David Colbert The Magical Worlds of Harry Potter: A Treasury of Myths, Legends and Fascinating Facts

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Magical Worlds of Harry Potter: A Treasury of Myths, Legends and Fascinating Facts“ von David Colbert

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Magical Worlds of Harry Potter: A Treasury of Myths, Legends and Fascinating Facts" von David Colbert

    The Magical Worlds of Harry Potter: A Treasury of Myths, Legends and Fascinating Facts
    Danny

    Danny

    13. October 2010 um 12:42

    Wer J.K. Rowlings Harry-Potter-Romane gelesen hat, wird sicher gern noch mehr über die fantastische Zauberwelt erfahren wollen, die Rowling so liebevoll erschaffen hat. Dabei hat sie sich auch bestimmter Mythen und Legenden bedient, die man im Laufe der Geschichte finden kann. "The Magical Worlds of Harry Potter" stellt dabei Fragen, die vielen Harry Potter- Fans wohl schon das ein oder andere Mal durch den Kopf gegangen sein könnten. Die Ausgabe, die ich gelesen habe, behandelt die Bücher 1 bis 5. Jedoch gibt es die aktualisierte Ausgabe inzwischen auch für alle sieben Bände. Das Buch von David Colbert ist ein schöner Zusatz zu den Romanen um den Zauberlehrling und sie sind informativ und unterhaltsam geschrieben. Letztendlich geht es weiniger um neue Fakten zu Harry Potter, als viel mehr um zusätzliche Fakten aus Geschichte und Mythologie, so dass man viel Interessantes erfährt.

    Mehr
  • Rezension zu "The Magical Worlds of Harry Potter: A Treasury of Myths, Legends and Fascinating Facts" von David Colbert

    The Magical Worlds of Harry Potter: A Treasury of Myths, Legends and Fascinating Facts
    sabatayn76

    sabatayn76

    31. August 2010 um 22:27

    'The last enemy that shall be destroyed is death' Inhalt: David Colbert hat Mythen, Legenden und Fakten zusammengetragen, die in den Harry Potter-Büchern eine Rolle spielen. Die neueste Auflage des Buches behandelt dabei alle sieben Bände, wobei der sechste und siebte Teil separat abgehandelt werden. Mein Eindruck: Von Colbert lernt man noch etwas, das nicht schon x-mal in anderen Büchern über Harry Potter und J.K. Rowling geschrieben wurde. Gefallen hat mir die detaillierte Beschreibung von Helden, Göttern und Legenden, die Informationen, aus welcher Sprache die von Rowling verwendeten Wörter stammen, was sie bedeuten. Als positiv habe ich zudem die Querverweise auf das Mittelalter und andere Epochen empfunden, die z.B. das 'Devil´s Mark' in den Kontext vergangener Zeiten einbetten. Negativ aufgefallen sind mir kleinere Fehler, die sich bei Colbert immer wieder eingeschlichen haben: der Harz liegt nicht im Norden Deutschlands, S.P.E.W. wird nicht im zweiten, sondern im vierten Schuljahr von Hermine gegründet. Bisweilen schweift Colbert zu sehr ab und berichtet von Dingen, die mit Harry Potter eher wenig zu tun haben. So kommt er von Zaubersprüchen zu Latein (was natürlich Sinn ergibt), doch plötzlich zu Sätzen wie 'My dog ate it', für die er die lateinische Übersetzung liefert. Manchmal fragt man sich, ob es ihm oft nur darum ging, die Seiten zu füllen. Sehr gefallen haben mir allerdings die letzten 50 Seiten des Buches, auf denen Colbert auf das sechste und siebte Buch der Reihe eingeht. Die Trennung von den anderen Bänden ist clever und fair, denn hier werden zahlreiche Details verraten, die jemand, der die letzten zwei Bände noch nicht kennt, nicht erfahren sollte. Auch Colberts Interpretationen der beiden letzten Bücher und seine Bezüge zu anderen Werken haben mich begeistert. Damit ist 'The magical worlds of Harry Potter' das bisher einzige Buch, das alle Bände behandelt und zudem eine spannende und geradezu philosophische Betrachtung liefert. Mein Resümee: Der Kauf des Buches lohnt sich schon allein dafür, dass die letzten 50 Seiten wirklich sehr gut und überzeugend sind; der Rest ist spannend, aber bisweilen etwas weitschweifig.

    Mehr