David Grossman Wohin du mich führst

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(17)
(2)
(6)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wohin du mich führst“ von David Grossman

So aufregend hat sich der 16-jährige Assaf seinen Ferienjob nicht vorgestellt: Ein herrenloser Hund zerrt ihn an der Leine hinter sich her quer durch die ganze Stadt Jerusalem. Er soll die Person finden, der das Tier entlaufen ist. Der Hund führt den schüchternen Jungen zu den verschiedensten Personen und Assaf erfährt so nach und nach mehr über die Hundebesitzerin, die 16-jährige Tamar. Assaf ist fasziniert und beunruhigt zugleich. Warum hat Tamar alle Brücken zu ihrem früheren Leben abgebrochen? In welche dunklen Machenschaften ist sie verstrickt? Immer stärker fühlt sich Assaf zu dem Mädchen hingezogen, und längst geht es nicht mehr darum, nur den Hund zurückzubringen. Mit jeder Hürde, die er bei seiner Suche überwinden muss, wachsen Assafs Kraft und Entschlossenheit. Als er Tamar endlich in ihrem Versteck findet, hat er den Mut, ihr zu helfen. Unter großen Anstrengungen und Gefahren gelingt es den beiden, Tamars Bruder Schai zu retten, der in die Abhängigkeit einer skrupellosen kriminellen Bande geraten ist.

Ein Roman, der von der ersten bis zur letzten Seite fesselt und das Leben in all seinen Facetten und Beziehungen darstellt.

— Tamar_

so viel Inhalt, vielleicht ein bisschen zu viel, trotzdem eines meiner Lieblingsbücher

— downwind

Stöbern in Jugendbücher

Let's disco

Ein schönes, aktuelles Jugendbuch, das kleine Botschaften vermittelt.

Diana182

Moon Chosen

Eine gewaltige Welt, die mir nicht immer gefallen hat!

Buchfreundin70

Illuminae

Unterhaltsam - ja! Wird dem Hype trotzdem nicht gerecht...

Liebeslenchen

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Nach Anfangsschwierigkeiten entkam ich dem Sog einfach nicht mehr und habe es verschlungen!

Booknerdsbykerstin

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

Die Liebesgeschichte hat mir die Geschichte leider etwas verdorben

weinlachgummi

Wolkenschloss

Humorvoller Teenie-Roman mit winterlich-weihnachtlichem Setting. Romantisch und krimihaft spannend!

Smilla507

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Perfekt

    Wohin du mich führst

    lovelygirl

    14. June 2013 um 11:09

    Eines der besten Bücher die ich je gelesen habe und definitv eins meiner Lieblingsbücher, die ich auch öfter zur Hand nehme. Obwohl man sich selbst nicht in den Schauplatz in dem es spielt hineindenken kann, macht es David Grossman möglich, sich in die beiden Hauptpersonen hineinzuversetzen. Man rennt, man singt, man fühlt mit ihnen. Ein sehr gelungener Jugendroman, der für jedes Alter und jede Umgebung optimal ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Wohin du mich führst" von David Grossman

    Wohin du mich führst

    gina_

    07. May 2012 um 18:36

    Ein unglaublich wunderbares, erschütterndes und spannendes Buch! Die Sprache von David Grossmann hat mir schlaflose Nächte bereitet, da ich das Buch nach wenigen Seiten nicht mehr aus der Hand legen konnte. Unverblümt, gewaltig und an manchen Stellen beinahe den Atem nehmend erzählt der Autor über die Macken, die tiefen Abgründe des Lebens, die Freundschaft, die Suche nach Liebe und Anerkennung und der Notwendigkeit, jemanden zu haben, dem man voll und ganz vertrauen kann.

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Labyrinth der Träumenden Bücher" von Walter Moers

    Das Labyrinth der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Wir alle hier lieben Bücher, so viel ist klar, oder? Und was gibt es schöneres für einen richtigen Bücherwurm, als ganze Städte und Labyrinthe voller Bücher? Da verläuft man sich doch gern eine Zeit lang oder auch länger ;-) Viele hier können den Erscheinungstermin der Fortsetzung zu "Die Stadt der Träumenden Bücher" schon kaum noch erwarten. Und jetzt ist die Wartezeit auch fast vorbei - am 5. Oktober erscheint endlich "Das Labyrinth der Träumenden Bücher" und damit ein neuer märchenhafter Roman von Walter Moers, voller ausgefallener Ideen und mit einer fabelhaften Geschichte um die Welt der Bücher. Mit dabei natürlich: das fantatische Zamonien, der schriftstellernde Lindwurm Hildegunst von Mythenmetz und natürlich viele viele Bücher...! Klar, dass wir zu diesem Buch unseren Buchclub im Oktober starten müssen! Wir freuen uns, wenn viele von euch dabei sind & Lust haben von Walter Moers' erneut auf eine Reise in die Welt der Bücher mitgenommen zu werden. *** Hier erstmal mehr zum Inhalt *** Über zweihundert Jahre ist es her, seit Buchhaim, die Stadt der Träumenden Bücher, von einem verheerenden Feuersturm zerstört worden ist. Der Augenzeuge dieser Katastrophe, Hildegunst von Mythenmetz, ist inzwischen zum größten Schriftsteller Zamoniens avanciert und erholt sich auf der Lindwurmfeste von seinem monumentalen Erfolg. Er gefällt sich im täglichen Belobhudeltwerden, als ihn eine verstörende Botschaft erreicht, die seinem Dasein endlich wieder einen Sinn gibt. Verlockt durch einen rätselhaften Brief kehrt Hildegunst von Mythenmetz nach Buchhaim zurück. Die prächtig wiederaufgebaute Stadt ist erneut zur pulsierenden Metropole der Literatur und zum Mekka des Buchhandels geworden und wird durchströmt von Buchverrückten aller Art. Dem Rätsel auf der Spur gerät Mythenmetz, kaum hat er die Stadt betreten, in ihren abenteuerlichen Sog. Er begegnet alten Freunden wie der Schreckse Inazea Anazazi, den Buchlingen Ojahnn Golgo van Fontheweg, Dölerich Hirnfidler und Gofid Letterkerl, dem Eydeeten Hachmed Ben Kibitzer, aber auch neuen Bewohnern, Phänomenen und Wundern der Stadt, wie den mysteriösen Biblionauten, den obskuren Puppetisten und der jüngsten Attraktion Buchhaims, dem »Unsichtbaren Theater«. Dabei verirrt sich Mythenmetz immer tiefer im »Labyrinth der Träumenden Bücher«, das geheimnisvoll und unsichtbar die Geschicke Buchhaims zu bestimmen scheint. Bis er schließlich in einen unaufhaltsamen Strudel von Ereignissen gerät, der alle Abenteuer, die er je zu bestehen hatte, in jeder Hinsicht übertrifft. Auch ein Blick auf die offizielle Seite zum Buch lohnt sich: http://www.zamonien.de/ ************************************************************************************ Unter allen, die uns in ihrer Anmeldung zum Buchclub, verraten, was für sie das magische an Büchern ist und welches Buch sie wirklich zum träumen gebracht hat, verlosen wir 10 Exemplare von "Das Labyrinth der Träumenden Bücher" für die Teilnahme an der Leserunde hier. Mitmachen könnt ihr bis einschließlich 03.10.2011 Ich wünsche eine traumhafte Lesestunden! ************************************ Die 10 Gewinner sind: Dubhe, sunlight, rallus, Micky, Lilabella, Lesebienchen, Ennilain, Babscha, Caro88, jessi88

    Mehr
    • 316
  • Rezension zu "Wohin du mich führst" von David Grossman

    Wohin du mich führst

    thiefladyXmysteriousKatha

    22. November 2010 um 19:21

    "Meine Geliebte, alle Nomaden habe ich schon gefragt." In diesem Buchvon David Grossman geht es um den 16-Jahre alten Assaf, der in Israel lebt. Seine Eltern sind in Amerika um seine Schwester zu besuchen, welche dort studiert und deswegen ist er alleine zuHause. Er hat auch einen ferienjob bekommen und arbeitet bei der Stadtverwaltung. Dies kommt ihm ganz Recht, denn so muss er nicht immer mit der nervigen Dafi, rumhängen, mit welcher sein bester Kumpel ihn verkuppeln will. Eines tages bringt sein Chef ihm einen Hund und einen zettel. Sein Auftrag : Den Streuner seinem Besitzer wiederbringen. Assaf folgt also nun dem Hund durch die ganze Stadt. Er führt ihn an ein haus, wo eine alte Dame lebt , namens Theodora. Von dieser frau erfährt er, dass die Hündin Dinka einerm Mädchen gehört, dass tamar heißt und mit Theodora befreundet ist. Seit kurzem ist sie verschwunden und keiner weiß wo sie ist. Assaf soll sich nun aufmachen und sie finden. Er läuft weiter durch die Stadt und begenet den verschiedensten Leuten, die ihn zu Tamar führen sollen. Bei dieser läuft es anfangs nicht sehr rosig. sie plant ihren Bruder aus den Fängen eines Straßenmusikerhändlers zu befreien um mit ihm einen Drogenentzug durchzuführen. Sie hat alles geplant, monatelang Vorräte gesammelt doch an ihn heran kommt sie nur wenn sie selbst Teil der bande von Pessach dem händler wird. Dies ist nicht so leicht und noch schwerer wieder von ihm wegzukommen. Wird Tamar ihren Bruder retten? Wird Assaf sie finden? Was wird aus Dinka? ________________________________________ Meinung Ein seltsames Buch. Wirklich sehr seltsam. Zuerst dachte ich es handelt sich um eine richtige Liebesgeschichte, denn ich kannte unter anderem nur den oben aufgeführten zitat und von anderen wurde mir gesagt es sei eine romantische Liebesgeschichte. Dem ist (leider, wie man es sieht) nicht so, Tamar und Assaf entwickeln zwar eine gewisse Zuneigung für einander aber meiner Meinung nach kann man nicht von Liebe sprechen. Die Bezeichnung Thriller, welche im Buch drin steht trifft es schon besser. Denn viele geschehnisse sind kriminell und hochgefährlich. Die Thematik des Buches fand ich sehr gut. Es erzählt über Familienzusammenhalt, Freundschaft und der Gefahr von Drogen. Was mich aber dazu bewegte Abzüge zu geben ist zum einen David grossmans Schreibstil. Meiner Meinung nach ist die Geschichte zu langatmig und etwas schwerfällig. Außerdem ist sie sehr kompliziert verstrickt, dass ich bis jetzt noch nicht alle Zusammenhänge verstehe. Auch die Spannung lässt oft zuwünschen übrig. Deswegen nur 3 Sterne für "Wohin du mich führst".

    Mehr
  • Rezension zu "Wohin du mich führst" von David Grossman

    Wohin du mich führst

    Ann91

    05. June 2010 um 15:04

    Während der Sommerferien, die seine Eltern in den USA verbringen, arbeitet Assaf in der Stadtverwaltung Jerusalems. Doch was so harmlos anfängt, entpuppt sich schnell als das größte Abenteuer, das Assaf je erlebt hat. Er soll einen entlaufenen Hund seinem Besitzer zurückbringen, doch das ist keineswegs einfach. Denn auf seiner Suche trifft Assaf viele Leute, die zwar alle die Besitzerin kennen, aber ihm keine näheren Auskünfte geben. Und so stellt Assaf selbst weitere Nachforschungen an und kommt der Unbekannte mit jedem Schritt näher.... Parallel dazu wird die Geschichte der Besitzerin erzählt, die nicht weniger furios ist. Ein wunderbarer Roman über Freundschaft und Geschwisterliebe. Besonders die abwechselnden Erzählperspektiven verleihen dem Roman viel Spannung und Tempo. Mit jeder Seite, die man liest lüftet sich das Geheimnis um die Unbekannte ein bisschen mehr, bis sich einem am Ende des Romans die ganze Geschichte entfaltet. Unbedingt lesen!

    Mehr
  • Rezension zu "Wohin du mich führst" von David Grossman

    Wohin du mich führst

    nycea

    26. November 2007 um 14:18

    wunderbar

  • Rezension zu "Wohin du mich führst" von David Grossman

    Wohin du mich führst

    Kringel

    17. May 2007 um 14:50

    Assaf soll den Besitzer eines Hundes finden. Die gängige Methode bei der Stadtverwaltung, in der er diesen Sommer einen Ferienjob hat, ist, das man dem Hund ein Seil um den Hals bindet und dann immer hinterher - bis man den Besitzer gefunden hat um eine Strafgebühr einzutreiben. Also folgt Assaf dem Hund - der Hündin, wie er später feststellt - und sie führt in all jene Orte, wo auch ihre Besitzerin immer mit ihr war. Nach und Nach erfährt er immer mehr über diese Tamar, die im Moment auf der Flucht und auf der Suche ist um jemanden zu retten, und Assaf beschließt sie zu finden, mit allen mitteln. Das ist ein wunderschönes Buch voller Geschichten mit zwei tollen Haupt- und fast noch tolleren Nebenfiguren...wer Zickzackkind gut fand wird hier begeistert sein!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks