David Foenkinos

 4 Sterne bei 705 Bewertungen
Autor von Nathalie küsst, Das geheime Leben des Monsieur Pick und weiteren Büchern.
Autorenbild von David Foenkinos (©CC BY-SA 3.0 by S. Veyrié)

Lebenslauf von David Foenkinos

Eine etwas andere Art von Poesie: Der französische Schriftsteller, Drehbuchautor und Regisseur. David Foenkinos wurde 1974 in Frankreich geboren. Foenkinos studierte in Paris Literaturwissenschaften und Musik. Sein literarisches Schaffen umfasst bereits mehrere Werke. Die bekanntesten darunter sind: „Inversion de l'idiotie, de l'influence de deux Polonais“ und „Entre les oreilles“. Der junge Autor erhielt schon mehrere Literaturpreise. Die Kritker finden seine Poesie oft schräg, aber vielleicht zeichnet gerade das diesen Autor aus. In Deutsch erschienen neben "Das erotische Potential meiner Frau" auch "Größter anzunehmender Glücksfall" und "Unsere schönste Trennung". Für seine Werke wurde der Autor unter anderem bereits mit dem Prix Francois-Mauriac, dem Prix Roger-Nimier, dem Prix Jean Giono und dem Prix Conversation ausgezeichnet. Außerdem erhielt er das Stipendium der Fondation Hachette und wurde für den besten Debütfilm und die beste Drehbuchadaption des französischen Filmpreises nominiert. Der Autor lebt und arbeitet heute weiterhin in Frankreich.

Alle Bücher von David Foenkinos

Cover des Buches Nathalie küsst (ISBN: 9783548285061)

Nathalie küsst

 (213)
Erschienen am 08.03.2013
Cover des Buches Das geheime Leben des Monsieur Pick (ISBN: 9783328102151)

Das geheime Leben des Monsieur Pick

 (106)
Erschienen am 10.04.2018
Cover des Buches Charlotte (ISBN: 9783328100225)

Charlotte

 (87)
Erschienen am 14.11.2016
Cover des Buches Die Frau im Musée d'Orsay (ISBN: 9783328105848)

Die Frau im Musée d'Orsay

 (63)
Erschienen am 09.06.2020
Cover des Buches Souvenirs (ISBN: 9783423143059)

Souvenirs

 (69)
Erschienen am 01.04.2014
Cover des Buches Das erotische Potential meiner Frau (ISBN: 9783406701030)

Das erotische Potential meiner Frau

 (24)
Erschienen am 09.06.2016
Cover des Buches Zum Glück Pauline (ISBN: 9783423143776)

Zum Glück Pauline

 (19)
Erschienen am 01.01.2015
Cover des Buches Lennon (ISBN: 9783328104575)

Lennon

 (19)
Erschienen am 13.05.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu David Foenkinos

Cover des Buches Charlotte (ISBN: 9783328100225)Martinchens avatar

Rezension zu "Charlotte" von David Foenkinos

Das viel zu kurze Leben einer großen Künstlerin
Martinchenvor 6 Monaten

»Das ist mein ganzes Leben« – mit diesen Worten übergibt Charlotte einem Vertrauten 1942 einen Koffer voller Bilder. Sie erzählen ihre viel zu kurze Geschichte: von der Kindheit im Berlin der Zwanzigerjahre, dem frühen Tod der Mutter, dem Zugang zu Berlins Künstlerkreisen durch die neue Frau des Vaters, dem Studium an der Kunstakademie, dem Leben als Malerin. Und dann: Flucht vor den Nationalsozialisten nach Südfrankreich, Leben im Exil, aber auch Liebe und Hochzeit. Nur ihre Bilder überleben – und damit ihre Geschichte, die David Foenkinos anrührend erzählt. Charlotte ist das Porträt eines verheißungsvollen Lebens, das viel zu früh beendet wurde. 

Im vergangenen Jahr hörte ich den Namen Charlotte Salomon zum ersten Mal im Rahmen einer musikalischen Lesung. Neugierig geworden, begab ich mich auf die Suche, um mehr von der mir bis dahin unbekannten Malerin zu erfahren. Zuerst las ich die Biografie von Margret Greiner. Gleichzeitig fand ich David Foenkinos' Roman, der sich im wesentlichen auf das autobiografische Werk von Charlotte Salomon „Leben? Oder Theater?“. 

David Foenkinos hat einen ganz besonderen Roman geschrieben, der von Christian Kolb aus dem Französichen übersetzt wurde. Jede Zeile ein Satz. Jede Zeile ein Satz, der sitzt. Der Roman wirkt wie ein Gedicht. Foenkinos hält sich sehr eng an Charlottes Biografie und streut nur hin und wieder ein, wie er sich auf die Reise zu ihren Spuren gemacht hat und was er dort findet. Es sind nur wenige kurze Sätze, die so viel aussagen. 

Ich bin von diesem Roman, auf dessen Cover ein Ausschnitt aus einem von Charlottes Selbstporträts zu sehen ist, absolut begeistert. 


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Biete Krise, suche Glück (ISBN: 9783328100942)Eleonoras avatar

Rezension zu "Biete Krise, suche Glück" von David Foenkinos

Ein Unglück kommt selten allein👨🏻💔⛈
Eleonoravor 6 Monaten

Bernard führt eigentlich ein ganz normales unaufgeregtes Leben. Er ist Bankangestellter, verheiratet und hat eine Tochter. Nichts Besonderes, nichts Außergewöhnliches, doch er ist zufrieden und für ihn könnte es ewig so weiterlaufen.
Doch als seine Tochter flügge wird, für ein Jahr nach Brasilien geht und seine Frau und er dann allein im großen Haus zurückbleiben macht sich eine Leere breit. Nathalie und er haben sich nichts mehr zu sagen. Schlimmer noch, Nathalie möchte sich scheiden lassen. Bernhard ist bestürzt. Nach über zwanzig Jahren möchte sich seine große Liebe von ihm trennen? Ab da geht es nur noch bergab für ihn. Er erfährt, dass seine Frau kurz darauf bereits einen Neuen hat, er verliert seinen Job, zieht ins Hotel und als ihm das Geld ausgeht schlussendlich wieder bei seinen Eltern ein, die wenig begeistert sind, dass ihr fünfzigjähriger Sohn jetzt wieder in seinem alten Kinderzimmer bei ihnen wohnt.
Er scheint vom Unglück verfolgt. Freunde lassen ihn fallen wie eine heiße Kartoffel, Jobbewerbungen verlaufen erfolglos. Bernard ist tiefdeprimiert und fühlt sich unnütz. Als seine Eltern ihn dann noch verkuppeln möchten platzt ihm endgültig die Hutschnur. Genau dieser Moment läutet bei ihm einen Wendepunkt ein, der ihm wieder Hoffnung gibt. Vielleicht hat er den Tiefpunkt ja endlich überwunden und es geht wieder bergauf📖 


Ein Griff in meine Regalecke mit den noch ungelesenen Büchern brachte mir dieses, schon länger dort verweilendes, David Foenkinos Buch hervor. Ich wollte etwas Leichtes, Unterhaltsames lesen und dachte, dies könnte dafür das Richtige sein.
Locker flockig stellte sich Bernard die ersten Seiten selbst vor. In seinen Augen fing seine Lebensgeschichte bereits schlecht an, als seine Eltern ihm den Namen Bernard gaben. Für ihn eine Zeitbombe, ein Vorbote für ein schlechtes Schicksal, denn der Name tauge doch bestenfalls für eine Komödie. Jedenfalls kein Revolutionär. Und auch die Frage warum er keine Geschwister hatte beschäftige ihn schon früh. Hatte seine Geburt seine Eltern schon so erfüllt, dass sie keine weiteren Kinder mehr brauchten oder hatte er ihnen bereits derart gereicht, sodass sie auf keinen Fall weitere wollten?
Auch sieht er seinen ganzen Werdegang sehr kritisch. In seinen Job als Bankangestellter war einfach so reingerutscht, weil er eben wie der geborene Bankangestellte aussah, mit seiner Frau kam er nur zusammen, weil er aus Versehen auf sie drauffiel und danach im Krankenhaus landete. Auch wenn er alles andere sehr finster sah, empfand er die erste Zeit mit Nathalie als sein größtes Glück und für ihn hätte die Zeit in den 80ern damals stehen bleiben können. Aber so läuft das Leben nun mal leider nicht und so erzählte er von seinem Untergang. Binnen kurzer Zeit zerfiel sein Leben Stück für Stück. Und genau das beschrieb er mit spitzzüngigem Humor und Sarkasmus. Eine durchgängige Abwärtsspirale, ein negatives Dominosteinchen, dass das nächste anstieß, bis irgendwann die Kehrtwende einzutreffen schien.
Das Buch war in drei Teile unterteilt mit kurzen, schnell zu lesenden Kapiteln. Bernard war sympathisch, auch wenn er sich oft etwas ungeschickt anstellte. Die Gespräche mit seinen Eltern, seinem grummeligen, klotzigen Vater und seiner überfürsorglichen Mutter, fand ich am amüsantesten.
Alles in allem fühlte ich mich ganz gut unterhalten. Jedoch eben nur gut. Für mich fehlte irgendwie noch etwas. Es ließ sich aber so unangestrengt lesen wie ein heißes Messer durch Butter gleitet und ich wollte doch auch wissen wie und ob Bernard schlußendlich wieder auf den grünen Zweig kam. Irgendwie denke ich, hätte die Geschichte für mich als französische Filmkomödie (Dany Boon oder Kad Merad kommen mir da als Schauspieler in den Sinn) noch besser funktioniert. Nichtsdestotrotz waren es angenehme und erholsame Lesestunden. (3,5/5)⭐🙂

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Charlotte (ISBN: 9783328100225)usum56s avatar

Rezension zu "Charlotte" von David Foenkinos

Charlotte Salomon - Leben? Oder Theater?
usum56vor 7 Monaten

Charlotte von David Foenkinos ist ein Roman über Leben und Werk von Charlotte Salomon. Der Autor war mir bisher nur von seinen 'normalen' Romanen bekannt, mit sympathischen, leicht neurotischen Mitmenschen à la Woody Allen.

Dieser Roman allerdings ist etwas ganz anderes. Es steht eine reale Person im Fokus. Charlotte Salomon, eine deutsch-jüdische Malerin aus Berlin. Sie fand ihren Tod in Auschwitz mit nur 26 Jahren. Und innerhalb von nur 2 Jahren schuf sie davor ihr Lebenswerk. Einen Bilderreigen von mehr als 800 Guachen, zum Teil mit Texten und Anweisungen zu passenden Musikstücken. Ich wusste vor der Lektüre nicht viel von dieser begnadeten Künstlerin. David Foenkinos hat sie mir nahe gebracht. Sie, ihre Familie und ihr Umfeld. Sehr nahe sogar. Denn seine Vorgehensweise und sein Schreibstil sind hier doch ziemlich ungewöhnlich. Die Erzählung scheint wie in Strophen gegliedert. Es sind kurze knappe Sätze und nach jedem Punkt beginnt eine neue Zeile. Das erzeugt eine grosse Intensität und Nähe und lässt trotzdem Raum für eigene Gedanken.

Verschiedene Literaturkritiker sprachen diesem Werk ihren Wert ab. Vielleicht sind tatsächlich nicht alle Formulierungen ganz glücklich gewählt und seine persönlichen Bemerkungen hätte der Autor meiner Meinung nach besser in einem Vor- oder Nachwort zusammengefasst. Für mich jedoch war dieses Buch ein spezielles Erlebnis. Ich bin dankbar, durfte ich so mehr erfahren über Charlotte Salomon und ihr einzigartiges Lebenswerk.

Kommentare: 2
Teilen

Gespräche aus der Community

»David Foenkinos' Romankunst ist der Inbegriff der legendären französischen Leichtigkeit.« (Deutschlandradio)

Ein Professor verlässt von heute auf morgen seine Stelle an der Hochschule der Schönen Künste in Lyon und geht nach Paris, um im Musée d'Orsay zu arbeiten. Als Leiter? Als Kurator? Nein, Antoine Duris will seine Tage als Wärter zwischen den Gemälden von Manet, Monet und Modigliani verbringen. 

Warum, das weiß niemand. Bis er mit der Hilfe von Mathilde die Freude an Leben, Liebe und Genuss wieder findet ...


David Foenkinos'  neuer Roman "Die Frau im Musée d'Orsay" ist feinfühlig, klug und mindestens genauso schön wie der Vorgänger "Nathalie küsst".

Möchtest du in Antoine Duris' Welt aus Kunst und Kultur eintauchen und an seinem Schicksal teilhaben? Dann bewirb' dich bis zum 16. Mai 2019 in dieser Leserunde. Gemeinsam mit Penguin verlosen wir 25 Exemplare.

Klicke dazu auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantworte uns die folgende Frage: 

Was könnte Antoine Duris' zu der einschneidenden Entscheidung bewogen haben, einen neuen Weg einzuschlagen?

Ich bin gespannt auf eure Vermutungen und Antworten und freue mich auf die Leserunde mit euch!


414 BeiträgeVerlosung beendet
katrin297s avatar
Letzter Beitrag von  katrin297vor 3 Jahren

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

eine Bibliothek, die von Verlagen abgelehnte Manuskripte sammelt? Klingt erstmal wie eine Idee aus einem Märchen … Es gibt sie aber wirklich: die Richard Brautigan Library an der Westküste der USA. Der französische Bestsellerautor David Foenkinos („Nathalie küsst“, „Charlotte“ u. v. m.) fand diese Idee so bezaubernd, dass er sie zum Ausgangspunkt für seinen neuen Roman „Das geheime Leben des Monsieur Pick“ machte: Das mysteriöse Manuskript, um das sich in diesem französischen Bestseller alles dreht, sorgt für einen Riesenwirbel von der Bretagne bis nach Paris.

Seid ihr neugierig geworden? Dann bewerbt auch doch als Testleser, tauscht euch mit anderen über den Roman aus und schreibt am Schluss eine Rezension. Wir stellen dafür 15 gedruckte Exemplare und 10 E-Pubs zur Verfügung, um die ihr euch bis zum 6. März 2017 bewerben könnt (selbstverständlich könnt ihr bei der Leserunde aber auch mit einem eigenen Buch mitmachen.) Diesmal gibt es keine Frage zu beantworten – denkt euch einfach was aus, warum gerade ihr ein solches Buch gewinnen solltet 


Bitte schreibt bei eurer Bewerbung unbedingt dazu, ob ihr lieber ein gedrucktes Buch oder ein E-Book im EPUB-Format möchtet bzw. ob es euch egal ist!


Wir freuen uns auf den Austausch mit euch!
Karin vom DVA-Team

Worum geht’s?
Im bretonischen Finistère, am wind- und wellenumtosten „Ende der Welt“, gibt es eine ganz besondere Bibliothek. Sie sammelt Bücher, die nie erscheinen durften. Eines Tages entdeckt dort eine junge Pariser Lektorin ein Meisterwerk, und der Roman wird zum Bestseller. Der Autor, Henri Pick, war der Pizzabäcker des Ortes. Seine Witwe beteuert, er habe zeit seines Lebens kein einziges Buch gelesen und nie etwas anderes zu Papier gebracht als die Einkaufslisten – ob er ein geheimes Zweitleben führte? Diese verrückte Geschichte spornt viele Menschen an, selbst Neues zu wagen: Paare trennen sich, Liebende finden unerwartet zueinander, und so manche Gewissheit wird auf den Kopf gestellt.
Ein französisch-charmanter Roman über die Liebe, verlorene Träume und den Mut, sein Leben in die Hand zu nehmen. Leicht, beschwingt und voller Witz.

Wer ist der Autor?
David Foenkinos, 1974 geboren, lebt als Schriftsteller und Drehbuchautor in Paris. Seit 2002 veröffentlicht er Romane, darunter den Millionenbestseller „Nathalie küsst“, der auch als Film mit Audrey Tautou das Publikum begeisterte. Seine Bücher werden in rund vierzig Sprachen übersetzt. Der vielfach ausgezeichnete Roman „Charlotte“ hat sich allein in Frankreich rund eine halbe Million Mal verkauft, wurde auch in Deutschland zum Bestseller und wird derzeit verfilmt. "Das geheime Leben des Monsieur Pick" war in Frankreich monatelang auf der Bestsellerliste.
450 BeiträgeVerlosung beendet
anushkas avatar
Letzter Beitrag von  anushkavor 5 Jahren
Ich bin leider noch meine Rezension schuldig geblieben. Hier ist sie nun und ich bitte vielmals um Entschuldigung! Ich habe dieses Buch genossen und möchte mich ganz herzlich bedanken, dass ich es mitlesen durfte: https://www.lovelybooks.de/autor/David-Foenkinos/Das-geheime-Leben-des-Monsieur-Pick-1363492886-w/rezension/1456864778/ Ich werde die Rezension auch noch auf Amazon, Thalia, Hugendubel und Bücher.de posten.
Liebe Lovelybooker,

die herzzerreißende, wahre Geschichte einer talentierten jungen Frau, erzählt von einem französischen Bestsellerautor … fühlt ihr euch angesprochen? Dann freuen wir uns über eure Bewerbung für die Leserunde zum neuen Roman von David Foenkinos,  „Charlotte“. Ihr dürft dann noch vor allen anderen lesen – das Buch erscheint nämlich erst am 31. August!
Um eines der 15 Freiexemplare könnt ihr euch bis zum 5. August bewerben, wenn ihr uns Folgendes verratet: Welcher Roman mit einer wahren Geschichte hat euch bisher am meisten bewegt?

Worum geht’s in dem Buch?

„Das ist mein ganzes Leben“ – mit diesen Worten übergibt Charlotte 1942 einem Vertrauten einen Koffer voller Bilder. Sie sind im französischen Exil entstanden und erzählen, wie sie als kleines Mädchen, damals im Berlin der 1920er, nach dem Tod der Mutter das Alleinsein lernt, während sich ihr Vater, ein angesehener Arzt, in die Arbeit stürzt. Dann die Jahre, in denen das kulturelle Leben wieder Einzug hält bei den Salomons. Die Stiefmutter ist eine berühmte Sängerin; man ist bekannt mit Albert Einstein, Erich Mendelsohn, Albert Schweitzer. Charlotte beginnt zu malen, und es entstehen Bilder, in denen dieses einzelgängerische, verträumte Mädchen sein Innerstes nach außen kehrt, Bilder, die von großer Begabung zeugen. Doch dann ergreift 1933 der Hass die Macht, es folgen Flucht, Exil, aber auch Leidenschaft und Heirat. Nur ihre Bilder überleben – Zeugnis ihrer anrührenden Geschichte, die David Foenkinos nahe an der historischen Realität entlang erzählt.

Wer ist der Autor?

David Foenkinos, 1974 geboren, lebt als Schriftsteller und Drehbuchautor in Paris. Seit 2002 veröffentlicht er Romane, darunter den Millionenbestseller „Nathalie küsst“, der von Foenkinos selbst (zusammen mit seinem Bruder Stéphane) mit Audrey Tautou und François Damiens in den Hauptrollen verfilmt wurde. Seine Bücher werden in rund vierzig Sprachen übersetzt. Sein neuer Roman, „Charlotte“, wurde 2014 mit dem Prix Renaudot und dem Prix Goncourt des lycéens ausgezeichnet und hat sich allein in Frankreich rund eine halbe Million Mal verkauft.

Wir freuen uns auf eine angeregte Diskussion mit euch! Eine Leseprobe und weitere Infos zu Buch und Autor findet ihr hier.

Viele Grüße!

Karin vom DVA-Verlagsteam
311 BeiträgeVerlosung beendet
orfe1975s avatar
Letzter Beitrag von  orfe1975vor 7 Jahren
Hallo, zu Guter letzt auch noch meine Rezi, die leider etwas gebraucht hat. Ich hab immer noch das Gefühl, sie ist irgendwie. Unvollständig. Und doch werde ich sie wohl nie dem Werk gerecht zustande bringen: http://www.lovelybooks.de/autor/David-Foenkinos/Charlotte-1162088658-w/rezension/1194804519/ http://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/charlotte/david_foenkinos/ISBN3-421-04708-1/ID41853876.html?jumpId=4836355 nach Freischaltung: http://wasliestdu.de/rezension/das-leben-der-charlotte-salomon-auf-besondere-art-erzaehlt nach Freischaltung und wegen Zeichenbegrenzung stark gekürzt: http://www.ecobookstore.de/shop/action/productDetails/26281062/david_foenkinos_charlotte_3421047081.html?aUrl=90008524 und bei http://fairbuch.shop-asp.de/shop/action/productDetails/26281062/david_foenkinos_charlotte_3421047081.html?aUrl=90007958 Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte. Das war eins der ungewöhnlichsten und gleichzeitig mir sehr nachhaltig im Gedächtnis bleibenden Bücher wohl überhaupt. Ohne die Leserunde wäre ich nie darauf aufmerksam geworden und ich hätte diese Malerin wohl nie kennengelernt. Danke auch für alle Mitleser für die bereichernden Postings und allen erstmal ein schönes Wochenende!

Zusätzliche Informationen

David Foenkinos im Netz:

Community-Statistik

in 850 Bibliotheken

von 229 Lesern aktuell gelesen

von 12 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks