Wohin du mich führst

von David Grossman 
4,3 Sterne bei27 Bewertungen
Wohin du mich führst
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

ioreths avatar

Eine Kitsch-Geschichte erwartet und ziemlich harte Straßen- und Drogengeschichten gefunden. Aber das Ende wirkt leider etwas unglaubwürdig.

Tamar_s avatar

Ein Roman, der von der ersten bis zur letzten Seite fesselt und das Leben in all seinen Facetten und Beziehungen darstellt.

Alle 27 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wohin du mich führst"

So aufregend hat sich der 16-jährige Assaf seinen Ferienjob nicht vorgestellt: Ein herrenloser Hund zerrt ihn an der Leine hinter sich her quer durch die ganze Stadt Jerusalem. Er soll die Person finden, der das Tier entlaufen ist.

Der Hund führt den schüchternen Jungen zu den verschiedensten Personen und Assaf erfährt so nach und nach mehr über die Hundebesitzerin, die 16-jährige Tamar. Assaf ist fasziniert und beunruhigt zugleich. Warum hat Tamar alle Brücken zu ihrem früheren Leben abgebrochen? In welche dunklen Machenschaften ist sie verstrickt? Immer stärker fühlt sich Assaf zu dem Mädchen hingezogen, und längst geht es nicht mehr darum, nur den Hund zurückzubringen.

Mit jeder Hürde, die er bei seiner Suche überwinden muss, wachsen Assafs Kraft und Entschlossenheit. Als er Tamar endlich in ihrem Versteck findet, hat er den Mut, ihr zu helfen. Unter großen Anstrengungen und Gefahren gelingt es den beiden, Tamars Bruder Schai zu retten, der in die Abhängigkeit einer skrupellosen kriminellen Bande geraten ist.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423621380
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:448 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:01.06.2003

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne17
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    lovelygirls avatar
    lovelygirlvor 5 Jahren
    Perfekt

    Eines der besten Bücher die ich je gelesen habe und definitv eins meiner Lieblingsbücher, die ich auch öfter zur Hand nehme. Obwohl man sich selbst nicht in den Schauplatz in dem es spielt hineindenken kann, macht es David Grossman möglich, sich in die beiden Hauptpersonen hineinzuversetzen. Man rennt, man singt, man fühlt mit ihnen. Ein sehr gelungener Jugendroman, der für jedes Alter und jede Umgebung optimal ist.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    G
    gina_vor 6 Jahren
    Rezension zu "Wohin du mich führst" von David Grossman

    Ein unglaublich wunderbares, erschütterndes und spannendes Buch! Die Sprache von David Grossmann hat mir schlaflose Nächte bereitet, da ich das Buch nach wenigen Seiten nicht mehr aus der Hand legen konnte. Unverblümt, gewaltig und an manchen Stellen beinahe den Atem nehmend erzählt der Autor über die Macken, die tiefen Abgründe des Lebens, die Freundschaft, die Suche nach Liebe und Anerkennung und der Notwendigkeit, jemanden zu haben, dem man voll und ganz vertrauen kann.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    thiefladyXmysteriousKathas avatar
    thiefladyXmysteriousKathavor 8 Jahren
    Rezension zu "Wohin du mich führst" von David Grossman

    "Meine Geliebte, alle Nomaden habe ich schon gefragt."
    In diesem Buchvon David Grossman geht es um den 16-Jahre alten Assaf, der in Israel lebt. Seine Eltern sind in Amerika um seine Schwester zu besuchen, welche dort studiert und deswegen ist er alleine zuHause. Er hat auch einen ferienjob bekommen und arbeitet bei der Stadtverwaltung. Dies kommt ihm ganz Recht, denn so muss er nicht immer mit der nervigen Dafi, rumhängen, mit welcher sein bester Kumpel ihn verkuppeln will. Eines tages bringt sein Chef ihm einen Hund und einen zettel. Sein Auftrag : Den Streuner seinem Besitzer wiederbringen. Assaf folgt also nun dem Hund durch die ganze Stadt. Er führt ihn an ein haus, wo eine alte Dame lebt , namens Theodora. Von dieser frau erfährt er, dass die Hündin Dinka einerm Mädchen gehört, dass tamar heißt und mit Theodora befreundet ist. Seit kurzem ist sie verschwunden und keiner weiß wo sie ist. Assaf soll sich nun aufmachen und sie finden. Er läuft weiter durch die Stadt und begenet den verschiedensten Leuten, die ihn zu Tamar führen sollen. Bei dieser läuft es anfangs nicht sehr rosig. sie plant ihren Bruder aus den Fängen eines Straßenmusikerhändlers zu befreien um mit ihm einen Drogenentzug durchzuführen. Sie hat alles geplant, monatelang Vorräte gesammelt doch an ihn heran kommt sie nur wenn sie selbst Teil der bande von Pessach dem händler wird. Dies ist nicht so leicht und noch schwerer wieder von ihm wegzukommen. Wird Tamar ihren Bruder retten? Wird Assaf sie finden? Was wird aus Dinka?
    ________________________________________
    Meinung
    Ein seltsames Buch. Wirklich sehr seltsam. Zuerst dachte ich es handelt sich um eine richtige Liebesgeschichte, denn ich kannte unter anderem nur den oben aufgeführten zitat und von anderen wurde mir gesagt es sei eine romantische Liebesgeschichte. Dem ist (leider, wie man es sieht) nicht so, Tamar und Assaf entwickeln zwar eine gewisse Zuneigung für einander aber meiner Meinung nach kann man nicht von Liebe sprechen. Die Bezeichnung Thriller, welche im Buch drin steht trifft es schon besser. Denn viele geschehnisse sind kriminell und hochgefährlich. Die Thematik des Buches fand ich sehr gut. Es erzählt über Familienzusammenhalt, Freundschaft und der Gefahr von Drogen. Was mich aber dazu bewegte Abzüge zu geben ist zum einen David grossmans Schreibstil. Meiner Meinung nach ist die Geschichte zu langatmig und etwas schwerfällig. Außerdem ist sie sehr kompliziert verstrickt, dass ich bis jetzt noch nicht alle Zusammenhänge verstehe. Auch die Spannung lässt oft zuwünschen übrig. Deswegen nur 3 Sterne für "Wohin du mich führst".

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    Ann91s avatar
    Ann91vor 8 Jahren
    Rezension zu "Wohin du mich führst" von David Grossman

    Während der Sommerferien, die seine Eltern in den USA verbringen, arbeitet Assaf in der Stadtverwaltung Jerusalems. Doch was so harmlos anfängt, entpuppt sich schnell als das größte Abenteuer, das Assaf je erlebt hat. Er soll einen entlaufenen Hund seinem Besitzer zurückbringen, doch das ist keineswegs einfach. Denn auf seiner Suche trifft Assaf viele Leute, die zwar alle die Besitzerin kennen, aber ihm keine näheren Auskünfte geben. Und so stellt Assaf selbst weitere Nachforschungen an und kommt der Unbekannte mit jedem Schritt näher.... Parallel dazu wird die Geschichte der Besitzerin erzählt, die nicht weniger furios ist.
    Ein wunderbarer Roman über Freundschaft und Geschwisterliebe.
    Besonders die abwechselnden Erzählperspektiven verleihen dem Roman viel Spannung und Tempo. Mit jeder Seite, die man liest lüftet sich das Geheimnis um die Unbekannte ein bisschen mehr, bis sich einem am Ende des Romans die ganze Geschichte entfaltet.
    Unbedingt lesen!

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    N
    nyceavor 11 Jahren
    Rezension zu "Wohin du mich führst" von David Grossman

    wunderbar

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Kringels avatar
    Kringelvor 11 Jahren
    Rezension zu "Wohin du mich führst" von David Grossman

    Assaf soll den Besitzer eines Hundes finden. Die gängige Methode bei der Stadtverwaltung, in der er diesen Sommer einen Ferienjob hat, ist, das man dem Hund ein Seil um den Hals bindet und dann immer hinterher - bis man den Besitzer gefunden hat um eine Strafgebühr einzutreiben. Also folgt Assaf dem Hund - der Hündin, wie er später feststellt - und sie führt in all jene Orte, wo auch ihre Besitzerin immer mit ihr war. Nach und Nach erfährt er immer mehr über diese Tamar, die im Moment auf der Flucht und auf der Suche ist um jemanden zu retten, und Assaf beschließt sie zu finden, mit allen mitteln. Das ist ein wunderschönes Buch voller Geschichten mit zwei tollen Haupt- und fast noch tolleren Nebenfiguren...wer Zickzackkind gut fand wird hier begeistert sein!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    ioreths avatar
    iorethvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Eine Kitsch-Geschichte erwartet und ziemlich harte Straßen- und Drogengeschichten gefunden. Aber das Ende wirkt leider etwas unglaubwürdig.
    Kommentieren0
    Tamar_s avatar
    Tamar_vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Roman, der von der ersten bis zur letzten Seite fesselt und das Leben in all seinen Facetten und Beziehungen darstellt.
    Kommentieren0
    D
    downwindvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: so viel Inhalt, vielleicht ein bisschen zu viel, trotzdem eines meiner Lieblingsbücher
    C
    curly23

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks