David Foster Wallace In alter Vertrautheit

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 1 Rezensionen
(9)
(13)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „In alter Vertrautheit“ von David Foster Wallace

Ein Giftanschlag mit Schokoriegeln, ein verbrühtes Kind, ein durchgedrehter Lehrer – auch in seinen neuen Erzählungen nimmt David Foster Wallace die Wirklichkeit ins Visier und erweist sich als scharfsinniger Beobachter und brillanter Erzähler. Er schlachtet unbarmherzig gesellschaftliche Schwachstellen aus und beschreibt, wie Heuchelei, Hass und das Böse in die Welt kommen: ganz langsam, ganz harmlos, im Kopf jedes Einzelnen.

Stöbern in Romane

Frau Einstein

hochinteressant

EOS

Mein Herz in zwei Welten

Der dritte Teil übertrifft meine Erwartungen. Ich habe mit Louisa geheult.

Kleine1984

Die Geschichte des verlorenen Kindes

Das Finale der Freundschaftssaga

Jonas1704

Nackt über Berlin

Skurril und schräg!

baerin

Wie die Stille unter Wasser

Berührend, ergreifend, fesselnd...

SandysBunteBuecherwelt

Das Fell des Bären

Poetische, tiefgründige Novelle

Sigismund

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "In alter Vertrautheit" von David Foster Wallace

    In alter Vertrautheit

    Duffy

    18. August 2009 um 07:03

    So kann es gehen. Da raschelt es wegen der Ankündigung einer opulenten Neu- veröffentlichung im Blätterwald, wird das nächste große Ding angekündigt und dann das. Beim "Ausprobieren" des neuen Geheimtipps, also beim Lesen eines seiner Bücher will nicht die rechte Durchhaltestimmung aufkommen. Zweifellos bedient Wallace ein neues Genre mit seinen Storys, doch zu gewöhnungsbedürftig ist sein Stil. Wortgewalt und Kenntnis um den Aufbau einer Geschichte sind ihm nicht abzusprechen, doch seine überlangen Sätze ermüden schnell und bauen nicht den Fluss auf, den man bei der inhaltlichen Aufnahme eines Textes nun mal braucht (ich zumindest), um "bei der Stange zu bleiben. Die Vorstellung, dies über 1600 Seiten, die sein Hauptwerk beinhalten, durchhalten zu müssen, hat etwas leicht grenzwertiges. Nun wird man mir vorwerfen, ich sei einfach nicht in der Lage, großartiges zu entdecken und ich habe ja auch nur eines seiner Bücher gelesen, aber sorry, lesen ist nun auch mal eine subjektive Erfahrung und mich spricht es nicht an. Deshalb keine Wertung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks