David Gilman

 4,2 Sterne bei 101 Bewertungen

Lebenslauf von David Gilman

Vom Weltenbummler zum Geschichtenerzähler: Man kann zurecht behaupten, David Gilman hat in seinem Leben einiges ausprobiert. Er ist in England und Wales aufgewachsen, verlässt mit 14 Jahren die Schule und zieht kurze Zeit später mit seiner Familie nach Südafrika. Er schlägt sich mit verschiedenen Jobs durch, jedoch ist es schwer, zur Zeit der Apartheid Arbeit zu finden. In seiner Jugend lebt er in verschiedenen Ecken der Welt, je nachdem, wo er eine Anstellung findet: Australien, Kanada, Südafrika oder Großbritannien. Er war bereits Feuerwehrmann, Fotograf oder Soldat im Fallschirmkommando. Zudem kann er auf eine erfolgreiche Karriere als Drehbuchautor zurückblicken. Von 2000 an war er fast zehn Jahre lang als Chef-Autor an der Serie „A Touch of Frost“ beteiligt. Heute lebt er mit seiner Frau Suzy Chiazzari und einer älteren Katze in Devonshire und ist als Schriftsteller tätig. Neben einer beliebten Kinderbuchreihe ist er vor allem für seine historische Serie für Erwachsene, „Legenden des Krieges“, bekannt. In den Büchern folgt man den Figuren im Verlauf des Hundertjährigen Krieges, darunter auch der junge Steinmetz Thomas Blackstone, der 1346 als Bogenschütze in der Armee König Edwards gegen die Franzosen in den Kampf zieht. Wodurch sich Gilmans Reihe auszeichnet, ist die Tatsache, dass trotz der Brutalität des Krieges in seinen Geschichten dennoch auch Werte wie Freundschaft, Loyalität und Liebe behandelt werden. Für sein Werk ist Gilman bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet worden.

Alle Bücher von David Gilman

Cover des Buches Legenden des Krieges - Das blutige Schwert (ISBN: 9783499290763)

Legenden des Krieges - Das blutige Schwert

 (25)
Erschienen am 21.07.2017
Cover des Buches Danger Zone - Die Festung des Teufels (ISBN: 9783473352791)

Danger Zone - Die Festung des Teufels

 (10)
Erschienen am 22.08.2008
Cover des Buches Legenden des Krieges - Der einsame Ritter (ISBN: 9783499290992)

Legenden des Krieges - Der einsame Ritter

 (9)
Erschienen am 17.11.2017
Cover des Buches Legenden des Krieges - Das zerrissene Land (ISBN: 9783499291623)

Legenden des Krieges - Das zerrissene Land

 (8)
Erschienen am 21.08.2018
Cover des Buches Legenden des Krieges - Der große Sturm (ISBN: 9783499291005)

Legenden des Krieges - Der große Sturm

 (8)
Erschienen am 24.01.2018
Cover des Buches Legenden des Krieges - Der ehrlose König (ISBN: 9783499290770)

Legenden des Krieges - Der ehrlose König

 (8)
Erschienen am 22.09.2017
Cover des Buches Danger Zone - Der Code des Luzifer (ISBN: 9783473352968)

Danger Zone - Der Code des Luzifer

 (8)
Erschienen am 02.03.2009
Cover des Buches Legenden des Krieges - Der eiserne Schwur (ISBN: 9783499003011)

Legenden des Krieges - Der eiserne Schwur

 (4)
Erschienen am 16.06.2020

Neue Rezensionen zu David Gilman

Cover des Buches Legenden des Krieges - Im Schatten des Falkens (ISBN: 9783499007903)
Isar-12s avatar

Rezension zu "Legenden des Krieges - Im Schatten des Falkens" von David Gilman

Der Ruf des Falken am Himmel
Isar-12vor 5 Monaten

"Im Schatten des Falken" ist der siebte Band der Legenden-des-Krieges-Reihe von David Gilman. Winter 1364 - Seit knapp 30 Jahren tobt der hundertjährige Krieg. Sir Thomas Blackstone, aufgestiegen vom einfachen Bogenschützen zum gefürchteten Kriegsherr König Edwards III., sichert die Bretagne für England. Doch es dauert nicht lange, da erhält er einen neuen Auftrag. Don Pedro I., der König von Kastilien, muss in Sicherheit gebracht werden vor dessen Halbbruder den die Franzosen auf den Thron zu setzen gedenken. Doch Don Pedro ist kein Mann von Ehre, im Gegenteil. Er steht im Ruf ein lasterhafter und böser König zu sein, sogar der Verdacht seine junge Gemahlin Blanche de Bourbon vergiftet zu haben steht im Raum. Ein kleiner Junge war Zeuge dieses schrecklichen Verbrechen, skrupellose Söldner machen Jagd auf ihn um ihn zu beseitigen. Thomas Blackstone steht zwischen den Stühlen. Zum einen den verhassten Don Pedro zu schützen und seine Flucht zu unterstützen, aber auch die ganze Wahrheit aufzudecken. In diesem siebten Band begleitet der Leser Blackstone auf seiner Route durch Frankreich und Spanien in den Jahren 1364 - 1366. Der spanische Erbfolgekrieg bietet den Rahmen zu dieser Geschichte. Zudem lässt der Autor in diesem Band Hexerei und Aberglaube einfließen. Denn die schöne Velasquita hat die Gabe die Zukunft zu sehen und scheint mit dem Teufel im Bunde. Sie kündet Blackstones bevorstehenden Tod an und scheint eine gefährliche Drahtzieherin zu sein. War in den bisherigen Bänden das Hauptaugenmerk des Autors auf den teils epischen Schlachten, Ränkespiele und geschichtlichen Ereignissen, zeigt dieser Band andere Seiten. Thomas Blackstone wirkt verletzlich, man erkennt nicht nur äußerliche Narben des Krieges an ihm. Verluste enger Kameraden, die Fürsorglichkeit und Zuneigung für dem kleinen kastilischen Jungen Lázaro aber auch die Sehnsucht zur toten Gattin und Tochter und dem noch im fernen England lebenden Sohn. Und so bietet dieser Band mehr tragische und dramatische Ereignisse innerhalb Blackstones Truppe, die man als treuer Leser dieser Reihe teils auch sehr bewegt aufnimmt. Blackstones enge Weggefährten werden weniger und damit verbunden schleicht sich beim Lesen auch etwas Melancholie ein. Die Grausamkeit des Krieges ist einmal mehr spürbar. Für mich nicht ganz der stärkste, aber mit Sicherheit ein guter Band dieser Reihe. Thomas Blackstone und seine Weggefährten sind mir ans Herz gewachsen und David Gilman trifft damit absolut meinen Geschmack.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Legenden des Krieges - Im Schatten des Falkens (ISBN: 9783499007903)
MichaelSterziks avatar

Rezension zu "Legenden des Krieges - Im Schatten des Falkens" von David Gilman

Aberglaube?!
MichaelSterzikvor einem Jahr

David Gilman lässt uns in seinem 7. Roman der Thomas Blackstone Reihe, wieder am 100-jährigen Krieg teilnehmen. Der Krieg zwischen den Erzfeinden England und Frankreich verlagert sich ins ferne Spanien. 

Der Erbfolgekrieg in Kastilien lässt Thomas Blackstone in diesem Roman, an seine Grenzen kommen. Als „Kriegsherr“ ist er dem König verpflichtet, auch wenn er begreift, dass er in dieser dramatischen Auseinandersetzung in Gefahr gerät, als kleine Schachfigur, in dem Spiel um die Throne vernichtet zu werden. 

In diesem Buch geht es dramatisch zu. Fernab der Heimat müssen der erfahrene Kriegsherr und sein Trupp von Rittern und gefürchteten Bogenschützen bluten. David Gilman erzählt sehr plakativ, wie Könige ihre Soldaten opfern, um sich persönlich zu bereichern, oder ihren Einfluss und ihre Macht auszubauen. 

Winter 1364. Sir Thomas Blackstone, Kriegsherr König Edwards III., sichert die Bretagne für England. In den Wirren des Erbfolgekriegs rettet er einen kastilischen Jungen, Lázaro – der allein Zeuge eines Mordes wurde. Hat der König von Kastilien und Englands Verbündeter, Don Pedro I., seine Gemahlin Blanche de Bourbon getötet?

Kastilien steht kurz davor, in die Knie zu gehen. Blackstone muss Don Pedro in Sicherheit bringen! Gemeinsam mit seinen Gefährten und einer Gruppe treu ergebener maurischer Kavalleristen reitet Blackstone bis zum weit entfernten Sevilla und nach Santiago de Compostela. Aber der Mörder der Königin Kastiliens hat es auf Blackstone und seinen Schützling Lázaro abgesehen …(Verlagsinfo) 

„Im Schatten des Falken“ ist ein teils sehr mystischer Roman, der auch erzählt, dass die damaligen Menschen in dieser Epoche doch sehr an Vorzeichen und Omen glaubten. Hexerei, Zauberei – der ewige Kampf zwischen Gut und Böse – der schmale Grat zwischen Vernunft und einem abwegigen Aberglauben kann Soldaten den Mut und die Zuversicht nehmen. 

Die Dramatik hat in dem vorliegenden Roman auch einen hohen Stellenwert. Thomas Blackstone verliert einige seiner ‚Freunde‘ und auch seine kleine Truppe wird erhebliche Verluste erleiden – am Ende stellt sich die Frage: War es das alles wert“? Das macht den siebten Band dieser Reihe zu einem sehr spannenden – gerade weil man als Leser auch begreift, dass Thomas Blackstone verletzlich, sogar sterblich ist, und das der Autor ein bittersüßes Happy End verfassen kann. Dem Tod zu dienen verlangt Opfer – und diese werden eingefordert. 

Fiktion und Fakten werden von David Gilman großartig kombiniert, ohne, dass dieses brisante Thema erzählerisch langweilig wird. Der Unterhaltungswert ist hoch, dank einer herausragenden Spannung und einer starken Dramaturgie. Dieser Ausflug nach Spanien war vielleicht nötig, um etwas Abwechslung zu bringen, doch hoffe ich doch, dass der Autor in den nächsten Bänden geografisch sich wieder England und Frankreich zuwendet. 

Die Actionszenen sind qualitativ gut und nicht zu grausam geschildert. Vom Krieg zu erzählen, heißt schließlich auch das „sterben“ aufzuzeigen. Doch bei diesen harten Passagen vergisst David Gilman auch nicht, von Ehre, Ethik, Verantwortung zu sprechen und Mitgefühl und Freundschaft bis in den Tod lassen den Roman sehr lebendig und authentisch wirken.  

Fazit

„Legenden des Krieges – Im Schatten des Falken“ ist einer der stärksten Romane aus dieser Reihe. Dramatik – ohne künstliche Theatralik – eine souveräne und steigende Spannung. Und selbst ruhige Momente um Freundschaft und Liebe bei den „harten“ Männern wirken selbstbewusst und authentisch. Sehr zu empfehlen. 

Michael Sterzik

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Legenden des Krieges - Im Schatten des Falkens (ISBN: 9783499007903)
nirak03s avatar

Rezension zu "Legenden des Krieges - Im Schatten des Falkens" von David Gilman

Blackstone und der König von Kastilien
nirak03vor einem Jahr

Im Winter des Jahres 1364 erhält Thomas Blackstone einen neuen Auftrag von seinem Herrn König Edward III. Da es im Moment mehr oder weniger friedlich ist in der Bretagne, hat der Kriegsherr des Königs Zeit und soll nun den König von Kastilien in Sicherheit bringen. Dieser kämpft um seinen Thron und sein Überleben, gleichzeitig steht Don Pedro I. aber auch unter dem Verdacht, seine Gemahlin Blanche de Bourbon ermordet zu haben oder doch den Auftrag dazu erteilt zu haben. Alles klingt nach einer einfachen Aufgabe für die kampferprobten Krieger, aber die Gegner Don Pedros machen es ihnen nicht leicht und so werden Thomas Blackstone und seine Männer ein weiteres Mal gejagt.


Dies ist bereits Band Nummer 7 von „Legenden des Krieges“ und ich lese es immer noch sehr gern. Dieser Band war sogar noch eine Spur besser als die Vorgänger. Hier wird geschildert, wie Kastilien seine Krone verteidigt. Von dem Erbfolgekrieg in Spanien zu lesen, war spannend. David Gilman hat es geschickt verstanden, seine fiktiven Charaktere in diese historische Begebenheit einzubauen. Blackstone und seine Männer müssen wieder einmal das tun, was sie am besten können, kämpfen, töten und siegen.


Die Geschichte rund um die Ermordung der Königin Blanche de Bourbon verleiht der Handlung zudem Spannung und interessantes historisches Hintergrundwissen. Mir gefällt gut, wie es der Autor verstanden hat, Konflikte, die es reichlich in dieser Epoche gab, mit seinen fiktiven Protagonisten zu verbinden. Der fesselnde Erzählstil des Autors trugt zudem dazu bei, dass ich das Buch nur schwer aus der Hand legen konnte. In nur wenigen Tagen war es ausgelesen und hat mich dabei gut und spannend unterhaltend.


Auch wenn es natürlich nicht immer leichte Kost ist, denn die Krieger tun, was sie tun müssen und so fließt wieder reichlich Blut bei den Gegnern von Thomas Blackstone und leider auch in den eigenen Reihen. Aber die Verluste von Blackstone machen die Geschichte damit auch um einiges glaubwürdiger, als wenn alle Krieger als unbesiegbare Helden leben würden. Gerade der Krieg in Spanien zeigt, wie viel Spannendes es noch aus dieser Epoche zu berichten gibt. Auch hat David Gilman es geschickt verstanden, das Leben dieser Kämpfer authentisch zu schildern.


Ein Personenregister zu Beginn gibt Aufschluss über die Protagonisten und gibt gleichzeitig Einblicke darüber, welche historisch belegt sind oder fiktiv. Das Nachwort am Ende klärt zusätzlich Fiktion oder Wahrheit.


Fazit:


„Im Schatten des Falken“ ist ein spannender historischer Roman, der ein wenig über den bretonischen Erbfolgekrieg erzählt. Dieses siebte Abenteuer von Thomas Blackstone und seine Kriegskameraden hat mich spannend unterhalten und ich frage mich jetzt schon, was mag noch auf den narbengesichtigen Ritter zukommen? Ruhe und Frieden wird es für ihn wohl nicht geben. Ich warte gespannt auf Band 8


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ich habe vor mit einem oder zwei neuen Fantasy Hörbüchern anzufangen und würde gern eure Empfehlungen hören. Ich habe mir ein paar Hörbuchreihen herausgesucht und wollte euch fragen, welche davon gut sind.

Jetzt will ich noch kurz schreiben, welche Bücher mir bisher gefallen haben. Waffenschwestern und Die Lügen des Locke Lamora haben mir sehr gut gefallen. Empire of Storms auch, aber etwas weniger als die ersten beiden. Die Clans of Tokito habe ich mir schon geholt, bin aber noch nicht dazu gekommen. Von Robin Hobb habe ich mit der Weitseher Saga angefangen und die fand ich ganz ok. Die Seelenschiffe finde ich vom Anfang her irgendwie verwirrend und wollte fragen, ob sich die Reihe lohnt.

Abseits von Ronin habe ich die Powder Mage Chroniken für mich entdeckt und würde sehr gern ähnliche Bücher lesen (gerne auch als Hörbuch). Priest of Bones mochte ich nicht und in Die Zwerge bin ich nicht so gut reingekommen. Die Furcht der Weisen und Die Kinder des Nebels mag ich sehr. Von Tad Williams mag ich Shadowmarch am meisten, Der Drachenbeinthron so mittel und Bobby Dollar überhaupt nicht. Rabenschatten und Das Erwachen des Feuers haben mich leider nicht ganz erreicht. Das Lied von Eis und Feuer liebe ich, Wild Cards mochte ich nicht.

Zur Auswahl stehen die unten angehängten Bücher, da ich sie einfach zuerst gefunden habe als ich nach Fantasy Hörbüchern dieser Art suchte. Der Beschreibung nach kann ich mich aber kein gutes Bild der Bücher machen und deshalb würde ich gern eure Meinung hören. Ich würde mich aber auch über andere Empfehlungen freuen.

4 Beiträge
Hoerbuchjunkies avatar
Letzter Beitrag von  Hoerbuchjunkievor 9 Monaten

von deinen Vorschlägen habe ich das schwarze Mal gehört, hat mir ganz gut gefallen, der Anfang wurde in der Hörrunde aber teilweise als sehr langatmig empfunden, es wird halt alles sehr genau und detailliert beschrieben, das muss man sicherlich mögen, den zweiten Teil habe ich auch noch auf der Liste

Zum Thema
Liebe Lovelybooks-Community,

mit David Gilmans neuem Teil Das zerrissene Land seiner „Legenden des Krieges“-Reihe möchten wir eine Hörrunde eröffnen.
Hierfür vergeben wir 10 Hörbücher an euch! Ihr könnt dabei frei entscheiden, ob ihr im Falle eines Gewinns das Hörbuch als CD oder als Downloadlink bekommen möchtet (schreibt direkt in eurer Bewerbung, ob ihr eine CD oder einen Link bevorzugt). Um an dieser Hörrunde teilzunehmen, würden wir gerne von euch wissen:

Wieso hört ihr gerne historische Kriegerromane?

Wir drücken allen fest die Daumen und sind schon ganz gespannt auf eure Eindrücke, Meinungen und vor allem Rezensionen!

Jetzt auch als Hörbuch: Legenden des Krieges. Das zerrissene Land (Bd. 5) von David Gilman

Kein Frieden in Sicht

Frankreich, 1361. Zwischen England und Frankreich wurde vorläufig Frieden geschlossen. Dennoch lehnen sich viele Fürsten gegen die Besatzer auf, und wilde Heere ziehen plündernd umher. Das wollen Thomas Blackstone und seine Männer verhindern. Sie ahnen nicht, dass die französische Armee angewiesen wurde, sie trotz des Friedensschlusses bei der ersten Gelegenheit zu vernichten. Als Thomas sich deshalb mit dem verschlagenen Söldner Gruffydd ap Madoc zusammentun muss und sein Sohn Henry von Auftragsmördern bedroht wird, zieht sich das Netz um den erfolgreichen Heerführer langsam, aber sicher zusammen …

Sprecher
Wolfgang Berger ist Schauspieler, Rezitator und Hörbuchsprecher. Von seiner tiefen, in den Bass neigenden Stimme lässt man sich gern ins mittelalterliche Schlachtengetümmel entführen.

Autor
David Gilman hat in vielen abenteuerlichen Berufen gearbeitet, bevor er Autor wurde. Der gebürtige Liverpooler war u.a. Feuerwehrmann, Bauarbeiter im afrikanischen Dschungel und Soldat bei Fallschirmspringern. 1986 wandte er sich dem Schreiben zu. Heute lebt Gilman in Devonshire.
40 BeiträgeVerlosung beendet
Tanpopos avatar
Letzter Beitrag von  Tanpopovor 4 Jahren
Da ich ein wenig zu zart beseitet bin für diese Reihe (auch wenn ich das Thema 100jähriger Krieg sehr mag) folgt hier die Rezension meines Mannes, denn der war total begeistert. https://www.lovelybooks.de/autor/David-Gilman/Das-zerrissene-Land-Legenden-des-Krieges-V-2-MP3-CDs-1549735624-w/rezension/1864282671/

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks