr gemacht und ich werde die kommenden Bände zeitnah lesen und dann ebenso (hier im gleichen Blogbeitrag) rezensieren :)    ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Jedem The Walking Dead-Fan, der gern mal ein gutes Zombiebuch lesen würde und auch Spaß daran hat, wenn die Geschichte keiner unbedingt nur typischen Schiene folgt :) Nicky von Nickypaulas Bücherwelt

    Mehr
  • Überraschend gutes Debut!

    Evolution Z: Stufe Eins

    Alathaya

    26. October 2015 um 21:33

    Die Geschehnisse werden aus drei unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Man begleitet Ray, Scott und Josh dabei, wie sich die Welt, wie sie sie kannten verändert und alles aus dem Ruder läuft. Der eine ist währenddessen mitten in der Luft, der andere im Angesicht mit dem Tod und einer will einfach nur seiner Nachbarin helfen als das Chaos losbricht... Die Geschichte startet direkt ohne langes Gerede und ist sehr temporeich. Die Ereignisse schreiten unglaublich schnell voran. Es kam keine Langweile beim Lesen auf, ganz im Gegenteil fieberte ich mit allen drei Protagonisten mit und beobachtete erschreckenderweise, dass die Zombies in David Bournes Roman stärker und schneller zu sein scheinen als zum Beispiel bei „The walking dead“ und scheinbar auch intelligenter. Man könnte fast sagen sie gehen gezielter vor als man es aus anderen Büchern gewohnt ist. Das bringt frischen Wind in das Genre. Das ganze endet nach 180 Seiten leider viel zu schnell mit dem ersten großen Showdown und Cliffhanger, der mir sehr gut gefallen hat und mich umso gespannter zurück lässt. David Bournes Erstlingswerk konnte mich wirklich positiv überraschen und muss sich auf gar keinen Fall hinter anderen, bekannteren Zombie-Romanen verstecken!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks