David Fuchs

 3.9 Sterne bei 37 Bewertungen
Autorenbild von David Fuchs (© haymon verlag/fotowerk aichner)

Lebenslauf von David Fuchs

In seinen Geschichten rückt die Medizin in den Hintergrund: David Fuchs ist 1981 im österreichischen Linz geboren. Für sein Medizinstudium ging er nach Wien, seine Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin absolviert er jedoch in seiner Heimatstadt. Heute arbeitet Fuchs in der Palliativmedizin und der Onkologie. Sein Fachwissen bringt er zum Teil auch in seinen Debütroman „Bevor wir verschwinden“ ein. In dem Buch, das im Sommer 2018 erschien, geht es um Benjamin. Er will Arzt werden und macht deshalb ein Praktikum auf der Krebsstation. Dass er dort seine einstige Jugendliebe Ambros trifft, der dort behandelt wird, schockiert ihn zutiefst. Das Buch erzählt von den schönen Augenblicken, die man teilt, und die man über das Leben hinaus als Erinnerungen in sich trägt. Das Bücherschreiben hat David Fuchs an der Leondinger Akademie für Literatur gelernt. Er hat bereits mehrere Kurzgeschichten geschrieben, wurde dafür unter anderem mit dem ersten Platz beim FM4 Wortlaut-Wettbewerb geehrt. Er ist mit der Fotografin und Psychologin Daniela Fuchs verheiratet. Das Paar lebt mit seinen zwei Kindern in Linz.

Alle Bücher von David Fuchs

Cover des Buches Bevor wir verschwinden (ISBN:9783709934333)

Bevor wir verschwinden

 (37)
Erschienen am 20.11.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu David Fuchs

Neu

Rezension zu "Bevor wir verschwinden" von David Fuchs

Die pure Essenz der deutschen Sprache
Korikovor einem Monat

Story:
Benjamin ist angehender Arzt und absolviert ein Praktikum auf der Krebsstation eines Krankenhauses. Dass er ausgerechnet dort seiner Jugendliebe Ambros begegnet, hätte Ben nie erwartet, noch weniger, dass Ambros dem Tod geweiht ist – sein Körper ist voller Metastasen, im Grunde bleiben ihm nur noch wenige Wochen. Zwischen den beiden entspinnt sich trotz oder gerade wegen des Alltags des Krankenhauses eine zarte Liebesgeschichte, von der beide wissen, dass sie kein glückliches Ende nehmen kann …

Eigene Meinung:
Mit dem Roman „Bevor wir Verschwinden“ legt David Fuchs sein Debüt vor, das für mehrere Literaturpreise nominiert ist. Für seine Kurzgeschichten wurde er bereits mehrfach prämiert. Der Autor lebt mit seiner Familie in Wien und arbeitet als Onkologe und Palliativmediziner, beschreibt den Krankenhausalltag, die Ärzte und Patienten sehr authentisch und lebensnah. Ein zweiter Roman ist in Arbeit.

Die Geschichte um Benjamin und Ambros bietet keine leichte Kost – allein der Einstieg in die Geschichte ist nicht so einfach, da man sich sowohl an den Stil als auch an die teils skurrilen Charaktere gewöhnen muss. Benjamin ist tagsüber Praktikant auf einer Krebsstation, nachts arbeitet und experimentiert er mit Schweinen, an denen verschiedene Tests durchgeführt werden, um Rückschlüsse auf die Wirkung von Wiederbelebungsmaßnahmen zu ziehen. Zwischen stoffeligen Schwestern und jovialen Ärzten lernt er seine Jugendliebe Ambros neu kennen und erinnert sich gleichzeitig an die gemeinsame Jugend. Den beiden bleibt nur wenig Zeit, denn Ambros‘ Körper ist voller Metastasen, was sie nicht daran hindert, wieder aufeinander zuzugehen.
David Fuchs erzählt eine Liebesgeschichte, die man nur zwischen den Zeilen findet – wer auf direkte Beschreibungen und großartige, gefühlvolle Dialoge hofft, der wird unweigerlich enttäuscht. Der Autor präsentiert dem Leser weder das eine noch das andere, zumindest nicht wenn es um Ben und Ambros geht. Stattdessen muss man sich vollkommen auf die Geschichte einlassen und die Gesten und Andeutungen hinter den eigentlichen Worten suchen. Hier zeigt sich, dass David Fuchs weiß, wovon er schreibt. Der Alltag des Krankenhauses wird erschreckend klar und nüchtern beschrieben – ohne Schnickschnack und dramatische Ausschmückungen. Man hat fast das Gefühl, Ben empfindet gar nichts, wenn ein Patient stirbt oder sich Ambros‘ Zustand zunehmend verschlechtert, so neutral und direkt wird alles beschrieben. Das macht das Buch zu keiner leichten Kost, insbesondere wenn man es mit den typischen Liebesgeschichten und Dramen vergleicht. Wer ein bisschen recherchiert, wird zudem erkennen, dass er ein Fotoprojekt seiner Frau in die Geschichte einwebt und seine Partnerin auf diese Weise einen Platz in seinem Debüt schenkt.

Die Charaktere sind sehr gut in Szene gesetzt, wenngleich sie dem Leser fremd bleiben. Man baut keine wirklich direkte Verbindung zum Erzähler Ben auf, was wahrscheinlich auch vom Autor beabsichtigt ist. Aufgrund des Themas dürfte klar sein, warum David Fuchs Wert auf Distanz gelegt hat. So berührt einen zwar das Schicksal der beiden Männer und man findet genug Stoff, um darüber nachzudenken, doch man bleibt die meiste Zeit ein stummer Beobachter. Auch Ambros, die Schwestern und Ärzte werden klar und nüchtern beschrieben, doch auch ihnen bleibt man relativ fern – man weiß wie sie handeln und welche Ticks sie haben, aber nicht, welche Gedanken und Gefühle sie wirklich mit sich herumtragen.

Stilistisch legt David Fuchs ein ungewöhnliches Werk vor, auf das man sich einlassen muss, um es zu lesen. Er hat einen sehr nüchternen, direkten Stil, bei dem auf Dialoge und ausufernde Beschreibungen verzichtet wird. Stattdessen konzentriert er sich auf das Wesentliche – man hat das Gefühl, es gibt kein einziges überflüssiges Wort, das man hätte streichen können. Es ist wie die Essenz der deutschen Sprache – reduziert auf das Wesentliche, so wie es auch die Geschichte um Ambros und Ben ist. Es gibt keine überflüssigen Szenen oder Dialoge, sondern nur zwischenmenschliche Elemente inmitten klarer, authentischer Beschreibungen des Krankenhausalltags. Das ist nicht jedermanns Geschmack, weswegen ich einen Blick in die Leseprobe empfehle, die man auf der Homepage des Verlags findet.

Fazit:
„Bevor wir verschwinden“ ist ein intensives, sehr eindringlich geschriebenes Debüt, das aus der breiten Masse heraussticht. David Fuchs legt keine leichte Kost vor – sowohl inhaltlich als auch stilistisch, da das Buch aus lebensnahen Augenblicken besteht und nicht aus ausufernden Dialogen und Beschreibungen. Man sollte sich Zeit nehmen, um das knapp 220-seitige Büchlein zu lesen, denn es ist kein Stoff für Zwischendurch. Wer sich jedoch darauf einlässt und lernt zwischen den Zeilen zu lesen, bekommt ein berührendes, lange nachhallendes Buch präsentiert, das man nicht so schnell vergisst.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Bevor wir verschwinden" von David Fuchs

Krankenhausalltag und eine gelungene Auseiandersetzung mit dem Tod
Stephan59vor 2 Monaten

Der Debütroman des Linzer Onkologie-Arztes und Palliativmediziners David Fuchs beschreibt wohl ziemlich treffend die Normalität des Krankenhausalltags und die damit verbundenen Einzelschicksale, kulminiert im Wiedersehen des Medizinstudenten Benjamin mit seiner Jugendliebe Ambros, dessen Ableben nur eine Frage derZeit sein wird.

Fuchs bringt uns, im Wechsel zwischen dem notwendig professionell kühlen, alltäglichen Verrichtungen auf der Onkologie-Station und den Erinnerungen, Gefühlen und Erlebnissen Benjamins, die ganze Tragik und Problematik vom langsamen Sterben, dem Verlust der Hoffnung und der Auseinandersetzung mit dem Tod nahe. Dabei geht er nicht den Weg des Leidens und Jammerns, sondern nimmt uns mit auf eine emotional vielschichtige Reise zwischen Krankenzimmer, Schweine-Versuchsstation und der persönlichen Begegnung und Auseinandersetzung. Ein gelungenes Buch.

Kommentieren0
3
Teilen
W

Rezension zu "Bevor wir verschwinden" von David Fuchs

Das Buch hat lange in mir nachgewirkt. Große Gefühle in den ganz kleinen Gesten
WinfriedStanzickvor 2 Monaten


 

David Fuchs, der selbst als Onkologe arbeitet, hat seinen preisgekrönten und wirklich beachtlichen Debütroman als bewegende Geschichte zweier Männer auf eine Krebsstation in einer Klinik verlegt. Dort arbeitet sein Ich-Erzähler Benjamin als angehender Arzt.

 

Völlig überraschend begegnet er dort eines Tages dem todgeweihten Ambros, der, den Körper schon voller Metastasen, seine letzten Wochen im Krankenhaus verbringt, zwischen Chemo- und Schmerztherapie. Ambros war vor langer Zeit die große Jugendliebe des homosexuellen Benjamin.

 

Vorsichtig und zart, ohne Sentimentalität und Kitsch, aufrichtig und voller Empathie erzählt David Fuchs von einer vorsichtigen Wiederbegegnung und Annäherung der beiden Männer, die sich im Angesichts des Todes so nahe kommen wie nie zuvor.

 

Mitten im hektischen Krankenhausalltag kommen sich die beiden Männer und ihre Seelen einander näher. Benjamin erinnert sich an gemeinsam Erlebtes und erzählt viele Anekdoten aus den neunziger Jahren, als sie ein Paar waren.

 

Lange aus den Augen verloren, finden sie sich wieder und es wird beiden auf eine bewegende Weise bewusst, dass es genau diese Momente dort am Krankenbett sind, die ihnen beiden bleiben werden, bei Benjamin für sein ganzes Leben und bei Ambros über seinen Tod hinaus.

 

Auf eine fast schon spirituell zu nennende Weise schließt David Fuchs in der Schilderdung der Wiederbegegnung dieser beiden Männer im Angesicht des Todes die Schönheit und Leichtigkeit des Lebens auf.

 

Das Buch hat lange in mir nachgewirkt. Große Gefühle in den ganz kleinen Gesten – der Leser entdeckt viel Verschollenes in seinem eigenen Leben, wert, gelebt und geachtet zu werden. Wie eine Wiedergeburt.

 

Ich bin gespannt auf einen Nachfolgeroman dieses bemerkenswerten Menschen David Fuchs.

 

 

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Existo" von Ludwig Demar (ebook, Bewerbung bis 16. Juni)
- Leserunde zu "Zwei Welten" von Kristina Tiedemann (ebook, Bewerbung bis 19. Juni)
Leserunde zu "Zweimal Sommer" von Andreas Pohl (Bewerbung bis 27. Juni)
- Leserunde zu "Evas Spiel" von Verena Schindler (ebook, Bewerbung bis 29. Juni)
- Leserunde zu "Fleischmaler" von Jo Machedanz (Bewerbung bis 01. Juli) 

( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   
Zur Leserunde
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
Zur Leserunde
Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Ich möchte Euch herzlich zu meiner ersten Leserunde zu meinem Roman „Bevor wir verschwinden“ einladen.

Es ist die Geschichte einer Wiederbegegnung im Angesicht des Abschieds: Ben, ein Medizinstudent, trifft auf einem Praktikum an der Onkologie seinen todkranken Jugendfreund Ambros wieder.
Euch erwarten neben aller Tragik auch Humor, Leichtigkeit und nicht zuletzt ein Blick auf das Innenleben eines Krankenhauses.

Bis 15. Juli könnt Ihr mir hier schreiben, warum ihr mitmachen und eines von 25 Büchern (Printexemplare, Hardcover) lesen wollt!

Hier gibt es mehr Infos zum Roman, Playlists und Videos mit Songs aus dem Buch, Interviews und eine Leseprobehttps://www.haymonverlag.at/verschwinden/

Ich freue mich auf eine schöne Leserunde und die Diskussion mit Euch!

Liebe Grüße,
David Fuchs


Aus dem Klappentext:

Die Geschichte einer Wiederbegegnung im Angesicht des Abschieds – zärtlich und lange nachhallend.

Eine zärtliche Liebe unter ungewöhnlichen Umständen
Als angehender Arzt absolviert Benjamin ein Praktikum auf der Krebsstation. Dass er dort ausgerechnet auf seine Jugendliebe Ambros trifft, hätte er sich nicht träumen lassen. Ambros wird als Patient behandelt, sein Körper ist voller Metastasen. Inmitten des Krankenhausalltags nähern sich die beiden behutsam wieder aneinander an. Zwischen resoluten Krankenschwestern und röchelnden Zimmernachbarn, jovialen Oberärzten und unbelehrbaren Notfallskandidaten ist ihnen bewusst, dass es die Augenblicke sind, die ihnen bleiben …

Eine Hommage an den Augenblick: berührend und lebensnah, mitunter auch zum Schmunzeln
David Fuchs, selbst Onkologe, erzählt die Geschichte der jungen Männer ohne jegliche Rührseligkeit, dafür mit feinem Sinn für das Verschrobene im Zwischenmenschlichen – und berührt damit umso mehr. Mühelos birgt er die Schönheit und Leichtigkeit des Lebens im Angesicht eines Abschieds. Der FM4-Wortlaut-Gewinner legt damit ein starkes Debüt vor, gewürzt mit ein bisschen Neunzigerjahre-Feeling, in dem er zeigt, dass die großen Gefühle in den kleinen Gesten stecken.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

David Fuchs wurde am 17. Februar 1981 in Linz (Österreich) geboren.

David Fuchs im Netz:

Community-Statistik

in 51 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks