David Brin Sonnentaucher

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sonnentaucher“ von David Brin

Wer gab der Menschheit "Starthilfe"? Schon längst ist die Menschheit nicht mehr die einzige intelligente Spezies auf dem Planeten. Als die Menschen ins Weltall vorstoßen und auf andere hoch entwickelte Zivilisationen treffen, ergeben sich allerdings Fragen: Hat sich die Intelligenz der Menschen von selbst entwickelt, oder wurden sie »upgeliftet«? Wenn ja, von wem? Eine Mission ins Herz der Sonne soll Antworten geben … (Quelle:'Flexibler Einband/13.01.2014')

Stöbern in Science-Fiction

Scythe – Die Hüter des Todes

Ganz klare Leseempfehlung. Unglaublich gute Umsetzung

spozal89

Die Optimierer

Quasi ein modernes Update: 2052 ist das neue 1984. ;)

StMoonlight

Brandmal

Spannendes und absolut gelungenes Experiment zur Horror-Kult-Serie

ech

Dunkelheit

Ein sensationeller Auftakt zu einer zweiteiligen Reihe. Tiefgründig - fesselnd - recherchiert - einfach ergreifend!

Treat2402

Das Ende der Menschheit

Eine Fortsetzung?!

KristinSchoellkopf

Gefangene der Zukunft

Etwas überholte Story und leider ohne herausstechende Stilmerkmale.

StSchWHV

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sonnentaucher

    Sonnentaucher

    rallus

    18. December 2013 um 17:40

    250 Jahre in der Zukunft hat sich durch die Ankunft von Ausserirdischen die Lage auf der Erde komplett verändert. Nicht nur dass der unendliche Weltraum unendlich viele Aliens hervorbringt - nein auch die unerschöpfliche galaktische Bibliothek wird den Menschen zugänglich gemacht. Die Menschen erfahren dabei auch von dem 'Uplift' Prinzip. Rassen werden dabei auf die nächste Evolutionsstufe 'geliftet'. Auch bei den Menschen wurde dies vor Jahrtausenden gemacht bevor sie jedoch die nächste Stufe erreichen konnten, verschwanden die 'Patronen'. Das Wissen wer diese waren, noch warum sie verschwanden, ist in den Äonen vergessen worden. Da die geliftete Rasse den Helfern dienen muss, entbrennt nun ein Streit wer denn nun der Patron der Menschen war. Jacob Demwa befasst sich mit dem Upliften von Delfinen. Bei dem Projekt der Sonnentaucher auf dem Merkur wird seine Hilfe benötigt. Es ist eine neue Rasse in der Sonne gefunden worden, die durchaus die Patronen der Menschen sein könnte. Eine Expedition mit Ausserirdischen wird ausgesandt um dies zu untersuchen. Doch es kommt zu einigen Zwischenfällen, ja sogar Morden. Und flugs entwickelt sich der SF-Roman zu einem handfesten Krimi. Der erste Roman des 'Uplift-Zyklus' der von David Brin später groß angelegt wurde, wirkt etwas unfertig und hastig. Das gezeichnete Umfeld in dem die Charaktere agieren ist durchaus lesenswert und strotzt vor interessanten Ideen, aber die Ausführung erinnert an eilig hingeworfene Skizzen. Die Charaktere wirken unfertig, die Situationen sind nicht immer schlüssig aufeinander aufgebaut, manches mal fragte ich mich - wohin soll die Reise denn gehen? Physikalische Beschreibungen wechselten sich mit detektivischem Erklärungen ab. Auch die Politik kommt nicht zu kurz, die Grundlage ist das Zerren um die Menschheit. Ausgefallen ist die Beschreibung der sozialen Entwicklung der Menschheit durch das Wissen des Liftens. Die ganze Kirche hat sich komplett verändert und in zwei Lager gespalten. Doch die Punkte werden leider auch nur gestreift. Aber schon mit dem zweiten Band sahnte David Brin diverse Preise ab, machte anscheinend alles richtig. Ein echter Rohdiamant, mit dem Charme der frühen 80er Jahre.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks