David Guterson Ed King

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(10)
(5)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ed King“ von David Guterson

Walter Cousins, Mitte dreißig, Vater von zwei Kindern und von Beruf Versicherungsmathematiker, begeht – seiner Ansicht nach – den größten Fehler seines Lebens: Er beginnt eine Affäre mit der blutjungen Diana, Au-pair aus England. Von da ab beginnt, was die einen Schicksal nennen und andere in Kurven errechnen – das Leben mit seinen Wechselfällen. Ed King heißt der uneheliche Sohn aus dieser kurzlebigen Affäre, ein technikinteressiertes Mathematikgenie, das sich anschickt, das Internet zu erobern. Ed King, Ikone des amerikanischen Traums und Ödipus des einundzwanzigsten Jahrhunderts.

Ein interessanter Einblick in das Leben in den USA. Es hat seine Längen, lohnt sich aber trotzdem für Liebhaber amerikanischer Erzähler.

— Tree_Trunks

Ein interessanter Einblick in das Leben in den USA. Es hat seine Längen, lohnt sich aber trotzdem für Liebhaber amerikanischer Erzähler.

— Tree_Trunks

Absolut enttäuscht. Flüssig geschrieben. Daher die zwei Sterne. Allerdings sehr ordinär für meinen Geschmack. Zu viel unnötige Details.

— sevda

Stöbern in Romane

Die Lieben der Melody Shee

Archaisch, erschreckende Realität, beeindruckender Roman über das Irland der Traveller!

Angie*

Für immer ist die längste Zeit

Ein wunderbares Buch

Rosebud

Wie man die Zeit anhält

Ein besonderes Buch, das man lesen sollte

Love2Play

Die geliehene Schuld

Spannende Mischung aus Roman und historischen Fakten

brauneye29

Sterne über dem Meer

wunderschöne Geschichte über drei starke Frauen, in unterschiedlichen Welten

janaka

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Guterson, David - Ed King

    Ed King

    Emili

    02. November 2013 um 09:22

    Kurzbeschreibung: (Quelle: Buchcover/Verlag) Walter Cousins, der als Versicherungsmathematiker davon lebt, Risiken zu berechnen, geht das größte Risiko seines Lebens ein, als er sich von Diane, dem minderjährigen Au-Pair der Familie, verführen lässt. Schwanger geworden, erpresst sie Walter und setzt das Kind aus, bevor sie ihr Glück als Callgirl in Portland versucht. Ihr Baby wird von einem kinderlosen wohlhabenden Ehepaar adoptiert und Ed King genannt, er ist hochbegabt und hat alle Möglichkeiten, seinen amerikanischen Traum zu verwirklichen. Derweil hat Diane reich geheiratet, sich wieder scheiden lassen und beginnt eine neue Existenz als Drogendealerin - es sind die wilden und harten achtziger Jahre. Ihre und Eds Wege kreuzen sich Jahre später, als Ed sich anschickt, mit dem Internet die Welt zu erobern: Er ist der "King of Search", Gründer der weltweit größten Suchmaschine im Netz, und lebt sein schnelles Erfolgsleben auf ein Schicksal zu, das außerhalb seiner Macht steht. Meine Meinung: Es freut mich, dass ich auf dieses Buch aufmerksam wurde, sonst wäre mir womöglich ein lesenswerter Roman entgangen. Der Erzählstil des Autors hat mich an John Irving denken lassen, was ein absolutes Kompliment ist. Auf dem Buchumschlag ist ein Zitat von USA Today zu finden: "Einer unserer wichtigsten Autoren - Guterson hat ein ganz erstaunliches Talent in der Beschreibung seiner Figuren und Orte, die sich dem Leser ins Gedächtnis brennen". - und auch wenn solche Lobpreisungen oft etwas übertrieben klingen, diesmal stimmt es hundertprozentig. Ein großartiger Erzähler. Großartiges Buch von einer enormen erzählerischen Kraft. Intensiv, eindringlich und emotional ansprechend.

    Mehr
  • Hohe Intensität und ganz viel Stoff!

    Ed King

    Callso

    Hoppla, ein prallgefülltes Werk mit viel, viel Handlung. Mein erster Roman von David Guterson war sehr vielverprechend.. Scheinbar einzelne Erzählstücke von verschiedenen Personen greifen ineinander. Da ist der verheiratete und gutbürgerliche Walter, er beginnt eine kurze Affäre mit dem eigenen, minderjährigen Au-Pair-Mädchen. Da ist Diane, die aus einfachen Verhältnissen immer wieder den Sprung in die High-Society schafft. Und da ist Hauptperson Ed King, der als Adoptivkind durch bestechende Intelligenz besticht. Zwischendrin lebt das Buch von Liebe, Mord, Betrügerein, Flucht, Drogendeals und vielen anderen Anekdoten, die überwiegend in den 60er Jahren der USA spielen. Eine hohe Handlungsdichte, viel Spannung und beste Unterhaltung. Nur ganz manchmal verfängt sich das Buch in Details, die zu umfangreich und zu lang beschrieben werden. Gleichfalls ein Werk, dass duch die hohe Intensität und Komplexität besticht. Auf gut 380 Seiten bekommt schnell und komprimiert jede Menge Stoff und jede Menge Inhalt geliefert. Natürlich ist der Zufall sehr ausgeprägt, natürlich ist das Thema Inzest mit Vorsicht zu genießen. Bis auf wenige Passagen bietet das Buch ob der hohen Bandbreite aber hervorragende Unterhaltung. Ich bin auf weitere Werke des Autors gespannt. 

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Ed King" von David Guterson

    Ed King

    murmel

    12. July 2012 um 22:24

    Die USA in den 60er Jahre. Diane kommt als Au-Pair in die Familie von Walter Cousins. Er, der mittelalte Familienvater, geht eine kurzzeitige Affäre mit dem englischen Mädchen ein, bis seine Frau, eingewiesen mit Erschöpfung in die örtliche Klapse, zurückkehrt. Diane wird schwanger, sie beschließen das Kind zur Adoption freizugeben. Im letzten Moment flüchtet Diane jedoch und behauptet, den gemeinsamen Sohn allein aufziehen zu wollen und erpresst sich somit monatliches Schweigegeld von Walter. Das Kind legt sie letztendlich in einem noblen Vorort Portlands vor einer Hautür ab, verschwindet und macht sich, einige Zeit lang, mit den "Alimenten" ein nettes Leben. Der Junge, "Baby Doe" wird unterdessen von den Kings adoptiert, die ihm den Namen Edward geben. Von hier an werden die Lebenswege von Diane, Walter und Ed erzählt. Man erfährt so ziemlich alles über ihre Unfälle, Betrügereien, Glück, Drogen, Intelligenz, Liebe, Durcheinader, Lügen, Schullaufbahn, einfach alles. Bis es eines Tages zu einer Begegnung kommt, deren Auflösung niemand aller Beteiligten geahnt hat... Das Buch ist flüssig geschrieben, Seite um Seite habe ich umgeblättert, nach drei Tagen hatte ich es bereits durch. David Guterson hat einen großartigen Roman geschrieben, der seinen Bogen weit um 50 Jahre amerikanischer Geschichte und noch weiter spannt. Teilweise traurig, zynisch, lustig. Am Ende allerdings bitterböse. Ein richtig gutes Buch, am Ende mit kurzen Schwachstellen, aber diese seien der Logik der Geschichte verziehen. Empfehlenswert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks