Das Wiedersehen

von David Gregory 
3,7 Sterne bei9 Bewertungen
Das Wiedersehen
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Wiedersehen"

Vor einigen Jahren war Nick Jesus sichtbar als Person begegnet. Er wurde Christ, und erst lief auch alles gut. Doch inzwischen, meint Nick, tritt er mit seinem Glauben auf der Stelle. Als er eines nachts mit dem Auto fährt, ist plötzlich der Tank leer. Da steigt Jesus zu ihm ins Auto! Eine unvergessliche Reise durch die Nacht beginnt …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783765511929
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Brunnen
Erscheinungsdatum:01.12.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
    eine persönliche Begegnung mit Jesus

    Nach einem Besuch bei seinen Eltern fährt Nick Cominsky müde nachts auf der Autobahn heimwärts. Da bemerkt er, sein Tank ist leer. Auf dem Seitenstreifen sieht er  einen Mann mit einem Benzinkanister und hält an. Es ist Jesus, den Nick bereits vor sechs Jahren schon einmal getroffen hat. Jesus steigt zu Nick in den Laster, sie fahren weiter durch die Nacht. Eine Fahrt, in der sich Nicks Leben nochmals verändern wird.....


    Durch sein Buch "Die letzte Christin" war mir David Gregory bekannt, daher war ich sehr neugierig auf "Das Wiedersehen".

    Zwar läßt sich das Buch durch den flüssigen Schreibstil und den bildhaften Beschreibungen gut lesen, doch leider konnte mich der Autor mit diesem Buch nicht erreichen.

    Einige Aussagen, die der Autor Jesus sagen ließ, erschienen mir manchmal etwas großzügig interpretiert.

    Daher ist es ratsam, sich nebenbei  - wenn man nicht gerade sehr bibelfest ist - sich in ihr zu informieren.


    z.B. S.76 Zitat:"...Und deswegen sind deine Sünden auch alle vergeben worden, lange bevor du sie begangen hast. Dein alter Geist wurde ans Kreuz geschlagen, verurteilt und ist mit Jesus gestorben. Also gibt es jetzt auch keine Verurteilung mehr. Was soll denn noch verurteilt werden? Dein altes Ich ist weg. Du hast einen neuen Geist, der nach dem Bild Gottes erschaffen wurde."....

    Es könnte so verstanden werden, wende Dich Gott zu, dann kannst Du tun und lassen was Du willst - auch wenn es anderen gegenüber falsch ist, sie verletzt oder sogar tötet - denn deine Sünden sind dir ja schon vergeben.

    Die Unterhaltung, die Nick mit Anne später im Auto führte, fand ich um einiges klarer. Sie ging auf seine Fragen ein und konnte sie ihm gut erklären.

    Das Buch sollte als fiktive Geschichte gesehen werden, die nicht so ganz mit der Bibel übereinstimmt.

    Zitat S.134 .....Hinter jeder Situation steckt Gott, der mir auf ganz verschiedene Arten begegnen will."

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    blesseds avatar
    blessedvor 5 Jahren
    Konnte mich nicht überzeugen

    “Ein Abenteuer mit Jesus? Das klingt super spannend! Muss ich lesen!“ dachte ich, als ich den Klappentext las. Ich war wirklich sehr gespannt auf Das Wiedersehen – übrigens nach Die Einladung und Die Reise der dritte Band um Nick und Mattie Cominsky. Ich kenne die Vorgängertitel nicht, was bei der Lektüre dieses Buchs nicht weiter zu stören schien.

    Es ist ein kleines Buch und liest sich sehr leicht und zügig. So sehr es mich vor dem Lesen angesprochen hat, so wenig tut es das nach Beenden der Lektüre. Es hat sicherlich einige gute Ansätze, aber der Autor lässt viel Interpretationsraum, wo es meines Erachtens keinen geben sollte.

    Auch wenn es sich um eine fiktive Geschichte handelt, könnte manch ein Leser die Worte Jesu aus diesem Buch für bare Münze nehmen. Bedauerlicherweise widerspricht der Jesus in dieser Geschichte dem Jesus der Bibel aber. Das sehe ich sehr kritisch, vorallem da David Gregory in dem Buch quasi für Jesus spricht. Er legt Jesus in der Geschichte Worte in den Mund, die seine persönlichen Interpretationen sind. Dass Jesus also in der Geschichte persönlich zu Nick spricht und hin und wieder auch Bibelstellen zitiert werden, gibt den Worten Jesu in dieser Erzählung ein Gewicht und eine Autorität die in keinster Weise angebracht sind.

    Einerseits denke ich, dass idealerweise nur jemand, der ein fundiertes Bibelwissen und –verständnis hat, dieses Buch lesen sollte. Nur bezweifle ich, dass derjenige viel aus diesem Buch schöpfen wird. Andererseits könnte ich mir vorstellen, dass jemand, der auf der Suche ist, von dieser Geschichte angesprochen wird. So lange die Lektüre dieses Buchs dann dazu führt, dass seine Leser sich in Gottes Wort (sprich in der Bibel) auf die Suche nach den eigentlichen Worten Jesu machen, hat es etwas positives bezweckt. Nur als Ersatz für die Bibel sollte Das Wiedersehen auf keinen Fall herhalten. Vielmehr sollte jeder Leser das im Buch wiedergegebene an Hand der Bibel selbst prüfen.

     

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Sonnenwinds avatar
    Sonnenwindvor 5 Jahren
    Leichte Lektüre, um verlorenen Mut wieder aufzutanken

    Nick fährt nachts über die Autobahn. Vor sechs Jahren ist ihm schon mal Jesus in Fleisch und Blut begegnet, und das war der Anfang einer tollen Beziehung. Leider ist das Tolle mit der Zeit etwas fade geworden. Nick weiß nicht recht, woran das liegt und ist einfach nur noch unglücklich.

    Dann geht ihm auch noch der Sprit aus. Und da steht wieder Jesus am Straßenrand - mit einem Kanister Benzin. Sie fahren gemeinsam durch die Nacht, und Jesus leistet bei Nick Erste Hilfe in Glaubensdingen.

    Die Story hat für mich das Flair eines Gleichnisses. Man darf nicht alles so ganz wörtlich nehmen, aber als leichte Lektüre für solche, die den Schwung in ihrem Glaubensleben verloren haben, ist es gut zu gebrauchen.

    Jesus ist hier ziemlich locker vom Hocker. Der historische Jesus war auch anders, als ihn sich seine Zeitgenossen vorgestellt haben, aber ganz so locker stelle ich ihn mir nicht vor. Trotzdem, manche Ideen sind gut verpackt. Für sich allein genommen, könnte man das Buch leicht falsch verstehen. Der Glaube ist schon eine ernste Angelegenheit mit Konsequenzen. Das darf man auf keinen Fall mißverstehen.

    Insgesamt fand ich das Buch recht nett, aber für wirkliche Krisen ist es eher nicht geeignet. Als Grundlage im Glauben ist alles zu wild durcheinander und ohne Roten Faden. Wer eine Basis im Glauben entwickeln will, ist besser mit "Die Ewigkeit im Herzen" von John Bevere plus Arbeitsbuch beraten. Aber als leichte Lektüre für zwischendurch finde ich das Wiedersehen nicht schlecht.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Seelensplitters avatar
    Seelensplittervor 5 Jahren
    Das Wiedersehen

    mit Jesus, was Nick erlebt ist wirklich am Anfang etwas kurios, nach meiner Meinung.

    Dieses Buch ist in meinen Augen für Leute die schon etwas länger mit Jesus gehen, und gewisse Wahrheiten neu vertiefen sollten.
    Es ist ein Buch was auf manche Frage doch einige Antworten hat, und man kann sich recht gut in das Buch hineinversetzen, auch wenn für mich manches im ersten Moment wie Irrlehre wirkte, doch ich denke wenn man erst mal sich auf das Buch einlassen kann, das es nicht so schlimm ist. Es ist schön das man sogar während dem lesen mit Bibelstellen konfrontiert wird, die man auch noch nachlesen kann.

    Inhalt des Buches:
    Nick ist irgendwie auf der Stelle, sein Glaube mag nicht mehr recht klappen wie er es will, und mit seinem Vater hat er mal wieder Stress bekommen, dadurch fährt er mitten in der Nacht heim zu seiner Frau. Dort auf dem Weg ist das Benzin alle, auch noch das in seiner jetzigen Situation, doch da sieht er Jesus und Jesus steigt in das Auto von Nick ein und erklärt ihm erst mal ziemlich deutlich was gerade das Problem ist. Nämlich das Nick sich alles erarbeiten möchte, aber nicht bereit ist die Wahrheit zu erkennen. Das Reich Gottes kann man sich nicht erarbeiten, man kann es nur geschenkt bekommen, aus reiner Gnade.

    Warum gebe ich nur 3 Sterne
    1) es ist für mich einfach nicht ersichtlich gewesen, das es der dritte Band ist.
    2) einfach manches nicht ganz stimmig ist
    3) das das Ende zu offen gehalten ist


    Kommentieren0
    30
    Teilen
    Arwen10s avatar
    Arwen10vor 5 Jahren
    Dieses Buch ist mit Vorsicht zu genießen !

    In dem Buch "Das Wiedersehen" sind sechs Jahre vergangen seitdem Nick Jesus begegnet ist. Bei seiner Bekehrung vor sechs Jahren kam Nick sein Leben und der Glaube wie ein Kinderspiel vor. Inzwischen hat er auf vielen Ebenen zu kämpfen. Als Nick eines Nachts auf der Autobahn ohne Sprit stehenbleibt, taucht jemand auf dem Seitenstreifen mit vollem Benzinkanister auf. Es ist Jesus ...

    Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, weil ich den Autor bisher noch nicht gelesen hatte. Zuersteinmal hat der Autor einen sehr eingängigen Schreibstil, das Buch lässt sich wunderbar lesen. Sehr interessant sind die vielfältigen Beobachtungen, die der Autor im Christenleben von Nick an die Oberfläche bringt. Sehr treffend geschildert und das ein oder andere ist bestimmt jedem von uns schon mal über den Weg gelaufen.

    Unterwegs treffen sie noch Larry vor einem Sexshop und setzen sich zu dritt in ein Cafe in einer Raststätte. Die weitere Entwicklung des Gesprächs finde ich bedenklich. Wenn man Gregorys Ausführungen als Jesus glaubt, braucht man nach seiner Bekehrung keine Sorgen mehr zu haben, egal, was man tut, Jesus hat ja schon alles verziehen. Und außerdem kann man ja gar nicht anders als dauernd zu sündigen, weil es in unserer Natur liegt. Regeln und Gesetze gibt es nicht.

    Das hört sich wunderbar an, dass in uns ein Licht bleibt, egal was wir tun. Aber auf der anderen Seite ist es sehr gefährlich. Es wird Leser/Innen geben, die dieses Buch als Wahrheit sehen und sich darauf stützen. Ich möchte jetzt nicht Bibelstellen zitieren, die diesem Buch widersprechen, doch sollte jeder Leser die Aussagen von Jesus in der Bibel mit den Aussagen in diesem Buch vergleichen. Bei einem direkten Vergleich entscheide ich mich für die Bibel und nicht für eine schöne Idee eines Autors. Das mag jetzt vielleicht sehr hart klingen. Wenn es aber hart auf hart kommt, hängt unsere Ewigkeit daran.

    Fazit: Eine tolle Idee mit leider der Bibel widersprechenden Aussagen.

    Kommentare: 1
    11
    Teilen
    LEXIs avatar
    LEXIvor 5 Jahren
    Beeindruckender dritter Band!

    Gleich zu Beginn von David Gregorys drittem Band „Das Wiedersehen“ gibt der Autor in kurzen Sätzen einen kleinen Überblick über die beiden ersten Bücher, was zum besseren Verständnis ein klarer Vorteil ist. Durch diese Zusammenfassung ist die Lektüre der Vorgängerbände nicht zwingend notwendig, und die berührende Geschichte über das erneute Zusammentreffen des Protagonisten Nick mit Jesus erneut ein inspirierendes Abenteuer.

    David Gregory vermittelt tiefe Einsichten und Wahrheiten, konzentriert sich dabei im vorliegenden Buch auf die Frage nach Gottes Liebe und seine Anwesenheit im Menschen. Auf der langen Fahrt durch die Nacht wandeln sich Nicks Verzweiflung, seine Resignation und all seine Schuldgefühle langsam zu vorsichtiger Hoffnung und schließlich zu fester Überzeugung, dass Gottes Spuren in jeder Lebenslage und in jeder Situation zu entdecken sind.

    Ein ergreifendes, stilles Buch, das man zwar aufgrund der geringen Seitenzahl schnell gelesen hat, in das man sich jedoch stundenlang vertiefen kann.

    Kommentieren0
    36
    Teilen
    Sonnenblume1988s avatar
    Sonnenblume1988vor 5 Jahren
    Wiedersehen mit Jesus

    „Wenn Gott nur Liebe hätte, dann könnte er dich heute lieben und morgen nicht mehr. Aber Gott ist Liebe. (…) Er hört niemals auf, dich zu lieben.“

    Nick, Familienvater und Berater, ist unzufrieden mit seinem Leben als Christ. Nach einem Streit begegnet er mitten in seinem Ärger und seinen Schuldgefühlen Jesus, der ihm als menschliche Gestalt bei einer Autopanne hilft. Jesus nimmt sich Zeit für Nick und begleitet ihn auf seiner Fahrt. Zwischen den beiden entwickelt sich ein Gespräch über das Glaubensleben von Nick, Gottes Gebote und die Definition eines „guten Christen“.  Und langsam fängt Nick an zu verstehen, worauf es ankommt.

    David Gregory hat bereits zwei weitere Bücher geschrieben, in denen Jesus als Mensch auf die Erde kommt. Bereits im ersten Buch treffen Jesus und Nick aufeinander, was den Buchtitel „Das Wiedersehen“ erklärt. Das erste Kapitel dieses Buches gibt gut wieder, was damals und in den vergangenen sechs Jahren nach dem Treffen passiert ist.

    Das Buch lässt sich leicht und schnell lesen. Es gibt viele Dialoge. Vor allem gefällt mir der Humor von David Gregory. Manchmal konnte ich nicht mehr aufhören zu lachen. In diesem Buch ist Jesus witzig, erlaubt sich Scherze und ist verständnisvoll. Er macht Nick keine Vorwürfe. Zwischendrin wird das Buch ernster, z.B. als das Gespräch sich um die Schuld von Nick dreht. Doch die Gespräche sind von Liebe geprägt und machen deshalb ebenfalls viel Freude beim Lesen.

    Mich hat das Buch sehr angesprochen. Nach dem Lesen hätte ich am liebsten wieder von vorne angefangen. Eine tolle Umsetzung eines schwierigen Themas. Sehr empfehlenswert.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
    J
    jjohannesvor 5 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Arwen10s avatar
    Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der Brunnen-Verlag stellt drei Leseexemplare des gerade neu erschienenen Romans  "Das Wiedersehen" von David Gregory zur Verfügung.. Vielen Dank an den Verlag für die Unterstützung der Leserunde.







    Zum Inhalt:



    Vor einigen Jahren war Jesus dem Geschäftsmann Nick in einem Restaurant sichtbar als Person begegnet. Danach kam Nick das Leben als Christ wie ein Kinderspiel vor. Aber inzwischen hat er das Gefühl, dass er auf der Stelle tritt. Er fühlt sich in seinem Glauben als Versager.
    Wo war Jesus überhaupt? Ausgebrannt und ohne Hoffnung fährt er nachts auf der Autobahn Richtung Heimat - da ist auch noch der Tank leer! In diesem Augenblick begegnet Jesus ihm erneut und steigt zu ihm in den Transporter. Es folgt eine abenteuerliche Nacht. Sie verändert sein Leben.





    Zum Autor:






    David Gregory


    David Gregory ist Bestsellerautor, u. a. von Die Einladung - Dinner with a Perfect Stranger, Die Reise, u. a. Er lebt im Nordwesten der USA und wird häufig als Vortrags- und Konferenzredner eingeladen. Nach einer zehnjährigen Karriere als Geschäftsmann kehrte er an die Universität zurück und studierte Religion und Kommunikationswissenschaften. Er hat als Unternehmensberater und im Verlagswesen gearbeitet sowie viele Jahre im Bereich der Erwachsenenbildung unterrichtet.



    Bitte bewerbt euch bis zum 28. Februar 24 Uhr hier im Thread und erzählt, warum euch das Buch neugierig macht.

    Bitte Beachten !:
    Am 1.März erfolgt die Gewinnerbekanntgabe. Wer von den Gewinnern sich nach 48 Stunden nicht gemeldet hat, hat leider keinen Anspruch auf den Gewinn, da zeitnah Ersatzgewinner gezogen werden.

    Ich verschicke das Buch selbst, deshalb müssen wir euch darum bitten, im Gewinnfall 1,60 Euro Portokosten zu überweisen. Bitte bewerbt euch nur, wenn ihr dazu bereit seid. Die Bücher werden erst nach der Überweisung des Geldes versendet.

    Im Gewinnfall verpflichten sich die Teilnehmer der Leserunde, innerhalb von ca. vier Wochen zum Austausch in allen Abschnitten sowie zum Schreiben einer Rezension. Diese wird bitte nicht nur bei Lovelybooks, sondern auch auf einer anderen Internetseite (amazon, Verlagshomepage vom Brunnen Verlag…) veröffentlicht.

    Bitte beachtet außerdem, dass es sich um eine christliche Leserunde handelt. Der Glaube an Gott spielt in diesem Buch eine Rolle.

    Ich freue mich sehr auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun.



    Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks