David Guterson

 3,9 Sterne bei 405 Bewertungen
Autor von Schnee, der auf Zedern fällt, Östlich der Berge und weiteren Büchern.
Autorenbild von David Guterson (© www.guntergluecklkich.com / Hoffman und Campe Verlag)

Lebenslauf

David Guterson lebt mit seiner Frau und seinen Kindern auf Bainbridge Island im Puget Sound westlich von Seattle. Sein erster Roman Schnee, der auf Zedern fällt, für den er den Pen/Faulkner-Award erhielt, machte ihn weltberühmt. Zuletzt erschienen seine Romane Ed King (2012) und Der Andere (2013) sowie der Erzählband Zwischen Menschen (2013).

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von David Guterson

Cover des Buches Schnee, der auf Zedern fällt (ISBN: 9783455651430)

Schnee, der auf Zedern fällt

 (249)
Erschienen am 18.11.2016
Cover des Buches Östlich der Berge (ISBN: 9783423145084)

Östlich der Berge

 (30)
Erschienen am 22.07.2016
Cover des Buches Unsere Liebe Frau vom Wald (ISBN: 9783442734795)

Unsere Liebe Frau vom Wald

 (27)
Erschienen am 06.06.2006
Cover des Buches Ed King (ISBN: 9783423142830)

Ed King

 (25)
Erschienen am 01.01.2014
Cover des Buches Das Land vor uns, das Land hinter uns (ISBN: 9783455650389)

Das Land vor uns, das Land hinter uns

 (19)
Erschienen am 13.06.2015
Cover des Buches Der Andere (ISBN: 9783423143981)

Der Andere

 (16)
Erschienen am 01.04.2015
Cover des Buches Zwischen Menschen (ISBN: 9783455404814)

Zwischen Menschen

 (4)
Erschienen am 16.04.2014

Neue Rezensionen zu David Guterson

Cover des Buches Schnee, der auf Zedern fällt (ISBN: 9783455651430)
B

Rezension zu "Schnee, der auf Zedern fällt" von David Guterson

Ein Krimi der besonderen Art
be_bookishvor einem Monat

Nachdem ich den Einband sowie den Klapptext gelesen hatte, dachte ich zunächst: Oh, ein klassischer Krimi. In der Hauptrolle: Ein Inselreporter, der sich berufen fühlt, den Mord aufzuklären. Ich war ehrlich gesagt nicht sonderlich neugierig, da es jedoch ein Geschenk von einem mir geliebten Menschen war, wollte ich dem Buch gerne eine Chance geben und begann es zu lesen.

Die Handlung lässt sich grob zusammenfassen. Ein Mordprozess auf einer Insel im tiefsten Winter, mit einem aus einer japanischen Einwandererfamilie stammenden jungen Mann als Angeklagten und einem Inselbewohner als Mordopfer. Im Zentrum steht die Aufklärung des Mordes, jedoch ist die Art und Weise der Erzählung und Mordaufklärung kein bisschen mit einem „Klassischen Krimi“ zu vergleichen. Im Gegenteil.

Direkt zu Beginn des Buches wird der Leser in den beginnenden Mordprozess eingeführt. Der Mordprozess endet mit dem Ende des Buches. Insgesamt ist die Handlung sehr schlüssig und verständlich ausgedrückt. Der Inhalt wirkt für die Zeit, in der der Roman spielt, passend.

Der Autor hat ein unbeschreibliches Talent dafür, die einzelnen Charaktere bildhaft zu beschreiben. Insgesamt sind sehr viele Charaktere Bestandteil der Handlung, jedoch braucht man als Leser nicht in Panik geraten, dass man sich diese alle merken muss. Die Personen mit Relevanz für die Handlung werden eindeutig hervorgehen. Am Besten gelungen ist der Charakter des Pflichtverteidigers, man sieht ihn ganz eindeutig vor sich, wie er durch den Gerichtssaal schreitet und seinen Job erledigt.

Insgesamt sind alle Charaktere glaubwürdig erschaffen. Ihre Handlungen sind jeweils sehr gut nachvollziehbar.

Die Geschichte wird aus der allwissenden Erzählperspektive geschildert. Die Charaktere, welche hierbei im Zentrum der Handlung stehen, werden in verschiedener Reihenfolge beschrieben. Auch zur Vergangenheit der einzelnen Personen kann man viel erfahren. Dies hat natürlich auch unmittelbar Relevanz für die weitere Handlung.

Zudem sind diverse Begriffe aus dem Fischer-Jargon verwendet. Hierfür findet der interessierte Leser am Ende des Buches ein kurzes Glossar zur Lachsfischerei. Dies ist jedoch für den Handlungsverlauf eher zweitrangig.

Wie bereits erwähnt, sind die Charaktere insgesamt sehr gut beschrieben. Zudem hat der Autor auch ein Talent, ohne aufdringlich zu wirken, Szenen und Orte der Handlung vor dem geistigen Auge zu erschaffen. Man verschlingt Zeile für Zeile des Buches, fühlt die Kälte des draußen umherwehenden Schnees und die trockene Hitze der Heizkörper im Verhandlungssaal. Sprachlich eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe.

Abschließend lässt sich sagen, dass es sich um einen wirklich schönen Kriminalroman handelt, der nichts mit einem stereotypischen Ermittler bzw. Tatverdächtigen bzw. Mordopfer zu tun hat. Meine Erwartungen waren zu Beginn eher gedämpft, jedoch wurde ich schnell eines Besseren belehrt. Der Autor schafft es durch sprachliche Raffinesse, die Gegenwart und Vergangenheit der für die Handlung relevanten Charaktere gleichermaßen interessant zu gestalten.

Das Buch würde ich auf jeden Fall weiterempfehlen, für alle, die sich nach einem spannenden, aber nicht nervenaufreibenden, bildhaften Roman sehnen. Insbesondere für kalte Tage im Winter geeignet.

Auch würde ich es als Buch klassifizieren, dass man auf jeden Fall ein zweites Mal in seinem Leben lesen wird. 

Cover des Buches Schnee, der auf Zedern fällt (ISBN: 9783455651430)
Dini94s avatar

Rezension zu "Schnee, der auf Zedern fällt" von David Guterson

Mord, Kultur und Liebe
Dini94vor 4 Jahren

Zu Beginn des Buches befindet sich der Leser in einer Gerichtsverhandlung. Der japanischstämmige Amerikaner Kabou Minamoto wird wegen Mordes an einen amerikanischen Bürger angeklagt. Der Einzige der ihm eventuell helfen könnte, wäre der einarmiger Journalist namens Ishmael Chamber. Dieser jedoch befindet sich in Zwiespalt, denn seine Jugendliebe ist jetzt Kabou´s Frau.

Der Klapptext deutet auf eine spannende Geschichte, jedoch wird der Leser sehr oft in die Vergangenheit zurück versetzt. Der Autor versucht mit den vielen Rücksprüngen, die damalige angespannte Situation zwischen Amerikaner und japanischstämmigen Amerikaner darzustellen.

Das Gerichtsverfahren und die Mordaufklärung sind eher nebensächlich. Der Mordvorgang klärt sich auf die restlichen 100 Seiten. Tut mir Leid für den Spoiler. 

Ja, es ist ein historischer Roman und ja, die Grundidee ist gelungen aber der Inhalt könnte etwas anders verpackt bzw. erzählt werden. Wem langwierige Lebensgeschichten gefallen, wird dieses Buch mögen.

Cover des Buches Schnee, der auf Zedern fällt (ISBN: 9783455651430)
buchjunkies avatar

Rezension zu "Schnee, der auf Zedern fällt" von David Guterson

Schnee, der auf Zedern fällt
buchjunkievor 6 Jahren

Schnee , der auf Zedern fällt von David Guterson

Die Geschichte spielt Mitte der fünfziger Jahre auf San Piedro, einer kleinen Insel an der Nordwestküste der USA. Der Krieg ist erst seit ein paar Jahren vorbei und das Verhältnis zu den japanisch stämmigen Bewohnern der Insel ist noch immer von Misstrauen und Vorurteilen geprägt.
Der Lachsfischer Kabuo Myiamoto wird angeklagt, seinen Kollegen Carl Heine ermordet zu haben. Es gibt keine Zeugen, aber Indizien und ein Motiv.
Während ein Schneesturm auf der Insel tobt und Zeugen, Geschworene, die Anwälte und den Richter im Klammergriff der Kälte hält,  versucht Ishmael Chambers, der Redakteur der Zeitung, zu den Hintergründen des Verbrechens durchzudringen. Dabei wird er immer stärker mit seiner Vergangenheit konfrontiert, denn Kabuo und Carl waren vor dem Krieg befreundet und Hatsue, die Frau des Angeklagten war seine Jugendliebe.

Der Roman beginnt wie ein Krimi, doch schon bald wird erkennbar , dass das Buch mehr zu bieten hat.
Es ist eine Geschichte über Freundschaft und Liebe, über Krieg und was er aus Menschen macht.
Es ist ein sehr spannender Roman, der dennoch eine ruhige , fast poetische Erzählweise beibehält.
Sehr mitreissend fand ich die Gerichtsverhandlungen mit den verschiedenen Zeugenaussagen  und die Rückblicke einzelner Personen, durch die die Geschieht Stück für Stück zusammengeführt wird.
Mir hat dieser großartige Roman sehr gut gefallen und er klingt noch ein bisschen nach! 
Sehr empfehlenswert!

Gespräche aus der Community

Hallo Leute!
Mein Blog hat die 100-Follower-Marke geknackt und das nutze ich als Anlass, um 2 Bücher zu verschenken!
Folgt dem Link und ihr könnt teilnehmen. :) Ich würde mich freuen, wenn der ein oder andere mitmachen würde!

https://lalapeja.wordpress.com/2015/09/25/gewinnspiel-danke-fuer-100-follower-3-geblubber/
0 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

David Guterson wurde am 04. Mai 1956 in Seattle (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Community-Statistik

in 589 Bibliotheken

auf 25 Merkzettel

von 5 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks