David Grand Louse

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Louse“ von David Grand

Die Zufluchtsstadt G.des Horatio "Poppy" Blackwell stellt ein System dar, in dem ein ganzer Stab an Bediensteten, Ärzten, Buchhaltern und Technikern bedingungslos den nostalgischen Träumen und paralysierenden Ängsten vor Infektionen dieses exzentrischen Moguls unterworfen ist.§Die fensterlosen Gänge und sterilen Flure, die Poppys Zimmer umgeben, verbergen sowohl vor der Welt als auch vor den Angestellten seine abenteuerliche Vergangenheit als gefeierter Rekordflieger, illustrer Filmproduzent und genialer Konstrukteur.§Herman Q. Louse ist nicht nur Blackwells medizinischer Helfer, sondern auch unfreiwilliger Vertrauter und machtloser Beschützer. Er erinnert sich weder an die Zeit vor seiner Tätigkeit in der Zufluchtsstadt G., noch hat er eine Vorstellung davon, wie die Welt außerhalb dieses keimfreien Gefängnisses aussieht.§Während Louse seine ritualisierten und zunehmend bizarrer werdenden Pflichten verrichtet, entdeckt er, daß Blackwells minutiös konstruiertes Paradies durch eine Ver schwörung unterwandert wird und zusammenzubrechen droht. Gleichzeitig bietet sich ihm die Möglichkeit auf den Mann zu treffen, der er einst war.§Der brillante Debutroman von David Grand spielt vor dem Hintergrund der ungewöhnlichen Biographie des amerikanischen Multimilliardärs Howard Hughes. Ausgestattet mit dem Vermögen seines Vaters, eroberte er als junger Produzent Hollywood und machte Schauspielerinnen wie Jane Russell zu Weltstars. Als Geschäftsmann mehrte er sein Vermögen, bis er sich nach einem schweren Flugzeugabsturz abrupt aus der Öffentlichkeit zurückzog. Über die letzten zwanzig Jahre seines Lebens gibt es viele Legenden, die hier fiktiv zu einem Orwellschen Szenario verdichtet werden.§

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Eine tolle Story die die Vergangenheit mit der heutigen Zeit großartig miteinander verwebt

Annabeth_Book

Sonntags fehlst du am meisten

Nachdenkliche Familiengeschichte

Schnuck59

Kleine Fluchten

Wunderschön für zwischendurch

HarleyQuinnQueenofGotham

Kleiner Streuner - große Liebe

Die perfekte Mischung aus Weihnachtszauber, Liebe, Humor und Spannung - selbst für Weihnachtsmuffel und Grinsch!

TanjaJahnke

Wer hier schlief

Anspruchsvolle, Wortstark geprägte Literatur - nicht jedermanns Sache

Engelmel

Ich, Eleanor Oliphant

Ich hab es nach fünf Kapiteln angebrochen. Die Hauptfigur war mir einfach zu freakig.

Linker_Mops

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Louse" von David Grand

    Louse

    sabatayn76

    03. June 2011 um 23:15

    Über exekutive Kontrollpartner und sanktionierte Verschwörer Inhalt: In der Zufluchtsstadt G. geschehen sonderbare Dinge: Menschen bekommen rätselhafte Injektionen, überall werden die Bewohner überwacht, Schutzkleidung muss für die kleinsten Handlungen getragen und schließlich verbrannt werden, alles ist genau geregelt und vorgegeben. Welcher Sinn steht hinter der sogenannten Zufluchtsstadt? Welche Rolle spielt der geschwächte und auf die Injektionen angewiesene Poppy? Gibt es eine Möglichkeit, dem Ganzen zu entrinnen? Mein Eindruck: Zwar lässt sich 'Louse' flüssig lesen, aber ganz schlau bin ich aus der obskuren Geschichte nicht geworden. Das Szenario klingt interessant, die eigentliche Umsetzung ist meiner Meinung nach nicht gelungen: bisweilen hat mir der rote Faden gefehlt, ich empfand das Buch als wirr und zu abschweifend. Der Roman wirkte auf mich sehr distanziert, was zwar sehr gut zur Geschichte passt, es allerdings verhindert hat, dass ich mich in das Buch oder in irgendeinen der Protagonisten hinein versetzen konnte. Die im Klappentext gezogenen Vergleiche mit Orwell und Kafka sind - aufgrund der düsteren Visionen - teilweise berechtigt, jedoch kann 'Louse' die Erwartungen, die ich aus diesem Grunde an das Buch hatte, nicht erfüllen. Mein Resümee: Mich hat das Buch nicht erreichen können. Da lese ich lieber Kafka oder Orwell.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks