Neuer Beitrag

lieberlesen21

vor 4 Tagen

(0)

Eine Bibliothek der abgelehnten Manuskripte - was für eine tolle Idee, so etwas einzurichten! Und genau so ein Manuskript ist der Auslöser für den Roman von David Foenkinos: Das geheime Leben des Monsieur Pick. ********************************************************************** Zunächst geht es um die Vorgeschichte zu dieser besonderen Bibliothek und dabei werden viele verschieden Personen und Handlungen eingeführt. Manches war für mich zunächst verwirrend, jedoch je weiter die Lektüre fortschritt, um so besser war ich in der zarten Geschichte drin. Im Mittelpunkt des Romans steht ein in diese Bibliothek abgelegtes Werk! Wie es dazu kam und wer wirklich dafür verantwortlich ist oder war? Das alles klärt sich im Laufe der Lektüre auf! ********************************************************************** Dazu führt der Autor viele Personen bzw Paare ein, die alle indirekt oder direkt mit diesem mysteriösen Werk in Kontakt waren oder etwas damit zu tun haben. Der Leser kann sich die Personen alle sehr gut vorstellen, da sie gut gezeichnet beschrieben sind, sowohl vom Äußeren her als auch von ihren Einstellungen/Vorlieben/Schrullen/Macken. Am Ende gibt es eine zweifache überraschende Wende, die den Leser doch verblüfft, aber auch insgeheim lächeln lässt. ******************************************************************** Der Roman lässt sich leicht und locker lesen, ohne seicht öä zu sein. Er enthält viele Anregungen vor allem für weitere Lektüre und am liebsten hätte man die dazugehörige Lesezeit gleich mitgeliefert bekommen. ********************************************************************* Ein Roman aus dem Buchmilieu, der ein Muss ist für alle Buchbegeisterte und Buchliebhaber. ********************************************************************** Klare Leseempfehlung für den Foenkinos Roman, der anregt und neugierig macht auf weitere Werke des Autors! ********************************************************************* Nur 4 von 5 Sternen, da mir der Einstieg zunächst etwas schwer fiel und ich leicht verwirrt war, der Personen wegen.

Autor: David Foenkinos
Buch: Das geheime Leben des Monsieur Pick
Neuer Beitrag