David Foster Wallace Unendlicher Spaß

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unendlicher Spaß“ von David Foster Wallace

Verleger Helge Malchow, Übersetzer Ulrich Blumenbach sowie Literaturkritiker Elmar Krekeler und Denis Scheck stellen den Roman vor, aus dem acht Schauspieler ein Best-of zu Gehör bringen. Dieser Live-Mitschnitt ist so tiefgründig, satirisch, spannend, originell, eindrucksvoll und traurig wie das Original - als Hörbuch bekommt es gegenüber der literarischen Vorlage nun noch eine ganz eigene Intensität.Nicht allein der schiere Umfang, sondern vor allem die sprachliche Kreativität, die ungeheure Themenvielfalt, die treffsichere Gesellschaftskritik, scharfe Analyse sowie der Humor machten diesen Roman zum Meilenstein der Literatur und zu DEM Feuilleton-Ereignis des Jahres 2009. (2 CDs, Laufzeit: 2h 50)

all time favorite

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Am Ende der Reise

Eine berührende, tragisch-komische Familiengeschichte, die zwischen den Zeilen zum Nachdenken anregt.

HarleyQ

Der Meisterkoch

Märchenhaft à la 1001 Nacht. Abenteuerlich, phantastisch, romantisch - spricht alle Sinne an. Geheimnisvoll und spannend bis zum Ende.

hasirasi2

Wie der Wind und das Meer

Ein emotionales Drama mit unvergesslichen Protagonisten

Monika58097

Vintage

Musik wird hier nicht mit Noten sondern mit Buchstaben geschrieben!

Laurie8

Der Junge auf dem Berg

Schockierend, geht unter die Haut, Taschentuchalarm!

DaniB83

Der verbotene Liebesbrief

Lucinda meets crime

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Unendlicher Spaß" von David Foster Wallace

    Unendlicher Spaß
    The iron butterfly

    The iron butterfly

    Bei diesem Hörbuch handelt es sich um den Live-Mitschnitt einer Lesung des über 1500 Seiten stabilen Romans von David Foster Wallace "Unendlicher Spass". Anmerken muss ich, dass ich es immer noch nicht geschafft habe, das Buch zu lesen. Warum eigentlich? Naja, immer wieder kommt eine schlankere Leseverlockung daher und dann verfalle ich meiner angeborenen Bequemlichkeit und lege Foster Wallace wieder zur Seite. Nach dem brüllend-vergnüglichen, schnief-traurigen, aber überaus Augen-und-Ohren-öffnenden Hörerlebnis dieser Lesung muss ich mich beschämt abwenden. Ich gelobe Besserung! Zur Einführung in die Lesung begrüßt der Verleger Helge Malchow und bereits wenige Minuten später prasselt diese Wortgewalt, vorgetragen durch namhafte Charakter, wie Zapatka, Wieninger, Król oder Schrader, auf mich ein. Ein Peitschenknall und die Aufmerksamkeit konzentriert sich uneingeschränkt auf die Lesung. Sehr eindringlich und von Empathie getragen auch die Gespräche zwischen Elmar Krekeler und dem Übersetzer der deutschen Fassung Ulrich Blumenbach oder dem Kritiker Scheck und dem Herausgeber Malchow. Es gibt kein Argument mehr für einen weiteren Aufschub der Lektüre und so reiht sich "Unendlicher Spass" in meinen kleinen Lesestapel ein. In zum Bersten gespannter Erwartung der Dinge und Erkenntnisse, die mich überfallen werden. Dem Hörgenuss der Lesung schon mal die volle Sternzahl.

    Mehr
    • 3