David Drebin The Morning After

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Morning After“ von David Drebin

In a unique manner, David Drebin's work combines voyeuristic and psychological viewpoints. He offers the viewer a dramatic insight into emotions and experiences which many of us have doubtlessly felt at some point of our lives. A graduate of Parsons School of Design in New York City in 1996, David Drebin rapidly made a name for himself as an internationally successful photographer represented by noted galleries and art dealers worldwide.§§Drebin's photographs are epic, dramatic and, above all, cinematic. In a unique and opulent way, Drebin stages his scenes against the gigantic backdrops of cities including Hong Kong, New York, Los Angleles, Paris, Rio De Janiero, Berlin and Barcelona. The panorama of the big cities, which, due to their format, are a tribute to cinema, serve as the settings for these scenes.§§With their impressive skyscrapers, they provide the viewer with a nearly infinite surface for the imagination. Drebin¿s intention is to liberate the viewer from the system of rules of everyday life and restore his faith, emotion, and humanity. The distinctive tension and depth in his pictures arise from the free combination of such differing topics as humor and sex, melancholy and sex, and melancholy and humor.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wunderschöne Fotos mit suggerierter Bedeutungsschwere

    The Morning After
    R_Manthey

    R_Manthey

    29. June 2015 um 11:08

    Sehr wahrscheinlich reicht meine künstlerische Vorbildung nicht aus, um diesen Bildband fachgerecht einzuordnen und zu bewerten. Ich möchte daher einfach nur berichten, was ich gesehen und empfunden habe. David Drebin hat offenbar eine Technik entwickelt, die es ihm gestattet, Städte bei Dunkelheit oder Dämmerlicht so phantastisch zu fotografieren, dass man Dinge sieht, die man von gewöhnlichen Fotografien nicht erwartet. Mit dieser Fähigkeit spielt der Autor und zeigt uns in diesem Band herrliche Panorama-Nachtaufnahmen von New York, San Francisco, Los Angeles, Paris, London und Hong Kong. Daneben hat er mit dieser Technik sehr oft das Meer oder den Himmel abgelichtet. Man staunt über die ungewohnten Farbenspiele und die herrlichen Kontraste im Dämmerschein. An vielen der großformatigen Bilder in diesem Buch kann man sich nicht sattsehen. Mir hätte die Schönheit dieser Bilder völlig gereicht. Aber vielleicht schien Drebin das zu simpel. Oder vielleicht ist er so in seiner Arbeit in der Mode-Welt verfangen, dass er sich nicht vorstellen konnte, dass diese einfache Pracht ausreicht, um zu gefallen. Deshalb mussten noch ein paar schöne Frauen in diesen Band. Und damit das wiederum nicht zu aufgesetzt erscheint, werden noch ein paar Illusionen und Geschichten mitgeliefert, die von bedeutungsschweren Mitteilungen gekrönt werden. Der Meister schreibt über seine Fotografien, dass sie Orte der Sehnsüchte zeigen, die uns oftmals interessanter erscheinen, als die, an denen wir uns gerade befinden. Und: "Egal wo wir hingehen, unser Selbst müssen wir dabei stets mitnehmen." So tief bin ich beim Betrachten seiner Werke nicht gekommen. Ich habe einfach nur die Schönheit der Fotos bewundert und mir nichts weiter dabei gedacht. Fazit. Dem Autor sind wunderbare Panorama-Nachtaufnahmen von Weltstädten und herrliche Fotos von Himmel und Meer im Dämmerlicht gelungen. Meistens wird die Nacht vor dem Morgen danach gezeigt. Der Versuch, mir darüber hinaus Geschichten zu erzählen oder Illusionen zu erzeugen, hatte bei mir unglücklicherweise die gleiche Wirkung, wie sie schöne Frauen haben, die lässig vor den Ausstellungsstücken auf Automessen herumturnen. Die fünf Sterne gibt es für die Fotos, die keine weiteren Erklärungen oder Geschichten brauchen.

    Mehr