David Eddings

 4.4 Sterne bei 1.105 Bewertungen
Autor von Belgariad - Die Gefährten, Belgariad - Der Schütze und weiteren Büchern.

Lebenslauf von David Eddings

Eintauchen in die Fantasy-Welt: David Eddings kam am 7. Juli 1931 zur Welt. Er verbrachte seine Kindheit am Pudget Sound, der Meeresbucht im US-Bundesstaat Washington. Im Jahr 1954 erlangte er den Titel Bachelor of Arts des Reed College und diente im Anschluss daran für zwei Jahre in der US Army. Danach nahm er ein weiteres Studium auf, das er im Jahr 1961 als Master of Arts abschloss. Seine Frau Judith heiratete er 1962. Er war für den Flugzeughersteller Boing tätig und verdiente sein Geld außerdem im Dienste der US-Streitkräfte. Nachdem er mit allgemeinen Romanen wie dem Werk „Die Zeit der Jäger“ keine großen Erfolge feiern konnte, spezialisierte er sich auf das Fantasy-Genre. Im Jahr 1982 startete er seine Belgariad-Saga mit dem Werk „Kind der Prophezeiung“. Es folgten bis 1984 vier weitere Veröffentlichungen, die dieser Saga zugerechnet wurden. Mit der Malloreon-Saga schloss Eddings an die vorherigen Bücher an. Weitere bekannte Werke sind die Götterkinder-Serie und Einzelromane wie „Althalus“ von 2001. An vielen Büchern arbeitete seine Frau unter dem Namen Leigh Eddings mit. David Eddings starb im Jahr 2009.

Neue Bücher

Belgariad - Die Königin

Erscheint am 15.07.2019 als Taschenbuch bei Blanvalet.

Belgariad - Der Blinde

 (60)
Neu erschienen am 20.05.2019 als Taschenbuch bei Blanvalet. Es ist der 3. Band der Reihe "Belgariad-Saga".

Alle Bücher von David Eddings

Sortieren:
Buchformat:
Belgariad - Die Gefährten

Belgariad - Die Gefährten

 (94)
Erschienen am 18.06.2018
Belgariad - Der Schütze

Belgariad - Der Schütze

 (71)
Erschienen am 17.09.2018
Belgariad - Der Blinde

Belgariad - Der Blinde

 (60)
Erschienen am 20.05.2019
Duell der Zauberer

Duell der Zauberer

 (61)
Erschienen am 31.08.1993
Der Thron im Diamant

Der Thron im Diamant

 (58)
Erschienen am 01.01.1991
Turm der Hexer

Turm der Hexer

 (59)
Erschienen am 25.05.1993
Belgarath der Zauberer

Belgarath der Zauberer

 (58)
Erschienen am 30.05.2000

Neue Rezensionen zu David Eddings

Neu

Rezension zu "Belgariad - Der Blinde" von David Eddings

Sehr gute Fortsetzung der ruhigen Fantasy-Saga
Flaventusvor 8 Stunden

Sie sind weiterhin unterwegs. Mandorallen, Baron von Vo Mandor, Prinz Kheldar von Drasnien (Silk), Barak, Graf von Trellheim, Hettar, Sohn des Cho-Hag von Algarien, Durnik von Sendarien, Ce’Nedra, Kaiserliche Prinzessin von Tolnedra, Garion, Polgara und natürlich Belgarath. Und ebenso übergangslos, wie ich den Leser dieser Rezension ins Geschehen werfe, so wird auch der Leser in den dritten Teil der Belgariad-Saga geworfen. Und, so viel sei jetzt schon gesagt, ebenso übergangslos wird er wieder am Ende zurückgelassen. Ergo sind Vorkenntnisse zwingend erforderlich.

Eine Gemeinschaft auf Reisen

Obwohl in diesem Buch wie schon im zweiten Teil nur über die Reise der Gruppe berichtet wird, erfährt der Leser enorm viel über die Hintergründe der Welt und die Motivation der handelnden. Wie der Verlag allerdings auf die Idee kommt, im Klappentext zu schreiben, dass der Protagonist Garion sich innerhalb der Gemeinschaft als Belastung emfindet, verstehe ich nicht. Denn genau das Gegenteil ist der Fall. Endlich erkennt er das, was in ihm geweckt wurde und lernt damit umzugehen.

Die Geschichte wird in diesem dritten Teil sehr linear erzählt, was sie aber nicht zwangsläufig uninteresant macht. Der Leser verbleibt die ganze Zeit über bei der Gruppe und begleitet sie durch die unterschiedlichsten Regionen und trifft auf die absonderlichsten Kreaturen und Völkergruppierungen. So sieht High-Fantasy aus. Gleichfalls ist die Zusammenstellung der Gruppe recht gut gelungen und Eddings versteht es, Figuren recht gekonnt der Geschichte hinzuzufügen und wieder zu entnehmen.

Überraschungen und Wendungen gibt es zwar wenige, aber dennoch macht es viel Spaß, der Handlung zu folgen, was hauptsächlich an dem lockeren Schreibstil Eddings und dem guten Mix zwischen humorvollen und ersten Passagen liegt.

Fazit

In meinen Augen hat sich Eddings in dem dritten Teil nochmals steigern können und der Saga einen weiteren interessanten Anstrich verliehen. Sie ist interessant weitererzählt und versorgt den Leser mit den nötigen Informationen, um ihn bei Laune zu halten. Dass die Saga zeitnah fortgeführt wird, entschädigt ein wenig dafür, dass sie so unvermittelt weitererzählt wird und quasi in der Handlung endet.

Diese Rezension findet sich auch auf meinem Bücherblog.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Belgariad - Der Blinde" von David Eddings

Gut, aber manchmal etwas vorhersehbar
Katharina_vor 23 Tagen

Klappentext:

Je mehr der junge Garion über die Mission, die seine Gefährten und er übernommen haben, erfährt, desto mehr empfindet er sich als Belastung. Seine Freunde sind große Krieger, geschickte Diebe, mächtige Zauberer - und er ist scheinbar nur ein einfacher Junge vom Land.

Das Cover sieht hübsch aus und passt perfekt zu den anderen Teilen der Reihe. Es passt gut zum Genre und zur Geschichte, ist jetzt aber vielleicht nicht etwas, das sofort allen auffallen würde.

Der Schreibstil des Autors ist wie gewohnt flüssig, lässt sich gut lesen, spannend und detailreich. Ein paar Kapitel sind spannender als die anderen, aber es wird nie langweilig. Man kann sich relativ gut in die Charaktere hineinversetzen und verstehen, warum sie so handeln, wie sie es nun mal tun und auch wir sie sich dabei fühlen.

Garion und seine Gefährten sind alles, nur nicht langweilig. Sie alle machen so einiges durch und ihre Mission ist noch nicht erfüllt. Er ist zwischendurch ziemlich unsicher und weiß nicht damit umzugehen und es ist interessant zu sehen, wie er damit umgeht und welche Entscheidungen er trifft.

Insgesamt ein gelungener dritter Teil, der manchmal etwas vorhersehbar ist. Wer also gerade nach einem etwas "einfacheren" Fantasybuch ist, der sollte sich die Reihe mal genauer anschauen. Es ist zu empfehlen, die Reihe in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Belgariad - Die Gefährten" von David Eddings

Ruhige aber faszinierende Fantasy
Punixvor 5 Monaten

Meine Meinung: 

Kurz zum Cover: Ich finde es sieht sehr ansprechend aus und das Schiff symbolisiert für mich die Reise in andere Länder/Welten, was sehr gut zu dem Buch passt, denn man wird in eine völlig andere mystische Welt entführt.
Die Geschichte handelt von dem kleinen Jungen Garion, der  bei seine Tante Pol aufwächst und nach einem Zwischenfall zusammen mit dem Geschichtenerzähler Meister Wolf, Tante Pol und weiteren Gefährten auf Reisen geht um etwas oder jemanden zu finden. Dabei wird dem Jungen allerdings nicht viel erzählt und er versucht durch Lauschen und gezieltes Fragen stellen die Wahrheit über seine Herkunft und über den Grund der Reise zu erfahren.
Die Erzählweise mit dem Allwissenden Erzähler mag ich für gewöhnlich nicht so gerne, aber diesmal fand ich es passend. Man fühlt sich, als wäre man einer der Erwachsenen, die Garion auf seiner Reise begleiten und ihm beim Aufwachsen beobachten. Dadurch habe ich keinen direkten Bezug zu Garion aufgebaut, sondern eher zu der Geschichte an sich. 
Die Spannung ist in diesem Buch eher gering. Der Autor hat den Wert anscheinend mehr auf die Charaktere und auf den Aufbau seiner Welt gelegt, dennoch wurde mir nur selten langweilig und ich war vollkommen versunken in das Buch.
Die Charaktere sind gut ausgebaut und man lernt im Laufe der Geschichte jeden immer ein Stück mehr kennen, trotzdem bleiben bis zum Ende Fragen über ihre genaue Herkunft oder über ihre Fähigkeiten offen, was ein dazu verleitet das nächste Buch zu lesen, um mehr über die Charaktere zu erfahren. Mir hat es besonders gut gefallen die Entwicklung Garions zu verfolgen und zu sehen, wie er von einem kleinen naiven Kind zu einem "Mann" heranwächst. Der Autor hat es dabei geschafft Garions Charakter beizubehalten und ihn nur durch seine gemachten Erfahrungen reifen zu lassen.
Fazit: Absolut empfehlenswert. Kein actiongeladenes Buch, sondern eher eins, dass den Leser sanft in eine fremde Welt einführt. 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

David Eddings wurde am 07. Juli 1931 in Spokane (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Community-Statistik

in 385 Bibliotheken

auf 60 Wunschlisten

von 15 Lesern aktuell gelesen

von 25 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks