David Gray

 4,2 Sterne bei 266 Bewertungen
Autorenbild von David Gray (©Marcel Kirschbaum)

Lebenslauf

David Gray, eigentlich Ulf Torreck, geboren 1973 in Leipzig, ist freier Schriftsteller. hat schon in der Schule lieber Edgar Allan Poe als Goethe gelesen. Nach einer Lehre als Zimmermann studierte er Jura und arbeitete als Drehbuchautor und Filmkritiker für verschiedene Lokalzeitungen. Seit 2008 schreibt Gray hauptberuflich Romane.  


Alle Bücher von David Gray

Cover des Buches Sherlock Holmes - Der Geist des Architekten (ISBN: 9781495222092)

Sherlock Holmes - Der Geist des Architekten

 (60)
Erschienen am 15.01.2014
Cover des Buches Kanakenblues (ISBN: 9783865324542)

Kanakenblues

 (42)
Erschienen am 16.02.2015
Cover des Buches Sherlock Holmes - Das Grab der Molly Maguire (ISBN: B00O838BYW)

Sherlock Holmes - Das Grab der Molly Maguire

 (30)
Erschienen am 01.12.2014
Cover des Buches Sarajevo Disco (ISBN: 9783865325853)

Sarajevo Disco

 (25)
Erschienen am 25.08.2017
Cover des Buches Wolfswechsel (ISBN: 9783000398919)

Wolfswechsel

 (21)
Erschienen am 04.03.2013
Cover des Buches Little Red Riding Hood - ein Thrillermärchen (ISBN: B007N4Z290)

Little Red Riding Hood - ein Thrillermärchen

 (18)
Erschienen am 20.03.2012
Cover des Buches Der Preis (ISBN: B0081UMT6Y)

Der Preis

 (18)
Erschienen am 11.07.2015
Cover des Buches Instinct – Der Tod in den Wäldern (ISBN: 9783492064590)

Instinct – Der Tod in den Wäldern

 (12)
Erschienen am 02.01.2024

Neue Rezensionen zu David Gray

Cover des Buches Instinct – Der Tod in den Wäldern (ISBN: 9783492064590)
einz1975s avatar

Rezension zu "Instinct – Der Tod in den Wäldern" von David Gray

David Gray – Instinct: Der Tod in den Wäldern
einz1975vor einem Monat

Im Jahr 2124 würdet ihr Deutschland oder besser gesagt Europa nicht mehr wiedererkennen. In der Zukunft von David Gray gibt es keine kleinen Dörfer oder Ortschaften mehr. Die Menschen wurden umgesiedelt in große Megastädte. Die freigewordenen Flächen werden fortan genutzt, um neue großflächige Urwälder zu schaffen. Kilometerweiter Wald und eine Fauna-Welt, welche es seit vielen tausend Jahren nicht mehr gab. Tiere, die längst ausgestorben sind, werden wieder angesiedelt und manche finden auch von allein ihren Weg. Warum das alles? Ganz einfach, nichts liefert dem Planeten einen besseren Restart, als ein funktionierendes Ökosystem. Elena arbeitet als Wildhüterin in einer Überwachungsstation nahe der polnischen Grenze.

Mitten in dieser Wildnis, umgeben von viel Grün, muss sie sich aktuell von einem Kollegen verabschieden. Er ist vor einigen Wochen verschwunden und wird nun für Tod erklärt. Trotz wochenlanger Suche, mit Einsatztrupps und Drohnen, ist er nicht wieder aufgetaucht. Jetzt übernimmt sie seinen Job und soll ein kleines Team von Wildhütern leiten. Ehrlich gesagt hätte ich gedacht, dass Mann und Frau es endlich geschafft hätten wirklich gleichberechtigt zu sein, doch dem scheint leider nicht so. Nicht alle Mitglieder des Teams sind davon begeistert, dass gerade sie die Nachfolge antritt. Der Autor holt ein wenig aus und lässt uns einen tiefen Blick in die einzelnen Figuren werfen.

Dabei geht es für meinen Geschmack zu sehr auf unnötige Lebenseinstellungen ein oder hängt sich an Erlebnisse fest, die keine Auswirkungen auf die Story haben. Es dauert doch länger als gedacht, bis die Story langsam Fahrt aufnimmt. Denn das Verschwinden des Kollegen ist erst der Anfang. Die Fotos erster toter Tiere wecken das Interesse von Elena, denn die Spuren passen nicht zu Wölfen oder anderen Jagdtieren. Es stellt sich die Frage, ob eventuell Wilderer hier in dem Gebiet unterwegs sind? Warum haben sie aber ihre Trophäen nicht mitgenommen und diese seltsamen Spuren, passen auch nicht wirklich? Der Autor baut hier gut ein Spannungsbogen auf, unterbricht diesen aber mit Elenas Gedanken und Zukunftsfragen.

Natürlich wird alles noch um einiges heftiger, sonst gäbe es nicht den Zusatz: „Der Tod in den Wäldern“. Was oder wer auf euch wartet, wird euch vielleicht überraschen, zu erahnen ist es nicht. Dennoch treibt der Autor die Geschichte eher in eine Richtung, welche nicht vorhersehbarer sein könnte. Gewalt, Flucht, Angst, Blut, Tod und eine bösartige Gegenseite warten noch auf euch und auch hier bekommt man genau das, was man erwartet und leider auch nicht mehr. Stereotypische Szenen brechen sich im letzten Drittel von Seite zu Seite und heben einige gute Ideen auf. Denn grundlegend hätte die Story doch einiges an Potential gehabt, wenn zum einen die Figuren ein bisschen sympathischer gewesen wären und die Story mehr Überraschungen geboten hätte.

Fazit:
Wenn die Natur sich ihren Weg sucht... Eigentlich beschreibt David Gray keine Dystopie, eher eine Utopie. Denn wenn Wälder und Tiere statt Häuser und Straßen zurückkehren, klingt das eher nach etwas Guten, oder? Und doch gibt es da etwas in den Wäldern, was dort nicht hingehört. Vielleicht der Mensch selbst? Der Autor hat es nicht an allen Stellen geschafft den Leser abzuholen. Seine Hauptfigur Elena klingt auf dem Papier cool und abgeklärt, ist aber zerbrechlich und voller Ängste. Hinzu kommen zu viele Klischees, egal ob im Kampf der Geschlechter oder Gut gegen Böse. Es gibt allerhand ähnliche Ideen, die das im Hintergrund gespielte Thema verarbeiten und daher sind genretypische Szenen sehr oft gesät. Am Ende bleibt ein Öko-Sci-Fi-Horror mit einer wundervollen grünen Zukunftsidee, einer blutigen und grusligen Endphase und doch zu normal, um besonders zu sein.

Matthias Göbel

Autor: David Gray
Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: Piper Verlag
Veröffentlichung: 02.01.2024
ISBN: 9783492064590

Cover des Buches Instinct – Der Tod in den Wäldern (ISBN: 9783492064590)
Ladybugs avatar

Rezension zu "Instinct – Der Tod in den Wäldern" von David Gray

Anfangs etwas schleppend....
Ladybugvor einem Monat

In seinem Ökothriller „Instinct“ zeichnet David Gray eine schöne neue Welt, unter deren trügerisch glatter Oberfläche uralte, furchtbare Gefahren lauern, die Hauptprotagonistin Elena und ihr Team rasch zu spüren bekommen. Das düster gestaltete Cover zeigt im ersten Eindruck nicht, welche Gefahren in den Wäldern lauen. Auch der Einstieg ist zu Beginn etwas ruhiger und nur langsam nimmt die Geschichte an Fahrt auf. Sehr bildhaft und detailgetreu schildert der Autor seine Story und als Leser hatte ich nicht nur vom Setting eine genaue Vorstellung sondern auch die Charaktere direkt vor Augen. Besonders Elena gefiel mir sehr gut, sie ist eine mutige und authentische Frau, die sich von keinem Kollegen oder Vorgesetzten ihren Posten streitig machen und unterkriegen lässt. Der Klimawandel ist hier das große Hauptthema dieses dystopischen Thrillers und auch wenn der Anfang eher etwas schleppend begann, so konnte das Buch ab dem Mittelteil mit viel Action und überraschenden Wendungen punkten.

Cover des Buches Sherlock Holmes (ISBN: 9783946425694)
sarah83sbookshelfs avatar

Rezension zu "Sherlock Holmes" von David Gray

Sherlock Holmes in Höchstform
sarah83sbookshelfvor einem Monat

Nachdem Watson die Baker Street 221B verlassen hat, kommt er lediglich zu Besuch, um mit Holmes neue Fälle zu klären. Ein Bekannter Mycrofts benötigt die Hilfe der beiden Ermittler, da sich in seinem neugebauten Haus ein Geist eingenistet hat. Selbstverständlich ist Holmes von Anfang an der Meinung, dass es Geister nicht gibt, dafür ist sein Verstand viel zu rational. Doch das Thema reizt ihn und so findet sich neben den beiden Ermittlern auch Inspector Lestrade ein, um den Verbrecher dingfest zu machen. Oder?
Ein neuer Holmes - ganz nach meinem Geschmack.
Bei Holmes ist es für den Autor immer schwierig, mich zu begeistern. Zu nah am Original und ich halte die Texte für besseren Abklatsch, zu weit entfernt und ich denke, warum nennt man die Geschichte überhaupt Sherlock Holmes.
David Gray hat den Spagat für mich sehr gut geschafft. Mit dem Auftakt seiner Trilogie holt er alle wesentlichen Figuren aus den originalen Geschichten mit auf die Bühne und gibt ihnen eine jeweils eigene Nuance. Es handelt sich jeweils nur um ein kleines Detail, doch so baut er sich sein eigenes kleines Holmes Universum. Kleine versteckte Anekdoten und auch Plätze versetzen den Leser in nostalgische Stimmung, während die Geschichte neue Aspekte aus dem Charakter Sherlock Holmes lockt.
Die Illustrationen untermalen den eigenen Stil der Trilogie und es macht Spaß in die Baker Street zurückzukehren.

5 von 5 Consulting detectives

Gespräche aus der Community

Sarajevo Disco Leserunde

 

Für alle Fans des spannenden und etwas härteren Thrillers. Und für alle, die starke Frauen als Ermittlerinnen mögen, haben David Gray und der Pendragon Verlag etwas vorbereitet:

 

Eine Leserunde zu David Grays neuem Thriller "Sarajevo Disco"

 

Worum geht's in dem Buch?

 

Um Lewis Boyle (bekannt aus KanakenBlues), dem ersten und einzigen schwarzen Hauptkommissar bei der Hamburger Kripo. Gerade wollte er noch mit seiner Geliebten für ein Wochenende nach Sylt abdampfen, da werden kurz nacheinander zwei Kiezgrößen ermordet. Und jeder fragt sich: Ist das der Beginn des lange befürchteten Gangsterkrieges in Sankt Pauli?

 

Zugleich stößt Kommissarin Jale Arslan, klein, rothaarig, mit großer Klappe und einer Vorliebe für Schusswaffen auf eine tödliche Droge, die eine maskierte Gang überall in Hamburg gratis unter die Leute wirft. Hat dies etwas mit den Morden an den Kiezgrößen zu tun?

 

Der abgebrühte MoKo-Chef Boyle und die vorlaute Jale müssen sich zusammentun um dem Rätsel der Morde und jener tödlichen Drogen auf den Grund zu gehen....

 

Verlag und Autor verlosen unter allen Teilnehmern der Leserunde 20 Exemplare von "Sarajevo Disco" und legen als Bonus noch 5 Exemplare von "KanakenBlues", dem ersten Band der Lewis Boyle - Reihe hinzu, die ebenfalls unter allen Leserundenteilnehmern verlost werden...

298 BeiträgeVerlosung beendet
Booky-72s avatar
Letzter Beitrag von  Booky-72vor 6 Jahren
nun endlich hier auch meine Rezi: https://www.lovelybooks.de/autor/David-Gray/Sarajevo-Disco-1451399873-w/rezension/1525638220/ bei Amazon, wld und lesejury unter Bookstar eingestellt.

Ich habe meinen spannenden Entführungs-Thriller „Der Preis“ noch einmal bearbeitet und neu eingerichtet. Da er einige Rezensionen zu wenig hat,  möchte ich hier eine Leserunde zu dem Buch veranstalten. Ausgelost werden dazu 30 eBooks im mobi und epub-Format.  

 

Worum geht es in dem Buch? Lest hier den Klappentext:


Milena ist weder reich, noch mächtig und sie verfügt auch über keinerlei brisante Informationen.

Wer sind die Leute, denen Milena da in die Hände gefallen ist? Was versprechen die Entführer sich von dem Kidnapping und Milenas Folter?


Erst der erfolgreiche Pariser Privatdetektiv Lenin Albert Nolde wird Licht ins Dunkle dieses Rätsels bringen. Er sticht dabei in ein Wespennest, das gefährliche Wahrheiten birgt. Vielleicht sogar zu gefährlich selbst für den abgebrühten ehemaligen Kriminalkommissar?

Disclaimer: Dies stellt eine bearbeitete und erweiterte Neuausgabe des Buches dar.

52 BeiträgeVerlosung beendet
chrikris avatar
Letzter Beitrag von  chrikrivor 9 Jahren
Hallo liebe Lovelybooker,

zur Feier der Veröffentlichung meines neuen Buches

"Sherlock Holmes -Eine Studie in Angst  Teil 1"

verlose ich 35 Gutscheine für die Kindle Edition des Buchs.


Hier der Amazon Link dazu:

http://www.amazon.de/dp/B00C42NVQM
 

Schreibt mir einfach eine Nachricht an:

davidgray300 (at) googlemail (dot) com 

Oder schickt eine kurze Mitteilung an mein Postfach hier auf lovelybooks mit Eurer Mailadresse!

Viele liebe Grüße

von

David


57 BeiträgeVerlosung beendet
Sutchys avatar
Letzter Beitrag von  Sutchyvor 11 Jahren
Meins hat sich erledigt. Habe jetzt ein E-book

Zusätzliche Informationen

David Gray wurde am 04. Juli 1973 in Leipzig (Deutschland) geboren.

David Gray im Netz:

Community-Statistik

in 245 Bibliotheken

auf 26 Merkzettel

von 10 Leser*innen aktuell gelesen

von 11 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks