David Fermer

 3.2 Sterne bei 65 Bewertungen

Lebenslauf von David Fermer

David Fermer wuchs in einem kleinen englischen Dorf an der Themse auf. Schon früher verfasste er Geschichten zusammen mit einem Freund. Er studierte Film in London und Berlin und arbeitete danach in der Filmproduktion. Anschließend begann er selbst zu schreiben und war als Englisch- und Kunstlehrer in Peru. Heute ist David Fermer nur noch als Autor tätig und lebt in Köln.

Alle Bücher von David Fermer

Sortieren:
Buchformat:
David FermerRats
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rats
Rats
 (7)
Erschienen am 10.08.2010
David FermerJustice
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Justice
Justice
 (7)
Erschienen am 17.09.2009
David FermerNonstop Survival!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nonstop Survival!
Nonstop Survival!
 (6)
Erschienen am 15.01.2007
David FermerNonstop BMX!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nonstop BMX!
Nonstop BMX!
 (4)
Erschienen am 13.07.2006
David FermerMit Vollgas durch die Wüste
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mit Vollgas durch die Wüste
Mit Vollgas durch die Wüste
 (2)
Erschienen am 21.01.2009
David FermerDas Z-Team – Pepe und sein Team – Anpfiff für das Team
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Z-Team – Pepe und sein Team – Anpfiff für das Team
David FermerSüdafrika
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Südafrika
Südafrika
 (0)
Erschienen am 25.06.2013
David FermerRobin Hood and his Merry Men
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Robin Hood and his Merry Men
Robin Hood and his Merry Men
 (0)
Erschienen am 01.08.2012

Neue Rezensionen zu David Fermer

Neu
walli007s avatar

Rezension zu "California Dreaming - 100 geniale Tage in San Diego" von David Fermer

Schüleraustausch - Traumland USA
walli007vor 4 Monaten

Valentin freut sich sehr auf seine hundert Tage Amerika. Die Trennung von seiner Freundin ist noch nicht lange her, die Abwechslung wird ihm guttun. Doch bei seinen ersten Gasteltern fühlt er sich nicht wohl und es scheint wie eine glückliche Fügung als er Conor am Strand von San Diego trifft. Valentin erzählt von seinen Problem und Conor lädt ihn spontan ein, zu ihm und seinen Eltern zu ziehen. Diese sind zwar überrascht, in ihrem großen Haus ist aber reichlich Platz und Conors Vater schafft es Valentin in der Schule seines Sohnes unterzubringen. Bald schon lernt Conor die hübsche Trinity kennen. 


Ein Jugendroman über den Aufenthalt eines 17jährigen in San Diego. Irgendwie ist es doch eine fremde Welt, dieses Riesenland, diese Riesenstadt. Viele unterschiedliche Viertel, unterschiedliche Schulen, unterschiedliche Menschen. Mit dem Aufenthalt bei Conors Eltern scheint Valentin das große Los gezogen zu haben. Die Eltern sind sehr wohlhabend, berufstätig. Coner geht auf eine gute Schule. Doch zwischen Conor und seinen Eltern herrscht eine angespannte Stimmung. Die Eltern haben seine Zukunft genau geplant und Conor sieht da einiges anders als sie. Valentin schafft es seiner Freundin nicht mehr so sehr nachzutrauern, allerdings hat er die Aufmerksamkeit einer Mitschülerin erweckt, was ihm eher peinlich ist. 


Ein deutsch-englisches Buch, eine sehr schöne Idee. Zwar großenteils auf Deutsch geschrieben, sind etliche englischsprachige Dialoge eingestreut, wodurch der Roman auch zu einer kleinen Lernhilfe wird. Per Links kann man einige Szenen aus dem Buch in You-Tube Video nacherleben. Zwar neigt man dazu nicht jedem Link zu folgen, weil es den Lesefluss stört, nach Beendigung der Lektüre bietet es sich an, sich in die szenischen Darstellungen zu vertiefen. Die Handlung des Romans ist manchmal etwas einfach gestrickt. Die Protagonisten wirken aber durchweg sympathisch und entwicklungsfähig. Etwas wirklichkeitsfern, aber schön zu lesen. Für Jugendliche, die von Amerika träumen, könnte dieser Roman ein Ansporn sein, es tatsächlich mal mit einem Austausch zu versuchen. Wegen der externen Links, eignet sich die Lektüre vielleicht am besten als ebook auf dem Tablet.


3,5 Sterne

Kommentieren0
9
Teilen
girllovesharrypotters avatar

Rezension zu "HipHop & HeartBeat" von David Fermer

Trust in yourself
girllovesharrypottervor 6 Monaten

Carl kommt aus Deutschland, liebt rappen und Hip-Hop und hat absolut keine Lust auf seinen zweiwöchigen England-Austausch. 

Toni lebt in England und hat ganz andere Probleme. Seit ein paar Tagen wird sie von einem komischen Mann verfolgt. 
Da ist es nur ein Wink des Zufalls, dass die Koffer der Beiden am Flughafen vertauscht werden und so wird Carls Austausch gar nicht so langweilig ;)


Ich finde das Buch ist nett geschrieben, besonders weil Carls Sicht immer auf Deutsch ist und Tonis auf Englisch. Wenn in dem Buch Englisch geredet wird, dann stehen unten auf der Seite immer ein paar Hilfen für Wörter, die man vielleicht nicht verstehen könnte. An sich ist die Geschichte ganz nett, aber ein bisschen langweilig.


Ich würde das Buch jedem empfehlen, der sein Englisch verbessern will und vielleicht grade das dritte, vierte oder fünfte Jahr Englisch hat

Kommentieren0
0
Teilen
laraundlucas avatar

Rezension zu "California Dreaming - 100 geniale Tage in San Diego" von David Fermer

California Dreaming - 100 geniale Tage in San Diego
laraundlucavor einem Jahr

Inhalt:

Keine Mädchen, keine Flirts, keine Gefahr. No way to love. Nach der Trennung von seiner Freundin fliegt der siebzehnjährige Valentin für drei Monate nach San Diego. In Südkalifornien, wo die Sonne immer scheint, hofft er, seinen Liebeskummer zu überwinden. Und eins will er garantiert nicht: sich wieder verlieben. Easy peasy lemon squeezy? Von wegen. Denn in San Diego lernt Valentin nicht nur die hübsche Trinity kennen, sondern wird auch noch in die verzwickte Liebesgeschichte seines Gastbruders Conor hineingezogen ...

Meine Meinung:

Das schöne Retro-Cover passt wunderbar zum Sommer, weshalb ich das Buch unbedingt lesen musste. Obwohl ich nicht der Cover-Typ bin hat es mich sehr angesprochen und in Urlaubsstimmung versetzt.

Der Schreibstil ist einfach und durch die englischen Dialoge sowie die drehbuchähnlichen Szenen abwechslungsreich. Allerdings empfand ich ihn durch die Sichtweise als sehr emotionslos, distanziert und kühl.

Die Grundidee hat mir sehr gut gefallen. Auch die eingefügten Barcodes, anhand derer man sich Videos anschauen konnte, die manche Szenen und Dialoge darstellten, ist sehr gelungen und modern. Kannte ich in diesem Stil bisher noch nicht und ist vor allem für jugendliche Leser sicherlich sehr reizvoll. Über die Umsetzung und Qualität der dargestellten Szenen lässt sich streiten. Ich fand sie teilweise interessant, vor allem um sich das Setting bildlich vorzustellen. Die Schauspieler dagegen wirkten zu gestellt und unecht.

Die Handlung war teilweise etwas langatmig und zog sich ein bisschen in die Länge. Sie plätscherte vor sich hin, wirklich viel aufregendes ist nicht passiert. Typische Teenagerprobleme, typisches Teenagerverhlaten, nichts besonderes. Die Geschichte um Conor und seine mexikanische Freundin hatte einiges Potential, das leider nicht ausgeschöpft wurde.
Selbst für ein Jugendbuch - und ich lese viele Jugendbücher - waren sowohl die Handlung als auch die Figuren zu oberflächlich.
Auch das Ende war nicht sehr zufriedenstellend. 

Die Dialoge, die Valentin mit den Gasteltern und Schülern führt, sind alle in Englisch. Gut um meine Sprachkenntnisse aufzufrischen. Auch wenn ich nicht jedes Wort übersetzen und verstehen konnte, war der Zusammenhang immer klar und verständlich.

Das größte Manko der Geschichte war die Emotionslosigkeit. Die Figuren wirkten sehr oberflächlich und vor allem unterkühlt. Ich konnte keine Gefühle spüren, nicht mit den Charakteren fiebern. Ich hatte das Gefühl, von oben unbeteiligt auf diese Szenen zu blicken, sehr distanziert. Das ist sehr schade.

Fazit:

Eine tolle Grundidee, deren Potential allerdings nicht ausgeschöpft wurde.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
katja78s avatar

Easy peasy lemon squeezy

Willkommen zu einer neuen Leserunde!
Heute stellen wir euch das neue Buch von David Fermer vor.
"California Dreaming" ist ein Jugendbuch ab ca. 14 Jahren.


Keine Mädchen, keine Flirts, keine Gefahr. No way to love. Nach der Trennung von seiner Freundin fliegt der siebzehnjährige Valentin für drei Monate nach San Diego. In Südkalifornien, wo die Sonne immer scheint, hofft er, seinen Liebeskummer zu überwinden. Und eins will er garantiert nicht: sich wieder verlieben. Easy peasy lemon squeezy? Von wegen. Denn in San Diego lernt Valentin nicht nur die hübsche Trinity kennen, sondern wird auch noch in die verzwickte Liebesgeschichte seines Gastbruders Conor hineingezogen



David Fermer wurde 1973 in Luzern/Schweiz geboren und wuchs in England auf. Er studierte Kunst und Film in London und Berlin. Nach dem Studium arbeitete er als Aufnahme- und Produktionsleiter für das Fernsehen, später ging er nach Peru, wo er als Englisch- und Kunstlehrer tätig war. Seit 2003 lebt David Fermer in Köln. Wenn er nicht gerade Bücher schreibt, steht er für die Serie "David & Red (Die Sendung mit dem Elefanten)" vor der Kamera.

Ich suche für die Leserunde zu "Calinornia Dreaming" von David Fermer Leser, die gemeinsam in der Leserunde das Buch besprechen & anschließend das Buch rezensieren möchten. Gerne auch Leserinnen im entsprechenden Alter!

Hierfür stellt der Verlag 20 Bücher zu Verfügung, wobei wir uns auch über einige Blogger freuen würden.
Solltet ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung eure Blogadresse bei.

Bewerbungfrage: Wolltet ihr auch einfach schon mal einer neuen Situation aus dem Weg gehen und habt bewusst gehandelt um dies zu vermeiden?

Schaut euch doch mal auf der Verlagsseite um, da warten weitere, interessante Neuerscheinungen auf euch.

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

David Fermer im Netz:

Community-Statistik

in 107 Bibliotheken

auf 12 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks