David Conti

 4,1 Sterne bei 53 Bewertungen

Lebenslauf

David Conti wurde 1964 in Rom geboren, wo er auch in größten Teilen seine Kindheit und Jugend verbrachte. Nach seinem Studium war er mehrere Jahrzehnte lang bei einer internationalen Institution in Rom tätig.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Rezensionen zu David Conti

Cover des Buches Don Cavelli und der Schattenpapst: Die zehnte Mission – Ein actiongeladener Vatikan-Krimi (ISBN: B0CTHR2WYT)
B

Rezension zu "Don Cavelli und der Schattenpapst: Die zehnte Mission – Ein actiongeladener Vatikan-Krimi" von David Conti

Ein packender Krimi voller Geheimnisse und Spannung
Buchwahnvor 2 Monaten

"Don Cavelli und der Schattenpapst" ist zweifellos der beste Teil der Reihe. David Conti gelingt es, von der ersten bis zur letzten Seite eine packende Spannung aufrechtzuerhalten. Scheinbar zusammenhangslose Ereignisse fügen sich nach und nach zu einem erschreckenden Gesamtbild zusammen, das den Leser immer tiefer in die geheimnisvollen Machenschaften des Vatikans hineinzieht.


Contis Detailkenntnis ist immer wieder verblüffend. Seine akkuraten Beschreibungen historischer und architektonischer Gegebenheiten verleihen der Geschichte eine beeindruckende Authentizität und Tiefe. Man spürt die akribische Recherchearbeit hinter jeder Szene, was das Leseerlebnis noch intensiver macht.


Die Charakterentwicklung, insbesondere die von Professor Don Cavelli, ist hervorragend gelungen. Cavelli, der mit jedem Band komplexer und vielschichtiger wird, steht im Mittelpunkt einer Geschichte, die persönliches Opfer und unbeirrbaren Mut fordert. Die Nebencharaktere sind ebenfalls gut ausgearbeitet und tragen maßgeblich zur Dynamik der Handlung bei.


Fazit:

"Don Cavelli und der Schattenpapst" ist ein must-read für alle Fans der Reihe und ein beeindruckendes Beispiel für David Contis Talent als Erzähler. Mit einer fesselnden Handlung, tiefgründigen Charakteren und einer beeindruckenden Detailgenauigkeit setzt dieser Band neue Maßstäbe für die Serie. Absolute Leseempfehlung!


Es ist der zehnte Band um Don Cavelli, für mich diesmal ein Buch hätte ich es als erstes gelesen, wäre die Serie nichts für mich gewesen. Aber auch Buchhelden und Autoren werden älter genau wie wir Leser.

Ein hochrangiger Vatikanmitarbeiter verschwindet, seine Assistentin in der umfangreichen Bibliothek macht sich Sorgen und wendet sich an Don Cavelli eine Art Privatdetektiv  im Vatikan. Eigentlich Professor für Papstgeschichte. Deswegen sind es auch seine Kenntnisse, die diesen Fall rasant voran bringen. Zu schnell für meinen Geschmack. Ein paar Verfolgungsjagden, ein paar schaurige Elemente und geschichtliche Kenntnisse und schon war der Fall  gelöst, vor allem gut gelöst auch im Sinne der Amtskirche. 

Es gab wieder ein paar interessante Informationen zum Vatikanstaat, seinen Aufbau, seine Mitarbeiter und ihren Aufgaben. Der religiöse Staat als ein sehr großer Haushalt. Diese im Grunde Insider Informationen heben diese Serie von anderen ab. Vor allem weil auch immer noch nicht das Rätsel um den Vorfahren vom Dr. Cavelli gelöst wurde. Was hat er getan um lebenslange Dankbarkeit auch über Generationen hinweg der Päpste zu erlangen? Ein Grund um die Serie weiter zu verfolgen. Es wäre doch schön wenn Don bei seinem immerwährenden Nachforschungen in alten Schriften irgendwann mal darauf stoßen würde.

Cover des Buches Don Cavelli und der tote Kardinal: Die erste Mission: Ein Vatikan-Krimi (ISBN: B0886GCXL9)
kaho72liests avatar

Rezension zu "Don Cavelli und der tote Kardinal: Die erste Mission: Ein Vatikan-Krimi" von David Conti

Mehr versprochen
kaho72liestvor 3 Monaten



Das Thema hat mich schon neugierig gemacht und da ich auch Thriller gerne lese, lag es auf der Hand, dass ich dieses Buch lesen werde. 

Aber....

Es war am Anfang ganz schön schleppend und für mich echt schwer dran zu bleiben. Ich wollte es abbrechen, habe dann aber doch durchgehalten. 

Packend geht anders. Ja klar, interessant wär's schon, aber von einem Thriller erwarte ich mehr Spannung und die kam hier eindeutig zu kurz. Mir reicht es nicht, wenn diese erst zum Schluss ihre Höhe erreicht. Deshalb war es trotz einer unterhaltsamen Geschichte nicht mein Buch und ich werde die Reihe nicht weiterlesen.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 42 Bibliotheken

auf 6 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks