David Foster Wallace

(785)

Lovelybooks Bewertung

  • 1006 Bibliotheken
  • 28 Follower
  • 87 Leser
  • 112 Rezensionen
(354)
(256)
(116)
(44)
(15)

Lebenslauf von David Foster Wallace

David Foster Wallace wurde am 21. Februar 1962 in Ithaca, New York geboren. Der Schriftsteller gilt als einer der wichtigsten Vertreter der amerikanischen Literatur. Bevor sich Wallace dem Schreiben zuwandte, verfolgte er eine Karriere als Tennisprofi. 1985 schloß er sein Studium der Logik und Mathematik ab, 1987 "Kreatives Schreiben" an der Universität Arizona. Fünf Jahre später, 1992, nahm Wallace an der Illinois State University einen Lehrauftrag an, im Jahr 2002 erhielt er eine Professur für englische Literatur und Creative Writing am Pomona College in Claremont, Kalifornien. Mit "The Broom of the System" veröffentlichte der Autor seinen ersten Roman (dt. Titel: "Der Besen im System", 2004). Es folgte 1989 ein Buch mit Erzählungen: "Girl with Curious Hair" (dt. Titel: "Kleines Mädchen mit komischen Haaren", 2004) beovor er mit "Infinite Jest" 1996 (dt. Titel: "Unendlicher Spaß", 2009) seinen Durchbruch als Romanautor feiern konnte. Aufgrund seiner sehr hohen sprachlichen Komplexität erschien dieser Roman erst Jahre nach nach seiner Erstveröffentlichung in deutscher Sprache. Das Schaffen von Wallace blieb aber nicht auf Romane und Erzählungen beschränkt, immer wieder unternahm er "Ausflüge" in andere literarische Gattungen. So behandelt die 1997 erschienene Reportage "A Supposedly Fun Thing I'll Never Do Again: Essays and Arguments" (dt. Titel: "Schrecklich amüsant - aber in Zukunft ohne mich", 2004) die Erlebnisse einer Kreuzfahrt auf einem Luxusdampfer, der 2005 veröffentlichte Essay-Band "Consider the Lobster and Other Essays" (dt. Titel: "Am Beispiel des Hummers", 2010) die Eindrücke eines Besuches bei einem Hummer-Festival, das jährlich im US-Bundesstaat Maine stattfindet. Wallace, der nach Angaben seines Vaters jahrzehntelang an Depressionen litt und sich in medikamentöser Behandlung befand, erhängte sich am 12. September 2008 in seinem Haus in Claremont, Kalifornien. Sein neuer Roman "Der bleiche König" erscheint im November 2013.

Bekannteste Bücher

Der große rote Sohn

Bei diesen Partnern bestellen:

Unendlicher Spaß

Bei diesen Partnern bestellen:

Schrecklich amüsant (KiWi)

Bei diesen Partnern bestellen:

Schrecklich amüsant

Bei diesen Partnern bestellen:

Signifying Rappers

Bei diesen Partnern bestellen:

Alles ist grün: Storys

Bei diesen Partnern bestellen:

Der bleiche König

Bei diesen Partnern bestellen:

Zeit, Schicksal, Sprache

Bei diesen Partnern bestellen:

Alles ist grün

Bei diesen Partnern bestellen:

Das hier ist Wasser / This is water

Bei diesen Partnern bestellen:

Das hier ist Wasser

Bei diesen Partnern bestellen:

Am Beispiel des Hummers

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Entdeckung des Unendlichen

Bei diesen Partnern bestellen:

Vergessenheit

Bei diesen Partnern bestellen:

In alter Vertrautheit

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Besen im System

Bei diesen Partnern bestellen:

Kleines Mädchen mit komischen Haaren

Bei diesen Partnern bestellen:

Kurze Interviews mit fiesen Männern

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Reisebericht oder Horrorstory?

    Schrecklich amüsant - aber in Zukunft ohne mich
    thursdaynext

    thursdaynext

    03. July 2017 um 18:29 Rezension zu "Schrecklich amüsant - aber in Zukunft ohne mich" von David Foster Wallace

    Eine Woche eingesperrt auf einem Schiff mit vergnügungswilligen Menschenmassen und viel zu kurzen Landgängen die praktisch nur tourineppshopping erlauben. Für mich imaginärer purer Horror. Foster Wallace schildert eine Woche Luxuskreuzfahrt und "schrecklich amüsant " trifft den Kern des Ganzen. Toll gelesen und witzig geschrieben, dabei selbstkritisch ist man bestens unterhalten. Als soziologische Studie nicht ganz ernstzunehmen aber so war es auch nicht gedacht. Empfehlenswert.

    • 4
  • Kreuzfahrten par excellence oder wie man sich selbst die Hölle auf Erden schafft!

    Schrecklich amüsant
    Nespavanje

    Nespavanje

    02. July 2017 um 12:43 Rezension zu "Schrecklich amüsant" von David Foster Wallace

    Im Jahr 1995 wird David Foster Wallace auf eine mehrtägige Luxuskreuzfahrt in die Karibik geschickt. Harpers's Magazine - die zweitälteste Zeitschrift in den Vereinigten Staaten - bezahlt den Trip, damit er darüber berichtet. Herausgekommen sind mehrere satirische und informative Essays, die vor nichts und niemanden halt machen: Weder vor den Besatzungsmitglieder, deren Slogan - Your Pleasure is our Business - von dem talentierten Schriftsteller aufs Höchste zerpflückt wird, noch vor den amerikanischen Touristen an Bord (Schläft ...

    Mehr
    • 2
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte ...

    Mehr
    • 4652
  • Eine Anstiftung zum Leben

    Das hier ist Wasser / This is water
    Nespavanje

    Nespavanje

    28. August 2016 um 19:49 Rezension zu "Das hier ist Wasser / This is water" von David Foster Wallace

    Wenn man sich mit dem Thema Buch auseinandersetzt, trifft man unweigerlich auf sie: Die Bücherliste! Seien sie nun sortiert nach Genre, nach Geschmack, nach dem was ein Prominenter gelesen hat oder, und diese Listen sind immer ganz besonders, weil eine Zeitung, was auch immer ihre Kriterien sein mögen, "Die Liste der 100 besten Bücher seit 1923-2005" veröffentlicht. Auch wenn ich die Auswahlkriterien nun nicht kenne und nicht immer bestimmten kann, laden solche Listen immer wieder zum Stöbern ein. So bin ich nun auch auf - Das ...

    Mehr
    • 3
  • Mehr unendlich als Spaß

    Unendlicher Spaß
    janmikael

    janmikael

    23. July 2016 um 16:19 Rezension zu "Unendlicher Spaß" von David Foster Wallace

    Der Film "The End of the Tour", in dem ein Redakteur des Rolling Stone Magazins David Foster Wallace auf seiner letzten Lesereise begleitet, hat mich auf den Autoren und dieses Buch aufmerksam gemacht. Gerade in der ersten Hälfte des Films sind die Dialoge zwischen Wallace und Lipsky (der Redakteur) faszinierend. Die Gedankenwelt von Wallace bleibt es bis zum Schluss und so kann man bei einem seiner Bücher, das zudem hochgelobt wird und auch noch den Titel "Unendlicher Spaß" trägt, wohl kaum falsch liegen. Weit gefehlt!Vorweg: ...

    Mehr
  • Zum Nachdenken

    Das hier ist Wasser / This is water
    Duffy

    Duffy

    13. June 2016 um 07:53 Rezension zu "Das hier ist Wasser / This is water" von David Foster Wallace

    Es werden ja gerne posthum Manuskripte von verdienten Schriftstellern veröffentlicht und nicht selten bekommen wir Leser Dinge zu lesen, die wir gar nicht lesen wollen. Auch Schriften, die Autoren nicht zur Veröffentlichung freigeben, werden dann munter unter das Volk gestreut, ohne darüber nachzudenken, ob es nicht einen Grund gibt, dass der Schreiber den Text unter Verschluss gehalten hat.Im Fall von Wallace ist man mit seinem Nachlass sorgsam und sparsam umgegangen und im Fall dieser Rede, die er anlässlich der Verabschiedung ...

    Mehr
  • Substanziell!

    Der Planet Trillaphon in seinem Verhältnis zur Üblen Sache
    Duffy

    Duffy

    09. June 2016 um 10:32 Rezension zu "Der Planet Trillaphon in seinem Verhältnis zur Üblen Sache" von David Foster Wallace

    Es wird viel Schindluder mit psychologischen Krankheitsbegriffen getrieben. Am meisten davon betroffen ist wohl die Depression mit ihrem unreflektierten Eingang in die Umgangssprache, obwohl 90% der Benutzer nur eine vage Ahnung davon haben, um was es dabei geht. Dadurch bleibt natürlich das wahre Ausmaß und die Schwere der Symptome weitgehend unbekannt und werden von oberflächlichem Gejammer wie "Ich habe eine Depression" oder "Sie/er hat eine depressive Ader" einfach sinnleer auf temporäre Gemütszustande und Launen reduziert.Da ...

    Mehr
  • Interessante, anregende Gedankengänge

    Das hier ist Wasser / This is water
    loveisfriendship

    loveisfriendship

    06. June 2016 um 09:14 Rezension zu "Das hier ist Wasser / This is water" von David Foster Wallace

    Diese zweisprachige Ausgabe (deutsche Übersetzung und englisches Original) enthält die Niederschrift der Abschlussrede, die David Foster Wallace 2005 vor Absolventen des Kenyon College hielt und die mittlerweile Kult ist. In seinem Essay beschäftigt Wallace die grundlegende Frage: Was bedeutet überhaupt Leben und Erwachsenwerden? Er will seine Zuhörer aufs Leben vorbereiten und ihnen dabei auch nichts vormachen. Irgendwann ist man im Alltagstrott gefangen, hetzt einem Job hinterher, um nach einem anstrengenden Tag von anderen ...

    Mehr
  • Hey Jungs, wie ist das Wasser?

    Das hier ist Wasser / This is water
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. February 2016 um 20:11 Rezension zu "Das hier ist Wasser / This is water" von David Foster Wallace

    Zwei junge Fische schwimmen herum und treffen auf einen älteren Fisch, der die beiden fragt: "Hey Jungs, wie ist das Wasser?" ... Die beiden jungen Fische schwimmen weiter und nach einiger Zeit fragt der eine den anderen: "Was zum Teufel ist Wasser?" Eigentlich eine Abschlussrede für Collegestudenten, hat sich dieses kleine Büchlein über die Collegebänke hinaus verbreitet. Das Ziel von David Foster Wallace war es, den wahren Wert von Bildung, Erziehung und Aufklärung zu verdeutlichen. Das wir durch sie in der Lage sind unsere ...

    Mehr
  • Alles und noch mehr!

    Unendlicher Spaß
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. February 2016 um 19:23 Rezension zu "Unendlicher Spaß" von David Foster Wallace

    Boston, Jahr der Inkontinenzunterwäsche.  Zu einem großen Teil begleiten wir das junge Tenniswunder Hal Incadenza, drogensüchtig und beheimatet in der Enfield-Tennisakademie. Am Fuße des Hügels, auf dem die Akademie sitzt, liegt Ennet-House, eine Entzugsklinik für drogensüchtige, in der auch Don Gately ist.  Zwei Männer auf einem Felsvorsprung, der eine im Rollstuhl und Anhänger der A.F.R. (Assassins des Fauteuils Roulants) die für die Unabhängigkeit Québecs eintreten. Der andere ein Agent, der zur Tarnung als Frau verkleidet ...

    Mehr
  • weitere