David Fuchs

 3.9 Sterne bei 30 Bewertungen
David Fuchs

Lebenslauf von David Fuchs

In seinen Geschichten rückt die Medizin in den Hintergrund: David Fuchs ist 1981 im österreichischen Linz geboren. Für sein Medizinstudium ging er nach Wien, seine Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin absolviert er jedoch in seiner Heimatstadt. Heute arbeitet Fuchs in der Palliativmedizin und der Onkologie. Sein Fachwissen bringt er zum Teil auch in seinen Debütroman „Bevor wir verschwinden“ ein. In dem Buch, das im Sommer 2018 erschien, geht es um Benjamin. Er will Arzt werden und macht deshalb ein Praktikum auf der Krebsstation. Dass er dort seine einstige Jugendliebe Ambros trifft, der dort behandelt wird, schockiert ihn zutiefst. Das Buch erzählt von den schönen Augenblicken, die man teilt, und die man über das Leben hinaus als Erinnerungen in sich trägt. Das Bücherschreiben hat David Fuchs an der Leondinger Akademie für Literatur gelernt. Er hat bereits mehrere Kurzgeschichten geschrieben, wurde dafür unter anderem mit dem ersten Platz beim FM4 Wortlaut-Wettbewerb geehrt. Er ist mit der Fotografin und Psychologin Daniela Fuchs verheiratet. Das Paar lebt mit seinen zwei Kindern in Linz.

Alle Bücher von David Fuchs

Bevor wir verschwinden

Bevor wir verschwinden

 (30)
Erschienen am 20.11.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu David Fuchs

Neu

Rezension zu "Bevor wir verschwinden" von David Fuchs

Behutsame Beobachtungen
Thomas_Lawallvor 14 Tagen

Die Chirurgen sind besser dran. "Die können sich im OP verstecken." Alle anderen Ärzte müssen sich eigene Rückzugsmöglichkeiten schaffen. Hauptsache, man verschwindet nach der Visite schnellstmöglich von der Station. Schließlich sollen die Schwestern nicht sehen, wenn man einmal nichts zu tun hat. Zur Not ist die Flucht zum Kaffeeautomaten in einem anderen Stockwerk oder die Raucherterrasse immer eine gute Idee.

Ambros Wegener ist 24 Jahre alt. Auf der Krebsstation verbringt er seine letzten Tage. Mit einem metastasierenden Melanom hat er keinerlei Chancen zu überleben. Ihm bleiben nur wenige Tage. Er weiß, was ihm bevorsteht.

Benjamin Marius Maier ist Student der Medizin. Auf jener Krebsstation macht er ein Praktikum und nebenbei arbeitet er in einem Tierversuchslabor. In Ambros erkennt er seine einstige Jugendliebe wieder. Der Alltag auf der Station vermischt sich fortan mit Erinnerungen an eine Zeit, die es nicht mehr gibt ...

"Bevor wir verschwinden" ist ein sehr leises Buch. Dafür voller Klarheit und in einer Sprache geschrieben, die jeder versteht. David Fuchs liebt es, sich direkt und ohne Umwege auszudrücken. Sein beruflicher Alltag als Mediziner fließt somit in einer Direktheit ein, die körperlich spürbar ist. 

Der Autor verzichtet auf jede Form des großen Theaters. Götter in Weiß scheint es nicht zu geben. Sowieso ist die Besetzungsliste recht überschaubar. Einen Oberarzt gibt es, eine vorlaute Schwester und eine Handvoll Patienten, liebevoll gezeichnet. Beispielsweise den Herrn Otto, der nach Hause entlassen werden soll, aber nicht will. Oder die Frau Follert, die fast alle ihrer sechs Kinder nie hätte bekommen wollen, wenn damals die Abtreibung erlaubt gewesen wäre.

Tragik und unfreiwillige Komik weiß David Fuchs eindrucksvoll zu kombinieren. Ärgerlich, wenn der Zugriff auf Webseiten, welche den Ablauf einer Pleurapunktion schildern, durch den Pornofilter des Krankenhauses verhindert wird. Im Tierversuchslabor wird gerne Musik gehört. "Novocaine for the Soul" von den Eels beispielsweise. Das ist verboten, aber "den Schweinen macht es nichts aus". 

Komisch außerdem, wenn eine Gehhilfe für Senioren ausgerechnet "Pantera" heißt. Handverlesene Musik gehört ebenfalls zum ständigen Begleiter. Das dritte Album der Smashing Pumpkins "Mellon Collie and the Infinite Sadness" wird wohl eher selten in der Literatur erwähnt. Ebenso die Alternative Rocker Bush oder Eels. Die Auswahl ist erlesen - so wie das ganze Buch eigentlich auch.

Tragisch, komisch und meist einfach nur alltäglich rinnen Realität und Erinnerungen unaufhaltsam dahin, behutsam beobachtet von David Fuchs. Eine Annäherung der beiden Hauptpersonen findet statt. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Episoden sind es. Ein sensibles Kammerspiel. Angedeutet sei noch Ambros' "Projekt". "Dauernd verschwindet irgendwas oder irgendjemand." Ihm geht es darum, den Moment davor festzuhalten ...

Kommentieren0
0
Teilen
L

Rezension zu "Bevor wir verschwinden" von David Fuchs

...vom Leben und vom Sterben...
Lesebegeistertevor einem Monat

Der Roman erzählt die Geschichte von dem Medizinstudent Ben, der gerade sein erstes Praktikum auf einer Krebs Station absolviert. Der Alltag ist hart und steckt voller Überraschungen. Als ein neuer Patient auf die Station kommt, wirbelt dieser Bens Gefühlswelt ganz schön durcheinander, denn Ambros ist Bens Exfreund. Es steht nicht gut um Ambros, denn er ist voller Metastasen und Ben ist hin und her gerissen. Auch von anderen Patienten wird erzählt, was für den Leser keine leichte Kost ist. Ich fand dieses Debüt sehr berührend und bewegend. Hoffentlich schreibt Herr Fuchs bald weitere Bücher.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Bevor wir verschwinden" von David Fuchs

Die geballte Kraft der Erzählung
Nespavanjevor einem Monat

Mit „Bevor wir verschwinden“ präsentiert David Fuchs den Lesern einen sehr gut gelungenen Debütroman. Darin lässt er uns am Alltag einer onkologischen Station, aus der Sicht eines Praktikanten, teilhaben und erzählt gleichzeitig von einer großen ersten Liebe. Die geballte Kraft dieses Romans liegt zwischen den Zeilen. Die Texte sind einfach, auf den ersten Blick stark reduziert und kommen ohne lange verschachtelte Sätze aus. Das gibt dem ansonsten sehr dramatischen Thema die nötige Leichtigkeit.

„Bevor wir verschwinden“ ist sehr empfehlenswert und mein persönliches Lese-Highlight in diesem Jahr. Oft behandeln Romane im LGBTIQ-Genre, Tragödien von fehlender gesellschaftlicher Akzeptanz, Homophobie oder Coming Outs. Obwohl die Hauptcharaktere schwul sind oder zumindest eine Liebesbeziehung zueinander in der Vergangenheit hatten, werden die oben angeführten Themen nicht wirklich aufgegriffen.

Dieser Roman, der für den österreichischen Debütpreis 2018 nominiert worden ist, hat David Fuchs einem Literaturwettbewerb eines Radiosenders zu Verdanken. „Der Sieg bei Wortlaut hat meinem Schreiben einen ziemlichen Boost gegeben.“ Verkündete er in einem Interview. Bleibt zu hoffen, dass er neben seiner Arbeit als Onkologe und Palliativmediziner, dass er seiner Leidenschaft weiterhin treu bleibt und noch viele weitere Romane publiziert werden.


Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
A
Letzter Beitrag von  AngelinaNinavor 4 Tagen
Jedes Buch ist ein Stück weit autobiographisch. So auch "Atramentum". Ich schrieb es im Jahr 2012, als ich in Barcelona studierte. Hin- und hergerissen zwischen dem Gefühl der Enge in der Stadt und der Faszination dieser kulturreichen Megacity entstand mein erster Roman, der nun 2018 veröffentlicht wurde.

Gerne möchte ich noch die Chance nutzen und an der Debütautorenaktion 2018 teilnehmen und stelle dafür 5 Leseexemplare zur Verfügung.(
https://www.lovelybooks.de/autor/Angelina-Dixken/Atramentum-1547569239-w/buchverlosung/1960597378/ )

Hier eine kleine Zusammenfassung:

Farao lebt in einer Stadt der Finsternis. Nur ein einziger Tunnel führt hinaus in die Außenwelt ...
Einst war die Silberfestung eine Stadt im Licht. Doch dann begannen die Bewohner um ihren Reichtum zu fürchten und errichteten eine Mauer um ihre Stadt, so hoch, dass niemand je ihre Zinnen sah. Nur einer war in der Lage diese zu überwinden: Der dunkle Drache Atramentum. Fortan erklärte er die Silberfestung zu seinem Reich und versklavte das Volk in ewiger Finsternis.
Ihre einzige Rettung scheint ausgerechnet der verhasste Wildling Farao zu sein. Aber ist er bereit für diejenigen zu kämpfen, die ihn all die Jahre geknechtet haben?


Eine Leseprobe gibt es hier: https://www.noel-verlag.de/bücher/dixken-angelina/

Ich freue mich über interessantes Feedback.

Eure Angelina Dixken
Zur Leserunde
Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Ich möchte Euch herzlich zu meiner ersten Leserunde zu meinem Roman „Bevor wir verschwinden“ einladen.

Es ist die Geschichte einer Wiederbegegnung im Angesicht des Abschieds: Ben, ein Medizinstudent, trifft auf einem Praktikum an der Onkologie seinen todkranken Jugendfreund Ambros wieder.
Euch erwarten neben aller Tragik auch Humor, Leichtigkeit und nicht zuletzt ein Blick auf das Innenleben eines Krankenhauses.

Bis 15. Juli könnt Ihr mir hier schreiben, warum ihr mitmachen und eines von 25 Büchern (Printexemplare, Hardcover) lesen wollt!

Hier gibt es mehr Infos zum Roman, Playlists und Videos mit Songs aus dem Buch, Interviews und eine Leseprobehttps://www.haymonverlag.at/verschwinden/

Ich freue mich auf eine schöne Leserunde und die Diskussion mit Euch!

Liebe Grüße,
David Fuchs


Aus dem Klappentext:

Die Geschichte einer Wiederbegegnung im Angesicht des Abschieds – zärtlich und lange nachhallend.

Eine zärtliche Liebe unter ungewöhnlichen Umständen
Als angehender Arzt absolviert Benjamin ein Praktikum auf der Krebsstation. Dass er dort ausgerechnet auf seine Jugendliebe Ambros trifft, hätte er sich nicht träumen lassen. Ambros wird als Patient behandelt, sein Körper ist voller Metastasen. Inmitten des Krankenhausalltags nähern sich die beiden behutsam wieder aneinander an. Zwischen resoluten Krankenschwestern und röchelnden Zimmernachbarn, jovialen Oberärzten und unbelehrbaren Notfallskandidaten ist ihnen bewusst, dass es die Augenblicke sind, die ihnen bleiben …

Eine Hommage an den Augenblick: berührend und lebensnah, mitunter auch zum Schmunzeln
David Fuchs, selbst Onkologe, erzählt die Geschichte der jungen Männer ohne jegliche Rührseligkeit, dafür mit feinem Sinn für das Verschrobene im Zwischenmenschlichen – und berührt damit umso mehr. Mühelos birgt er die Schönheit und Leichtigkeit des Lebens im Angesicht eines Abschieds. Der FM4-Wortlaut-Gewinner legt damit ein starkes Debüt vor, gewürzt mit ein bisschen Neunzigerjahre-Feeling, in dem er zeigt, dass die großen Gefühle in den kleinen Gesten stecken.
Letzter Beitrag von  LadyIceTeavor 4 Monaten
Zur Leserunde
Hallo liebe Leseratten,

ich möchte auch gerne mal ein Buch unter euch verlosen und freue mich auf eure Bewerbungen. 😊

Ich möchte gerne wissen, warum genau DU das Buch gewinnen solltest....

Ein paar Bedingungen habe ich: Keine privaten Profile, aktuelle Rezensionen sind vorhanden, nur aus/nach DE, bei Verlust auf dem Versandweg gibt es keinen Ersatz.

Noch wichtig: Eine zeitnahe Rezension nach dem Lesen ist natürlich Pflicht. 

Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

David Fuchs wurde am 17. Februar 1981 in Linz (Österreich) geboren.

David Fuchs im Netz:

Community-Statistik

in 43 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks