David Brin Existenz

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Existenz“ von David Brin

Die größte Geschichte aller Zeiten – die Geschichte, warum wir existieren Es gibt Milliarden von Planeten im Universum, auf denen Leben möglich ist. Sogar intelligentes Leben. Aber wo ist dieses Leben? Machen Zivilisationen immer wieder dieselben Fehler? Und wie ist es mit unserer Zivilisation? Als im Orbit merkwürdige Kristalle entdeckt werden, die auf außerirdisches Leben hindeuten, werden all diese Fragen plötzlich akut: Denn wenn es einer Spezies gelungen ist, so lange zu überleben, könnte es ihr auch gelungen sein, das Geheimnis unserer Existenz zu lüften. Und dann stellt sich eine weitere Frage: Welche Macht verleiht uns dieses Wissen?

Interssant aber auch etwas langatmig.

— tratsch

Sehr interessant, aber auch anspruchsvoll

— Renrew

Es wird mich fazinieren es zu lesen.Leider bin ich noch nicht dazu gekommen . Allen anderen sei gesagt LESEN: ich tue dies auch baldigst.

— sissy_noll

Stöbern in Science-Fiction

Das Ende der Menschheit

Eine Fortsetzung?!

KristinSchoellkopf

Brandmal

Sehr unterhaltsam und spannend!

evafl

Die Optimierer

Der Blick auf unser zukünftiges Deutschland strotzt vor grandiosen, z. T. skurrilen aber realitätsnahen Einfällen und endet einfach genial!

Ro_Ke

Gefangene der Zukunft

Etwas überholte Story und leider ohne herausstechende Stilmerkmale.

StSchWHV

Spiegel

Eine spannende Kurzgeschichte über die möglichen Auswirkungen moderner Technologie auf die Gesellschaft. Hätte gerne länger sein dürfen.

DrWarthrop

Rat der Neun - Gezeichnet

Ein tolles Buch über eine Interessante Welt!

Irina_Weinmeister

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mal was neues...

    Existenz

    RDaneelOlivaw

    30. December 2013 um 11:09

    Grundsätzlich schreibt David Brin grossartig, manchmal leider zu grossartig. Die Themen sind meist gut gewählt (ich beziehe mich auch auf andere Brin-Romane, deshalb schreibe ich ein wenig allgemein), jedoch oft so umständlich beschrieben, dass man sich wünscht dieser Abschnitt würde gekürzt. Er verliert sich leider zu oft in seiner eigenen Welt, besonders wenn er eigene Sprachen erfindet (inkl Vorgeschichte der Sprache die nichts mit dem Buch zu tun haben). Auch könnten seine Bücher in der Regel ruhig 300 Seiten kürzer sein bei solch grossem Umfang. Dies würde allen Brin-Büchern gut tun, zugunsten der Spannung...Wer aber gern grosses Kino liest und auch sonst eher einen speziellen Büchergeschmack hat, der ist mit Brin perfekt bedient. Nur wird er warscheinlich nie so etwas wie den Foundation Zyklus oder Dune schreiben...auch wenn er dies zu vermitteln versucht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks