Neuer Beitrag

Klett-Cotta_Verlag

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Liebe Lovelybookser und Bookserinnen,

in dieser Leserunde ist alles anders! David Graebers »Bullshit Jobs« ist ein Sachbuch der besonderen Art. Aber lasst euch selbst begeistern:

Ein Bullshit-Job ist eine Beschäftigungsform, die so völlig sinnlos, unnötig oder schädlich ist, dass selbst der Arbeitnehmer ihre Existenz nicht rechtfertigen kann. Es geht also gerade nicht um Jobs, die niemand machen will, sondern um solche, die eigentlich niemand braucht.

Im Zuge des technischen Fortschritts sind zahlreiche Arbeitsplätze durch Maschinen ersetzt worden. Trotzdem ist die durchschnittliche Arbeitszeit nicht etwa gesunken, sondern auf durchschnittlich 41,5 Wochenstunden gestiegen. Wie konnte es dazu kommen? David Graeber zeigt in seinem bahnbrechenden neuen Buch, warum immer mehr überflüssige Jobs entstehen und welche verheerenden Konsequenzen diese Entwicklung für unsere Gesellschaft hat.  

Im Jahr 1930 sagte der britische Ökonom John Maynard Keynes voraus, dass durch den technischen Fortschritt heute niemand mehr als 15 Stunden pro Woche arbeiten müsse. Fast ein Jahrhundert danach stellt David Graeber fest, dass die Gegenwart anders aussieht: Die durchschnittliche Arbeitszeit ist gestiegen und immer mehr Menschen üben Tätigkeiten aus, die unproduktiv und daher eigentlich überflüssig sind – als Immobilienmakler, Investmentbanker oder Unternehmensberater. Es sind Jobs, die keinen sinnvollen gesellschaftlichen Beitrag leisten. Es sind Bullshit-Jobs. Warum bezahlt eine Ökonomie solche Tätigkeiten, die sie nicht braucht? Wie ist es zu dieser Entwicklung gekommen? Und was können wir dagegen tun? David Graeber, einer der radikalsten politischen Denker unserer Zeit, geht diesem Phänomen auf den Grund. Ein packendes Plädoyer gegen die Ausweitung sinnloser Arbeit, die die moralischen Grundfesten unserer Gesellschaft ins Wanken bringt.


Ihr möchtet eines von 20 Exemplaren gewinnen? Dann bewerbe dich auf diese Leserunde mit der Beantwortung folgender Frage:

Was ist für dich ein Bullshitjob ?


Dazu ein kleines Video zum Reinschauen:
>> Video zu 5 Typen von Bullshit Jobs


Liebe Grüße,
euer Klett-Cotta Verlag

Autor: David Graeber
Buch: Bullshit Jobs

Ceciliasophie

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Oh, das klingt aber sehr spannend. Gerade der ökonomische Aspekt interessiert mich sehr, studiere ich doch VWL.
Nun würde ich jedoch vorerst einmal behaupten, dass ich niemanden kenne, der einen Bullshitjob ausübt. So fällt mir im Moment kein geeignetes Beispiel ein. Ein wenig dubios finde ich nur diejenigen, die auf Social Media Kanäle betreiben, auf denen sie ausschließlich Motivationssprüche posten, über ihren ach so tollen Werdegang schwadronieren und sich CEO von irgendeinem sehr merkwürdigem Unternehmen nennen. Und nein, damit meine ich nicht den "Beruf" Influencer.
An sich jedoch würde ich behaupten, dass es für jeden Job einen Sinn und Zweck gibt. Doch ich lasse mich gerne eines besseren belehren! :)

Thala

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Bullshit Jobs sind für mich jede Menge Überwachungsjobs, wie in der Geschichte von der fleißigen, kleinen Ameise. Man kann es auch mit Supervision übertreiben und sich zu Tode dokumentieren, wenn man sich auf jeden möglicherweise eintreffenden Fall vorbereitet. Es könnte ja mal sein, dass im Audit so etwas geprüft wird, usw. Das Buch hört sich sehr interessant an!

Beiträge danach
193 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

catly

vor 3 Tagen

2. Leseabschnitt: Kapitel 2 und 3
@thelauraverse

Auch ich analysiere Tätigkeiten die mir im Alltag begegnen - seien es Einzelaspekte meines Jobs oder Jobs anderer - bereits mit anderen Augen und auch mit den Einteilungen in Kategorien. ;)

connychaos

vor 3 Tagen

3. Leseabschnitt: Kapitel 4

Eigentlich recht interessant, wie Bullshit Jobs mit psychischen Erkrankungen in Verbindung gebracht werden.
Aber es ist viel Blabla drumherum, man hätte es auch etwas kürzen und aufs Wesentliche bringen können.

connychaos

vor 3 Tagen

4. Leseabschnitt: Kapitel 5

Ich muss gestehen, dieses Kapitel habe ich nur quergelesen, ich konnte mich nicht darauf konzentrieren. Bei den Diagrammen habe ich abgeschaltet und dann wirklich nur noch hier und da gelesen.

connychaos

vor 3 Tagen

Deine Meinung zum Cover und zum Klappentext

Das Cover wirkt witzig und macht neugierig. Der Klappentext verspricht ein interessantes Buch.

Klett-Cotta_Verlag

vor 21 Stunden

Plauderecke
@Missili

Liebe Missili,

das tut uns sehr leid. Wir haben direkt beim Vertrieb nachgefragt, ob das Buch korrekt versendet und ausgeliegfert wurde. Wir warten noch auf eine Antwort, melden uns aber baldmöglichst wieder bei dir.
Natürlich bekommst du auch ein neues Exemplar schnellst möglichst zugesandt, das ist schon bestellt.

Liebe Grüße,
Julia von Klett-Cotta

striesener

vor 10 Stunden

4. Leseabschnitt: Kapitel 5

Auch in diesem Kapitel bleibt das Buch harte Arbeit. Ich hatte mir deutlich mehr versprochen.

Missili

vor 7 Stunden

Plauderecke
@Klett-Cotta_Verlag

Alles klar, dann warte ich einfach voller Vorfreude auf das Buch. Danke für eure Mühe!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.